Jump to content
zooplus.de
Leseratte

Eigenbau :)

Empfohlene Beiträge

Leseratte

Hallo liebe Rattenfreunde,

 

ich will mir Anfang nächsten Jahres 2 Ratten zulegen und wollt mir auch nen' hübschen Eigenbau zusammenbasteln, damit ich die Ratten schön beobachten kann und vorallem, dass die Kleinen es gut bei mir haben :)

 

Ich hab ein weiß lackiertes Regal in meinem Zimmer mit 3 Etagen, dass ich gerne zu einem Eigenbau umbauen würde; allerdings weiß ich nicht ob die obersten 2 Etagen schon reichen würden ( dann könnte ich in die untere den ganzen Krempel reintun ) oder ob es besser wäre, wirklich alle 3 Etagen zu nutzen !?

Eine Etage hat die Maße: 88 cm lang x 37 hoch x 32 tief ...

 

Außerdem bin ich momentan noch am Grübeln, wie genau man das Regal umbauen könnte. Eigentlich hätte ich gerne vorne Plexiglas oder etwas, durch das ich die Ratten schön beobachten kann und an den Seiten und ganz oben würde ich Gitter einlassen ( natürlich so eng, dass die Ratten nicht durch können ). Ich weiß aber nicht so recht, ob das mit der Luftzirkulation dann irgendwie zu schlecht ist und ob Plexiglas so rattengeeignet ist !? Vllt. könnt ihr mir da ja weiterhelfen :)

 

Also wenn ihr Vorschläge, Ideen und Tipps zur Umsetzung des Eigenbaus habt, dann wär ich euch sehr dankbar über Antworten !

 

Ich hab auch Bilder vom Regal angehängt ( momentan ist da noch ein wenig Krempel drin und drauf und irgendwie wirkt es auf dem Bild auch sehr klein, obwohl es das aus meiner Sicht eigentlich gar nicht ist ... )

 

Danke schonmal !

 

Liebe Grüße

die Leseratte

 

img1637n.th.jpg

 

Uploaded with ImageShack.us

 

img1636h.th.jpg

 

Uploaded with ImageShack.us

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anni_1987

also für zwei ratzen ist die fläche definitiv zu klein!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Leseratte

Die Fläche der oberen beiden Etagen zusammen ist zu klein oder aller drei zusammen auch noch ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Pinkberry

die grundfläche ist zu klein... generell würde ich sagen, ist dieses regal ungeeignet zur rattenhaltung. aber es gibt auch günstige regale, die man bei ikea kaufen kann. wenn du hier ein bisschen stöberst findest du bestimmt auch die marke ;)

 

edit: plexiglas... naja besser nicht. man kann die auch gut durchs gitter beobachten ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Rowennah

Hallo,

 

eine nette Idee, die Du da hast, aber leider gar nicht umsetzbar. Eine Etage mit 37cm Tiefe ist auch mit 88cm Länge viel zu klein... das wär so, als würdest Du in einem 5m langen und 1m breiten Flur wohnen.

Für Ratten ist Grundfläche zum Laufen enorm wichtig. Schließlich liegen sie nicht den ganzen Tag in der Ecke, sondern wollen sich auch bewegen.

Es werden für Etagen 80cm Länge und 50cm Tiefe als absolutes Minimum angesehen. Schöner wären Flächen wie 80x60cm oder 100x50cm oder 70x70cm...

 

Das Regal sieht auch nicht allzu hoch aus? Ein Rattenkäfig sollte immer mindestens 80cm hoch sein (wieder absolutes Minimum, schöner wären 1m oder 1,20m), wobei der Käfig so hoch stehen sollte, dass sich die oberste Etage auf Menschen-Augenhöhe (ca. 1,50m vom Boden aus) befindet, damit die Tiere nicht permament in Beutefurcht leben.

Etwa alle 30-35cm sollte eine Volletage mit Leiter vorhanden sein.

 

Plexiglas KANN man bei Ratten nutzen, ist aber nicht empfehlenswert. Erstens mögen es Ratten gern dunkel, sie lieben z.B. 3-seitig geschlossene Käfige (Schränke mit Gittertüren), durch Glas käme zu viel Licht. Das 2. Problem hast Du schon selbst angesprochen: Um eine ausreichende Luftzirkulation zu gewährleisten, müsstest Du die Seiten vergittern, da entsteht dann Zugluft, usw. Und 3. ist das für die Ratten eine Fläche komplett ohne Nutzen, denn sie können weder dran klettern noch kannst Du daran etwas für sie aufhängen.

Einige Rattenhalter nutzen Plexiglas einige cm hoch an den Etagen als Streuschutz, aber über die komplette Front würde ich das nicht machen.

 

Die Größenempfehlung von 80x50x80cm gilt für 2 Ratten, was im Übrigen leicht veraltet ist.

Ich würde Dir von der Zahl "2" abraten... Ratten sind keine Tiere für die Pärchenhaltung. Ein richtiges Rudel beginnt ab 3-4 Tieren. Paarhaltung ist nur eine halbherzige Alternative zur Einzelhaltung, die keineswegs vertretbar ist.

Ich würde Dir von daher raten, gleich nach mindestens 3 Tieren Ausschau zu halten.

 

Hoffentlich hast Du nicht vor, Deine zukünftigen Mitbewohner in einem Zooladen zu kaufen? Schau Dich doch jetzt schon mal in den Tierheimen in Deiner Nähe oder in den Vermittlungsforen hier um. Oft gibt es kurz nach Weihnachten einen großen Boom an abgeschobenen Jungtieren. :(

 

Wirklich klasse finde ich, dass Du Dich VORHER informierst, super! :]

Nur so kann man typische, überflüssige Anfängerfehler vermeiden. ;)

 

 

LG,

Rowe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Leseratte

Oh ... okay, danke für die Tipps .. ich werd mich nochmal bei Ikea umschauen :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Leseratte

Also ich hab jetzt nochmal nachgemessen ... am besten wären 108 cm länge x 52 cm tiefe x 150 x Gesamthöhe ( also nicht pro Etage sondern insgesamt )

 

Das würde bei mir gut ins Zimmer passen, ansonsten könnte es schwierig werden, da mein Zimmer nicht allzu groß ist ( genügend Auslauf ist natürlich trotzdem gewährleistet )

 

Außerdem wäre es toll, wenn es nicht mehr als 100 € kosten würde ... vllt. habt ihr ja da noch Vorschläge aus welchem Ikea Regal man was bauen könnte, was zu meinen Vorstellungen passt ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Millemaus

Hey.

Kein IKEA-Regal, ein IKEA-Schrank ;)

 

Der Aneboda... Kostet relativ wenig (auf jeden Fall weniger als 100€!!) und den haben schon ganz viele hier umgebaut!

Einfachmal in der Suchfunktion oben rechts "Aneboda" eingeben.

Der hat glaube ich 80x50 als Grundfläche und auch ne schöne Höhe =)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Rowennah

@Leseratte: Wo kommst Du denn her?

Ich habe einen bereits fertig umgebauten Aneboda günstig abzugeben. ;)

 

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Leseratte

Der sieht schonmal nicht schlecht aus ... 65 € wären auch machbar ... allerdings würde ich dann nur die unteren 3 Etagen nutzen, weil ich oben weder was sehen würde noch hingreifen könnte ( aber da kann man ja den ganzen krempel reintun ... )

 

Eigentlich müsste man bei dem Schrank ja nur noch vorne Gitter einsetzen und die Ebenen miteinander verbinden, oder ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Leseratte

Ich hab nochmal ne' Frage :)

 

Meine Mutter hält einige Meerschweinchen bei sich ( auch in einem großen hellen Eigenbau usw. ) und hat daher, dass es 8 Stück sind, auch immer einen großen Ballen Einstreu bei sich stehen. Sie meinte, wenn ich mir Ratten anschaffen würde, könnte ich die Einstreu mitbenutzen. Nun wollte ich mal Fragen, ob diese geeignet ist; es handelt sich um ein weiches Holzgranulat, was sehr sehr wenig staubt und weder zu hart noch splittrig ist. Ich würde nämlich nicht so gerne mit Zeitungen auslegen oder wenn dann unter dem Einstreu ...

 

Wir haben jedenfalls das Weichholzgranulat von Tierwohl-Super immer bei uns in Vorrat und zumindestens bezüglich der Meeris immer klasse Erfahrung damit gemacht !

 

 

 

handsaugstark.jpg

 

:)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ayenne

Hallo,

Also Ich hab genau das auch hier stehen. Es ist weich, staubt nicht und man kann bei der Zwischenreinigung super die Köttelchen mit einer Katzenstreuschaufel raussieben. Du kannst es versuchen und beobachtest dann ob deine Ratten es vertragen. =)

 

Liebe Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Leseratte

Okidoki, das klingt doch schonmal gut ! :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ayenne

Ich kanns dir echt nur empfehlen. =)

Und einen Versuch ist es immer wert, auch wenn gewisse Zeitungsverfechter dir davon abraten würden (nicht böse gemeint ;)).

Ansonsten kennst du ja die Vorzüge der Streu wenn sie schon benutzt wurde und damit gute Erfahrungen gesammelt wurden.

Kannst ja später mal berichten.

 

Liebe Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Leseratte

Ich hab noch eine Frage ...

Wenn ich mir jetzt tatsächlich einen Aneboda-Schrank umbauen sollte ... und ich mach mal die Türen auf ( entweder um futter zu geben oder um nach den ratten zu sehen oder was weiß ich ... ) purzeln die dann da raus, so wie es unsere meeris vermutlich tun würden ^^ oder sind die so gute kletterer, dass sie dann nicht von den oberen etagen fallen !?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kiki

Hallo,

 

also rausfallen werden gesunde Ratten zimlich wahrscheinlich nicht, aber ganz wahrscheinlich werden sie irgendwann damit anfangen auszubuxen ;)

 

LG.Kiki

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
addios

;) Sie büxen aus, kann ich bestätigen. Wenn ich unten etwas reinstelle, sitzt meistens schon die erste auf dem Schrank und "grinst".:D Gut, dass es von da nicht

weiter geht.

 

LG Claudia :tongue:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Leseratte

Ohje ... das kann ja nur lustig werden :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ayenne

Nun, ne Möglichkeit wäre noch die Tür zu teilen, so dass eben nicht die ganze Front geöffnet wird- wäre ja beim Füttern z.B. auch nicht nötig.

Das bedeutet allerdings auch nen Mehraufwand beim Bauen ^^

Nur so als Gedankenanstoß =)

 

Liebe Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Leseratte

Ich glaub ich lass se' erstmal ganz und wenns dann Probleme gibt, kann ich die immernoch teilen :D

 

Aber danke für den Tipp !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ScaresMe

Hallöchen,

 

meine sind öfter mal rausgepurtzelt, so schnell kann man gar nicht gucken und schon ist es passiert :-(

 

Ich hatte bei meinem Aneboda die Türen geteilt, und ab da war Ruhe. Man muss auch aufpassen das sie nicht aufs Dach hüpfen, das hatten meine ruck zuck raus :evil:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Murphy

Huhu! :tongue:

 

Also, unsere Mädels purzeln auch mal raus... wenn es Leckerlis gibt und die Gierschlunde sich zu weit nach vorne beugen! :p

 

Es gäbe wegen dem Dach eine ganz einfache Lösung, so wie bei uns: Die Ratten dürfen aufs Dach, wenn sie Auslauf haben. Wir haben einfach in das Dach noch eine Öffnung reingesägt und eine Klappe aus dem ausgesägten Stück gemacht, mit Scharnier dran und Verschluss. So können unsere Mädels generell beim Auslauf aufs Dach, und Quickie klettert dann gerne an der Tür runter und springt dann zurück in den Käfig. Junge Ratten schaffen das sehr gut, und wenn sie älter sind, haben sie eh keine Lust mehr zum großartigen rumklettern.

 

Aber wir haben unsere Türen auch geteilt, in der Länge. Das finde ich besser, denn sonst hätte ich ja die ganze Front offen, so viel und schnell kann ich nicht gucken und reagieren... :)

 

grüßlein!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lorna
Ich würde nämlich nicht so gerne mit Zeitungen auslegen oder wenn dann unter dem Einstreu ...

 

Hallo

Die Ratten werden womöglich Spaß daran haben, die Zeitungen hervorzuziehen - also das unterste nach oben "kehren". Streu animiert zum Wühlen, was ja gut ist und die Ratten beschäftigt - aber sie werden nicht unbedingt aufhören zu wühlen, nachdem sie auf Zeitungsebene angekommen waren.

Nein, die untersten Etagen meiner beiden kleinen Käfige habe ich auch mit Streu gefüllt - Streu in Bodenschalen. Konzipierst du Einstreuwannen oder wirst du vorn - hinter den Türen Bords - Bretter anbringen? Auf die Schmalkanten der Bords, Bretter - und auch auf den vorderen Rändern der Zwischenböden könnte man kleine griffige Holzleisten, dicke Drähte anbringen, an denen Ratten letzten Halt fänden im Fall, dass sie nach vorn unten (eigentlich nicht) rausfallen wollten.

 

Grüße von Lorna, die jetzt endlich auch mal gucken und suchen gehen wird, wie ein Aneboda eigentlich aussieht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Leseratte

Soo ... hab jetzt nen Aneboda bei mir hier in Bremen für nur 10 € gefunden, den ich dann mit ner Freundin nächste Woche quer durch Bremen karren darf ^^ ( zusammengepackterweise natürlich ) ...

 

Ich wollte nochmal fragen, wie viele Etagen ich mir dafür zuschneiden lassen soll ... aus welchem Material die sein sollten und wie teuer das in etwa wäre ?

Und muss ich die bestellen oder kann ich direkt in den Baumarkt und die machen mir das dann da direkt fertig ?

 

Und außer "Sabberlack" brauch ich dann doch nur noch den Kaninchendraht ( wo bekomm ich den eigentlich her ? ^^ ) ... oder ?

 

liebe grüße

die leseratte

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Rowennah

Hallo,

 

ich habe in meinem Aneboda 5 Zwischenböden eingefügt, alle 30cm... zwischen der obersten Ebene und der "Decke" sind nur 20cm, aber das ist völlig in Ordnung, sie können sich ja sonst überall aufrichten.

 

Alles, was Du brauchst, bekommst Du im gut sortierten Baumarkt.

Kosten dürfte alles zusammen ca. 50-70 Euro (grob geschätzt).

 

Sabberlack brauchst Du nicht, wenn Du beschichtete Bretter nimmst.

 

Geh einfach in den Baumarkt, such Dir beschichtetes Holz und lass Dir dort 5 Bretter in der Größe 78x47,5cm zurechtschneiden, plus jeweils eine Aussparung an der Ecke von 15x25cm (als Durchgang).

 

Desweiteren lass Dir aus dem Holz 5 Stücke von ca. 15x50cm aussägen, das werden die Leitern. Für die brauchst Du noch zusätzlich kleinere Holzleisten, die darauf nagelst/schraubst.

 

Dann brauchst Du noch:

- Kaninchendraht (für die Türen, pro Tür brauchst Du knapp 40x170cm)

- Winkel (zum Auflegen der Etagen, pro Etage brauchst Du 4 Stück)

- Haken und Ösen (zum Einhängen der Leitern, außerdem zum Einbohren in die Decke, um Kuschelsachen aufzuhängen... pro Leiter brauchst Du je 2 Haken und 2 Ösen, pro Kuscheleinheit 4 Haken)

- Schrauben (zum Befestigen der Leitersprossen, der Winkel, etc. - nimm am Besten eine 50er oder 100er Packung kleine Schrauben, so 1,5cm lang)

 

Außerdem:

- Akkuschrauber mit passendem Bit für die Schrauben

- Schraubendreher

- Tackerpistole mit genügend Munition (ca. 200 Nadeln) zum Befestigen des Drahts an den Türen

- Hammer, Zange und Zollstock

 

 

Gutes Gelingen! ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen: Datenschutzerklärung