Jump to content
zooplus.de
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Fritzi^^

Und schon die ersten Fragen

Empfohlene Beiträge

Fritzi^^

Hallo an alle,

 

ich hoffe erstmal, ich bin hier im richtigen Thema :o

 

Also, nachdem ich mich jetzt schon ausführlich informiert habe und viel bei euch gestöbert habe, möchte ich euch mal meinen Plan vorstellen, was ich mir so überlegt hab...

 

Zum Käfig. Ich dachte mir, ich nehme einen Gitterkäfig, da ich mir nicht so sicher bin, dass ich einen eigenbau richtig hinbekommen würde. Es sollen zwei Böckchen werden, evtl sogar drei, da ich gelesen habe das das besser wäre. Mein bisheriger Favorit unter den Käfigen wäre der Frettchenkäfig Furet XL. Würde diese Größe für evtl drei Böcke reichen?

Desweiteren haben wir geplant den Käfig in einen sicheren Auslauf in der Wohnung zu machen. Sprich der Käfig bekommt quasi so was wie einen Zaun drumrum. Versteht ihr wie ich das meine? :kratzen: Soll so ca 2 x 2 Meter werden, so genau kann ich das jetzt aber noch nicht sagen, geht evtl ein paar cm hin oder her.

 

Meint ihr das würde gehen? Sie würden aber auch in der Wohnung natürlich auch noch sicheren Auslauf bekommen...

 

Hoffe ich liege nicht komplett daneben :o

 

LG

Marie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nanouk

Hallo,

also der Furet xl würde für 3 Böckchen reichen. Ich würde dir wirklich Empfehlen gleich 3 Ratties zu holen, 2 Ratten sind halt kein richtiges Rudel, 3 zusammen fühlen sich da schon wohler, aber das hast du ja auch schon selber geschrieben :-)

 

In den Käfig musst du natürlich noch voll- und halbetagen bauen, am besten aus schon fertig beschichteten Brettern.

 

lg, Nanouk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Maemy

Huhu,

 

also zum Käfig kann ich nix sagen (kenn mich da nicht aus).

 

Aber was ich dir sagen kann, es gibt keine SICHEREN Ausläufe. Ich hab mir das damals auch so leicht gedacht.Schön Wellpappe aufstellen und gut ist...Naja, mitlerweile haben 4/5 Nasen einen Weg nach oben gefunden und ich bin ständig am wieder reinsetzen.

 

Mein Tipp wär, das die Absperrung 100% frei steht, also nix in der Nähe oder dran gemacht. Hier http://www.ratteneck.eu/ratten-forum-die-rattenvilla/10728-maemy-s-selbstbau-6.html siehst was ich meine^^ die Weiber krabbeln vom Käfig rechts auf die Wellpappe und nun auch links auf der Platte (die an der Wand steht) rum... und ich hab mir vorher soviel Mühe gegeben...

 

Darum find ichs auch gut das du zusätzlich noch einen anderen Auslaufplatz frei machen würdest, für den Fall der Fälle immer gut ;)

 

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Serena-t

Hallo,

 

mit dem CageCalc kann man errechnen, wie viele Rattis in einem Käfig leben können.

 

Klar geht es um den Käfig herum quasi einen "Zaun" (effektiv Holzplatten oder aus Plexiglas, weil die Rattis an einem echten Zaun ruckzuck hochklettern würden) zu bauen. Die Platten sollten dann am besten so 80 cm hoch sein, damit auch keine Ratz ausbrechen kann.

Du kannst mal in mein Album schauen. Da ist ein Bild von meiner Voliere mit Auslauf drumrum.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Fritzi^^

Ja geplant sind zu den Ebenen die da schon dabei sind, noch die ein oder andere Vollebene. Ich kann mir das nur jetzt im Moment vom Größenverhältnis her nicht so verstellen. Werde mir das wenn der Käfig vor mir steht besser planen können - bin halt in manchen Dingen typisch Frau :D

 

Auch kommen natürlich viele Kuschelmöglichkeiten und Häuschen mit rein, hab da ja schon viele viele Bilder gesehen bei euch im Forum.

 

Ich hatte mir für meine Auslauf drumherum gedacht, dass der Käfig quasi an der Wand steht und und mit bissl Abstand zum Käfig dann so ne Wand aus Holzplatten. Ich würde die Rattis nie alleine in dem Auslauf lassen, da mir die Gefahr zu groß wäre, dass sie doch mal rauskommen und meinen Hunden über den Weg laufen :eek: drum nur Auslauf unter Beobachtung :]

 

LG

Marie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Rowennah

Huhu,

 

Ja geplant sind zu den Ebenen die da schon dabei sind, noch die ein oder andere Vollebene.

:D

diese "Ebenen, die schon dabei sind" kannst Du mal total knicken.

Ich habe den Furet Tower (also den doppelten XL sozusagen) und kenne die halbrunden, grauen Plastiketagen von Ferplast, die da mitgeliefert werden (- oder sollte ich besser sagen "Sitzeckchen"? ;) ). Die Dinger sind so klein, da kann man gerade mal ein Haus draufstellen und muss schon befürchten, dass es noch über den Rand drüberragt. Gerade für Böcke, die bekanntlich ja auch größer werden, ist das die reinste Platzverschwendung. Die taugen gar nichts, sind bei mir gleich rausgeflogen. ;)

 

Mein Tipp:

Bei Alnudi.de gibt es vorgefertigte Etagen für den Furet XL/Tower, inkl. kleiner Leiter und Befestigungsmaterial aus Siebdruckplatten - meiner Ansicht nach das Beste, woraus man Käfigebenen machen kann. Preislich sind die Etagen in dem Shop absolut in Ordnung - im Baumarkt würdest Du sie für das Gleiche oder teurer bekommen.

In einen Furet XL würde ich auf jeden Fall 1 Vollebene einbauen (mehr nicht, sonst ist der Abstand dazwischen zu gering), dazu dann im Idealfall noch 1 Halbebene.

 

Dein ausgesuchter Käfig ist ansich aber super. Laut CageCalc reicht er für 4 Ratten aus, Platz genug für Deine 3 Wunschböckchen ist somit auf alle Fälle. Gerade für Böcke, die meiner Meinung nach einfach mehr Grundfläche brauchen, ist der Käfig super.

Du solltest allerdings mit dem Gedanken spielen, Dir vorn eine größere Tür einzubauen, weil das Putzen sonst echt schwierig wird durch die enorme Tiefe. ;)

 

 

LG und viel Spaß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Fritzi^^

Das beruhigt mich ja, das ich da schon mal was gutes ausgesucht habe. Das ist ein guter Tipp mit der Internet Seite - Danke :] Das ist genau das was ich meinte, dass ich das mal vor mir sehen muss, dachte mir schon, das diese Ebenen etwas mikrig sind ;) kann mir das so von Bildern her nicht so gut vorstellen, muss so was sehen.

 

Du solltest allerdings mit dem Gedanken spielen, Dir vorn eine größere Tür einzubauen, weil das Putzen sonst echt schwierig wird durch die enorme Tiefe. ;)

 

Auch danke für den Tipp, hab schon öfter gelesen, dass es bei manchen Leuten probleme beim Reinigen gab, werde mir das mal ankucken wenn der Käfig dann vor mir steht. ggf muss mein Freund mal was zusammen basteln das wir da ne größere Türe bekommen =)

 

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Timmi

Hey,

 

nur kurz zur Höhe des Auslaufs. Nimm am Besten gleich eine Höhe von 100cm, was auch immer du an Material benutzt. Meine Nasis springen schon 'mal locker 80 bis 85 cm hoch und wenn dann noch Häuschen etc. im Auslauf stehen, dann kann es sonst schnell passieren, dass eine es schafft. ;) Bei älteren Böcken mag das nicht mehr sooo das Ding sein, aber sicher ist sicher. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Serena-t

Hallo,

 

Ich hatte mir für meine Auslauf drumherum gedacht, dass der Käfig quasi an der Wand steht und und mit bissl Abstand zum Käfig dann so ne Wand aus Holzplatten.

Bedenke, dass Deine Wand in doppelter Hinsicht darunter leiden wird, wenn der Käfig an der Wand steht: Es werden nette Tomatenfetzen und sonstige Gemüse- und Obststückchen an der Wand kleben und die Ratten werden auf den Käfig klettern und dann die erreichbaren Stellen der Wand schnell von Tapete befreien.

 

Dagegen könntest Du z. B. ein Stück von dieser abwaschbaren Tapete an die Wand machen oder auch einfach an die Wand dünne lackierte (damit auch da abwischbar) Holzplatten schrauben als Nageschutz.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Fritzi^^

Das ist ein super Tipp - Danke! Wir haben zwar keine Tapete, aber so zur Vorsicht und damit man es leichter reinigen kann, werden wir sowas mal lieber noch mit dahinter machen :-)

 

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Fritzi^^

Hallo,

 

ich hätte da jetzt mal noch ne Frage, ich habe mich bezüglich Käfig noch ein wenig umgeschaut und hätte da jetzt einen Käfig mit den Maßen 100 x 80 x 50 (HxBxT) den man auf 150 aufstocken kann, da da eine Erweiterung dabei ist. Könnte man diesen Käfig verwenden? Was mich grübeln lässt ist, die Stäbe sind ca 2,5 cm auseinander. Reicht für ausgewachsene Ratten doch sicher, oder?

 

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Serena-t

Hallo,

 

also für meine Weibchen würde das nicht reichen. Die sind z. T. so zierlich, dass die da in Null-Komma-Nix durch wären.

Für erwachsene Männchen geht es wohl, aber bedenke auch, dass so ein Käfig ja nicht nur eine Anschaffung für jetzt ist, sondern auch etwas längerfristig und wenn Du dann mal jüngere Ratten integrierst, hast Du gleich das Problem, dass sie nicht einfach so in den Käfig können.

 

Du könntest natürlich den ganzen Käfig mit Draht einpacken, aber das sieht nicht schön aus und ist wohl auf Dauer auch unpraktisch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Fritzi^^

hm, schade, wäre ein schöner Kafig gewesen. Naja dann mal weiter suchen bzw doch den bei zooplus bestellen:] Danke!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen: Datenschutzerklärung