Jump to content
zooplus.de
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Jossie.

Mir wurde eine Ratte geschenkt

Empfohlene Beiträge

Jossie.

Hallo,

 

könnt ihr euch noch an mich erinnern? :winken:

 

Ich brauche ganz schnell eure Hilfe. Habe nämlich ein zuckersüßes Problemchen hier sitzen und ich bin im Moment etwas überfordert. Als ich heute im Jugendzentrum war, hatte eine Praktikantin ihre Ratte auf der Schulter sitzen. Nachdem ich dann mal nachgefragt habe, meinte sie, sie sucht ein neues Zu Hause für den Kleinen weil sie in 2 Tagen umzieht und ihn nicht mitnehmen kann.

 

Der Kleine ist ein halbes Jahr alt, super zutraulich und hat laut Besitzerin wohl etwas Übergewicht (was ich jetzt eigendlich nicht gesagt hätte). Saß bisher in Einzelhaltung im Minikäfig und frisst natürlich alles. Vor allem Süßigkeiten mag er, jaja :evil:

 

Eigendlich wollte ich meiner Mama das nicht antun :D

Schließlich wohnen hier, dank mir, schon 18 Tiere. Und Ratten wollte sie nicht haben. Und eigendlich hatte ich mit dem Thema Ratten schon abgeschlossen weil meine Mama es einfach nie erlaubt hatte. Aber ich konnte "Mikey" nicht einfach da lassen, wer weiß ob er wirklich ausgesetzt worden wäre?

 

Er sitzt jetzt in einem kleinen Käfig. Habe normale Holzspäne rein und Zeitung klein geschnibbelt. Als Häuschen habe ich ihm ein Bonbonglas gegeben.

 

Kann mir jemand sagen, was er alles fressen kann. Welches Fertigfutter ist geeignet?

Wieviel Futter bekommt er denn, damit er sich nicht überfrisst?

 

Muss ich sonst noch etwas beachten?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Timmi

Hey,

 

vor allem sollte der Kleine nicht alleine bleiben müssen! Wenn ihr schon so viele Tiere habt und deine Mutter nicht unbedingt dafür ist, dann wird sie sicherlich nicht erfreut sein, zu hören, dass der Kleine mindestens zwei Kumpels braucht. Wenn er die nicht bei euch bekommt, sollte er auf jeden Fall wohin, wo er welche hat. =)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Serena-t

Hallo,

 

ui, das ist natürlich eine Überraschung, wenn einem plötzlich eine Ratte in die Hand gedrückt wird.

 

An Fertigfutter solltest Du ein Trockenfutter besorgen, das extra für Ratten ist (also nicht Nagerfutter oder sowas).

Wie alt ist die Kleine denn?

Für eine erwachsene Ratte sagt man als groben Richtwert ca. 1 EL Futter pro Tag, aber am besten Du testest selbst, welche Futtermenge die richtige ist, damit nach 24 Stunden der Napf leer ist und neu gefüllt werden kann.

 

Wie hast Du sie denn im Moment untergebracht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jossie.

Huhu,

 

danke für die schnellen Antworten :)

 

Hey,

 

vor allem sollte der Kleine nicht alleine bleiben müssen! Wenn ihr schon so viele Tiere habt und deine Mutter nicht unbedingt dafür ist, dann wird sie sicherlich nicht erfreut sein, zu hören, dass der Kleine mindestens zwei Kumpels braucht. Wenn er die nicht bei euch bekommt, sollte er auf jeden Fall wohin, wo er welche hat. =)

 

Das ist mir auf jeden Fall bewusst. Ich bin sowieso gegen Einzelhaltung von sozialen Tieren ;)

Meine Mutter weis schon, dass der Kleine nicht alleine bleiben kann. Ist ja auch noch nicht sicher,

ob ich ihn behalten werde :)

 

 

Hallo,

 

ui, das ist natürlich eine Überraschung, wenn einem plötzlich eine Ratte in die Hand gedrückt wird.

 

An Fertigfutter solltest Du ein Trockenfutter besorgen, das extra für Ratten ist (also nicht Nagerfutter oder sowas).

Wie alt ist die Kleine denn?

 

Wie hast Du sie denn im Moment untergebracht?

 

Werde ihm morgen dann mal besseres Futter besorgen. Er soll jetzt ein halbes Jahr alt sein ..

Habe mal Bilder gemacht (auch von seinem Übergangszuhause):

 

img2772tldy38ji4.jpg

 

Und das ist er:

img2776y6q3z2cn4.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jossie.

Morgen :tongue:

 

Kann mir mal jemand sagen, was zur Grundausstattung einer Ratte gehört?

Er sieht so alleine und gelangweilt aus. Naja ohne Artgenossen ist es natürlich doof, aber ich möchte es ihm ein bisschen schöner machen. Bis jetzt hat er nur einen Trinknapf, das Bonbonglas benutzt er nicht. Ich denke es ist zu klein. Ich habe noch selbstgebaute Hamsterhäuschen, aber so eine Ratte passt da leider nicht rein.

 

Gibt es irgendwelche Materialien die nicht in so einen Rattenkäfig gehören?

Werde heute Mittag etwas besorgen. Frage aber lieber nochmal nach, bevor ich etwas falsches kaufe.

 

:o

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Serena-t

Hallo Jossie,

 

ich denke, Du solltest v. a. schnell entscheiden, ob Du ihn endgültig behältst oder nicht. Denn dann solltest Du Dich bald , am besten hier im Forum oder im TH, nach Gesellschaft für ihn umsehen oder bald eine Vermittlungsanzeige starten, falls Du ihn nicht behalten kannst.

Der Käfig kommt mir auf dem Foto etwas klein vor (wobei das auf Fotos manchmal schwer zu erkennen ist) und wenn Mikey noch Artgenossen bekommen soll (mind. 1, besser noch 2 Ratten dazu) wirst Du vermutlich einen größeren Käfig besorgen müssen.

Mit dem CageCalc kannst Du ausrechnen, wie groß ein Käfig für wie viele Ratten sein muss. Mindestmaße sind LxBxH 80x50x80 cm (aber größer ist natürlich immer schöner).

 

Schau wegen Gesellschaft für Mikey auch ins Unterforum "Integration", denn Mikey und seine zukünftigen Freunde müssten sich erst nach und nach kennen lernen und Du kannst nicht einfach alle zusammensetzen.

 

Als Haus ist ein Glas schlecht, weil es ja durchsichtig ist und er sich darin sicher nicht geschützter fühlt wie einfach so im Käfig. Gib ihm lieber einen Pappkarton oder sowas als Häuschen.

Außerdem kannst Du ein altes Handtuch/Geschirrtuch als Hängematte reinhängen. Das mögen Ratten auch sehr gerne.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jossie.

Hallo,

 

ich bin hin- und hergerissen ob ich den Kleinen behalten werde.

Vor einem Monat ist mein Hamster gestorben, also Platz hätte ich schon. Allerdings muss ich da mit meiner Mama nochmal drüber sprechen. Dann müsste ich mir einen Käfig basteln, wobei das eigendlich kein Problem sein dürfte weil wir hier alle Gehege selbst bauen.

 

Wie schnell geht denn so eine Rattenvermittlung?

Ich weiß, dass es bei Kaninchen z. B. monatelang dauern kann. Solange möchte ich ihn nicht alleine lassen. Ich sehe ja, wie er einfach nur da sitzt und sich zu Tode langweilt. Und zwei Ratten zu vermitteln dauert wohl noch länger denke ich (?)

 

Tierheim kommt nicht in Frage, das möchte ich ihm einfach nicht antun ..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Serena-t

Hallo,

 

Tierheim meinte ich auch eher für Dich, um dort Gesellschaft für ihn zu besorgen, falls Du ihn behältst. ;)

 

Wie schnell eine Vermittlung geht, kann man nie vorher sagen, aber gerade bei Böckchen ist es oft etwas schwieriger. Weibchen bekommt man einfacher vermittelt.

Es kann also sehr schnell gehen, aber auch Wochen und Monate dauern. :(

 

Ich würde auf jeden Fall mal mit Deiner Mama sprechen und vielleicht kannst Du Dir auch eine Frist setzen: Wenn er bis Datum xy nicht vermittelt ist, bleibt er und bekommt Gesellschaft oder so.

Schöner für ihn wäre natürlich, wenn Du ihn behältst und ihm gleich Gesellschaft suchst. (Dann haben auch noch zwei weitere Rattenherren - die dann zu ihm ziehen - die Chance, ein zu Hause zu bekommen. ;) )

Ich weiß ja nicht, wo aus Bayern Du kommst, aber unter PLZ 8 stehen hier in der Vermittlung einige Einträge drin. Vielleicht wäre das schon was passendes dabei.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Timmi

Hey,

 

ich glaube der Käfig ist viel zu klein. Der sieht exakt so aus, wie mein erster Hamsterkäfig, der zwar schon realtiv groß für 'nen Hamster ist (im Vergleich zu anderen, später hatten meine Hamstis ein riesen Luxusheim in das ja dann auch meine ersten Ratten zogen ;) ), aber viel zu klein für Ratten.

 

Der dürfte eine Größe von 80 x 40 x 60 (b x t x h) haben, wenn ich mich recht entsinne...

 

Finde auch, du solltest dich entscheiden... Der Ärmste braucht Anschluss. :(

 

Liebste Grüße von Timmi (, die einzeln gehaltene Ratzen am Liebsten alle sofort aufnehmen wollen würde, wenn sie doch nur könnte. Das bricht ihr immer das Herz.)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lorna

Ähm Jossi,

die Größe der Bonbongläser, die ich kenne, ist eher so, dass so ein "Glas" sogar 2 erwachsenen Ratten Geborgenheit bieten würde. Vielleicht ist dieses Gefäß momentan eher zu groß, so dass sich der Ratz deswegen darin nicht geborgen gefühlt hat. Normalerweise würden Ratten den Raum in den Häusern und Unterschlüpfen ihren Bedürfnissen anpassen. Sie würden so viel Papier, Heu oder Küchentücher reinstopfen, dass gerade noch so viel Platz bleibt, dass es gemütlich wird und der Größe der Ratten angepasst ist. Auch eine Ratte lernt es wohl auch erst, mit Bastelmaterial zu arbeiten und ein Häuschen auszupolstern. Jene beinahe runden Gläser haben m.E. doch eine recht große Öffnung. Die Öffnung ist so groß, dass Ratten es möglicherweise nicht schaffen, so eine Öffnung zu verkleinern oder zuzustopfen. Nachdem sie Papier ins Innere transportiert - gezogen haben, versuchen sie die Eingänge vergeblich von innen her zu verkleinern bzw. zuzuverstopfen; im Endeffekt fällt das Material aber immer wieder nach vorn raus, so dass der Eingang ist immer wieder offen und groß ist. Und die Ratte fühlt sich nicht geschützt. Ich habe die Erfahrung gemacht, das ovale, längliche und gekrümmte Unterschlüpfe besser angenommen, besser ausgestaltet und besser verbarrikatiert wurden (von innen).

 

Ist das Gefäß denn ein Glas (anorganisch, ein silikatglas) oder ist es aus Kunststoff (Piacryl, Plexiglas ...)?

Na gut, aber dieses Glas ist ja nur ... ein kleines Teil eines strukturierten Käfigs.

 

Ich persönlich würde die Bodenschale anders einrichten. Mit großen Flächen wissen viele Ratten oft nichts anzufangen trotz des schönen Bastelmaterials. Das ändert sich meistens sofort, wenn diese Flächen und Räume durch Inventar, durch etwas verwinkelt gestellte Holzplatten oder durch Tunnels, oder durch lange Zylinderhalbschalen in Gänge und Nischen "entarten". Du denkst sicher, dass die darüber liegenden Zwischenböden die unterste Ebene quasi strukturiert haben. Manche Ratten mögen aber schmale Gänge und Labyrinthe besonders. Je mehr Gänge in einem Raum oder auf einer Fläche entstehen, desto besser nutzen sie den Platz.

 

Hast du sicher festgestellt, dass der Ratz männlichen Geschlechts ist? Nicht dass du der Geschlechtszuweisung des früheren Besitzers einfach glaubst. Wegen der Wahl des zukünftigen Artgenossens, frage ich nur.

 

Viele Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jossie.

Hallo,

 

 

Wie schnell eine Vermittlung geht, kann man nie vorher sagen, aber gerade bei Böckchen ist es oft etwas schwieriger. Weibchen bekommt man einfacher vermittelt.

Es kann also sehr schnell gehen, aber auch Wochen und Monate dauern. :(

 

Ich würde auf jeden Fall mal mit Deiner Mama sprechen und vielleicht kannst Du Dir auch eine Frist setzen: Wenn er bis Datum xy nicht vermittelt ist, bleibt er und bekommt Gesellschaft oder so.

 

Das dachte ich mir schon, dass eine Vermittlung länger dauert. Zur Zeit gibt es ja leider auch etliche Notfälle ..

Ich finde die Idee, mit der Frist sehr gut! So werde ich das auch machen denke ich. Aber ersteinmal muss ich mit

meiner Mutter sprechen ;)

 

Hey,

 

ich glaube der Käfig ist viel zu klein. Der sieht exakt so aus, wie mein erster Hamsterkäfig, der zwar schon realtiv groß für 'nen Hamster ist (im Vergleich zu anderen, später hatten meine Hamstis ein riesen Luxusheim in das ja dann auch meine ersten Ratten zogen ;) ), aber viel zu klein für Ratten.

 

 

Ich hatte so auf die Schnelle leider nichts besseres. Darin lebte auch mein erster Hamster. Mittlerweile habe ich einen Eigenbau

(140x60cm) der jetzt eigendlich leer steht. Wollte für den Kleinen aber etwas Eigenes bauen, so hat er ja gar keinen Platz zum Toben. Mal gucken ob wir noch ein paar Holzbretter haben. Schule fällt heute sowieso aus (zu viel Schnee) da habe ich genug Zeit :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
MamaRosiel

Hi Jossie,

ich wohne auch in Bayern, meine Tochter und ich haben Ratten verschiedener Altersklassen. Ich schicke dir per PN meine Tel.Nr. Ruf mich doch bitte an. Auf Festnetz rufe ich gerne zurück. Vielleicht sind wir ja gar nicht so weit von dir entfernt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jossie.

huhu,

 

dankeschön für die Hilfe. Schau mal in deinem Postfach nach ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lorna

Wenn du dich mit dem lieben Ratz die nächsten Tage viel beschäftigst, geht auch erstmal dieser etwas kleine Käfig. An diesem Käfig würde ich mich jetzt nicht hochziehen. Er ist erstmal zumutbar. Wenn du den Ratz mit einem Artgenossen vergesellschaftest, ist es gut (notwendig) einen zweiten Käfig zu haben. Der könnte gern etwas größer und strukturierter sein, damit er später ein gutes Heim für 2 Ratten ist.

Mach dich doch jetzt nicht mit Käfig fertig, weil er a bisserl klein ist. Ich empfehle, sich mit dem Ratz eingehend zu beschäftigen und die Anschaffung der Käfige so zu planen, dass du in Kürze mit der Vergesellschaftung eines Artgenossens beginnen kannst. Der Ratz hätte wenig davon, wenn du die nächsten Tage alle Zeit der Welt in den Bau einen großen käfigs stecken würdest und er ohne Zuwendung bleiben würde.

 

Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
LaKara

Hallo,

 

naja erstmal muss ja geklärt werden, ob er bleiben darf oder nicht.

 

Bei dem Bonbonglas handelt es sich sicherlich um das von Ikea. Es ist aus Glas und groß genug für mind. zwei ausgewachsene Ratten. Bei mir ist das Glas eines der beliebtesten Einrichtungsgegenstände im Dom und da quetschen sich auch gerne mal mehr als zwei Ratten rein ;)

 

Steffi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Rowennah

Hallo Jossie...

 

ein bisschen ist das vor lauter Tipps und Ratschlägen untergegangen, glaube ich:

Das ist echt super von Dir, dass Du nicht nur ohne zu zögern ein Notfalltier aufgenommen hast, sondern dass Du Dir auch noch so viele Gedanken machst - das ist leider alles andere als selbstverständlich (siehe Vorbesitzerin)!

Toll, dass Du Dich so lieb kümmerst! :]

Ich habe auch schon öfter Ratten "geschenkt" bekommen - das ist echt blöd, man sitzt da und hat den Salat und muss in Windeseile Käfig, Inventar, Futter, etc. besorgen... echt bekloppt.

Und diesen Leuten, die ihre Tiere so in der Gegend verschenken, weil sie keine Lust mehr haben, würd ich auch gern... :evil:

Dieser Praktikantin würd ich an Deiner Stelle nochmal ein paar Takte erzählen, sofern Du sie nochmal siehst.

 

Nun zum Hauptthema:

- In Deinem Avatar sehe ich Meerschweinchen, habt ihr welche? Wenn ja - klassische Meerschwein-Häuser haben meist eine gute Größe für Ratten. Wenn Du denen eines mopsen könntest? Einfach unter heiß Wasser abschrubben und reinstellen.

- Wenn die Ratz wirklich schon ein halbes Jahr alt ist, erkennt man auf jeden Fall das Geschlecht. Da muss ich Lorna Recht geben - wenn Du Dich mit Ratten nicht so auskennst, solltest Du wohl nochmal nachschauen: Bei Böcken sind die überdimensional großen Eierchen nicht zu übersehen! ;)

- Ich finde es toll, dass Deine Mutter Deine Tierliebe so mitmacht, könnte aber auch verstehen, wenn sie sagt, irgendwo ist Schluss. Hoffentlich bekommst Du sie überredet, das mit der Frist hört sich gut an! (Es gibt da auch ganz andere Eltern: Manche verlangen, dass man das Tier sofort ins TH bringt, da hat der Kleine echt Glück, dass er an euch geraten ist!)

- Der Käfig sieht klein aus, ja. Aber wenn Du ihn vermittelst, musst Du nicht vorher noch für viel Geld einen größeren anschaffen. Gib ihm viel Freilauf - da keine anderen Ratten da sind, mit Dir.

- Zu dem Trockenfutter wurde ja schon etwas gesagt. Es muss halt schon als "Rattenfutter" deklariert sein.

Frischfutter braucht der Kleine auch, also Obst, Gemüse und Kohlehydratreiches, z.B.: Gurke, Tomate, Möhre, Paprika, Salat (wenig, weil nitrathaltig), Mais, Paprika, Brokkoli (wenig), Zucchini, Fenchel, Erbsen (wenig), Kaki, Apfel, Banane, Weintrauben, Reis, (gekocht), Nudeln, Kartoffeln (gekocht), Couscous, Joghurt (Natur), Hüttenkäse, Magerquark, Ei, Hirse (auch Kolbenhirse), ...

Ich finde nicht, dass er zu dick aussieht, absolut nicht. Trotzdem wäre es evtl. gut, wenn Du bei ihm jetzt mit Obst und zuckerreichem Gemüse wie Tomate, Mais und Paprika erstmal sehr sparsam bist, wenn er vorher wirklich so zuckerreich (Süßkram) ernährt worden ist, damit sich keine Diabetes entwickelt. Er sollte auch keine Drops o.ä. bekommen. Die Kalorienbomben (Reis, Nudeln, Kartoffeln) wegen des enthaltenen Zuckers auch sparsam.

Wichtig ist noch, dass Ratten zwar Milchprodukte (Joghurt, Käse) ansich in geringen Mengen gut vertragen und brauchen, aber keine Milch so. Du kannst ihm aber z.B. Soja-Milch anbieten.

 

 

Schade, dass Du so weit weg wohnst. Ich selbst hab nur Mädels/Kastraten, aber in Kiel kenne ich mehrere Böckchenhalter, die sicher noch Platz hätten. :(

 

 

Liebe Grüße und alles Gute,

Rowe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jossie.

Ich bins wieder :)

 

 

Bei dem Bonbonglas handelt es sich sicherlich um das von Ikea. Es ist aus Glas und groß genug für mind. zwei ausgewachsene Ratten. Bei mir ist das Glas eines der beliebtesten Einrichtungsgegenstände im Dom und da quetschen sich auch gerne mal mehr als zwei Ratten rein ;)

 

Steffi

 

Ja, das ist von Ikea. Hatte ich eigendlich als Hamsterklo benutzt ;)

 

 

Nun zum Hauptthema:

- In Deinem Avatar sehe ich Meerschweinchen, habt ihr welche? Wenn ja - klassische Meerschwein-Häuser haben meist eine gute Größe für Ratten. Wenn Du denen eines mopsen könntest? Einfach unter heiß Wasser abschrubben und reinstellen.

- Wenn die Ratz wirklich schon ein halbes Jahr alt ist, erkennt man auf jeden Fall das Geschlecht. Da muss ich Lorna Recht geben - wenn Du Dich mit Ratten nicht so auskennst, solltest Du wohl nochmal nachschauen: Bei Böcken sind die überdimensional großen Eierchen nicht zu übersehen! ;)

- Ich finde es toll, dass Deine Mutter Deine Tierliebe so mitmacht, könnte aber auch verstehen, wenn sie sagt, irgendwo ist Schluss. Hoffentlich bekommst Du sie überredet, das mit der Frist hört sich gut an! (Es gibt da auch ganz andere Eltern: Manche verlangen, dass man das Tier sofort ins TH bringt, da hat der Kleine echt Glück, dass er an euch geraten ist!)

- Der Käfig sieht klein aus, ja. Aber wenn Du ihn vermittelst, musst Du nicht vorher noch für viel Geld einen größeren anschaffen. Gib ihm viel Freilauf - da keine anderen Ratten da sind, mit Dir.

- Zu dem Trockenfutter wurde ja schon etwas gesagt. Es muss halt schon als "Rattenfutter" deklariert sein.

Frischfutter braucht der Kleine auch, also Obst, Gemüse und Kohlehydratreiches, z.B.: Gurke, Tomate, Möhre, Paprika, Salat (wenig, weil nitrathaltig), Mais, Paprika, Brokkoli (wenig), Zucchini, Fenchel, Erbsen (wenig), Kaki, Apfel, Banane, Weintrauben, Reis, (gekocht), Nudeln, Kartoffeln (gekocht), Couscous, Joghurt (Natur), Hüttenkäse, Magerquark, Ei, Hirse (auch Kolbenhirse), ...

Ich finde nicht, dass er zu dick aussieht, absolut nicht. Trotzdem wäre es evtl. gut, wenn Du bei ihm jetzt mit Obst und zuckerreichem Gemüse wie Tomate, Mais und Paprika erstmal sehr sparsam bist, wenn er vorher wirklich so zuckerreich (Süßkram) ernährt worden ist, damit sich keine Diabetes entwickelt. Er sollte auch keine Drops o.ä. bekommen. Die Kalorienbomben (Reis, Nudeln, Kartoffeln) wegen des enthaltenen Zuckers auch sparsam.

Wichtig ist noch, dass Ratten zwar Milchprodukte (Joghurt, Käse) ansich in geringen Mengen gut vertragen und brauchen, aber keine Milch so. Du kannst ihm aber z.B. Soja-Milch anbieten.

 

 

Schade, dass Du so weit weg wohnst. Ich selbst hab nur Mädels/Kastraten, aber in Kiel kenne ich mehrere Böckchenhalter, die sicher noch Platz hätten. :(

 

Liebe Grüße und alles Gute,

Rowe

 

Irgendwie gerate ich immer öfter an so Leute, die ihre Tiere verschenken. Mein Hamster zum Beispiel sollte aus dem Fenster geworfen werden ...

 

Habe leider keine Meerschweinchenhäuschen. Bastel sie meistens selbst und die sind alle fast so groß wie der Käfig.

 

Ich bin wirklich froh, dass meine Mutter da mitmacht. Natürlich ist das alles auch eine Kostenfrage, da wir schon so viele Tiere haben. Der Kleine läuft gerade bei mir auf dem Schreibtisch rum und möchte auch schreiben :)

Ehrlich gesagt habe ich mich schon sehr an ihn gewöhnt. Er ist superzahm und vorallem neugierig.

 

Habe ihm jetzt Futter besorgt, ich hoffe er wird es mögen.

Im Zooladen gabs nur in meinen Augen ungeeignete Häuschen. Die Eingänge sind ziemlich klein und die Häuser sind alle zusammengenagelt was ja schnell gefährlich werden kann. Jetzt habe ich ihm eine Hängematte aus einem alten Küchenhandtuch gebastelt. Bisher ist er aber noch skeptisch ;)

 

 

:tongue:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
1974

Stell ihm doch einfach mal nen Schuhkarton hin als Schlafhäuschen. Oder besser noch eine etwas kleinere Pappschachtel, meine lieben ihr Schlafhäuschen. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
scubi

Hallo Jossie. :tongue:

 

ich schneide mit dem Cuttermesser Löcher in die Pappkarkons.

 

Kisten hole ich einfach vom Lidl, z.B. in eine umgedrehte Ramakisten, Milchkisten,.. braucht man keine Löcher zu schneiden, und man kann sie aufeinander stapeln. Mit Tesafilm an den Ecken verklebenund jeweils ein Loch in den Boden schneiden, so das lie Ratte in in den zweiten Stock kommt.;) Meine mögen es jetzt im Winter im zweiten oder dritten Stock einer Papkistenbur zu schlafen.

Die Weibchen polstern die Zwischenräume mit Zeitungspapier aus.

 

Lg Martrina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Rosiel

Hi,

 

ich hab dir jetzt auch noch eine KN geschrieben.

 

Liebe Grüße,

Anja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jossie.

Hallo,

 

ich habe jetzt jemanden gefunden, der sich mit Ratten auskennt und in meiner Nähe ist (Ratte-Asyl) :]

Er wird vorerst bei mir bleiben, bis wir ein geeignetes Zuhause gefunden haben. Ein größerer Käfig wird auch noch organisiert.

 

:tongue:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
addios

:D Gut gemacht. Viel Glück für den Kleinen und ich wünsche ihm ein super Zuhause.

Nicht jede Ratz hat soviel Dusel in ihrem Leben.

 

Liebe Grüße

Claudia + 13 Fellpopos :p

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen: Datenschutzerklärung