Jump to content
zooplus.de
Drendroth

Ratten-Noob mit Fragen

Empfohlene Beiträge

Drendroth

Hallo,

 

Ich werde Ende Februar/Anfang März erstmalig ein kleines Rudel aus 3-4 weiblichen Ratten beherbergen, und will vorab einmal herausfinden was alteingesessene Besitzer von dem Setup halten dass ich mir herausgesucht habe.

 

Ich hatte vor mir ein Vollholz Nagerhaus von zooplus (Nagerkäfig und Nagerzubehör günstig bei zooplus: Nagerhaus Nogales ) zu bestellen.

In die Rückwand wird ein Kreisrundes Loch gesägt, durch das ein mittelgroßer PC-Lüfter mit einer Zeitschaltuhr versehen in regelmäßigen Abständen für Luftzirkulation sorgt. Besagtes Loch wird natürlich mit kleinmaschigem Gitter gesichert. Desweiteren wird das gesamte Haus vor dem Zusammenbau neu lackiert, sodass gewährleistet ist das nichts ins Holz einziehen kann. Außerdem wird ggf. die Gitterfront und der Deckel mit feinmaschigerem Draht bespannt. Die Inneneinrichtung wird aus einer Kombination von mehreren unbehandelten "Holzmöbeln" wie Häuschen, einem Grabturm, einem Kletterturm, diversen Kletterleisten und -röhren, sowie einer Trinkflasche, einem 2-Napf-Tablett und einer Toilettenecke nebst Wassergefüllter hochwandiger "Badewanne" bestehen. Eventuell werden noch Rückziehmöglichkeiten aus Textilien hinzugefügt, Hängematten aus Lappen und dergleichen. Ausgelegt wird alles bis auf die Toilettenecke mit mehreren Lagen Zeitungspapier.

 

Nun folgende Fragen;

Ist das Haus überhaupt geeignet für ein 4-Ratten-Rudel?

Muss ich die Plexiglasscheiben im Innern herausnehmen?

Welcher Lack ist am wenigsten Gefährlich falls bestimmte Teile angenagt werden?

Kann der Lüfter durch Summen in (für mich) unhörbaren Frequenzen als störend von den Tieren empfunden werden?

Fressen Ratten bis sie gesättigt sind, oder bis nichts mehr da ist?

Reicht eine kleinere Transportbox (Alle Ratten hätten trotzdem Platz sich zu bewegen) zur Unterbringung in dem Zeitraum in dem ich mit der Reinigung des Hauses beschäftigt bin?

Müssen Röhren innerhalb des Käfigs geriffelt sein, oder reichen glatte Baumarktröhren?

Begnügen sich die Tiere mit annagen, oder besteht die Gefahr eines vollständigen Durchnagens da der Käfig komplett aus Holz besteht?

Ich habe über die Anbringung von Wärmedammung nachgedacht, weiß jedoch nicht ob ggf. Zu Warm besser ist als Zu Kalt.

 

Ich hatte einen ganzen weiteren Schub an Fragen, die mir jedoch partout nicht einfallen wollen. Ich werde diesen Thread noch ergänzen sobald ich mich erinner :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Fritzi^^

Hallo erstmal :)

 

Also ich bin auch noch Anfänger was die Rattenhaltung anbelangt, drum würde ich noch auf die anderen Antworten warten bis du etwas kaufst.

 

Zum Käfig, ich würde eher zu einem Gitterkäfig raten anstatt so einen Holzkäfig zu nehmen, der ja wie ich gesehn hab auch recht teuer ist... Der Furet XL oder Tower z.b. oder auch der Jumbo Hamsterkäfig sind laut vielen hier im Forum gut geeignet.

Kann mit im Moment auch irgendwie nicht richtig vorstellen wie das mit der Lüftung funktionieren soll... Ich mein, die kleinen Nasen sind doch eh so Anfällig für Lungenkrankheiten usw. wäre da ein DAuerzug von so nem Ventilator dann nicht eher kontraproduktiv? :confused:;)

 

Zu den Röhren, es gäbe ja auch diese gelben Röhren im Baumarkt, die sind auch geriffelt, falls du etwas geriffelt haben willst ^^ Ich bin da auch momentan am überlegen, was in meinen großen Käfig kommen soll, bin aber eher für die gelben. da können sie sich bestimmt besser festhalten :D

 

Zum Rest kann ich dir leider nix sagen, da wenn ich meinen Käfig sauber mach, meine Näschen immer Auslauf bekommen :D

 

LG

Marie mit den vieren :r69:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
cani

Huhu,

 

Erstmal Willkommen hier im Forum =)

 

Ich persönlich würde auch zu einem Gitterkäfig tendieren.

So eine Lüftungsanlage wie du beschrieben hast, brauch Ratten nicht. Zugluft o.Ä. ist eher schädlich für sie.

 

Zur Größe kannst du hier schauen wieviel Ratten in so einem Käfig Platz haben

CageCalc 2: Ratten

 

Zum Lack, es gibts Spielzeuglack, der ist ungiftig.

 

Zum Fressen, Ratten sollten jederzeit sich an Körnerfutter bedienen können. D.h. du musst jeden Tag soviel in den Trog tun, dass innerhalb von 24 std noch ein kleiner Rest über ist. Zusätzlich brauchen sie tgl. Frischfutter in Form von Obst und / oder Gemüse.

 

Eine Transportbox sollte schon groß genug sein, das die Tiere nicht eingeengt sind. Allerdings würde ich sie wirklich nur zum Transportieren nehmen. Mach doch den Käfig sauber, wenn die Ratten im Auslauf sind?!

 

Röhren, kannst du eigendlich geriffelt und ungeriffelt nehmen, je nach belieben.

 

Also Nagen werden sie immer in irgendeiner Weise. Sind sie allerdings tagsüber gut beschäftigt, sprich 2 bis 3 Std Auslauf, dann langweilen sie sich weniger im Käfig und nagen weniger durch Langeweile alles an.

 

Denke eine Wärmdämmung wirst du nicht brauchen, lieber genügen Kuschel und Nistmaterial wo sie sich reinkuscheln können.

 

Grüße cani

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Rowennah

Hallo "Noob"! :D

 

Woher kommen denn Deine Neuzugänge, weißt Du das schon?

 

 

Ist das Haus überhaupt geeignet für ein 4-Ratten-Rudel?

Rein rechnerisch ja. Die Maße hören sich gut an, aber die Ebenen sind nicht durchgehend, das ist schade. Ratten brauchen viel Platz zum Laufen, sonst können sie so einen schönen großen Käfig ja gar nicht nutzen. Außerdem kannst Du ja gar keine Häuser, etc. hinstellen, weil kein Platz mehr ist.

Es gibt nur 1 Gitterfront vorn, so dass die Kleinen wenig klettern können und die Luftzirkulation nicht optimal ist. Den Gitterbereich oben müsstest Du ja sowieso abdecken, da ein Rattenkäfig eigentlich immer einen dunklen "Deckel" braucht, die Tiere sitzen nicht gern im Hellen.

Muss gestehen, dass ich mir diesen Käfig nur sehr schwer vorstellen kann, ohne ihn live zu sehen.

Muss ich die Plexiglasscheiben im Innern herausnehmen?
Nein, meines Wissens nach ist das okay.
Welcher Lack ist am wenigsten Gefährlich falls bestimmte Teile angenagt werden?
Es gibt sog. "Sabberlack", der hat eine bestimmte Kennzeichnung. Den benutzt man, um Kinderspielzeug zu lackieren, ist demnach auch für Tiere ungefährlich.
Kann der Lüfter durch Summen in (für mich) unhörbaren Frequenzen als störend von den Tieren empfunden werden?
Das denke ich auf jeden Fall.

Ich würde aber aus anderen Gründen von Deiner Lüftungsidee Abstand nehmen, auch wenn sie gut gemeint und gut durchdacht ist: Ratten bekommen bei Zugluft ganz fix Atemwegsinfektion, die rasend schnell auch zu schlimmen Lungenentzündungen werden können. Deshalb rate ich Dir eher zu einem Käfig, der von vornherein an 1-2 Seiten offen (also nur vergittert) ist, so dass keine extra Belüftung nötig ist.

Fressen Ratten bis sie gesättigt sind, oder bis nichts mehr da ist?
Ratten essen, bis sie satt sind, der Rest wird dann manchmal "gebunkert", ins Nest geschleppt. Auf Grund ihres schnellen Stoffwechsel essen Ratten viele kleine Portionen über den Tag verteilt. Es sollte also permanent ausreichend Trockenfutter und frisches Wasser zur Verfügung stehen. Zusätzlich müssen Ratten einmal täglich eine große Portion Frischfutter bekommen: Gemüse, Obst, Salat, Nudeln, Joghurt, etc. Da davon jedoch auch viel "gebunkert" wird, muss man täglich kontrollieren, damit nichts schimmelt.
Reicht eine kleinere Transportbox (Alle Ratten hätten trotzdem Platz sich zu bewegen) zur Unterbringung in dem Zeitraum in dem ich mit der Reinigung des Hauses beschäftigt bin?
Eine Transportbox brauchst Du sowieso, auch zur Abholung oder für Tierarztbesuche. Sie sollte nicht zu klein sein - bei längeren Fahrten oder vollem Wartezimmer müssen sie manchmal schon mehrere Stunden drin sitzen. Für 4 Ratten wären solche hier angebracht:

KLICK MICH

KLICK MICH (ich sehe gerade, die hat ziemlich schlechte Bewertungen... lasse den Link aber trotzdem stehen, damit Du Dir die Größe vorstellen kannst.)

KLICK MICH (Bei kleinen und dünnen Ratten die Tür mit extra Kleintierdraht sichern!)

Müssen Röhren innerhalb des Käfigs geriffelt sein, oder reichen glatte Baumarktröhren?
Sofern sie gerade liegen, sind glatte Röhren in Ordnung, das Klettern wird aber schwer. Willst Du die Röhren in unterschiedlicher Höhe lagern, so dass sie durchklettern müssen, würde ich geriffelte nehmen.
Begnügen sich die Tiere mit annagen, oder besteht die Gefahr eines vollständigen Durchnagens da der Käfig komplett aus Holz besteht?
Alle Ratten nagen - manche mehr, manche weniger.

Es kommt vor, dass Ratten sich durch ihren Käfig nagen, sowohl bei Holzschränken als auch durch Plastikwannen. Wirklich nagesicher ist nur eine Metallvoliere - frag mal Halter von wilden oder halbwilden Ratten, die können davon ein Lied singen. ;)

Ich habe über die Anbringung von Wärmedammung nachgedacht, weiß jedoch nicht ob ggf. Zu Warm besser ist als Zu Kalt.
Wichtig ist, dass sie nicht in Zugluft stehen. Ansonsten fühlen Ratten sich bei Zimmertemperatur am wohlsten, sie sollten weder im kalten Keller noch im überhitzten Wintergarten stehen.

 

Bezüglich Käfig könnte ich Dir für 4 Ratten noch diese hier empfehlen:

KLICK MICH (empfehlenswert wären aber noch 2 Etagen à 60X58cm, eine oben, eine unten, die Du selbst bauen müsstest)

KLICK MICH (hier solltest Du noch 2 durchgehende Etagen, also jeweils 95x63cm, einziehen, eine oben, eine unten.)

KLICK MICH (auch hier müssen noch 2 durchgehende Etagen eingezogen werden, es gibt sie fertig hier zu kaufen: KLICK MICH)

 

 

Liebe Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Drendroth

Danke für die schnellen Antworten.

 

[Zum Lüftungssystem:

Ich denke ich muss ein wenig weiter ausholen, da, an den Antworten gemessen, sich niemand wirklich vorstellen kann wie meine Lüftungsanlage aussehen wird.

Wie ich schon sagte würde diese über eine Zeitschaltuhr laufen, d.h. es gibt diesen ständigen Zug von dem jeder spricht gar nicht. In der Praxis siehts so aus dass ein Schlauch mit ca. 10 cm Durchmesser an einem noch zu sägendem Loch in der Rückwand angebracht wird, und von dort in den alten Kaminschacht (Altbau) meiner Wohnung führt.

Dieser würde alle 2 stunden für 10-20 Minuten laufen und würde nur dazu dienen 'verbrauchte' Luft abzusaugen, sodass Frischluft durch den vergitterten Deckel und die Türfront die gesamte Luft im Innern umwälzt.

Ich bin Biologiestudent und habe an der Uni bei diversen Projekten bereits Tisch/Schranktreibhäuser mit diesem Umwälzsystem ausgestattet, und dabei festgestellt das ein 10-20 minütiger Lüfterlauf zu maximaler Sauerstoffsättigung bei Gefäßen dieser Größe führt. Ein nennenswerter Zug würde dabei nicht enstehen, es sei denn eine Ratte würde die gesamten 20 Minuten vor dem Abluftgitter kleben.

 

[Zum Auslauf:

Auslauf beim Käfigreinigen gestaltet sich problematisch, da ich bei allen 'Freigängen' wirklich anwesend sein muss, da es ein oder zwei Stellen (in allen!) Zimmern gibt die Gefahren für das Quartett darstellen könnten, und ich nicht glaube dass meine Sicherungen bereits Narren- bzw. Rattensicher sind, zumal ich ja bis jetzt keinerlei Erfahrungen in diesen Dingen sammeln konnte.

 

[Herkunft der Ratten]

Die Ratten bekomme ich aus einer (in meinen Augen) vielversprechenden und erfahrenen Privatzucht ( Link entfernt ).

 

[Gitter- vs. Holzkäfig:

Es mag ein persönlicher Tick sein, jedoch bin ich Gitterkäfigen im Allgemeinen eher ablehnend gegenüber eingestellt.

So wie ich das sehe, und nach dem Durchgehen der Antworten und Vorschläge, sehe ich drei Nachteile meines Vollholz-Wunschkäfigs:

1. Eingeschränke Luftzufuhr durch nur zwei vergitterte Öffnungen, Tür und Deckel

-> Gelöst durch selbstgezimmerte Lüftungsanlage

2. Eingeschränke Bodenfläche da Etage 1 und 2 nach Oben hin kleiner werden.

-> Einfräsen einer Nut und Anbringen mehrerer Schraubwinkel ermöglicht es mir speziell zugesägte Pressholzplatten einzuschieben, die dann die Grundfläche beider Etagen auf die des "Erdgeschosses" erhöhen.

3. Ratten nagen sich zwangsläufig früher oder später aus dem Käfig heraus

-> Jedesmal wenn ich den Käfig reinige werde ich ja diverse "Ausbruchversuche" erkennen können, es wird ein leichtes kleine (2x2x0.2/3x3x0.2/4x4x0.2cm) Metallplättchen daraufzulegen, und diese mit ein/zwei Spaxschrauben zu fixieren.

 

Und warum sollten die Tiere nicht klettern können? Diverse Kletterleisten können doch mit Leichtigkeit an den Innenwänden des Käfigs festgemacht, ja sogar als Kletterverbindungen von Ebene zu Ebene benutzt werden.

 

Habe ich irgendetwas vergessen? Sehe ich irgendetwas aufgrund meiner fehlenden Erfahrung falsch? Und gibt es irgendeine Möglichkeit Kabel absolut nage-sicher zu machen? Durch umziehen eines Metallfaserschlauchs beispielsweise?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Rowennah

Hi...

 

der Link zur Züchterseite wird vom zuständigen Mod gleich gelöscht werden. Dieses Forum ist tierschutzorientiert und daher sind Links zu Züchtern, Vermehrern und anderen "Rattenproduktionsstätten" nicht gestattet.

Kämen für Dich denn nicht auch Ratten aus dem Tierheim oder von Pflegestellen in Frage? Dort sitzen auch oft Mütter mit Babys, die handzahm vermittelt werden. Gesundheit, Charakterstärke und hohes Alter kann Dir ohnehin niemand garantieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Murphy

Huhu! :tongue:

 

Also, ich finde den Käfig zwar hübsch, aber irgendwie nicht so besonders toll. Eben wegen der Lüftung. Du könntest aber die Glas-Seiten rausnehmen und dort Gitter vormachen. Dann wäre das Problem mit der Luft auf einen Schlag gelöst.

Diesen Lüfter würde ich nicht reinmachen. Du sagtest, es entsteht kein NENNENSWERTER Zug - aber es entsteht welcher! Und für Ratten ist Zug gefährlich, egal, wie viel.

Wenn wir Menschen den Zug nicht spüren, ist das umso gefährlicher für die Ratten, denn wir können den Zug dann auch nicht abstellen (wir wissen ja nicht mal, dass er da ist).

Ich würde wirklich lieber die Seiten mit Draht bespannen und mir den ganzen "Mist" mit dem Lüftungsapparat sparen.

 

Was das durchnagen angeht: die Ratten werden nagen. Aber wenn sie sich in ihrem Käfig wohlfühlen, dann sollten sie sich eigentlich nicht durchnagen. Warum sollten sie auch?

Aber die Etagen werden mal ganz gerne angenagt, oder Häuser. Mein Käfig sieht von innen auch nicht mehr so toll aus, aber bisher musste ich noch nirgends flicken.

Meine Mädels haben auch nur am Anfang genagt, als der Käfig noch neu war. Mittlerweile wissen sie, dass die Holzhäuser viel besser schmecken! :)

 

Grüßlein!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Drendroth

Das rausnehmen der Scheiben ist wirklich 'ne gute Idee, bin ich gar nicht drauf gekommen. Und dann würd ich mir ja echt den ganzen Lüfterbau sparen.

 

Ich habe Tierheime und Pflegestätten in meiner Nähe bereits besucht, habe mir Tiere angeschaut, und bin zu dem Schluss gekommen dass ich lieber Ratten von Züchtern wie o.g. holen würde.

In den Heimen konnten mir keinerlei Information über Vorbesitzer, über Alter oder schlichtweg -Irgendetwas- gegeben werden, und obwohl ich durchaus tierlieb bin sehe ich es nicht ein mir solche Überraschungspakete ins Haus zu holen.

Und junge, noch nicht adulte Tiere, also im Heim geborene waren überhaupt nicht zu finden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Murphy

Huhu! :tongue:

 

Freut mich, dass ich dir wegen den Scheiben helfen konnte! Manchmal kaut man ewig lange auf einem Problem rum, dass man die einfachste Lösung gar nicht mehr sieht... :)

 

Hm, noch mal zu der Herkunft deiner zukünftigen Ratten... Was möchtest du denn gerne über sie wissen? Ich meine, ob du nun welche aus der Vermittlung oder vom Züchter nimmst, sie müssten dir beide sagen können, wie die Tiere vom Charakter her sind.

Und ich unterstelle einfach mal, dass sich private Vermittler mehr um die Ratten kümmern als ein Züchter.

 

Junge Ratten findest du eigentlich überall. Du musst eben Kompromisse eingehen in Bezug auf Fahrtweg bzw. Transport. Manche Ratten werden durch halb Deutschland transportiert, um ein gutes Zuhause zu finden; das ist es uns auch wert!

 

Wenn du wirklich tierlieb bist, dann hol dir Notfellchen. Im Grunde ist es doch egal, ob sie nun 2 oder 5 Monate alt sind, wie sie heißen und wie sie aussehen. Hauptsache, sie bekommen ein gutes Zuhause. So viele Notfellchen haben das verdient, weil sie schon schlimmes mitgemacht haben.

 

Ich würde dir wirklich ans Herz legen, lieber einen Moment länger mit der Anschaffung zu warten, in der Hoffnung, dass du über die Vermittlung ein paar passende Ratten findest.

 

Denn warum sollten neue Ratten nachproduziert werden, wenn in fast jedem Tierheim arme Ratten sitzen und auf ein gutes, endgültiges Zuhause hoffen?

 

Vielleicht überlegst du es dir noch mal mit dem Züchter...

 

Grüßlein!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Rowennah

Kurz zu den Überraschungspaketen:

Sehe ich ein, dass man gern wissen würde, wen oder was man sich ins Haus holt.

Doch leider kann Dir ein Züchter auch nichts zum Charakter sagen, wenn die Ratten als Welpen abgegeben werden, da kann sich im Laufe der Pubertät noch sooo viel ändern... *weiß das* :rolleyes:

Du musst ja nicht ins Tierheim gehen, wenn Dir das suspekt ist. Oft werden Ratten auch aus privaten Notfällen abgegeben (Allergie, keine Zeit, kein Platz, etc.) oder in privaten Pflegestationen, wie sie einige betreiben, sitzen häufiger schwangere Mädels aus Notfällen, die dort in Ruhe werfen können und wo die Kleinen liebevoll aufgezogen und gleich an die menschliche Hand gewöhnt werden.

Ich habe seit Jahren ausschließlich Notfalltiere hier und diejenigen, die scheu und bissig sind, bei denen hab ich das vorher gewusst und sie bewusst trotzdem genommen, hätte mich aber auch dagegen entscheiden können. Die meisten sind aber superlieb, zahm und freundlich.

Ich kenne so einige Leuts aus der Ratten-Züchter-Szene (auch die, deren Seite Du gelinkt hast) und kann Dir nur ans Herz legen, dass der Großteil des schönen Geredes heiße Luft ist.

Vielleicht überlegst Du es Dir ja nochmal, wäre schön. :]

 

 

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen: Datenschutzerklärung