Jump to content
zooplus.de
cani

Jumbo vs Aneboda

Empfohlene Beiträge

cani

Huhu,

Würdet ihr einen Jumbo oder einen Aneboda vorziehen?

Nachdem bei meinem Jumbo heute die 2. Längsstrebe einseitig abgebrochen ist, spiele ich echt mit dem Gedanken mir einen Aneboda umzubauen.

Bin aber noch etwas unschlüssig....

 

Grüße cani

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Rowennah

Hallo,

 

ich hatte den Aneboda ca. 1 Jahr und muss sagen: Er hat seinen Zweck erfüllt, war stabil und sicher. Allerdings war er mir zu klein... gerade mal so eben die 80x50cm, das find ich auf Dauer nicht so schön, gerade für Böcke.

Von IKEA gibts ja noch den "Pax", evtl. wär der was für Dich? Grundfläche 100x58cm, Höhe 200 odr 235cm, wie mans mag, muss man ja aber auch nicht komplett ausbauen. Wenn man handwerklich geschickt ist und Türen selbst bauen kann (der Pax hat keine von Haus aus, dafür kann man aber Einlegeböden kaufen), dann tut sich da finanziell nicht..

 

Den Jumbo hatte ich nie, der war mir immer suspekt.

Habe jetzt den Furet Tower und bin ganzzufrieden, aber irgendwann kommt er noch, mein Traum-Selbstbau... ;)

 

 

LG

(Sry, wenn was unverständlichh ist, mein Anton schreibt gerade mit, der sieht übrg genau so aus wie Deiner. ;) )

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Chenoa

Hey,

 

das ist eine gute Frage.

Je nachdem wieviel Geld du investieren willst ;)

 

Klar, der Aneboda ist von der Qualität her einfach besser,

wenn man denn wirklich Zeit investierst und vieles beim umbauen beachtet.

Der Jumbo ist günstig, ich habe damals nie viel von den Käfig erwartet,

war aber erstaunt über die Qualität für den Preis.

 

Ich habe auch einen Schrank umgebaut,

da wir unser Rudel allerdings verkleinern wird dauerhaft

aufjedenfall wieder ein Gitterkäfig das Rattenheim sein. Entweder die Savic Suite Royal oder das Ebenbild von fretten.nl .

 

Beides hat seine Vor und Nachteile - auf was legst du denn viel Wert, was ist dir wichtig?

 

Für mich ist es zB. wichtig

- gute Reinigung, d.h. große Türen

- das ich selbst immer alles überall aufhängen kann o.ä.

usw usf. danach kann man immer gut abwägen.

 

Lieben Gruß Nina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
cani

Huhu,

 

Also vom Preis-Leistungsverhältnis kann man beim Jumbo eigendlich nix sagen.

Finde ihn ansich auch "ok".

Allerdings stören tun mich die kleinen Türen. Und das nun die ein oder andere Strebe abbricht :rolleyes: Zum Schrubben find ich ihn auch etwas umständlich.

 

Habe gestern halt hier den Selbstbaustrang gelesen und fand den Aneboda schon praktisch, auch vom Säubern her stell ich ihn mir einfacher vor als den Jumbo... Nachteil könnte das Auffhängen von Sachen wie Sputnik etc sein ( meint zumindest mein Mann), obwohl man da ja Haken einbauen könnte...

 

Pax kenn ich auch, wäre auch was. Muss mal bei IKEA wühlen gehen glaub ich.

Außerdem finde ich so einen Schrank im Wohnzimmer wesendlich wohnlicher als einen Gitterkäfig. Ist natürlich Geschmackssache...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Chenoa

Huhu,

 

ja mit dem aufhängen wird es schwieriger,

ich habe auch Hacken drinne, aber mir fehlt die flexibilität !

Ich kann nicht einfach alles umhängen, sondern muss genau darauf achten,

wo was hängen kann. Laaangweilig :du:

 

Aber okay, die Hacken sind eine Alternative.

Im Jumbo könnte man die Türen umbauen, aber da würde ich doch eher

zum Aneboda zurück greifen. Und ob der Jumbo das aushalten würde? :D

 

Und ja ein Schrank sieht nathürlich wohnlicher aus,

es fliegt nicht mehr soviel "Schredder o.ä." raus und

es ist für die Rattend dunkler, durch die drei geschlossenen Wände - dazu kommt auch das es Zuglufgeschützter ist. Nachteil, Klettern - Ratten lieben klettern.

Bei meinem Aneboda hatte ich vorne Luft gelassen, mit den Etagen - nach den ich aber zweie mit Schiefkopf hatte und die mir trotz Sicherung manchmal 1m oder tiefer, in die tiefe gefallen sind habe ich bei meinen jetzigen die Etagen bis vorne zum Draht.

 

Und auch beim Aneboda bzw Selbstbau sollte man alle 1 1/2 - 2 Jahre je nachdem, die Etagen auswechseln, zumindestens habe ich die Erfahrung gemacht, das sich dann so ein Geruch gebildet hat, den man nicht mehr rausbekommt - obwohl ich finde, das ein Selbstbau eh strenger riecht, nach einer Zeit, als ein Käfig.

 

So das wars erstmal,

Lg Nina =)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
addios

:D Kleiner Tipp am Rande, die Vorbesitzerin meines umgebauten Kleiderschranks hat an die Unterseite der Einlegeböden Gitterroste wie von einem alten Kühlschrank geschraubt.

 

Sie liegen sehr eng an, bieten mir aber die Möglichkeit,viel aufzuhängen.Mit Pfeifenreinigern oder

Gardinenhaken kein Problem,sie lassen sich gut einfädeln.Ich fand die Idee genial.:]

 

LG

Claudia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
SpringenderPunkt

Huhu

 

Also wir hatten auch einen Selbstbau aus einem Kleiderschrank (zwar nicht der Aneboda, sondern ein anderer mit ca. den gleichen Maßen).

 

Ich muss sagen, nach 2 Jahren Gebrauch ist er nicht mehr zu nutzen. Er stinkt dermaßen (trotz lackieren, trotz abdichten) und ist sehr unansehnlich (Ratten haben an vielen Stellen versucht sich rauszufressen, grade an der Rückwand, in der sogar ein richtiges Loch ist, aus dem sie nur nicht entwischen konnten, weil der Schrank direkt an der Wand steht). Auch fand ich es immer doof, darin Sachen zu befestigen und solche Käfige kommen mir immer "kleiner" vor, als Gittermodelle, da die Nasen eben nicht an den Seiten hochklettern können.

 

Jetzt haben wir eine Villa Casa für die Mädels und einen 3-stöckigen Jumbo für die Jungs. Ich muss sagen, dass ich mit dem Jumbo sehr zufrieden bin. Alleine aufbauen war kein Problem und mit 2 Bodenschalen als Etagen drinnen ist er auch nicht sehr wackelig. Ich habe mit der Türgröße kein Problem, ich komme überall dran. Wir werden auf Dauer aber dennoch Plexiglastüren einsetzen, weil ich dann mehr zum gucken hab ;) Ich finde das Ding für den Preis super. Der Schrank damals war viel teurer und ich habe mich sehr geärgert, dass er nach so kurzer Nutzung schon hinüber war. Außerdem mag ich Gitterkäfige viel lieber, da die Nasen viel am Gitter herumklettern (sieht man ja auch am Grad der Verschmutzung hehe) und weil man alle Sachen super einfach befestigen kann! Und man hat viel mehr zu gucken, ohne dass man direkt davorstehen muss. Größere Angst durch die Offenheit zeigte nach dem Umzug keine unserer Ratten. Das mag zwar auch Charaktersache sein, doch auch neue Tiere hatten keine Probleme damit.

 

Kurz - nochmal würd ich das Geld für nen Selbstbau nich ausgeben!

 

Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
cani

Huhu,

 

Wollt mal kundtun: Die Herren wohnen seid gestern in einem nigelnageneuen Anebodaschrankkäfig :D

Sie fühlen sich rattenwohl und ich bin total zufrieden!

Fotos kommen bei Gelegenheit ;)

 

Grüße cani

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen: Datenschutzerklärung