Jump to content
zooplus.de
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Xandra

Neue Ratten! Schwangerschaft durch Gewicht nachweisen?

Empfohlene Beiträge

Xandra

Huhu! :tongue:

 

Mir ist aufgefallen das eine meiner 4 Mädels ganz schön zugenommen hat, seitdem Sie bei mir eingezogen ist (und das ist erst etwas über ne Woche her), Sie sind alle vier seit Do. 24.02.2011 bei mir! Und mir wurde gesagt dass Sie 6 Wochen alt sind, als ich sie holte!

 

Und ich bin momentan eigentlich am überlegen, ob ich mein Rudel hier nicht noch aufstocke bevor Sie alle älter als 12 Wochen sind! Aber darüber muss ich mir ja dann keine Gedanken mehr machen, wenn Sie wirklich trächtig ist! :):mad:

 

Ich hab schon gedacht, so blöd kann ich doch gar nicht sein, dass ich mir das alles nur einbilde!

Deswegen habe ich jetzt gerade eben wegen meiner Vermutung dass Sie ja schwanger sein könnte, alle mal nacheinander in ner großen Schüssel mit ner digitalen Küchenwaage gewogen!

Und kam auf folgende Ergebnisse:

- 58g

- 65g

- 135g !!! :eek:

- 95g ! ??? vielleicht auch???

 

Was mir noch außer das Sie ziemlich zugelegt und nen dicken Bauch bekommen hat (der meiner meinung auch leicht hubbelig ist) aufgefallen ist, ist dass Sie ansonsten am Anfang immer die ängstlichtste war und jetzt immer langsam vor kommt, wenn ich das Türchen vom Käfig öffne und dann rumguckt ob es was leckeres gibt, wenn es aber nix gibt, haut Sie wieder ab! Und wenn ich dann doch noch schnell was leckeres zücke, kommt Sie ganz schnell zurück! Außerdem fängt Sie dann an zu "betteln" nach mehr! Hat Sie sich entweder von den anderen abgeguckt, oder macht Sie so, weil Sie ja dann jetzt mehr Nährstoffe verbraucht (falls Sie wirklich schwanger ist) dachte ich mir!

Ich fütter Rattima Trockenfutter und natürlich auch jeden Tag ne gesunde abwechslungsreiche Portion Frischfutter!

 

Meine Freundin meinte heute (nach meiner Schilderung im Gespräch am Telefon) : Vielleicht hat Sie ja auch nen Tumor!?

Aber das denke ich nicht!

Und ich war doch diese Woche am Dienstag erst mit allen vieren beim Tierarzt! (Diagnose: Schnupfen; Behandlung mit Euphorbium Tropfen)

 

Also kann mir vielleicht jemand von euch sagen, wieviel eine weibliche Ratte im Alter von 7 Wochen wiegen sollte??? :confused:

Denn der Gewichtsunterschied ist doch echt enorm!

 

Weil Sie waren wirklich von der Figur her alle gleich als Sie hier eingezogen sind!

Und ich dachte immer: Ach mir passiert sowas bestimmt nicht! Also ich hab Sie ja ausm Zoogeschäft und da habe ich am Freitag auch nochmal gefragt wann die Ratten geschlechtlich getrennt wurden und ob die schon geschlechtlich getrennt da ankamen oder Sie selber die Mädels von den Böckchen getrennt haben! Man weiß ja nie!!! Und wieviel Ahnung die von den Ratten haben die Sie verkaufen, weiß man auch nie!

(Und ich weiß auch eigentlich das man Tiere lieber ausm Tierheim oder der Notfallvermittlung holen und nicht im Zoogeschäft kaufen sollte! :o)

Mir wurde daraufhin gesagt: Wann die getrennt wurden kann ich Ihnen nicht sagen, als die hier ankamen waren die Böckchen auf jedenfall "schon" von den Weibchen getrennt!

Naja, in spätestens 2 Wochen werde ich es wohl wissen!

Sie tut mir nur so leid, weil die kleine ist ja noch so jung und in dem alter schwanger zu sein wird bestimmt auch nicht einfach für Sie sein, in Bezug auf Geburt ...

Also was meint Ihr dazu?

 

Liebe Grüße

Xandra

die gerade geschockt auf die Uhr gesehen hat (mit den Näschen vergeht die Zeit so schnell:]) und jetzt schnell noch eben den Mäuschen ne extra Portion Joghurt mit Fencheltee reinstellt bevor Sie ins Bett verschwindet!

 

P.S.: Ich denke ich weiß schon was ich jetzt füttern sollte, aber für Rezepte, also was ihr so an Frischfutter zusammen kombiniert wäre ich echt Dankbar! Und wieviel davon noch gesund ist! Weil ich will ja nicht übertreiben (nicht das die noch Durchfall kriegen, weil die kannten ja bevor Sie zu mir kamen kein Frischfutter) und ich möchte ja so ausgewogen und abwechslungsreich wie möglich füttern!

 

Nachtrag:

Nachdem ich gerade auf einmal einen irgendwie hektischen Riesen Knisterlärm aus meiner Voliere hörte, guckte ich nach und sah wie sie zwischen einem Häuschen steckte! Hab das Häuschen zur Seite geschoben und sah hinterm Häuschen nen Berg Trockenfutter gebunkert liegen (obwohl ich erst alles komplett sauber gemacht habe) und Sie die Ecken der Zeitungslagen zerschreddern!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Judith_München

Hi

 

Nur von den Gewichten her würde ich, wenn die wirklich gesichert 12 Wochen alt sind (alle aus einem Wurf?), eher Sorgen um die KLeinen machen, weil 58g ist für das Alter viel zu leicht.

Kann natürlich grad bei schlecht großgewordenen Ratten schonmal passieren, aber müsst sich so langsam doch auswachsen.

 

Naja, das einzig wirklich sichere Schwangerschaftszeichen, das du zuhause feststellen kannst ist, wenn die Babies da sind :mad:

Sonst wär ein Tierarztbesuch zu überlegen, wenn du da einen mit Ahnung hast?

 

LG

Judith

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bluna

hallo xandra,

 

also den zooläden ist es meisstens auch egal, die züchten die ratten um provit damit zu machen. ich kenne keine zooläden, die nach geschlechtern trennen. für die sind ratten keine individuen sondern ware. wie ein stück holz was verkauft wird. auch das es soviele notleidende tiere in den tierheimen ect gibt, hält sie nicht auf weiter zu züchten und zu verkaufen.

du hast ja auch geschrieben, das du weisst das man lieber in ein tierheim gehen soll. darf ich fragen warum du das nicht gemacht has?

ich finde es immerwieder sehr traurig, wenn sich jemand gegen tierheimnotfällchen entscheidet.

das soll auch nicht böse gemeint sein aber ich arbeite zur zeit viel mit verschiedenen tierheimen zusammen und es ist immerwieder schlimm die ganzen augen hinter den gittern zu sehen. :(

ich hoffe du fühlst dich jetzt nicht angegriffen!

 

ich hoffe das deine ratte nicht schwanger ist, aber es kann natürlich schon sein. aber eigentlich ist der bauch dann auch rund und vorallem auch fest. das sieht man aber erst später.

du könntest zum TA gehen und ihn fragen, falls es noch nicht zu spät ist, kann man auch alizin spritzen, das ist eine art abtreibung. ob das so gut ist weiss ich aber auch nicht. dafür braucht man auch schon einen rattenerfahrenen tierarzt.

sonst kannst du es auch bestimmt so beim tierarzt feststellen lassen.

 

wenn deine ratte nun babs bekommt, können das locker mal bis zu 15 stück oder mehr werden. du musst dann für die kleinen auch ein zuhause finden, was natürlich aufgrund der vollen tierheime ect nicht ganz so einfach ist.

du musst die jungen nach 5-6 wochen von der mutter und ihren babys trennen, brauchst also noch einen grossen engmaschigen käfig mit viel beschäftigungsangebot....

 

ich wünsch dir alles gute!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Judith_München

du musst die jungen nach 5-6 wochen von der mutter und ihren babys trennen

Jaa... wenn man sehr mutig ist, kann man das machen ^^

 

Alle anderen trennen normal entwickelte Babyböcke dann doch lieber mit 4,5 Wochen *hüstel*

 

LG

Judith

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bluna

huhu

höööö das hat nichts mit mutig zu tun, wie kommst du denn darauf?:D

also ich denk 4,5 ist sehr früh, würd schon min. 5 wochen warten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
SpringenderPunkt

Huhu

 

Ich finds schon mutig, da immer wieder frühentwickelte Kerle dabei sind, die dann durchaus für neuen Nachwuchs sorgen können. Auch wenn sie noch ach so klein und niedlich sind. Die Weibchen sollen ja länger bei der Mama bleiben.

 

Tschüßi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Xandra

Huhu!:tongue:

 

@Judith: Sie sollten 6 Wochen sein, als Sie bei mir eingezogen sind! Müssten also jetzt 7 Wochen alt sein, wenn die Altersangabe vorher stimmte!

 

Also das Sie viel zu leicht sind, schwirrte mir auch schon im Kopf rum, weil ich ja gemerkt habe das die beiden kleinen so federgewichte sind, wenn Sie auf meine Handfläche gegangen sind und sowieso so mini aussehen!

 

Wie krieg ich die denn dann jetzt mit ner gesunden Weise auf nen Normalgewicht? Ich will die ja nicht mästen!

 

Also die fressen eigentlich gut und die kleine mit 58g ist ne ganz kesse und die "Chefin", Sie sieht auch eher aus wie ne etwas größer geratene Maus und ihr Schwänzchen ist auch ganz dünn und viel kürzer als bei den anderen! Sie ist ne Husky in weiß mit nem fast schwarz, aber eher ganz dunkles braun das aussieht wie schwarz!

 

Die mit 65g ist auf jedenfall Ihre Schwester, Sie hat die gleiche Zeichnung und Färbung, ist auch so ne kleine "Maus", nur ihr Schwänzchen ist ein bisschen dicker und nen ganzes Stückchen länger!

 

Die mit 135g ist gegen die anderen ein richtiger "Brocken"! Sie ist auch ne Husky aber Agouti und hat viel mehr weiß an den Seiten hoch gezogen! Und Ihr Schwänzchen ist normal! (Keine Ahnung ob Sie aus den selben Wurf kam und somit die anderen Ihre Schwesterchen sind)

 

Die 95g Ratte ist definitiv nicht Ihre Schwester, Sie ist immer eher alleine unterwegs (weswegen ich auch die "Rudelaufstockung" im Kopf hatte, weil Sie tut mir irgendwie jedes mal total leid, wenn ich Sie alleine sehe)! Und Ihre Färbung ist eine Sorte von blue mit unterm Bauch weiß! Es war leider keine Schwester von Ihr im Zooladen, sie saß alleine bei den anderen drin! Ich hab mich schon gefragt welcher Idiot die kleine da alleine ohne Schwester hingesetzt hat, auf meine Nachfragen hin, kam Sie schon ohne Schwester da an! Aber wenigstens hatte Sie noch gleichaltrige um sich herum!

 

@bluna: Ich habe hier schon ne Zeit lang nach Notfallnäschen überall geguckt, aber keine gesehen die in meiner Nähe waren und da ich kein Auto habe und immer mit Bus und Bahn fahren muss und meine kleine Tochter auch immer mitnehmen muss, waren die immer zu weit weg! Ich wollte den Näschen auch nicht so ne lange Fahrt antun! Und ausm Zooladen wollte ich die auch erst gar nicht holen, aber die waren irgendwie so süß, das ich mir die dann am nächsten Tag doch noch von da geholt habe! :rolleyes:

Klar gibts auch Transportangebote wo die Näschen mitfahren könnten, aber da hab ich dann auch immer kein passendes gefunden!

 

Liebe Grüße

Xandra

 

---------- Nachtrag 06.03.2011 um 12:33 ----------

 

Nachtrag: Nach nem zusätlichen Käfig gucke ich auch schon ne Weile, weil ich meine Voliere auch gerne noch mit ner anderen erweitern möchte! Habe bis jetzt aber noch keine gefunden die mir wirklich zusagt!

Wenn ich zeitnah keine finde, hab ich mir überlegt einfach erstmal den Jumbo Hamsterkäfig bei ebay zu ersteigern! Der ist günstig und den kann man ja auch immer gebrauchen, denke ich, z.B. später als Krankenkäfig!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
SpringenderPunkt

Huhu

 

Nur kurz: Dass man, wenn man Ratten aus nem Notfall will keine findet, das halte ich für unmöglich, da viele Vermittler 200km und mehr fahren um die Tiere in gute Hände zu bekommen. Und im Raum 58 gibts super viele Angebote und Tierheime die durchaus Ratten haben. Sogar hier im Forum gibt es Anzeigen aus der Region 58.

 

Nur dazu. Wenn man Tiere im Zooladen kauft dann sollte man einfach sagen, dass man die eben süß fand und gut statt sich dann irgendwas auszudenken.

 

Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Xandra

@SpringenderPunkt: Ich habe mir nix ausgedacht, das war so wie ich es geschriebn habe! Klar fand ich die süß, habe ich ja auch geschrieben! Welche Ratte ist denn nicht süß! Ich habe hier auch unter den Postleitzahlen 4 und 5 geschaut, allerdings finde ich die Wege zu den Tierheimen wie Iserlohn oder Schwerte mit Bus und Bahn schon sehr weit!

Und was auszudenken bräuchte ich mir doch gar nicht, dann könnte ich das auch einfach weg lassen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bluna

huhu

 

ja das ist immer der fehler, gehe niemals in eine zoohandlung.

alle ratten sind süss.

 

ich rate dir in zukunft ganz viel gedult zu haben und alle möglichkeiten auszuschöpfen um nach iserloh oder so zu kommen.

 

lieber 2 stunden ruckelfahrt mit bus vom tierheim aus als kutz aus ner zoohandlung.

für jede im tierladen gekaufte ratte wird eine aus dem tierheim nicht vermittelt.

 

lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Xandra

Huhu! :tongue:

 

Ich hab gerade nochmal alle gewogen!

Sie wiegen jetzt:

- 60g

- 77g

-160g !!!

-111g

 

Ist es denn nicht ungewöhnlich das eine 7/ 8 Wochen alte Ratte innerhalb von 2 Tagen 25 gramm zunimmt??? (und die anderen ja nicht so)

 

Ich wunder mich nur und es interessiert mich halt, weil alle 4 sind ja gleich alt!

Also am 15. hab ich sowieso nochmal nen Tierarzttermin!

 

Ich hab vorhin mal (versucht) ihren Bauch abzuhören, weil es bot sich die Gelegenheit als Sie ganz ruhig auf meiner Schulter saß! Hm, also ich habe Ihre Atemgeräusche und ganz schnelle Herzschläge gehört! :D Aber nix zusätzliches, außer leichtes gluggern gehört und Zuckungen am Bauch an meinem Ohr gespürt und wenn die etwas mehr wurden, hat Sie sich kurz bewegt! Aber konnte nix feststellen, hab ja auch keine Ahnung und bin ja auch kein Tierarzt!

Mal abwarten!

 

Liebe Grüße

Xandra

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Judith_München

Hi

 

Was soll der Tierarztbesuch in einer Woche denn bringen?

Wenn sie schwanger ist, ist sie bis dahin schon Mutter oder so hochschwanger, dass du lieber nicht zum Tierarzt solltest, wenn es keinen akuten Anlass gibt, was auf gesundheitliche Probleme oder Probleme bei der Geburt hinweist.

Und mit kranken Tieren geht man gleich zum Tierarzt und nicht in einer Woche..

 

Ein rattenerfahrener Tierarzt kann das ertasten, ob sie schwanger ist und dann hast die Sicherheit. Ob man jetzt noch was dran ändern kann, ist unklar, aber das magst du scheinbar eh nicht. Insofern wirst ja sehn, ob was rauskommt.

 

Das Gewicht hilft aber alleine nicht weiter, von demher kann hier keiner sagen, was mit deiner Ratte ist. Vielleicht steht sie schon kurz vor der Geburt, was man vielleicht an ihrem Verhalten sehen könnte, aber das sehn wir nicht. Wir sehn auch die anderen Ratten nicht und können sie nicht vergleichen, insofern könnenw ir auch nicht sagen, ob eine Entwicklungsstörungen hat. Oder gar krank ist.

 

Ich glaub, du solltest zum Tierarzt mit Ahnung und das lieber früher als zu spät. Oder warst da schon und was hat der gesagt?

 

Liebe Grüße

Judith

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Xandra

Huhu! :tongue:

 

Also ich war am Di. den 01.03. beim Tierarzt, da haben Sie gegen Schnupfen Homöopathische Euphorbium Tropfen mitgekriegt!

Das soll dann nach 10 Tagen wieder gut sein hat der Tierarzt gesagt, wenn nicht muss ich nochmal vorbei kommen und dann würde er das mit Antibiotikum behandeln!

Ich hab aber lieber so oder so nochmal nen Tierarzt-Termin gemacht, weil ich den Tierarzt lieber gucken lasse ob wirklich alles wieder gut ist und da haben die mir den Termin am 15. gegeben!

 

Es war mir auch klar, dass Sie dann schon Mutter sein könnte, falls Sie wirklich schwanger ist, aber ich meinte mit der Tierarztaussage ja das der Tierarzt ja dann gucken könnte, ob Sie irgendwas anderes hat, wenn Sie jetzt nicht noch weiter zunimmt und dann Hochschwanger sein könnte! Wenn Sie sich weiter "aufplustert" lass ich Sie natürlich erstmal zu Hause und eine Woche später müssten ja dann spätestens die Babys da sein! Und wenn Sie schwanger ist, kann man doch jetzt denk ich mal eh nix mehr machen!?

 

Ich hab schon von diesem Alizin gehört, aber ich bin immer der Meinung gewesen das man in diesem späten Stadium an der Trächtigkeit nichts mehr ändern kann! Ich habe die vier am 24.02. geholt, da muss Sie ja dann schon schwanger gewesen sein, wenn Sie es ist! Und wie sollen die Babys im Bauch denn dann verschwinden? Könnten ja dann durch Alizin höchstens getötet und hinterher als Todgeburt zum Vorschein kommen! Ich weiß nicht wie ich mir das vorstellen soll! Das ist für mich zu brutal!

 

Liebe Grüße

Xandra

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
SpringenderPunkt

Hallo

 

Homöopatische Tropfen bei einer Atemwegserkrankung halte ich nicht nur für Blödsinn sondern für gefährlich! Bei einer akuten Atemwegsinfektion muss SOFORT mit AB behandelt werden. Sowas kann sich rasend schnell verschlechtern, mir sind Ratten schon innerhalb von 24 Stunden an Atemwegserkrankungen eingegangen und das trotz TA und sofortiger AB Behandlung. Atemgeräusche sind immer ein Warnsignal und müssen in 99 % der Fälle mit richtigen Medikamenten behandelt werden.

 

Du solltest gleich morgen ZU EINEM ANDEREN, RATTENERFAHRENEN TA gehen. Nutz doch die Tierarztsuche im Forum, die sind relativ fix.

 

Homöopatie schön und gut, aber mit Lungenleiden ist nicht zu spaßen. Meinetwegen kann man denen das geben, wenn sie nichts lebensbedrohliches haben (wobei ich komplett gar nichts davon halte, aber es wird wohl nicht schaden) oder vorbeugend aber bei richtigen Erkrankungen sind Zuckerkügelchen oder eben Tropfen der totale Fehlgriff. Und Geräusche deuten eben auf ne richtige Erkrankung hin.

 

Das hatte ich im ersten Beitrag völlig überlesen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Serena-t

Hallo,

 

zu den Krankheiten von Xandras Ratten (Verdacht auf Parasiten und Atemgeräusche) gibt es schon diesen Thread. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Chenoa

Hey,

 

wie siehts denn nun aus? :confused:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Xandra

Huhu! :tongue:

 

Im moment siehts so aus:

 

In meiner Voliere gehts voll ab :D, es wird gezupft und gerupft und alles was als Baumaterial zu verwenden ist durch die Gegend geschoben! Und das alles zwischendurch immer total hektisch, so das ich denke die brechen das ganze Ding da ab! Wenn ich dann gucke was da los ist, ist es immer meine "Dicke"!

 

Gewichtsmäßig sind wir heute Abend beim wiegen hier angekommen:

 

- 94 gramm

 

- 110 gramm

 

- 193 gramm !!!

 

- 131 gramm

 

plus Neuzugang 153 gramm

Wir haben nach Absprache mit meinem Tierarzt am Freitag noch eine 9 Wochen alte Patientin aufgenommen, die wir direkt mitbehandeln! Das ist eine ganz ruhige und die stört sich an gar nichts, man könnte mit ihr machen was man will! Sie hat sich mit meiner "Einzelgängerin" verbündet, was mich sehr freut, denn die tat mir schon die ganze Zeit so leid, weil sie immer alleine unterwegs war und auch alleine rum lag! Und so ist es jetzt genauso geworden, wie ich es mir erhofft habe! Alle verstehen sich super und liegen jetzt auch zusammen! Und ob es nachher eine mehr ist oder nicht macht dann auch nix mehr! Die kriegen wir auch noch durch!:]

 

So und beim Wiegen heute Abend habe ich mal ganz ruhig und vorsichtig den Bauch meiner Dicken locker abgetastet und darf euch feierlich verkünden, das sich da etwas lebendes drin bewegt! Das war toootal süüüüß ich meine mini-Pfötchen und auch ein Köpfchen gefühlt zu haben! Also keine Ahnung ich kann ja nicht rein gucken und drücken wollte ich natürlich auch nicht!

 

Und hier wird jetzt sämtliches Futter gebunkert und nach mehr gebettelt, was Sie vorher üüüberhaupt nicht gemacht hat! Futternäpfe werden großzügig mit Zeitungspapier abgedeckt und mit Zewa Wisch und Heu zugescharrt! Besonders Köstlich ist auch die neue Technik Joghurt (und jedes andere Frischfutter) frisch zu halten, da wird erstmal mit Gewalt nen Gästehandtuch durchgezogen und schön drauf drappiert so das erstmal die feuchtigkeit heraus gefiltert wird und dann noch etwas drüber getrampelt das es auch bloß hält :rolleyes::evil:, wenn dann die Gäste (Mitbewohner) gucken kommen und von dem frisch servierten Schmackofatz probieren möchten, werden Sie erstmal weg gejagt und wie Schwerverbrecher verfolgt! Alles Essbare muss neuerdings versteckt werden und wird einer erwischt wie er sich gerade wagen wollte daran zu vergreifen gibts Ärger! Jeder wird zurecht gewiesen, wenn sich einer davon schleichen will wird Gnadenlos wie so ne Irre hinterher gehechtet und der jenige dann von hinten angesprungen und auf den Rücken gelegt bis er einmal Piept! Das lässt sich natürlich nicht jede gefallen, so dass man momentan mehrmals täglich einen Heidenlärm und hin und wieder nen Piepser aus der Voliere schallen hört! Es werden auch mehrmals täglich Kontrollgänge durchgeführt, ob noch alles an seinem Platz ist und sich keiner daneben benimmt (heißt ins falsche Häuschen schleicht)!

Ich wunder mich nur das hier noch kein Nest gebaut wird, sämtliches zum Bauen gebrauchbare Zeugs wird in mehreren Etappenweisen Anfällen täglich äußerst hektisch und mit radau zusammen gerupft und irgendwie bearbeitet, aber was Nestmäßiges ist daraus noch nicht entstanden!

Ich hab mich schon gefragt, ob Sie nicht weiß was Sie bauen soll!

 

Also morgen Nachmittag haben wir nen Tierarzt-Termin, da werde ich dann wohl meine Dicke hier lassen! Die kleinen müssten ja dann bald kommen (hab Sie ja seit dem 24.02. und da muss Sie dann ja schon trächtig gewesen sein)!

Meint Ihr Sie kommt sich dann komisch vor, wenn Sie auf einmal ganz alleine in der Voliere hier sitzt?

Würde jemand von euch Sie zum Tierarzt mitnehmen? Mir wurde ja hier geraten Sie zu Hause zu lassen! Sie muss ja dann jetzt auch hochschwanger sein!

 

Oh schon wieder so spät, irgendwie schreib ich zu langsam!

 

Also bis dann erstmal

 

Liebe Grüße

von Xandra die am liebsten 24 Std. wach bleiben würde um nix zu verpassen!

 

Habt Ihr noch irgendwelche Tipps für mich?

Wann bauen die werdenden Mamas denn Ihr Nest? Ohne das jetzt ein Nest gebaut ist, kann es doch noch ein paar Tage dauern oder?

Was kann man machen, wenn man die Geburt mitbekommt und es irgendwelche Probleme gibt? Ich hab ja immer Angst das welche Tod zur Welt kommen und bin ja schon erleichtert heute was sich bewegendes in Ihrem Bauch gefühlt zu haben!

Werde dazu heute Nachmitag auch noch meinen Tierarzt befragen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Judith_München

Hi...

 

Wah. ich bin entsetzt von dem ganzen Vorgehen und zuschauen...

Das hätte man sich echt sparen könnnen..

 

Wie alt sind die Kleinen denn?

Und mit was werden sie gerade behandelt, zwecks Parasiten?

 

Hast du wirklich wärend der laufenden Behandlung und einer hochschwangeren dabei eine neue Notfallratte da reingesetzt??

 

Tipp wäre... les dich erstmal ein ins Thema Schwangerschaft und Geburt. Gibt viel auch gute Literatur.

Lass sie daheim, jetzt ist eh schon alles zu spät- Und die Babies werden irgendwann kommen, egal ob ein Nest da ist oder nicht. Vielleicht nimmt sie sie ja auch an.

 

LG

Judith

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Xandra

Huhu! :tongue:

 

Die vier werden diese Woche 9 Wochen alt und unser Neuzugang wird 10 Wochen alt!

 

Sie bekommen Euphorbium Tropfen wegen Schnupfen und müssen heute zur Nachkontrolle zum Tierarzt! (mehr dazu steht in meinem anderen Thread)

 

Was findest du denn so schrecklich? Also Sie weist mehr die anderen 3 zurecht, die schon von Anfang an immer mit Ihr zusammen waren und Sie liegt auch oft mit der neuen zusammen gekuschelt in der Hängematte! Sie verstehen sich wirklich alle gut, bin ich der Meinung! Ich hab Sie auch nicht einfach so da rein gesetzt (wurde mir aber gesagt, das ich das ruhig könnte) und da ich hier auch gelesen hab, das man bei bis zu 12 Wochen alte Näschen keine Inti braucht, hab ich Sie sich einfach auf neutralem Gebiet treffen lassen und mehrere Stunden beobachtet! Und es gab keinen einzigen Zwischenfall! Und die neue ist auch nicht jetzt erst so ruhig, Sie war von vornherein so ruhig, schon als ich Sie kennengelernt habe!

 

Liebe Grüße

Xandra

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Stolzerattenmama

Hallo liebe werdende Rattenoma,

 

am Besten ließt du dich mal durchs Forum. So konnte ich z.B. auch viel lernen, als ich vor 4 Wochen in der gleichen Situation war wie du.

Gib deiner Rattenmama viel Eiweiß, also beispielsweise hart gekochtes Ei, Gauda, Naturjoghurt.. Sie wird ihr Nest schon noch rechtzeitig bauen, mach einfach genug Toilettenpapier und Papier rein. Wahrscheinlich wirst du die Geburt nicht unmittelbar mitbekommen, weil Rattenmamas meist Nachts gebären. Falls du die Geburt länger dauern sollte, als eine Stunde, dann solltest du einen Tierarzt kommen lassen. Aber mach dir nicht so viel Sorgen, die Rattenmama schafft das bestimmt. Dass die Babys da sind, merkst du an einem lauten Fipsen.. Dann versuche ins Nest zu schauen, ob alle Babys lebendig sind und die Milch im Bauch durchschimmert. Ansonsten lass der Mama einfach ihre Ruhe, sie wird das alles schon schaffen. Anfassen solltest du die Babys erst ab dem 5. Tag.

Viel Erfolg.

Wenn du Fragen hast, die nicht im Forum beantwortet werden, helfen wir dir gerne weiter:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Xandra

Huhu! :tongue:

 

Ich kann euch beruhigen! Ich hab nämlich entgegen des Ratschlags hier gehandelt, aber vorher meinen Tierarzt angerufen und nachgefragt was er meint und meine Dicke dann doch mitgenommen!

 

So und jetzt muss ich meine feierliche Verkündung zurück nehmen, denn Sie hat wohl nur etwas zuviel Speck auf den Rippen!

Also keine Ahnung was ich da gefühlt habe, vielleicht hatte Sie ja Zuckungen! ;)

Aber ich hab ja auch nicht gedrückt!

Ich habe nämlich heute erschrocken gesehen wie der Tierarzt da gedrückt hat und sofort gesagt: Vorsicht!!! Darf man denn da so drücken??? So zerquetschen Sie ja alle!

Daraufhin antwortete der: Hier ist ja nix! Ich müsste ja Welpen fühlen, wenn Sie schon tragend zu Ihnen gekommen wäre und jetzt in den nächsten Tagen werfen müsste!

 

Also Entwarnung! Und wenn man keine Welpen in sich trägt, braucht man sich ja auch kein geschütztes Nest zu bauen! Dann kann man bauen wie man will!

 

So und dann haben wir jetzt Baytril für 6 Tage mitgekriegt! Ich soll jeder Ratte 1mal täglich 0,1ml verabreichen!

Habe gefragt ob man nicht vielleicht noch nen Vitaminpräparat geben müsste, aber ich soll dann lieber die Euphorbium Tropfen unterstützend mit in die Trinkflasche geben!, das wäre gezielter!

 

Zusätzlich haben wir es jetzt noch mit Haarlingen zu tun, gegen die haben wir Advocate zum Spotten bekommen, wovon jede Ratte 0,1ml bekommen soll!

 

Immer was neues!

 

Liebe Grüße

Xandra

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Chenoa

Na du bist ja auch nicht gerade vom Krankheitsglück getroffen worden.

Das eine fast durch, fängt was neues an :rolleyes:

Erstell Dir hier doch ein Tagebuch, da kannst du uns alle auf den laufenden halten.

 

Lg Nina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Xandra

Huhu! :tongue:

 

Ja aber echt! Ich hab die Näschen jetzt erst seit kurzem, war schon 2 mal beim Tierarzt und bis jetzt war noch nichtmal eine der 5 Gesund! Ist echt nicht schön!

Das einzige was dabei noch etwas erfreulich ist, ist das ich letztens die Tierarzt-Rechnung doch noch erstattet gekriegt habe und mir die neue Rechnung von gestern auch erstattet wird! Aber da haben die Nasen auch nix von!

 

Und heute morgen als ich aufgestanden bin hab ich gedacht es wollte jemand nen Gasanschlag auf mich ausüben! Als ich durchen Flur gegangen bin müffelte es schon etwas seltsam und als ich dann im Wohnzimmer angekommen bin, dachte ich ich kipp gleich um! Boaaahr, es schwebte eine Wolke von Chemie, ach was sag ich, das ganze Wohnzimmer schwebte in einer einzigen bestialisch chemisch müffelnden Wolke! Zum Glück hab ich 3 Fenster im Wohnzimmer, die musste ich erstmal aufreißen! Dann schnell noch ne zusätzliche Volierenseite abgehangen, falls wir es mit Zugluft zu tun kriegen sollten! Ehrlich Leute ich wusste gar nicht das son Spot-on Zeugs so dermaßen bestialisch müffelt, das man sich am besten nur noch mit Gasmaske durch sein Wohnzimmer bewegen sollte!

Da taten mir die Näschen total leid, dass Sie den ganzen Tag mit diesem Müffelzeugs am Körper durch die Gegend hüpfen müssen! Denen muss es ja schon die Geruchsnerven mit weggeätzt haben! Aber was sein muss, muss sein! Also da bin ich mir sicher das diesen Anschlag kein Parasit aushält! Und der Tierarzt sagte gestern noch: Danach sind Sie auch alle entwurmt, falls Sie was haben sollten! Ja also das kann ich mir vorstellen!

Und jedes mal wenn ich hier eine der Mädels Niesen höre leide ich schon mit denen!

Aber zum Glück klappt das mit dem Baytril ins Mäulchen geben supi, ich war heute Abend in zwei, drei Minuten mit allen fünfen durch! Danach gabs für jeden zur Belohnung ne Scheibe Bio-Möhre und wieder nen neuen vollen Napf Frischfutter! Nicht das Sie mich hinterher noch wegen der Medizingabe hassen! Und ich dachte mir so können Sie den evtl. ekligen Antibiotika-Geschmack ausm Mäulchen kriegen! :)

 

Der Tierarzt antwortete auf meine Frage hin, wie das mit Käfig sauber machen aussieht bei Haarlingen, dass das Parasiten sind die nur auf der Haut der Ratten leben und nicht beißen und nicht in die Haut gehen und Ihre Eier ganz fest ins Fell kleben! Ich bräuchte nicht alles auseinander nehmen und so, weil die nicht rumhüpfen und auf Ihrem Wirt sitzen bleiben! Ich hab jetzt aber alle Kuschel-Gästehandtücher und Waschlappen auf 95°Grad gewaschen! Da dürfte ja alles mögliche falls vorhandene abgetötet sein!

Wer von euch hatte es den schonmal mit Haarlingen zu tun und wie seid Ihr da vorgegangen?

Muss ich jetzt auch alle Hängematten und Kuschelhäuser auf 95°Grad waschen?

Die halten doch 95°Grad laut Hersteller gar nicht aus!

Und auch die Holzsachen einfrieren oder ausbacken?

 

Hoffen wir mal das Sie schnell alle Gesund werden!

 

Liebe Grüße

Xandra

 

@Chenoa: Danke für den Tipp, das mit dem Tagebuch wollte ich eigentlich auch noch machen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Judith_München

Hallo

 

Was für ein Spot on war das denn und wieviel musstest du ihnen davon geben?

 

Dass das so stark riecht ist eigentlich schon ungewöhnlich...

 

LG

Judith

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Xandra

Huhu! :tongue:

 

Ja das dachte ich auch! Ich kenne Frontline vom Hund her, aber sowas von gemüffelt hab ich da noch nie gerochen!

 

Das war Advocate mit 0,8ml Inhalt für Katzen ab 8 Kilo! Das gäbe es wohl auch in kleiner, aber da wären dann nur 0,4ml drin sagte der Tierarzt und würde deshalb ja bei 5 Ratten nicht ausreichen! Ich sollte jeder Ratte 0,1ml in den Nacken träufeln!

Dazu hab ich ne Spritze und ne Nadel mitgekriegt mit der ich das Zeug aus der kleinen Tube raus saugen sollte und dann ohne Nadel natürlich, jeder 0,1ml in den Nacken träufeln!

 

Sogar meine kleine zweieinhalb jährige Tochter sagte heute morgen: Boahr hier Stinkts! :]

 

Liebe Grüße

Xandra

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen: Datenschutzerklärung