Jump to content
zooplus.de
BeschA

Dürfen Ratten Katzen- & Hundefutter fressen?

Empfohlene Beiträge

BeschA

Soweit meine Infos der Wahrheit entsprechen ist es ja für Ratten nicht schädlich hin und wieder Katzen- bzw Hundefutter zu fressen oder?

Und wie oft sollte man ihnen es im Höchstfall geben?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Vani

Huhu.

 

Ich persönlich würde kein Katzen-,oder Hundefutter verfüttern, da sie nur speziell für diese Tiere sind.

Dh. z.B. in Katzenfutter befindet sich Taurin, was für Ratten schädlich ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Millemaus

Hey :)

Es gibt da eine gfanz simple Regel:

 

Rattenfutter: Für Ratten

Katzenfutter: Für Katzen

Hundefutter: Für Hunde

Vogelfutter: Für Vögel :D

 

Sehr einfach ;) Daran sollte man sich auch halten, da es schon seinen Grund hat, warum es nicht "Katzen- und Rattenfutter" oder "Vogel- und Hundefutter" heißt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Yvonne84

Hallöchen!

 

Es wäre super, wenn du Anrede und Gruß schreibst. Klingt direkt viel freundlicher. =)

 

Und, wie schon geschrieben wurde, bitte kein Katzen~ oder Hundefutter an Ratten verfüttern. =) Es hat schon seinen Sinn, dass es spezielles Rattenfutter gibt. Es gibt zwar auch Nagermischungen, aber, von denen würde ich ebenfalls abraten, da sie nichts für Ratten sind, obwohl sie Nager sind. Ratten haben ganz bestimmte Bedürfnisse, welche damit nicht abgedeckt werden. =) Und doch, Katzenfutter kann schädlich für Ratten sein. Zum einen wegen dem überflüßigen Eiweiß, macht unnötig dick, und zum anderen das schon erwähnte Taurin kann den Ratten schaden. =)

 

Und wieder mein schönes Beispiel mit dem Heu. Du würdest wahrscheinlich kein Heu essen, nur weil Pferden dass schmeckt, oder? =)

 

Grüßchen :but:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
BeschA

Moin ;)

 

Ja, das da für Ratten schädliches Taurin drinnen ist hab ich auch schonmal gehört. Hab meinen auch noch nie welches gegeben. Ich habe nur irgendwo mal gelesen das man das hin und wieder machen kann... In irgendeinem Forum war das wenn ich mich recht erinnere...

Jetzt wollte ich eben auf Nummer sicher gehen und mal hier nachfragen.

 

 

Du würdest wahrscheinlich kein Heu essen, nur weil Pferden dass schmeckt, oder? =)

 

 

*hehe*

Nein würde ich natürlich nicht ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
SpringenderPunkt

Hallo

 

Ja, mein Pferd sagt auch, dass Heu lecker is... Ich probiere grundsätzlich alle Futtermittel, also sowohl die Pellets fürs Pferd als auch die für die Ratten *hehe* Aber meistens is es eher nicht lecker.

 

Wenns was für Katzen sein soll: Probier es mal mit Katzenvitaminpaste. In kleinen Mengen schadet die nämlich nicht und die Ratten fliegen total drauf. Alle meine Ratten sind daran gewöhnt, damit bekomme ich eigentlich alles an Medikamenten in die Ratten reingeschmuggelt und damit krieg ich sie aus allen Ecken vorgelockt. Super zur Bestechung geeignet! Ich glaube meine Mädels würden dafür töten und die Böcke bequemen sich immerhin aus der Hängematte... Der Kastrat verbeißt sich regelrecht in die Tube, der is sowas von verfressen...

 

Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
FreakyCherry

als kind hab ich katzen futter gegessen XD. Also damals fand ich die katzenleckerlies lecker !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Murphy

Huhu! :tongue:

 

Ich hatte mal versucht, meinen Mädels Katzenleckerlis anzudrehen, aber die wollten sie von selbst nicht. Allerdings stehen sie auch auf die schon erwähnte Katzenvitaminpaste! Die ist aber auch nur für Medis schmuggeln gedacht; als normales Leckerli bekommen sie die bei mir auch nicht.

 

Wenn man nun Hunde, Katzen und Ratten (in welcher Kombination auch immer) hält und die Ratten mal aus Versehen ein Futterbröckchen stibitzen, wird sie das nicht umbringen. Aber das ist ja dann kein regelmäßiges Füttern.

Immerhin haben meine Mädels uns auch schon Kekse geklaut, sowas kann ja mal vor kommen... :mad:

 

Grüßlein!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lakes

Hallo,

 

es geht hier ja nicht um ein Versehen wo ne Ratte mal ein Stueck frisst, dass fuer sie nicht gedacht war.

Kritisch bei Hunde und Katzenfutter ist halt der hohe Eiweissanteil, da zuviel Eiweiss im Verdacht steht das Tumorwachstum anzuregen. Zusaetzlich moechtes man das seinen Ratten auch nicht fuettern wenn man weiss, wie sehr sie danach stinken.

Ich habe mal Tiere aus einem TH aufgenommen und in dem TH haben sie ausschliesslich Nassfutter fuer Hunde und Katzen bekommen. Die Ratten haben gestunken wie die Pest und das hat sehr sehr lange gedauert, bis dieser Geruch wieder aus den Tieren raus war. Man tut also den Tieren und sich selbst einen Gefallen, wenn man das nicht tut.

 

Die Pasten sind da eine Ausnahme, zumal es die auch ohne Taurin gibt (mal im Zoohandel nach den Pasten fuer Hunde schauen)

 

LG

Lakes

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
PerfectDiamond

also meine hündin hat neulich fast 2 kilo ratten gefressen. Die hat das auch nicht gestört dass das nur für ratten war. Naja meine kleinen ratten finden hin und wieder mal hundeleckerlies die dann natürlich sofort geknabbert werden. Lässt sich oft nicht vermeiden. Ich denke das nass futter für hunde würden meinen ratten auch schaden. Aber probieren würde ich es eh nicht

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Rowennah
also meine hündin hat neulich fast 2 kilo ratten gefressen.

Ähm bitte? Du meinst wohl Rattenfutter oder Rattenleckerkies, hoffe ich? :D

 

Ich würde versuchen, so ein hin und her zu vermeiden. Es geht ja nicht nur um Taurin o.ä., sondern der Eiweiß- und Fettgehalt ist oft ein ganz anderer. Zudem sind Katzen beispielsweise reine Fleischesser, während Ratten wenig tierische Eiweiße, sondern mehr Körner und Gemüse brauchen.

Unsere Hunde stehen auch total auf Rattima, aber das ist nunmal nicht für sie gedacht, also gibt es das nicht. (Außer mir fällt ein bisschen was runter... ;) )

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
PerfectDiamond

haha sorry ja meinte rattenfutter. Danke. Also das lag auch eher daran das sie sich das geklaut hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
python77

Also ich gebe meinen Ratten hin und wieder etwas Hunde Trockenfutter, die dient eigentlich nur der Futterbereicherung an Tierischen Eiweiß. Ich könnte auch hin und wieder ne Heuschrecke oder irgend welche Insekten geben die sie sich in der Natur ja auch schnappen.

Bei einigen Leuten hör ich immer das ihre Ratten die eigenen Jungtiere Fressen, mein Tipp dann mal nen Regenwurm zu geben und siehe da es klappt.

 

Ich geb halt da mal etwas trocken Hundefutter dazu und hab so nie wieder Probleme damit gehabt das sie ihre Babys gefressen haben. Regenwürmer in den Mengen zu verfüttern wäre unpraktisch.

Wenn wir mal schauen was da so Drin ist in dem Billig Hundefutter so ist das hauptsächlich Getreide und Tierische Nebenerzeugnisse wie Kamelhaar usw.

Für Hunde ist das nicht geeignet.

 

mfg python77

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Yvonne84

Hallöchen!

 

Für Hunde ist das nicht geeignet.

 

Und für Ratten erst recht nicht! =)

 

Grüßchen :but:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
rattenschwarz

Hi!

Wieso denn nicht? Es geht ja nicht ums Hauptfutter, sondern als Eiweissbereicherung. Die braunen Brocken im Rattima sind nichts anderes, oder?

Gabi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Yvonne84

Hallöchen!

 

Naja, wenn er schreibt für Hunde nicht geeignet gebe ich das 100% sicher nicht meinen Ratten. =) Zumal ich nichts davn halte Hundeleckerchen an Ratten zu verfüttern. Selbst, wenn sie beide die selben Inhaltsstoffe hätten. Wäre mir zuviel Eiweiß. Grillen, Heuschrecken, Regenwürmer oder ähnliches verfüttere ich im übrigen auch nicht. =)

 

Grüßchen :but:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
rattenschwarz

Hi nochmal,

ich bin ja kein Hundehalter, aber vielleicht ist das eben auch für die nicht als Alleinfutter geeignet? *keinschimmer*

Da Python77 ja auf säugende Mamas anspielt werden die sich sicher über das Eiweiss freuen. Als Alleinfutter geht das natürlich nicht. Ich kannte mal Böcke, die sind mit Katzenfutter ernährt worden. Der Gestank war unglaublich und die waren völlig überfettet.

lG

Gabi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
python77

Wenn ich mir mal anschaue was in nem 20kg Hundetrockenfutter Sack für 10€ drin ist dann kann das als Alleinfutter nicht reichen wie auch. der Händler verdient da min 4€ dran und der Großhändler auch noch mal 2€ dann is der kram da drin keine 5€ mehr wert, das bei 20kg Futter was soll da denn drin sein.

Da brauch ich nur mal lesen steht ja drauf. Rohasche, tierische Nebenerzeugnisse (Haare, Fußnägel.Horn usw) und reichlich Getreide.

 

Sicher ist das auch für Ratten kein geeignetes Futter aber zur Bereicherung des Speiseplans sicher geeignet.

In der Natur ernähren sich Ratten auch von Fleischlicher Kost, die gehen an einem leckeren Wurm oder Aas nicht vorbei.

 

mfg python77

 

Mitfahrgelegenheit find ich gut ^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Chenoa

Man sollte sich einfach empfohlenes Rattenfutter zulegen,

wenn da Eiweiß enthalten ist braucht man eigentlich nichts zufüttern.

Es sei denn man hat säugenden bzw trächtige Rattendamen, aber

darum geht es ja gerade nicht. Und da phyton auch eine Futtertiervermehrung betreibt, ist das ein ganz anderes Thema !

 

In meinem Rattenfutter ist zB. kein Eiweiß enthalten, würde aber nie auf die Idee kommen Hunde - Katzenfutter zuzufüttern ;). Was es gibt ist Ei - Joghurt - Quark - Käse. Ich geb meinen Pferden doch auch nicht als Raufutter Vogelfutter oder Kanninchenfutter :D .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
rattenschwarz

Hi Chenoa,

in Deinem Rattenfutter ist kein Eiweiss? Hab ich noch nie gehört - was fütterst Du denn?

Abgesehen davon, Pferden kein Vogelfutter geben, ich gab meinen Mäusen Vogelfutter (Mäusefutter Grundmix 1:1 mit Kanarienmischung), weil es eben das nötige für Mäuse enthält was Mäusefutter oft nicht enthält. So einfach ist es also nicht immer :D:D:D

lG

Gabi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Chenoa

Da ich selber Mäuse halte, habe ich komischerweise ein ausgewogenes Futter wo ich

nichts zufüttern muss. Wenn man unter anderem anfängt hier und da was rum zu mischen, verschiebe ich auch total die Nährstofftabelle und der Bedarf kann möglicherweise garnicht abgedeckt werden oder unregelmäßig oder zu viel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Miralda

Hallo!

Dem ist nichts hinzuzufügen. Ich kann auch nicht nachvollziehen wieso Leute immer rum experimentieren müssen. Gerade bei Tieren ist die Ernährung elementar wichtig und sollte auch eingehalten werden.

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen: Datenschutzerklärung