Zum Inhalt wechseln

Rattenforum Ratteneck nutzt Cookies.Mit der Nutzung des Forums erklären Sie sich damit einverstanden. Lesen Sie bitte die Datenschutzerklärung für mehr Informationen zu diesem Thema.    Okay

Foto
- - - - -

Brauche Hilfe - welche Konstellation in meinem Fall?


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
14 Antworten in diesem Thema

#1 Charlie*

Charlie*

    Ratteneckler

  • Ratteneckler
  • 14 Beiträge

Geschrieben 03 Februar 2008 - 10:46

Guten Morgen!

Ich habe gerade ein kleines Problem und weiß nicht so recht, was ich machen soll. Habe vor ein paar Tagen 2 kleine Ratzen von privat bekommen. Eigentlich hatte ich mir zwei Böckchen ausgesucht, aber irgendwie ist in dem Gewusel (waren glaub 17 kleine Nasen) was schiefgegangen und ich hab hier jetzt ein Pärchen sitzen. Sind 4,5 Wochen alt und ich hab sie natürlich sofort zuhause einzeln gesetzt, als ich das Minuten später bemerkt habe.
Nur weiß ich jetzt nicht, was ich machen soll. Klar, theoretisch könnte ich z.B. das Weibchen wieder zurückbringen und ein Männchen mitnehmen, aber weil die dort auch sehr viele Tiere als Futtertiere abgeben, bring ich das nicht übers Herz, weil das 2 ganz ganz liebe Tiere sind.

Nun habe ich diverse Möglichkeiten: es hat sich gestern eine ganz liebe Frau angeboten, das Weibchen aufzunehmen (sie hat selbst auch 2 recht junge Weibchen). Dort hätte sie es auch echt gut, aber wie gesagt hängt mein Herz schon ziemlich an der Kleinen.
Zweite Möglichkeit: ich hole noch je ein Geschlecht von dort, so dass keiner alleine sein muss. Nur hab ich nicht die Möglichkeit 2x2er Ratzen auf Dauer getrennt zu halten. Was heißt, dass ich die Böckchen mit 3-4 Monaten kastrieren lassen könnte und dann mit den Weibchen integrieren könnte.

Sollte ich das Weibchen abgeben, würde ich natürlich sofort noch 1-2 Böckchen holen, das ist natürlich klar.

Nun meine Frage: welche Option würdet ihr in meinem Fall machen? Also das Weibchen bei der lieben Frau abgeben und noch 1-2 Böckchen holen? Oder noch je 1 Partner holen und zu gegebener Zeit kastrieren und vergesellschaften? Den Platz für 4 habe ich allemal, habe eine große Vogelvoliere und zusätzlich noch 2 Jenny-große-Käfige (die würde ich nehmen bis zur Kastration und dann alle in die neutrale Voliere setzen, natürlich mit vorheriger Integration).

Bitte sagt mir eure ehrlichen Meinungen, was ihr in meinem Fall tun würdet (die Gefühle die ich für beide habe jetzt mal nicht beachten!). Ich kann mich nicht entscheiden, vielleicht fällt es mir leichter, wenn hier einige schreiben, was sie selbst machen würden...

Ganz lieben Dank schonmal für jede Antwort!!

Viele Grüße
Charlie* :tongue:

Keine Lust auf Werbung zwischen den Beiträgen? Dann registriere Dich noch heute...

zooplus.de

#2 Emiko

Emiko

    Gelöscht

  • Gelöschte
  • 4.464 Beiträge

Geschrieben 03 Februar 2008 - 11:09

Ich habe gerade ein kleines Problem und weiß nicht so recht, was ich machen soll. Habe vor ein paar Tagen 2 kleine Ratzen von privat bekommen.

Deshalb sollte man die Trennung von jemandem vornehmen lassen, der es besser weiß, nämlich der Tierarzt.

Sind 4,5 Wochen alt und ich hab sie natürlich sofort zuhause einzeln gesetzt, als ich das Minuten später bemerkt habe.

Ich finde es zu früh, 4,5 Wochen alte Welpen von der Mutter zu trennen, naja, aber auf die paar Tage kommt es wohl nicht so an. Oben schreibst du, dass du vor ein paar Tagen die Ratten bekommen hast und hier schreibst du, dass du sie gleich nach ein paar Minuten getrennt hast. ?( Heißt das, dass die Ratten seit Tagen einzeln und alleine sitzen? In diesem Fall geht es natürlich nicht, dass gemischt geschlechtliche Ratten zusammensitzen, aber alleine geht auch nicht. Warum hast du so lange gewartet?

Nur weiß ich jetzt nicht, was ich machen soll. Klar, theoretisch könnte ich z.B. das Weibchen wieder zurückbringen und ein Männchen mitnehmen, aber weil die dort auch sehr viele Tiere als Futtertiere abgeben, bring ich das nicht übers Herz, weil das 2 ganz ganz liebe Tiere sind.

Warum hast du denn nicht sofort "umgetauscht"? Die Entscheidung musst du selber fällen. Du kannst nicht gemischt geschlechtliche Tiere halten!! Alleine können sie auch nicht bleiben!!

Nun habe ich diverse Möglichkeiten: es hat sich gestern eine ganz liebe Frau angeboten, das Weibchen aufzunehmen (sie hat selbst auch 2 recht junge Weibchen). Dort hätte sie es auch echt gut, aber wie gesagt hängt mein Herz schon ziemlich an der Kleinen.

Das ist schwer, spielt aber überhaupt keine Rolle! So egostisch darfst du jetzt nicht seink, wenn dir wirklich etwas an dem Tier liegt, dann gibst du das Weibchen fort, zumal du dich ja eh schon für Böcke entschieden hast. Was glaubst du wie schwer es den Notfallvermittlern fällt ihre Ratten immer abzugeben? Aber diese Notfälle entstehen genau dann, wenn Leute es nicht übers Herz bringen, Männchen und Weibchen zu trennen.

Zweite Möglichkeit: ich hole noch je ein Geschlecht von dort, so dass keiner alleine sein muss. Nur hab ich nicht die Möglichkeit 2x2er Ratzen auf Dauer getrennt zu halten. Was heißt, dass ich die Böckchen mit 3-4 Monaten kastrieren lassen könnte und dann mit den Weibchen integrieren könnte.

Wenn die Ratten wie du sagst eh nur Schlangenfutter werden sollen, dann besteht die Möglichkeit, dass die alle schon wieder schwanger sind. Also holst du wenn überhaupt nicht die Ratten "von dort" sondern von der Notfallvermittlung oder dem Tierheim. Da du ja nur ein Päärchen hast, das nicht zusammen leben darf, kommst du ohnehin nicht drum herum, dir weitere Tiere anzuschaffen oder die beiden, die du hast wegzugeben.

Sollte ich das Weibchen abgeben, würde ich natürlich sofort noch 1-2 Böckchen holen, das ist natürlich klar.

Aber der sitzt doch jetzt schon angeblich alleine ?( Wie lange soll er denn warten, bis er Artgenossen bekommt?

Nun meine Frage: welche Option würdet ihr in meinem Fall machen? Also das Weibchen bei der lieben Frau abgeben und noch 1-2 Böckchen holen?

Genau das scheint mir die einzige vernünftige Lösung.

Oder noch je 1 Partner holen und zu gegebener Zeit kastrieren und vergesellschaften? Den Platz für 4 habe ich allemal, habe eine große Vogelvoliere und zusätzlich noch 2 Jenny-große-Käfige (die würde ich nehmen bis zur Kastration und dann alle in die neutrale Voliere setzen, natürlich mit vorheriger Integration).

Die Gefahr, dass da was schief läuft ist mir persönlich zu groß. Hast du denn schon mal vorher Ratten gehabt? Kastrationen sollte man nicht einfach so vornehmen lassen sondern aus gesundhheitlichen Gründen (Aggressivität, Verletzung...)

:tongue:

#3 Charlie*

Charlie*

    Ratteneckler

  • Ratteneckler
  • 14 Beiträge

Geschrieben 03 Februar 2008 - 12:04

Hui, mit so vielen Vorwürfen hab ich jetzt nicht gerechnet :(

Also ich halte schon seit 16 Jahren (!) fast ständig Ratten, immer so 3-7 Stück, und habe wie ich meine auch viel Erfahrung damit. Fast alle (bis auf die erste) stammen auch von Tierheimen oder privaten Notfallvermittlungen, nur mal so nebenher erwähnt...)
Hatte mir ja 2m ausgesucht, nur sahen die alle fast gleich aus und der Verschenker hat dann wohl eine falsche erwischt, und ich hab leider nicht gut genug aufgepasst.

Hab sie übrigens erst seit Freitag, also 2 Tage, und da waren sie 4,5 Wochen alt, also heute fast 5 W. Na egal. Jedenfalls sitzen die beiden seit 2 Tagen alleine. Ich weiß, ist wirklich keine gute Lösung (im Gegenteil, finde sie besch...), aber ich wollte es nicht riskieren die beiden zusammen zu lassen.
Es war Freitag Abend, als ich die beiden geholt habe, und wie gesagt wollte ich nicht "umtauschen" wegen Schlangenfutter... Hab ja gestern bereits dort wo sie herkommen angerufen, aber noch niemand erreicht, sonst hätte ich sofort noch 2 weitere geholt (für jeden einen). Schwanger sind die Kleinen wohl nicht, die dort verblieben sind. Denn der Mann hat zusammen mit mir die Geschlechter 1000% richtig getrennt, so dass nun also die Böckchen und Weibchen nicht mehr zusammen sitzen (alleine hätte er das nicht hinbekommen, er war sehr dankbar über meine Hilfe!). Leider haben wir das erst nach meiner Wahl gemacht, sonst hätte sich auch nicht ein Weibchen untergeschmuggelt...

Klar, hätte gestern morgen gleich in ein Zoogeschäft rennen können und welche kaufen, weil es ja so einfach ist. Aber sowas mach ich nicht, dann doch lieber von privat, wo in dem Fall halt an Liebhaber oder als Futtertiere die Tiere verschenkt werden (übrigens ist das keine Zucht, sondern die hatten sich 2 trächtige Weibchen geholt und verschenken nun den Nachwuchs an jeden, der ihn haben will. Ist also eine einmalige Sache, ich habe dadurch nichts unterstützt, wie es in einem Zooladen der Fall wäre).

Werde auf jeden Fall morgen weitere Tiere holen, und zwar von unserem TSV. Die haben wohl vor wenigen Tagen einen Wurf junger Ratten bekommen, was ich leider erst gestern Abend mitbekommen habe, als ich dort war und die Kleintiere mitversorgt habe (bin dort ehrenamtlich am WE zum Kleintiere füttern, streicheln und misten).

Kastrationen habe ich schon mehrmals durchführen lassen, habe hier einen sehr kompetenten TA, der in jeder TA-Liste steht. Aber nicht "einfach so", sondern weil es meist sehr dominante und unverträgliche Böcke waren, die nicht mit anderen Böcken zu integrieren waren. Ich weiß, ist in meinem Fall wohl nicht so, deshalb bin und war ich mir ja auch so unsicher, ob ich "nur" aus diesem Grund kastrieren lassen soll. Finde halt gemischte (kastrierte!!) Gruppen schöner, hatte ich schon sehr oft und irgendwie war da bisher der Zusammenhalt größer als z.B. bei Weibergruppen.

Ich denke doch auch, dass ich besser das Weibchen an die Frau abgebe, zumal sie es dort auch sehr gut haben wird. Das Problem an der Sache ist nur, dass die Frau etwas weiter wegwohnt und die Übergabe erst nächsten Mittwoch oder Donnerstag stattfinden kann. So lange wäre die kleine Maus dann noch alleine, was ich nicht so schön finde...

Na egal, danke jedenfalls für die Antwort, auch wenn ich mir ein bisschen vorkam wie ein kleines Kind, als ich das gelesen habe... (ich weiß, hab mich auch ein bisschen so benommen :D)

#4 Anna

Anna

    Gelöscht

  • Gelöschte
  • 3.823 Beiträge

Geschrieben 03 Februar 2008 - 12:17

Huhu!

Also, wenn du seit 16 Jahren Ratten hältst und schon Notfälle aufgenommen hast, wieso gehst du dann zu so nem zwielichtigen Typen und lässt dir da irgendwelche Ratten unterschieben? Ich meine, die Gefahr, dass sie krank sind, kommt noch hinzu.

Ich würde - wie Emiko schon geraten hat - das Weibchen in gute Hände abgeben. Für das einsame Böckchen würde ich sofort (besser gestern, als heute, denn in dem Alter brauchen sie DRINGENDST gleichaltrige Spielgefährten) Kumpels suchen. Hier in der Notfallvermittlung findest du genügend Fälle...

Schön ist, dass du's wenigstens einsiehst und beim nächsten Mal hoffentlich sofort zum Tierheim fährst oder wieder Notfellchen aufnimmst, statt bei so nem Hinterhofvermehrer Ratten zu holen. ;)

LG Anna

#5 Charlie*

Charlie*

    Ratteneckler

  • Ratteneckler
  • 14 Beiträge

Geschrieben 03 Februar 2008 - 12:29

Anna, hab doch geschrieben, dass das keine bewusste Vermehrung war. Sondern dass die sich 2 Ratten gekauft haben, die leider beide tragend waren und nun eben den Nachwuchs verschenken, sei es als Futtertiere oder Liebhabertiere.
Als ich im Internet die Anzeige gelesen habe "auch als Futtertiere" und das Bild gesehen habe, "musste" ich einfach dort anrufen.
In unserem Tierschutzverein gab es zu dem Zeitpunkt noch keine Ratten, sonst hätte ich das wohl nicht gemacht!

Hab doch auch genau geschaut, wie die Kleinen aussehen, und sie sind quietschfidel und gesund, ebenso die Mamas der Kleinen.

Wie gesagt, morgen geh ich zum TSV und nehm von den jungen Ratties welche mit (wäre gestern nicht gegangen, weil die TSV-Chefin nicht da war)
. Wahrscheinlich nehm ich dann auch noch ein Weibchen, welches ich dann zusammen mit dem anderen an die Frau weitergebe (natürlich sag ich das dann dem TSV, und das wird natürlich noch mit der Frau abgeklärt. Aber die suchte sowieso 2 weitere Ratties für ihre beiden, von daher dürfte das kein Problem werden).

#6 Mikage

Mikage

    Ratteneckler

  • Ratteneckler
  • 234 Beiträge

Geschrieben 03 Februar 2008 - 12:37

Ähm... ja... nur mal so nebenbei, wieso seid ihr euch so 100%ig sicher, dass das es ein Hinterhofvermehrer ist?
Zumal die Babys verschenkt werden und deshalb ja kein finanzieller Hintergrund gegeben ist...

Auch habe ich es so verstanden, dass Charlie in ihrem Sinn Notfallratten genommen hat, da es ungewollte Schwangerschaften waren. Ich würd auf Zooladen tippen.

Ich persönlich würde auch das Weibchen abgeben. Aber könntest du der Frau nicht 2 andrehen? Dann könntest du in der Zwischenzeit noch eine kleine zu ihr setzen, bis ihr die Übernahme regeln könnt. Dann ist sie auch bei der Inti nicht so alleine.

LG Anika

#7 Emiko

Emiko

    Gelöscht

  • Gelöschte
  • 4.464 Beiträge

Geschrieben 03 Februar 2008 - 12:45

Hui, mit so vielen Vorwürfen hab ich jetzt nicht gerechnet :(

Nein, nein... Vorwürfe will ich nicht machen, ich wunderte mich halt über die Aussagen, dass du sie seit Tagen hast, zwar getrennt, aber alleine sitzend....


Also ich halte schon seit 16 Jahren (!) fast ständig Ratten, immer so 3-7 Stück, und habe wie ich meine auch viel Erfahrung damit. Fast alle (bis auf die erste) stammen auch von Tierheimen oder privaten Notfallvermittlungen, nur mal so nebenher erwähnt...)

Das wusste ich nicht, ich bin (zugegebenermaßen) etwas voreilig davon ausgegangen, dass es deine ersten Ratten sind. Sorry ;)

Hab sie übrigens erst seit Freitag, also 2 Tage, und da waren sie 4,5 Wochen alt, also heute fast 5 W. Na egal. Jedenfalls sitzen die beiden seit 2 Tagen alleine. Ich weiß, ist wirklich keine gute Lösung (im Gegenteil, finde sie besch...), aber ich wollte es nicht riskieren die beiden zusammen zu lassen.

Ok, zwei Tage ist noch nicht sooooo lange :] "Seit Tagen" klang für mich nach viel mehr.

Kastrationen habe ich schon mehrmals durchführen lassen, habe hier einen sehr kompetenten TA, der in jeder TA-Liste steht. Aber nicht "einfach so", sondern weil es meist sehr dominante und unverträgliche Böcke waren, die nicht mit anderen Böcken zu integrieren waren. Ich weiß, ist in meinem Fall wohl nicht so, deshalb bin und war ich mir ja auch so unsicher, ob ich "nur" aus diesem Grund kastrieren lassen soll. Finde halt gemischte (kastrierte!!) Gruppen schöner, hatte ich schon sehr oft und irgendwie war da bisher der Zusammenhalt größer als z.B. bei Weibergruppen.

Ich bin auch garnicht grundsätzlich gegen das Kastrieren. Ich bin nur vorher von einer komplett falschen Situtation ausgegangen. Ich dachte, du hast vorher noch keine Ratten gehabt, sorry nochmal.

Ich denke doch auch, dass ich besser das Weibchen an die Frau abgebe, zumal sie es dort auch sehr gut haben wird. Das Problem an der Sache ist nur, dass die Frau etwas weiter wegwohnt und die Übergabe erst nächsten Mittwoch oder Donnerstag stattfinden kann. So lange wäre die kleine Maus dann noch alleine, was ich nicht so schön finde...

Ich denke, die paar Tage sind schon Ok.

Na egal, danke jedenfalls für die Antwort, auch wenn ich mir ein bisschen vorkam wie ein kleines Kind, als ich das gelesen habe... (ich weiß, hab mich auch ein bisschen so benommen :D)

Nein... nein... schon gut... ICH sollte nicht gleich jedem einen Stempel aufdrücken und vom Schlimmsten ausgehen :D

Du machst dir ja Gedanken und wägst alle Möglichkeiten ab. :]
Ich tendiere nach wie vor dazu: Weibchen abgeben (auch wenn's schwer fällt, denk an das Mädel) und dem Kerl ein paar Artgenossen.

:tongue:

#8 Charlie*

Charlie*

    Ratteneckler

  • Ratteneckler
  • 14 Beiträge

Geschrieben 03 Februar 2008 - 12:53

Kein Problem Emiko, konntest es ja nicht wissen :-)

Hatte aber doch geschrieben ganz am Anfang "seit ein paar Tagen" und nicht "seit Tagen". Naja, ein paar Tage könnten auch mehr als 2 Tage sein.

Jedenfalls danke nochmal für die Antwort, werde es wohl so machen. Ich weiß, ich darf nicht immer so egoistisch sein, sondern muss auch an das Wohl der anderen denken. Und da es das Weibchen wirklich sehr gut haben wird, macht mir die Entscheidung doch etwas leichter. Hätte sich die Frau nicht angeboten, ich glaub ich würde dann doch das mit dem kastrieren machen. Aber so kann ich ja dann die Kastrationskosten sparen, das Risiko fällt weg für die Böckchen und es dürfte alles einfacher werden...

#9 Emiko

Emiko

    Gelöscht

  • Gelöschte
  • 4.464 Beiträge

Geschrieben 03 Februar 2008 - 13:22

Echt doof, wenn so etwas passiert. Hast du denn eigentlich die Ratten selbst ausgesucht und nach Geschlechtern sortiert oder dem von dem du sie hast die Geschlechtertrennung überlassen? Würde mich mal interessieren.

Meine Freundin hat sich dummerweise auch Ratten besorgt (ausm Laden) und natürlich war eine schwanger. Sie bat mich als "Expertin" die Ratten nach Geschlechtern zu trennen. Hab ich nicht hinbekommen :schulter: Also habe ich jemand aus der Notfallvermittlung angerufen und hab's mir zeigen lassen. Und weißte was? Ich könnte das jetzt wieder nicht :D

Wo wohnst du denn? Meine Freundin (Notfallvermittlerin) hat nämlich gerade drei Bino-Kastraten zur Vermittlung.

:tongue:

#10 Charlie*

Charlie*

    Ratteneckler

  • Ratteneckler
  • 14 Beiträge

Geschrieben 03 Februar 2008 - 13:53

Ja, ich hab die Ratten selbst sortiert und dem Mann die Unterschiede gezeigt. Für mich ist die Geschlechterbestimmung in den allermeisten Fällen kein Problem, hab das schon oft hilfsweise machen müssen. Auch schon bei Dutzenden Babymäusen, da ist das zugegebenermaßen doch recht schwierig. Da sind die Abstände zwischen den Geschlechtern teils nur 1-2mm (bei 3-4 Wochen alten Mäusen), da muss man echt vergleichen. Aber auch da hab ich mich noch niemals vertan ;-)

Wohne im Stuttgarter Raum, nur ca. 30km von HN weg. Aber die 3 Kastraten möchte ich eigentlich nicht unbedingt. Weiß nicht, ob dann der Kleine nicht irgendwann sich als Chef aufspielen würde, wenn er dann noch "Halbmänner" um sich rum hat. Außerdem sind die bestimmt schon älter, wenn sie kastriert sind, oder?
Hätte schon sehr gerne etwa gleichaltrige Tiere, dann ist auch die Integration um einiges einfacher (so halt meine Erfahrung).

#11 Emiko

Emiko

    Gelöscht

  • Gelöschte
  • 4.464 Beiträge

Geschrieben 03 Februar 2008 - 14:01

Ich bin mir sicher, dass sie noch andere Notfalltiere hat, denn sie hat auch noch die Jungtiere von meiner Freundin, von der ich dir erzählt habe dieses Wochenende geholt. Das sind auch Jungs. Ich hab sie gesehen, die sind zuckersüß :love1:

Ich kenne mich Farben und Zeichnungen nicht so aus, aber ich könnte es herausfinden. Die sind weiß, mit nem schwarzen Rücken und Kopf und haben im Gesicht ein weißes Dreieck X(

Soll ich dir mal per PN die Nummer zukommen lassen?


:tongue:

#12 Charlie*

Charlie*

    Ratteneckler

  • Ratteneckler
  • 14 Beiträge

Geschrieben 03 Februar 2008 - 14:14

Danke Emiko, aber ich denke, ich nehme die von unserem TSV. Werd sie mir morgen nochmal genauer anschauen, weiß jetzt auch noch gar nicht ob bzw. wieviele Jungs da dabei sind. Sollten es nur Mädels sein, komme ich gerne auf deine Freundin zurück!
Aber wie gesagt, möchte das morgen Vormittag erstmal probieren.

#13 ghostwriter

ghostwriter

    NFF-Mod

  • Moderator
  • 4.559 Beiträge
  • Dein Geschlecht: Keine Angabe
  • Wohnort: Bremen
  • Rattenanzahl : 4
  • Geschlecht Deiner Ratten: Böcke

Geschrieben 03 Februar 2008 - 14:22

Hi,

ich muß erst mal sagen, daß ich es wirklich gut von dir finde, daß du dir solche Gedanken machst und im Sinne der Tiere handeln möchtest.

Natürlich ist es jetzt erst mal dumm gelaufen - aber so etwas kann leider passieren, erst recht bei einem solchen Gewusel und Durcheinander.
Ich weiß selbst, wie schwer es ist, da noch einen Überblick zu bewahren, vor allem, wenn man irgendwo anders und es ein wenig hektisch ist.

Auch ich würde wohl dem Mädel Gesellschaft dazuholen und dann der erwähnten Frau geben und das Böckchen behalten - dem natürlich auch noch Spielkameraden zuholen, aber das ist ja eh klar ;) .

Wenn du magst, kann ich dir mal die Kontaktdaten der Notfallvermittlerin im Raum Stuttgart geben, dort sind momentan ebenfalls sehr viele Tiere in der Vermittlung.

LG

#14 Charlie*

Charlie*

    Ratteneckler

  • Ratteneckler
  • 14 Beiträge

Geschrieben 06 Februar 2008 - 13:47

Hallo!

Wollte hier nur kurz mitteilen, dass das Weibchen super vermittelt ist und seit vorgestern der Bruder von dem Böckchen hier eingezogen ist.
Im TSV waren alle Babys Weibchen, und der "Ausversehen-Vermehrer" hatte gesehen, dass ich mehrmals angerufen habe und hat mich am Montag zurückgerufen. Er hatte noch 1 Böckchen, dieses hab ich dann halt noch geholt. Bitte nicht verurteilen! Ich weiß ich hätte auch in anderen TH usw. schauen können. Aber naja, nun ist der kleine Mann hier.

Ich schreib es gerne nochmal: dies ist KEIN Hinterhofvermehrer, sondern jemand, der seinem Sohn 2 weibliche Ratten aus dem Zoola kaufte, die eben beide tragend waren (wie so oft...)
Und weil die ganze Familie damit völlig überfordert war, haben sie eben alle Babys verschenkt, leider halt mit dem Zusatz "auch als Futtertiere". Damit sie auf jeden Fall schnell alle wegkriegen, wie sie meinten.
Die beiden Mamas behalten sie, evtl. auch 1-2 Weibchen, und sie haben auch einen echt schönen großen Käfig. Also nichts, was ich groß bemängeln könnte, außer eben, dass die beiden aus dem Zoogeschäft sind...

Hab auch gleich ne Frage wegen den beiden, aber die Stelle ich in einen extra Beitrag, weil es hier nicht mehr hingehört...

#15 ghostwriter

ghostwriter

    NFF-Mod

  • Moderator
  • 4.559 Beiträge
  • Dein Geschlecht: Keine Angabe
  • Wohnort: Bremen
  • Rattenanzahl : 4
  • Geschlecht Deiner Ratten: Böcke

Geschrieben 06 Februar 2008 - 13:58

Hi,

find ich gut, daß du das Brüderchen geholt hast, zumal er ja dann wohl auch einzeln war =)

LG




Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0


Unterstützt uns mit jedem Einkauf bei
zooplus.de