Jump to content
zooplus.de
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Alana

Eigenbau für 3 Ratten - Tipps gesucht

Empfohlene Beiträge

Alana

Hallo!

 

Ich würde gerne demnächst 3 Ratten aufnehmen. Davor hatte ich noch nie Ratten. Der Käfig wird in meinem Zimmer stehen, wo eine 90 cm lange Wand frei ist.

 

 

Die Grundfläche ist ein Trapez mit den Maßen a=90cm, c=30cm und h=80cm. Das ist rechnerisch genau so groß wie 60*80.

 

Hier ein erster Entwurf: <klick mich>

Die Etage die man oben noch stückweise erkennt darf nicht gebaut werden, laut meinen Eltern wär das zu wuchtig.

 

Für den Käfig stehen in der Höhe 100-110 cm Höhe (außen) zur Verfügung.

 

 

Mit dieser Höhe hab ich bereits diesen Käfig gefunden:<klick mich auch>

Von der Höhe wär der eigentlich perfekt. Was haltet ihr rattenerfahreneren von der Innenaufteilung?

 

 

Beim Baumaterial dachte ich wären wohl OSB-Platten gut geeignet. Diese gibt es ja auch in der Kategorie OSB-3, die für Feuchträume geeignet ist. Wie oft müsste ich denn diese Platten noch lackieren? Reicht einmal?

 

 

Lg Alana

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Murphy

Huhu! :tongue:

 

Also, der Entwurf sieht ganz gut aus.

Ich bin allerdings mehr für rechteckige Käfige, weil man die einfacher saubermachen kann, und auch die Ienrichtung kann man besser verteilen.

Wir haben noch einen Anbau, der so eckig ist, und man kann da echt nicht viel reinstellen.

 

Unser ganzer Grundkäfig besteht aus OSB-Platten. Wir haben die nicht lackiert, sondern Regalfolie druafgeklebt. Zwar nagen die Ratten die Folie am Anfang mal an, aber mir gefällt das besser als Lack.

Außerdem hätten wir das alles in einer kleinen Wohnung machen müssen, und da ist Lack nicht die beste Wahl... :rolleyes:

 

Wenn du extra Holz für Feuchträume nimmst, könnte das evtl. ziemlich teuer werden, oder? Aber drüberlackieren würde ich da auch noch mehrmals. In einem Feuchtraum verteilt sich die Feuchtigkeit ja großflächig, aber eine Pfütze Rattenpipi tut das nicht... ;)

 

Die Höhe wäre ja dann innen auch mindestens 95 cm, nehme ich an. Das reicht meiner Meinung nach schon für 3 Ratten, könnte aber auch gerne noch bis 120 cm hochgehen. Aber da deine Eltern ja auch einverstanden sein müssen, würde ich da jetzt nicht zwangsweise drauf bestehen, solange es nicht mehr als 3 Ratten werden.

Und anbauen kann man ja immer noch... :mad:

 

Hier mal ein Link von Fotos unseres Selbstbaus mit Anbauten. ipernity: Bauwerke für Ratten by Melanie Nickel

Ist aber noch nicht komplett, wir bauen auf den eckigen Grundkäfig noch 3 Etagen bis unter die Decke. =)

 

Noch was zum Schluss: Super, dass du dir so gute und viele Gedanken machst, bevor die Rattis einziehen! Das kann ja eigentlich gar nicht mehr schiefgehen! :D

 

 

Grüßlein und viel Spaß!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Chiflada

Ui, der Entwurf sieht ja sehr professionell aus =).

 

Ist das denn nur eine Frage der Optik, wegen der vierte Etage? Eigentlich kann ich mir gar nicht vorstellen, daß das zu wuchtig aussehen soll... Und so eine Etage mehr kann ja nie schaden und im Nachhinein einbauen ist dann ja wahrscheinlich eher schwierig.

 

Wie willst du denn dann die Türen realisieren?

 

Lg,

Jana

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Alana

Wegen der obersten Etage hab ich schon versucht meine Eltern zu überreden, das Problem ist, dass direkt über dem Käfigstandort in etwa 1,25m Höhe ein Hängeschrank ist.

 

Hab jetzt ein klein wenig umgeändert:klick

So vergrößert sich die Grundfläche zwar nicht so wahnsinnig viel, aber der spitze Winkel ist weg und ich kann in bei der neuen Kante dann auch gleich Löcher zum Klettern reinschneiden.

 

Bei den Türen hatte ich gedacht nehm ich eine Platte säg dort die Mitte raus. Das ist stabiler als aus Latten und kostet soweit ich weiß noch nicht einmal mehr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
0Yuki1

Hey, finde deine Skizzen eigentlich ziemlich cool und auch, dass du dir im Voraus so viele Gedanken machst. Das machen wirklich nicht viele!

Allerdings wäre es ja schon schön, wenn die Grundfläche noch ein wenig größer wäre, wenn es schon nicht weiter in die Höhe gehen kann.

Einfach, damit die Kleinen mehr Lauffläche haben.

Du könntest ja vllt. einfach einen Rechteckigen oder Quadratischen Käfig bauen. Dass die Seite, die vorne zu sehen ist einfach spitz zulaufen lässt. Sieht in der Ecke ja dann trotzdem gut aus, du hast mehr Spielraum für die Einrichtung und die Rattis haben einfach mehr Lauffläche.

Also, das wäre jetzt meine Idee gewesen, ein wenig die Höhe ausgleichen zu können - obwohl ich die Form generell sehr cool finde! :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Alana

Ich für meinen Teil hätt gegen einen rechteckigen Käfig nichts, bloß ragt der dann halt ziemlich in den Raum und es "soll nicht zu wuchtig sein"

Also die Grundfläche geht leider nicht größer als in meinem 2. Post.

 

Aber wie ist es denn mit der Aufteilung von dem fertigen Käfig, den ich im ersten Post verlinkt hab? Kann ich die in etwa übernehmen? Oder was ratet ihr mir an Innenausstattung? Wie groß sollen die Abstände zwischen den einzelnen Etagen sein?

 

 

Lg Alana

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
0Yuki1

Also, generell finde ich die Aufteilung schon ganz gut so.

Ich würde aber bei der "1. Etage" den Boden an der Rampe komplett um die Lücke machen und nicht so Zickzack-Muster in die Platte schneiden.

Dadurch haben sie auch wieder ein bisschen mehr Platz und du hast mehr Platz für die Einrichtung (auch wenn es nicht wirklich viel mehr ausmacht!).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Serena-t

Hallo,

 

als Abstände zwischen den Etagen sind 30-35 cm zu empfehlen.

Es kommt aber auch drauf an, ob Du Weiber oder Böcke halten willst. Die Ratten sollten sich zwischen den Etagen auch richtig aufrichten können und Böcke sind größer und brauchen dazu logischerweise mehr Etagenabstand als Weibchen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Alana

Vielen Dank für den Tipp.

 

Allerdings würd ich im ersten Stock, in die Seite, die zum Gitter zeigt, Ausbuchtungen machen, damit die Nasen am Gitter hoch und runterklettern können, das soll dieses Zickzackmuster sein.

Aber es ist wohl besser, wenn ich da noch ein bisschen mehr Lauffläche zugesteh :o

 

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Alana

Ich hab noch eine Frage:

 

Wie lang reicht ein 5kg-Sack Rattima für 3 Ratten?

und (oh doch noch ne zweite xD)

Ist Chipsi-Super als Einstreu für die unterste Etage geeignet?

 

 

Lg Alana

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Laulajatar

Huhu,

 

also ich weiß nicht, wie andere das sehen, aber bei meinem Schrankkäfig war mir nicht wichtig, dass sie sich auf jeder Ebene aufrichten können. Wenn sie sich auf einer mal nicht auf Zehenspitzen stellen können, wird sie das nicht umbringen, da habe ich nun eine 25er und dafür eine 45er, damit ich auch mal was aufhängen kann, ohne dass es direkt überm Boden hängt, ist ja langweilig sonst =)

 

Ich glaub, meine kamen mit 2,5kg Rattima ca einen Monat hin *grübel*

 

Chipsi Super fand ich ganz nett, aber auch ein wenig staubig. Zum Buddeln wär das glaube ich auch eher nix.

 

Liebe Grüße,

 

Laula

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Murphy

Huhu! :tongue:

 

Ich würde nicht den ganzen Boden mit Streu füllen, sondern eine Buddelkiste bauen, so ähnlich wie ein Sandbad für Chinchillas z. B. Da können die Ratten dann in der Streu buddeln, wenn sie möchten (man kann z. B. super Leckerlis darin versteken), aber es staubt nicht in der ganzen Etage.

 

Ich habe 5 Mädels, und mir reichen 2,5 Kilo Rattima ca. 1 Monat. Mit 3 Ratten könntest du dann knapp 2 Monate hinkommen.

Ich würde dir übrigens noch ein bzw. mehrere Toiletten empfehlen (ich habe in meinen Klo´s Maisgranulat drin). Ratten lernen das sehr schnell, und dann hast du es beim Suabermachen sehr viel einfacher.

 

Bei den Etagen finde ich es auch nicht wichtig, dass sie sich auf jeder Etage wirklich völlig aufrichten können, vor allem, wenn Halbetagen dabei sind.

Auf der anderen Seite kann man natürlich bei hohen Etagen schöne große Häuser mit mehreren Stockwerken reinstellen und schafft somit auch noch ein wenig Klettermöglichkeit.

 

Die Idee, dass de ratten am kompletten Gitter klettern können, ist toll! Dafür auf wenige cm Lauffläche zu verzichten wäre kein Beinbruch... ;)

 

Grüßlein!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
pinkeRatte

hallöle...

 

ich finde deine skkizen supi

 

und wie die anderen schon gesagt haben... sollten sich die ratten zwischen den etagen auch aufstellen können - das ist mir auch wichtig .. da es zum einen witzig ausschaud und die nasen sich streckn können :)

jap jap... denk an ein rattenklo.. auch wen nicht alle rauf gehn .. ist es trotzdem viel angenehmer zu reinigen... finde ich...

und zum futter.. ich kaufe die eigenmarke von fressnapf (multifit) in 2,5kg säcken und komme ca 2 monate aus (hab 2kastraten die wie bagger schaufln)...

:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen: Datenschutzerklärung