Jump to content
zooplus.de
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Rattenfreak05

Abnutzung der Zähne

Empfohlene Beiträge

Rattenfreak05

was kann ich für die abnutzung der zähne benutzen?außer trockenes brot und kneckebrot?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
LaKara

Hallo,

 

Ratten nutzen ihre Zähne gegeneinander ab und brauchen dazu nichts Hartes zum Knabbern (sowieso wäre Brot schnell aufgeweicht und hätte dann keinen großen Effekt mehr).

 

Steffi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Serena-t

Hallo,

 

dass trockenes Brot für die Zahnabnutzung gut ist, scheint ein weit verbreiteter Glaube zu sein. Das hört man oft.

Aber trockenes Brot bringt gar nichts: Es weicht im Maul ohnehin sofort auf und außerdem ist es durch das enthaltene Salz und Gewürze ungesund.

 

Rattenzähne nutzen sich beim ganz normalen fressen ausreichend ab, indem die oberen Zähne gegen die unteren Zähne reiben.

 

Zusätzlich kannst Du ihnen ja Äste oder Weidenbrücken in den Käfig geben, damit sie daran nagen können.

Auch an Nussschalen müssen Ratten ganz gut nagen, aber Vorsicht: Nüsse machen schnell dick und sollten nur selten gefüttert werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Yvonne84

Hallöchen!

 

Habe deinen Beitrag mal verschoben, weil er besser in die Kantine passt. =) Bitte demnächst auf das passende Unterfoum schauen. =)

 

Zum Thema Abnutzung der Zähne wurde schon alles gesagt. =)

 

Grüßchen :but:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lorna
Zum Thema Abnutzung der Zähne wurde schon alles gesagt. =)

 

Vielleicht doch nicht. Wie sich die Backen- oder Malzähne unserer Rattis abnutzten, wussten wir meistens nicht, oder? Daran, dass ein Ratti im Alter manchmal noch recht gut nagen und schlucken, aber vielleicht nicht mehr gut kauen kann, denken wir selten. Ein Zahn, der nicht nachwächst, kann sich sehr stark abgenutzt haben, kann sein komplettes Kronenmuster eingebüßt haben.

 

Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Rattenfreak05

danke für die vielen tipps.sind hundekuchen das gleiche wie hartes brot?weichen die auch schnell auf?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
isaratte

Huhu,

Hundekuchen sind wie der Name schon sagt für Hunde und nicht für Ratten.

Ich würde es also eher nicht geben. Habe damit allerdings keine erfahrung gemacht.

Was das beste und gesündeste ich wie auch glaube ich schon erwähnt worden ist. ist Holz.(aber nicht jedes Holz)

Rattige grüße:tongue:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Rowennah

Hi,

 

jap, Hundekuchen gehören genau so wie hartes Brot, Knäckebrot, o.ä. nicht in den Rattenmagen.

Wie schon erklärt wurde, ist es ein hartnäckiges Gerücht, dass die Abnutzung der Rattenzähne irgendetwas mit der Ernährung zu tun hat. Ratten nutzen ihre Zähne ab, indem sie sie gegeneinander reiben ("knuspern") und durch Nagen an z.B. Holz.

Der Zahnschmelz ist bei Ratten unglaublich hart - sie können sich theoretisch sogar durch Beton nagen! - da hilft bei allem Wohlwollen kein Lebensmittel der Welt. ;)

 

Sorg für ein wenig Holz im Käfig, dann sind die Ratten bedient, was ihre Zähne angeht. Den Rest machen sie eh selbst. Hartes Brot und Hundekuchen verursachen höchstens Bauchschmerzen, sie enthalten zu viel Kohlehydrate, Eiweiß, Fett, Salz und die Hundeleckerchen zudem Taurin, was Ratten nicht brauchen und in höherem Maß schädlich ist.

 

 

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lorna

... diesen Thread nochmal nutzend.

Damit es nicht ganz untergeht; hier mal ein Link zu dem Foto einer Userin namens Jill:

 

All sizes | Rattus Norvegicus - mandible | Flickr - Photo Sharing!

 

Es zeigt den Unterkiefer einer Ratte. Jenen nicht nachwachsenden Molaren fehlten schon zu Lebzeiten der Ratte nicht nur die Höcker - das Kronenmuster war nicht nur ein wenig abgeschliffen; Die Kronen und Zahnhälse sind quasi weg ! Alters- und ernährungsbedingt waren hier nur noch Wurzeln und Stummel übrig geblieben. Mit solchen Molaren hat eine Ratte im Alter nicht mehr kauen können. Sie hat nur noch nagen und schlucken können. Das ist ein sehr informatives Bild, das die Jill gemacht und ausgestelllt hat

 

Liebe Foris, wenn wir das nächste Mal uns über NagezähneNagezähneNagezähne auslassen, könnten wir ruhig auch daran denken, was mit den Molaren einer einst normal ernährten und gut gehaltenen Ratte passiert sein kann.

 

Die Fotos aus der Serie, die die Wirbelkörper zeigen, sind auch sehenswert.

 

Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen: Datenschutzerklärung