Jump to content
zooplus.de
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
MaximumLE

Dritte Ratte; Bock zu Weibchen?

Empfohlene Beiträge

MaximumLE

Möchte mir eine dritte Ratte zu legen.

Problem ist meine Mutti sagt wenn ich mir eine dritte Ratte dazulegen möchte

soll es ein Bock sein.

Und sie sagt weil es Geschwister sind tuhen sie beide gleichzeitig sterben, außer wenn eine tot krank ist.

Und wenn dann eine Ratte von mir stibt tut sie mir dann wieder ein Weibchen holen.

 

Nun schreibt bitte ALLE auf was daran ein Pro ist eine Bock zu 2 Weibchen zu stecken und was Contra ist ein Bock zu 2 Weibchen zu stecken.

 

Schreibt bitte

 

Pro: ......

.....

 

Contra: ........

........

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nele

Hey,

 

contra ist ganz klar, dass dein Bock deine Weibchen schwängern wird. Das dürfte weder in deinem Sinne sein noch in dem deiner Mutter. Es gibt sehr viele Ratten in der Notfallvermittlung, die auf ein schönes Zuhause warten. Wenn immer mehr Welpen "produziert" werden sinken damit deren Chancen vermittelt zu werden. :(Außerdem ist es doch sehr viel Aufwand Welpen aufzuziehen. Dazu kommt, dass Ratten "nur" 3 Wochen tragen (ich hoffe, dass ist so richtg...) und wenige Stunden nach der Geburt schon wieder geschwängert werden können. Da würdest du schon sehr schnell sehr, sehr viele Ratten haben.

 

Das du eine 3. Ratten aufnehmen möchtest finde ich sehr gut. :] Und es gibt ja auch die Möglichkeit einen kastrierten Bock aufzunehmen. Hier in der Vermittlung wirst du das sicher fündig. =)

 

Und nur weil deine Ratten Geschwister sind, müssen sie nicht zur selben Zeit sterben. Manche Ratten können schon sehr früh erkranken und sterben. Ich hatte damals das "Glück", dass meine beiden 1. Ratten genau zur selben Zeit Tumore bekommen haben und eingeschläfert werden mussten. Aber das wird nun wirklich nur sehr sehr selten vorkommen.

 

Liebe Grüße, Hanna :tongue:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Vani

Huhu.

 

Warum will deine Mutter denn ,dass du einen Bock holst..?

Wie wäre es denn mit einem Kastraten?

Dann hast du wenigstens nicht in kürzester Zeit 100,oder mehr Ratten. :rolleyes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
MaximumLE

Mein Bruder hat Schlangen und die sollen dann verfüttert werden aber das will ich nicht.

Und kann einer sagen wie viel in einem Wurf an Welpen sind,wie lang sie tragen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
LaKara

Hallo,

 

ich habe deine Threadtitel geändert. Bitte achte in Zukunft auf einen aussagekräftigeren Threadtitel.

 

Das Thema "Verfüttern" ist hier nicht gestattet.

 

Ansonsten gibt es zu deiner Frage kein pro, sondern ausschließlich contra, die anderen beiden haben dazu ja schon was geschrieben.

 

Steffi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
MaximumLE

können hier bitte noch andere was dazu schreiben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
LaKara

Hallo,

 

ja was soll denn noch groß geschrieben werden? Andere Meinungen wirst du nicht hören.

Ratten sollten nur in gleichgeschlechtlichen Rudeln gehalten werden, oder du integrierst einen Kastraten zu deinen Weibern. Ich würde mich danach richten, "was" gerade im TH ein neues Rudel sucht.

 

Deine Mutter hat in allen Punkten Unrecht. Wieso sollten Ratten gleichzeitig sterben, nur weil sie Geschwister sind? Wenn sie aus einem Wurf stammen, dann ist die Gefahr, dass die Tode nah beieinander liegen natürlich schon gegeben, es muss aber nicht so sein. Ich hatte bspw. vier Weibchen aus einem Wurf hier und die vier sind alle innerhalb anderthalb Jahre gestorben, also keineswegs "gleichzeitig" und auch nicht innerhalb kurzer Zeit.

 

Steffi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
SpringenderPunkt

Hallo

 

Einen Bock solltest du auf gar keinen Fall zu deinen Weibchen tun. Das ist eine große Gefahr für deine Rattenweibchen, sie können leicht sterben bei einer Geburt und wenn sie immer Babys kriegen müssen werden sie davon auch krank und sterben viel früher, als sie es normalerweise tun würden. Jeder der seine Ratten liebt würde sowas darum nicht machen! Es gibt KEINE Pros! Außerdem vermehren sich Ratten viel schneller, als du vielleicht denkst, pro Wurf können es leicht 15 Tiere sein, bei zwei Weibchen sind das schon grob 30 nach nur drei Wochen und weitere 30 sind dann schon wieder unterwegs und wenn der zweite Wurf da ist, können die Mädels des ersten Wurfes auch schon bald schwanger werden und du hast nach 8 Wochen ca. 17 schwangere Weibchen mit je ca. 15 Babys im Bauch! Wohin mit den ganzen Tieren??? Das ist unverwantwortlich, sowas zu machen, wirklich.

 

Soll sich doch dein Bruder drum kümmern, wo er Futter herbekommt, ich an deiner Stelle würde meine Tiere dafür aber nicht opfern und das würde ich meiner Mutter auch ganz klar sagen, egal, wie alt du bist. Es sind schließlich deine Ratten die am Ende daran sterben (kaum ein Weibchen, dass immer nur Nachwuchs bekommen muss wird älter als ein Jahr, das weiß ich sicher).

 

Und gleichzeitig sterben Geschwisterratten nie. Hatte 7 Ratten aus einem Wurf wo einer schon mit einem Jahr starb und der letzte mit 3 Jahren!

 

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Chenoa

Hey

 

*Den Danke Button drück an SpringederPunkt* ;)

 

Und sollten sie älter werden, dürfen Rattenweibchen auch nicht mehr über ein Jahr Babys bekommen. Da sich das Becken anfängt zu verknöchern und somit eine Geburt zu einer noch größeren Gefahr ist, als sie ohnehin schon ist. Also soll der Bock dann wieder weg?

 

Woher kommt ihr denn?

Vielleicht ist deine Mutter ja bereit mit einen von uns ein Gespräch zu führen,

um ihr die ganze Situation erklären zu können. Ich fände es traurig, wenn deine Tiere so enden würden. Vor allem wirst du damit auch sehr die Beziehung zu dir kaputt machen, wenn sie geworfen haben. Viele Weibchen fangen dann an ihre Babys zu vertreidigen und beißen. Ist wirklich ein NoGo.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Serena-t

Hallo,

 

sprich doch mal ausführlich mit Deiner Mutter, dass Ihre Überlegungen nicht sinnvoll sind - die Gründe hast Du ja hier gelesen -, und schau mit ihr zusammen im TH Leipzig vorbei, ob dort passende Ratten für Dich sitzen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Yvonne84

Hallöchen!

 

Da du ja möchtest, dass auch andere was schreiben, schreibe ich mal meine Meinung dazu. Und sie fällt relativ genau aus, wie schon meine Vorschreiber geschrieben haben. Es wäre sehr unverantwortlich einen Bock zu deinen Mädels zu setzen, wenn er nicht mindestens sechs Wochen vorher kastriert wurde.

 

Und auch ich möchte dich bitten, dass Thema verfüttern nicht weiter zu beschreiben oder benennen. Hast du schließlich in den Forenregeln akzeptiert und daran möchte ich dich bitten dich zu halten. =)

 

Ein pro wirst du hier von niemandem hören, solange der Bock nicht kastriert wurde. =)

 

Grüßchen :but:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Blacklion

Eine Dritte Ratte ist eien gute Idee aber...

 

1)Muss der Käfig groß genug sein.

 

2)Zu Weibchen nur Mädchen oder Kastraten Kein Bock geht schon mal gar nicht.

 

3)Sollte deine Mutter weiter der Meinung sein das sie selber Futter für deinen Bruder prodozieren will da sie wohl kein Futter mehr kaufen möchte sein eines gesagt.

 

2Mädchen können bis zu 30 Jungtiere werfen und sobald diese aus dem gröbsten raus sind können sie schon wieder trächtig sein.

 

Da der Bock nur zur Deckung in den Käfig darf danach muss er wieder aus dem Käfig raus..weil er meist auch von den Mädels nach Geburt der Jungen nicht in der Nähe akzeptiert wird.

 

Heißt ihr müsst für den Bock auch mindesten einen Freund haben..heißt zwei Käfige mindesten.

 

Davon muss für die Mädels der Käfig 100lang 50tief 100hoch (Mit Ebenden Häusern, Hängematten ect) sein und für die Böcke genauso.

 

Wenn du pecht hast kann es sein das ihr in ca 6 Wochen nicht drei Tiere habt sondern an 60...bei noch mehr pech habt ihr in 9 Wochen an die 90 Tiere und so weiter.

 

Ich denke mal damit ist keinem geholfen und zur Info mit Futtertiere lässt sich kein Geld machen.

 

Also wenn ihr nicht gegen den Tierschutz verstoßen wollt, den ich gehe davon aus das ihr die Rattenmamas mit Nachwuchs nicht artgerecht versorgen könnt. Weder das ihr den Böcken (die auch in einem Rudel leben müssen) gerecht werdet.

 

Tu dir und deiner Mutter ein gefallen und holt nur einen Kastraten oder ein Weibchen dazu.

 

Nach dazu ist zu sagen sollte deien Mutter doc hein Bock dazu setzten deine Mädels so DauerSchwanger werden wirst du nicht lange freude daran haben..eine Schangerschaft bedeutet für so kleine Tiere immer Streß...und das zert an iher Lebenserwartung.

 

ALSO NEIN KEIN BOCK. Nur Mädchen oder Kastrat.

 

So Ja das wart hart aber es musste gesagt werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
HinundWeg

Ich würde es davon abhängig machen ob du überhaupt einen Kastraten bei euch im Tierheim findest. Normalerweise ist es schon nicht so einfach eine Einzelratte zu finden.

 

Ein Rattenwurf hat meist 8-14 Junge. Tragezeit war glaube ich 3 Wochen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Yvonne84

Hallöchen!

 

Tragzeit dauert drei Wochen, was aber nichts mit der Frage zu tuen hatte.

 

Und, natürlich gibt es Einzelkastraten in Tierheimen. Hier in HH kam das neulich öfter vor. =)

 

Grüßchen :but:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
HinundWeg

Sie hat gefragt wie lange die Tragezeit ist. Also bitte erst lesen und dann antworten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lorna
wenn er nicht mindestens sechs Wochen vorher kastriert wurde.

 

Hallo, was soll denn das nun heißen? Nach deiner Erkenntnis, Yvonne, reichen nun nichtmal mehr 6 Wochen Quarantäne? Warum hast du diesen mindest-Passus in deinem Satz? Weil man nichts genaues weiß und schlimmste Ängste hat, hängt jeder in Zukunft noch eine weitere Sicherheitswoche an etwas, das jemand als Kastrationsquarantäne deklariert, oder wie ... oder was?

 

Und sie fällt relativ genau aus

 

Es ist ein Hohn, mit solchen Sachen im Pack von einer relativ genau ausgefallenen Meinung zu schreiben.

 

Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Rowennah

Hi Lorna,

 

bezüglich der Kastrationsquarantäne gebe ich Dir Recht... das kommt einem manchmal so vor, als würde es immer länger werden. Ich denke auch manchmal schmunzelnd, dass irgendwann immer pauschal 8 Wochen empfohlen werden, dann 10 Wochen, dann am besten, dass man sie nach einem halben Jahr erst zusammensetzt...

Ich selbst halte keine 6 Wochen ein. Mehrere TÄ haben mir eine kürzere Zeit als absolut ausreichend bestätigt, ich halte trotzdem eine längere Quarantäne ein als die von den TÄ empfohlene, aber keine 6 Wochen. Habe noch nie aus 1. Hand von jemandem gehört, wo ein Kastrat nach der 4. Woche noch zeugungsfähig war... und aus 2. Hand - naja - da hört man so allerhand Dinge, auch von 5-jährigen Ratten, usw., da geb ich dann eh nicht so viel drauf.

Ich schreib dazu nur meist nichts, weil es sicher sinnvoll ist, lieber zu vorsichtig zu sein als dass jemand sie nachher doch zu früh vergesellschaftet. Wenn es bei den Kastraten auch nicht gerade um Einzelratten handelt, eilt es ja auch nicht.

 

Ich glaub, bzgl. Deiner 2. Anmerkung, dass Du Yvonne da falsch verstanden hast...?

Sie hat geschrieben:

Und sie fällt relativ genau aus, wie schon meine Vorschreiber geschrieben haben.

Sie meinte wohl mit "genau" nicht, dass sie genaue Angaben machen wird, sondern dass ihre Meinung sich mit denen der Vorredner deckt.

 

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen: Datenschutzerklärung