Jump to content
zooplus.de
perdita

lebendfutter?

Empfohlene Beiträge

perdita

ich hab so nen spleen! ich nehme auch ab und an mal wildtiere in not in pflege und auch alles was sonst so kreucht und fleucht und bedarf hat.

 

2 mal hatte ich auch schon verunglückte fledermäuse in pflege, bis ich sie ( zu schwer verletzt, als dass sie hätten ausgewildert werden können) in ein entsprechendes betreutes zuhause entlassen konnte.

 

nun ja, meine frage: fressen ratties vielleicht auch mal gerne "fleisch" in form von mehlwürmern und so?

 

ich will den beiden ja guttun! =)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Rowennah

Hallo,

 

Ratten benötigen für eine artgerechte Ernährung schon geringe (!) Mengen an tierischem Eiweiß. Bei einem rein pflanzlichen Trockenfutter reichen kleine Mengen an Joghurt, Ei, o.ä. 1 mal die Woche völlig aus. In den meisten Trockenfuttern speziell für Ratten ist jedoch (leider) bereits Fleisch enthalten, da muss (und sollte) überhaupt kein tierisches Eiweiß mehr zugefüttert werden.

Die meisten Ratten essen gern Fleisch, was aber noch lange nicht bedeutet, dass es gesund für sie ist. Sie würden theoretisch auch Pommes und Pizza futtern. ;)

Zu viel tierisches Eiweiß, insb. Fleisch, führt genau so wie beim Menschen auch zu Übergewicht, Herzproblemen, Arterienverkalkung und eine höhere Belastung der Organe. Falls Dein Trockenfutter tierisches Protein enthält, würd ich nichts an tierischem Eiweiß zufüttern... wenn Dein Trockenfutter rein pflanzlich ist, wie schon gesagt, dann gelegentlich eine kleine Menge.

 

Von Lebendverfütterung halte ich aus Tierschutzgründen überhaupt nichts - egal, welches Tier dabei an welches andere Tier verfüttert wird. :(

Von speziell Mehlwürmern - egal, ob tot oder lebendig - rate ich Dir ab, da sie sehr fett sind.

 

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
perdita

mal so nebenbei aaanmerken muß, dass ich selbstgemischtes, absolut fleischfreies trockenfutter füttere!

 

ich habe genau so wenig skrupel meine tiere mit fleisch zu füttern, so sie es brauchen, wie ich skrupel habe, meine selbst geangelten fische zu töten und aus zu nehmen um sie zu zu bereiten!

 

also, wenn meine süßen ratties fleisch brauchen, dann bekommen sie es und ich habe keine skrupel!

 

noch mal: brauchen sie, neben trockenfutter und obst-gemüse-frischfutter auch noch fleisch?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Maemy

Wie Rowennah geschrieben hat, geht es um die Tierischen Eiweiße. Da muss kein Fleisch gegeben werden, da reicht auch mal ein Ei die Woche. Den Nasen macht dieses dann gleich noch Spass beim rummrollern lassen. Man brauch definitiv KEIN Fleisch verfüttern, da es genug Alternativen gibt (Ei, Jughurt...wie geschieben eben).

 

Also wie gesagt, man kann Ratten eigentlich alles zum Futtern geben. Aber für eine gesunde Ernährung ist nicht alles geeignet. Rowennah hat das meiner Meinung nach sehr klar vormuliert und ich kann dein Ton gerade nicht nachvollziehen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
perdita

na dann: hart gekochte eier und los geht der spaß!

 

danke dir für die antwort! :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Maemy

Genau^^

 

Gern auch mit Schale, das macht doppelt Laune für die Nasen, aber auch viel Dreck für dich. Aber sowas zu beobachten ist wirklich das Hightligt der Woche :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Rowennah

Hey perdita,

 

es ging mir nicht um Skrupel, Fleisch zu füttern. ;) Natürlich sollten die Tiere das bekommen, was sie brauchen. Unsere Hunde bekommen auch ihr Fleisch und unsere Ratten eben ihren gelegentlichen Joghurt, ab und zu ein Ei, etc.

Ich selbst finde es nur unnötig, Ratten lebendes Futter zu geben - und das war ja das Thema. ;)

noch mal: brauchen sie, neben trockenfutter und obst-gemüse-frischfutter auch noch fleisch?

Die Frage hatte ich Dir doch schon beantwortet. ;)

Wenn Dein Trockenfutter pflanzlich ist, dann musst Du schon ein wenig zufüttern, also neben dem täglichen Obst und Gemüse schon auch 1 mal die Woche oder so etwas tierisches Eiweiß. Das kann, aber muss kein Fleisch sein. Du kannst Naturjoghurt geben, Hüttenkäse, Gouda, Mozzarella, hartgekochtes (mind. 10 min.!) Ei, etc. Fleisch kannst Du meines Wissens nach von jedem Tier geben, da wär aber möglichst mageres gut.

 

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
perdita

@rowennah: ich hab mich irgendwie angegriffen gefühlt! sorry! die süßen bekommen ein ei die woche und icch bin gespannt, wie sie darauf reagieren! :D ( scheei** tastatur!!!!)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Rowennah

Ohje, das war nicht meine Absicht! :(

Ich wollte damit nur ausdrücken, dass wenn Lebendfutter nicht zwingend sein muss (bei manchen Tierarten geht es ja nicht anders), dann fänd ich es aus Tierschutzgründen besser, wenn das Tier, das verfüttert werden soll, tot ist. Sprich: Wenn es unbedingt Mehlwürmer/Insekten sein sollen, dann lieber tote.

 

Ei ist eine gute Idee, aber es muss unbedingt ganz hartgekocht sein, ruhig 10 min. im kochenden Wasser lassen. Dann abkühlen lassen und ihnen in der geschlossenen Schale zum Spielen anbieten. (Wenn sie es nicht von selbst aufkriegen, kannst es ja irgendwann anknacksen, damit sie nicht ganz enttäuscht sind. ;) )

Man kann aber auch Rührei machen. Wie mans mag, Hauptsache gut durch, wegen der Salmonellen-Gefahr.

Meinen fädel ich gelegentlich kleine Gouda-Würfel an einem Bindfaden auf und spanne den durch den Freilauf - da ist man doch erstaunt, wie groß die sich machen können! :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Murphy

Huhu! :tongue:

 

Die Sache mit dem Ei hatte ich auch mal, das war bis zu einem gewissen Grad wirklich lustig.

Aber als sich dann unsere 5 Mädels anfingen zu streiten, habe ich das Ei dann geknackt und verteilt... das war mir dann doch sicherer... :mad:

 

Wenn du gerne Mehlwürmer füttern möchtest: die gibt es auch getrocknet, also nicht mehr lebend. Auch kleine Krebse gibt es getrocknet. Die hat unsere TA als Leckerli, und manchmal nehmen unsere Mädels die Krebse sogar von ihr an! Scheinen also sehr gut zu schmecken... :)

 

Falls du mal Joghurt in der Schale fütterst: mach das entweder im Auslauf, wo du nachher den Boden wischen kannst, oder gib die Schale am Abend vor der nächsten Grundreinigung in den Käfig.

Die Nasen machen nämlich eine Riesen-Sauerei mit Joghurt an den Füßen! :mad::D

 

 

Grüßlein und viel Spaß!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen: Datenschutzerklärung