Jump to content
zooplus.de
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Emiko

Gegen Zooladenkäufe!(Diskussionsthread)

Empfohlene Beiträge

Emiko

Krass... :evil:

 

Ich kann da auch eins drauflegen. Meine Kaba und Pebbles waren die letzten Tiere, die ich mir in einem (sehr bekannten) Zooladen gekauft habe. Das war mir definitiv eine Lehre, weil ich vorher zwar wusste, man soll keine Tiere kaufen.... aber wirklich verstanden habe ich es damals noch nicht. Ich wurde hingestellt wie ein Verbrecher, dabei wollte ich doch bloß diese süße Kaba und die herzallerliebste Pebbles retten, was Gutes tun .... und ich habe doch auch nichts Illegales getan ?(

 

Kaba wurde sofort zum Tierarzt gebracht.

Sie hatte sogenannte "Blumenkohlohren", Parasiten (Räudemilben), die unter der Haut leben, haben ihr halbes Ohr weggefressen!!! Ihr Ohr konnte noch rechtzeitig gerettet werden. Sie bekam eine Spritze beim Tierarzt und ich musste ihre Öhrchen mit Surolantinktur einreiben. Das hat Kaba immer sehr genossen. Es muss fürchterlich gejuckt und wehgetan haben. Meine anderen Ratten habe ich entgegen vieler anderer Meinungen nicht behandeln lassen. Ich bin kein Freund von unnötiger Medikation. Aber eigentlich wäre es nötig gewesen. Ich habe alle meine Ratten lange und gut beobachtet und keinen Befall feststellen können. Was den Käfig angeht: ich habe alles was aus Holz und Stoff war dem Mülleimer zugeführt, den Käfig habe ich zwei Stunden lang mit heißem Wasser aus der Dampfente und mit hochprozentigem Alkohol durchgeschrubbt. Anschließend mit Ardap-Spray eingesprüht und dann nochmals durchgewischt. Sonstige Einrichtung habe ich ebenfalls mit Ardap eingesprüht und mit kochendem Wasser abgeschrubbt.

 

Die Zerstörung sämtlicher Käfigeinrichtung, der Kauf von Desinfektionsmitteln (Sagrotan hilft da leider nichts mehr) und die Nachbehandlungen, haben mich bestimmt insgesamt 100 € gekostet! Anschließend bekam Kaba noch eine Mittelohrentzündung, der einen Schiefkopf verursachte. Da ich dies aber rechtzeitig erkannte, konnten wir das Schlimmste mit Medikamenten verhindern. Kaba war seit dem aber etwas wackelig, weil sie wohl Gleichgewichtsstörungen hatte. Dadurch wurde sie etwas weniger agil und nahm immer mehr zu. Sie war richtig moppelig.

 

Auf meiner Beschwerde im Laden hieß es: "Kann garnicht sein! Der Tierarzt checkt alle Tiere in mal in der Woche durch".... Ha, ha.... dass ich nicht lache! Und wer soll das bezahlen??? Ich bin seit dem Ereignis fast wöchtenlich im K_ _ _ _ _ _ o ups-beihnahe hätte ich Rufmord begangen... - gewesen und hab mir die Tiere angeschaut. Jedes Mal hatten sie Räudemilben! Das sieht sogar einer, der KEIN Tierarzt ist. Ich habe jedes Mal den Abteilungsleiter verlangt, da hieß es dann "Daran sind nicht wir schuld, die kriegen wir schon so vom Züchter".... Haaaallloooo? Wir wäre es dann, Züchter zu wechseln, oder noch besser, aufhören, kranke Tiere zu verkaufen???? Beim dritten oder vierten Mal, nachdem ich wieder irgendwelche Mitarbeiter verlangte, ließ man mich eine halbe Stunde lang einfach stehen und man hat mich ignoriert. Denkste: da habt ihr euch ins eigene Fleisch geschnitten! Ich habe nämlich die Zeit genutzt, ein paar Kunden zu verjagen. Übrigens haben die öfter mal die Tiere, die in den Terras saßen getauscht, das heißt, wo ein Mal die milbenverseuchten Ratten saßen, waren ein paar Tage später, Mäuse, Springmäuse, Hamster oder Meeris... die nicht verkauften Tiere sind wohl dann im Reptilienmagen gelandet und dann dann wohl noch auch die Reptilien mit den Parasiten angesteck, so nimmt der Sch... seinen Lauf! Und das passiert in einem Laden, der auf den ersten unerfahrenen Blick "wow" aussieht!! Prima, könnte man meinen, wenn man sich die Tiere und die Haltungsbedinungen nicht genauer anschaut. Und was hinter den Kulissen geschieht oder beim Züchter, das können wir wahrscheinlich nicht mal erahnen, weil die meisten Menschen vielleicht doch noch eine Art Gewissen haben und nicht derart abgestumpft und pervers veranlangt sind.

 

Aber am schlimmsten sind die Kunden, sorry, da krieg ich derartig die Krise!!! Warum muss jeder kleine Rotzlöffel mit schniefender Grippenase und dreckigen Pfoten ein Mal den Hasi oder das Meeri oder eine Bartagame oder Schlange streicheln????? Aber Erwachsene sind da nicht besser... stecken ihre Finger durch die Gitterstäbe bei Streifenhörnchen und provozieren sie bewusst! Kann man nicht einfach nur stiller Beobachter sein und sich an dem Tier erfreuen, ohne zu provozieren oder streicheln zu müssen? Ich bin da immer dreist und "pieke" die Leute mit meinem Finger und sag "PIEKS" und grins dabei blöd. Die glotzen mir immer blöd an "Äh, kennen wir uns" oder "Was soll das denn?" "Lassen sie das mal bleiben"... meine Antwort: "Ich versuche ihnen nur zu zeigen, wie so ein Streifenhörnchen sich gerade in diesem Moment fühlt".

 

Ich gehe nach wie vor in Zooläden einkaufen, aber eben nur Futter, Leckerlis, Zubehör... an Tagen, in den ich mich schwach fühle, mache ich einen großen Bogen um sämtliche Tiere und bewahre mich vor Mitleidskäufen, anderen Tagen, gehe ich bewusst weg der Tiere hin. Bei den Ratten ist eine Verkäuferin, die selbst Rattenhalterin ist (sie hat 4) und die hasst ihren Job. Sie sagt, sie steht zwischen zwei Stühlen. Nach über 40 Bewerbungen war, das die erste Zusage. Aber was so hinter den Kullissen geschieht, wollte und durfte sie mir nicht sagen. Die scheint mir einigermaßen vernünftig, und seit sie da ist, geht es den Tieren ein klitze kleines wenig besser, aber m.E. immer noch besch....

 

Ich kann nur jedem raten: Läden, die offensichtlich Mist bauen -> Anzeigen!!!!

 

:tongue:

 

:tongue:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Zarte1

Hallo also ich habe meine beiden Rattis auch aus einen Zoogeschäft und bei uns im laden ist es so , man kann an die Tiere so einfach nicht rann . Man muss erst das Personal fragen ob man in den raum rein darf . und wenn dann kommen erst Fragen wie :

Sind sie Krank? ( grippe usw.. )

 

Also ich glaube nicht jeder Laden ist schlecht..

Und anfassen darf man die Tiere wie


  • Ratten
    Mäuse
    Kleine Nage tiere

nur wenn man das wirkliches Interesse mit vereinbarung auf Kauf hat ..

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anna

Huhu!

 

Trotzdem stammen die Tiere immernoch von Vermehrern (Makrolonboxen, Inzucht usw.). Denn ein verantwortungsvoller Züchter würde niemals Tiere an ein Zoogeschäft verkaufen.

 

Und darum geht es.

 

LG Anna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Zarte1

ICh weiss ja was Ihr meint .. Das ist doch auch OK . Nur habe ich ZB. das problem das ich leider keinen Züchter hier bei uns in der Nähe kenne .. UNd in den Tierheim was ich kenne , verkaufen die nur Bissiege ratten die schon ziemlich alt sind .. Und das hat ja auch keinen Sinn .. Nur weiss ich das ich diese beiden nun gerettet habe und sie nicht verfüttert werden .. Will mich auch net Streiten ..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Emiko

Ich selbst habe es noch nicht mit eigenen Augen gesehen, aber am Stammtisch erzählt bekommen: ein bekannter großer Zooladen (aus dem auch meine Ohrräudenratte Kaba stammte :evil: ) verkauft wohl nun schöne blaue Dumbos, in einem extra Terra, schön ratatouille-mäßig ausgestattet mit Tellern, Löffeln, Gabeln, Schüsseln und sonstigem Haushaltsgerät :evil: So viel zum Thema Tierliebe, artgerechte Haltung und Profitgier! Rattenhalterratgeber liegen dort natürlich nicht ausgelegt... wer braucht das schon? Ich werde am Montag mal einen Besuch in dem Laden abstatten und mir das mal genau anschauen. Ändern werde ich an der Situtation nichts können, aber vielleicht kann ich die wenigstens dazu bringen, ein paar Flyer zu Rattenhaltung auszulegen.

 

:evil:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Emiko

@ Zarte1: du brauchst dich natürlich nicht rechtfertigen und streiten wird mir dir auch niemand. Aber in Anbetracht der Flutwelle an Notfällen, der durch den Ratatouilleboom jetzt noch exponentiell in die Höhe schießen wird, sind wir natürlich absolut gegen den Verkauf von Tieren in Zooläden, während 100er ja Tausende in unseren Vermittlungsthreads stehen. Sehr traurig. Schau doch auch mal hier KLICK , da musst du nur die erste Zahl deiner PLZ eingeben und es finden sich bestimmt auch Notfalltiere in deiner Umgebung. Manchmal muss man halt auch ein paar Wochen warten.

 

:tongue:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anna

@ Emiko: Is ja krass... 8oDu kannst ja versuchen, sie auf deine allseits so beliebt freundliche Art :Ddavon überzeugen, wenigstens den Küchenkram da raus zu nehmen.

 

@ Zarte1: Es gibt in vielen Foren (unter anderem auch hier) eine Rattenvermittlung. Dort kannst du schauen, ob es Notfälle in deiner Gegend gibt. Wenn sie nicht in deiner Gegend sind, gibt es immernoch die Möglichkeit, die Ratten per Mitfahrgelegenheit zu dir kommen zu lassen. Viele Notfallvermittler fahren auch selbst längere Strecken.

 

Es gibt IMMER eine andere Möglichkeit als den Zooladen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Zarte1

Anna: Ja also das merke ich nun auch wo ich meine beiden habe ..

Ich sage aber mal wenn ich mir noch welche hole , weiss ich das ich sie über so eine Notfall stelle hole .. und nicht noch mal im Laden .

Ich werde dann hier im Forum schauen und diese kleinen Rattis nehmen :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anna

Sehr löblich! :daumen: Das wollte ich hören! ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Zarte1

JA ich habe mal grad erst gemerkt , das es wirklich besser ist diese kleinen zu retten ..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Emiko

So, und ich hab noch was...

 

Eine Tussi bei mir im Kaff (oder in der Nähe) wohnt hat mich angequatscht, ob ich ihre 14 Welpen nehme. Ich bin leider auch nur eine Privatperson und keine Anlaufstelle für dumme Vermehrer und hab ihr gesagt, dass sie doch bitte die Ratten nach Geschlechtern trennen soll, ich würde ihr helfen, die Ratten unterzubringen, unter der Voraussetzung, dass sie ihren Bock kastrieren lässt oder von den Weibern trennt und zur Vermittlung frei gibt. Die Story ist sehr lang und ich kürze ab: Sie hat die Jungtiere an einen Zooladen verkauft für 50 Cent das Stück bzw. Tier, und der Bock hockt immer noch brav bei den Weibern, die inzwischen wieder 17 Welpen zur Welt gebracht haben und natürlich nicht nach Geschlechtern getrennt sind. Wer weiß, wie viele davon wieder schwanger sind. Der Laden nimmt die Tiere danken entgegen, weil ja immer wieder welche "verrecken" bzw. auch totgebissen werden und da muss man "aussortieren". Junge Welpen werden zu dicken fetten Böcken und Weibern gesteckt und in einem winzigen Terra gehalten. Demnächst bekommt der Laden von mir eine Anzeige- als Weihnachtsgeschenk sozusagen. Also nichts mit "seriösen Stammzüchtern", die holen ihre Ratten von jedem Assi (und dieses Weibstück, ich hab sie kennengelernt, die ist mal wirklich assi).

 

:evil:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anna

Hallo...

 

Hab gerade mal wieder einen tollen Anruf bekommen:

 

"Ja, ich hab gesehen, dass Sie ne Pflegestelle sind. Hm... Ich hab vor n paar Wochen Ratatouille gesehen und fand den Remy so toll. Hab dann im Zoogeschäft ne Ratte gekauft. Voll niedlich - naja, anfangs. Irgendwie hat sie vor ein paar Tagen angefangen, dauernd zu beißen und gestern hat das blöde Mistvieh auch noch 14 Babys gekriegt. Hab ihr die sofort weggenommen und in die Mülltonne getan. Was soll ich auch damit? Naja, und weil die jetzt beißt, wollt ich halt fragen, ob Sie die nicht nehmen können?"

 

Als ich der Person sagte, dass ich sie nicht nehmen kann, weil hier alles voll wäre und sie auch noch aus dem Ruhrpott kam, sagte ich ihr, sie solle die Ratte bitte im örtlichen Tierheim abgeben.

 

Nein, das wollte sie auf keinen Fall! Das würde sie am Ende noch Geld kosten und sie wollte die doch einfach nur los werden, mehr nicht.

 

Auf die Frage hin, worin die Ratte den lebt, bekam ich die Antwort, sie lebe in einem Aquarium. Auf die Frage hin, welche Maße es habe, murmelte die Person etwas von etwa 50er Länge.

 

Am Ende konnte ich mich leider nicht mehr beherrschen, besonders, als die Person sagte, sie wolle sie dann "freilassen". Ratten wären ja Ratten und könnten draußen ja auch überleben. Ich sagte ihr, nachdem ich sie aufklären wollte, weshalb Ratten draußen nicht mehr überleben können und sie mir sagte, sie hätte das aber gelesen und ich sollte ihr jetzt keinen vom Pferd erzählen, dass sie zur Hölle fahren sollte.

 

Ich habe fast eine Stunde mit der Person telefoniert und sie wollte und wollte keine Vernunft annehmen.

 

Was soll ich da noch sagen. Manchmal bin ich es echt leid... :(

 

Traurige Grüße

Anna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Emiko

Baoh... :evil: ne! Lernen die Leute eigentlich nie etwas dazu? Das einzige, dass mich jetzt irgendwie aufatmen lässt, ist, dass die sich nie wieder Tiere zulegen wird. Hoffe ich doch! Haste ihre Nummer? Die würde ich gleich anzeigen!

 

Tiere aussetzen ist lt. Tierschutzgesetz verboten und kann richtig teuer werden!

 

Eine Stunde hätte ich mich mit der garnicht unterhalten können! :evil:

 

:(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anna
Tiere aussetzen ist lt. Tierschutzgesetz verboten und kann richtig teuer werden!

Hab ich ihr mehrfach gesagt. :rolleyes: Hat sie aber nicht gestört.

Nein, ihre Nummer hab ich nicht. Und ich weiß auch ehrlich gesagt nicht, wo die meine her hat.

 

Ich denke nicht, dass die sich jemals wieder Tiere zulegen wird. Zumindest keine Ratten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Rattenfan1989

Hall erstmal an alle,

 

ich möchte mir demnächts zwei Ratten zulegen und zwar nicht weil ich den Film Rattatoui gesehen habe sondern weil ich die Tiere einfach nur so atemberaubend und süß finde.

Nachdem ich diese Film am Anfang gesehen habe, hab ich mir sofort gedacht...im Zooladen kaufst du die nicht...Da werd ich mich mal schön fernhalten...

Ich habe mich gleich über Notfälle informiert und habe auch welche gefunden und habe gleich eine Anfrage gestellt...

 

Ich finde es einfach schrecklich wie manche Menschen mit so armen Tieren umgehen...Machen ihre armen Tiere zu Gebärmaschienen und werfen die jungen einfach in den Müll..Ich könnte das garnicht...

 

Meine Oma ist auch so ne Tierfeindliche..die hatten ne Katze und die hatt jeden Frühjahr und Herbst Junge bekommen und was machen die..Werfen die Jungen einfach an die Wand..ich habe gedacht ich spinne als ich das erfahren habe....Das ist dan genauso wie die Tussi die da angerufen hatt und ihre Kleinen ratten in den Müll geschmissen hatt..

 

Oh ich könnte ausrasten bei solchen Leuten :evil:

Ich könnt se alle ...

es ist einfach nur schrecklich :(

 

Naja das wars erstmal...

Ich hör lieber auf bevor ich mich noch mehr aufrege..

 

Liebe Grüße an euch...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Acid

ich traute meinen augen kaum, als ich das gesehen hab...!!!

war letzthin mal in nem "zoofachhandel" mit betonung auf Fachhandel! was ich da sehen musste tut im herzen weh und das wünsche ich keinem tier! diese armen nager, vorallem die ratten! bin vor ner woche nochmals gewesen um die besitzerin zur rede zu stellen... auf einfache freundliche fragen wie: haben sie immer ratten im angebot oder ob es mänchen und weibchen gibt reagierte die vieleicht agressiv...!

jedenfalls lagen da in einem vogelkäfig, zwischen den vögeln die dauerkonzerte hielten, ganz oben nun auch junge unter 4 oder 5 anderen in nem häuschen. keine leiter nach unten, kein absturzschutz nichts! unten, unter einem unterstant lag nochmals eine ratte in die ecke gedrückt. leere futterschale und dreckige tränke! keine einzige kletter oder spielmöglichkeit!! die armen kleinen!!

habe gleich auf dem weg nach draussen dem tierschutz angerufen (schweizerischer tierschutz)! die es jetzt mit dem veterinäramt verbessern wollen. ich weiss das es in tierhandlungen nicht die perfekte haltung gibt aber sowas habe ich noch nie gesehen! in den anderen läden wars eigentlich bis jetzt immer einigermasen "in ordnung"(wenn man das so ausdrücken kann, logo ists nie wirklich das beste...) ich hoffe das der laden was ändern muss!!

kann man sonst den gar nichts machen??

dürfen die da wirklich züchten??

das ist die obersauerei schlechthin!! platz nummer 1 für die übelste haltung die ich je in nem Fachhandel gesehen habe!! unglaublich, leider aber wahr...!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anna

Hi Acid...

 

Du wirst es nicht glauben, aber genauso, wie von dir beschrieben und sogar noch schlimmer sind hier die meisten Tierhandlungen!

 

Im Lemmingforum haben mir erzählt, in der Schweiz wären die Zooläden alle ganz okay. Weil die Auflagen dort so groß sind.

 

Schau dir doch mal unseren Zooladenthread an: Klick!

 

Was du da gesehen hast, geht noch, zu dem, was in den Zooläden, hier in der Gegend abläuft.

Und: Ja, die dürfen das. Die dürfen da auch züchten etc.

 

Finde ich toll von dir, dass du den Tierschutz eingeschaltet hast! So müssen die das haben!

 

LG Anna

 

Edit: Hab deinen Thread mal mit dem "Gegen Zooladenkäufe"-Thread zusammengefügt. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Acid

hab einen film über die zoohandlungen in deutschland gesehen...wirklich schlimm...!! das mit den zoohandlungen der schweiz stimmt, in vielen shops ist die haltung sogar ziemlich gut. also im sinne von käfiggrösse einrichtung usw.

die nette dame vom tierschutz hat mir ausserdem gesagt das die regelung für zoohandlungen in den nächsten monaten noch verschärft werden!(Juhu, mal gute neuigkeiten!!)

aber eben... man sollte solche leute mal so halten, wie sie die tiere in den geschäften halten... aber ich glaube da hilft alles nicht viel... hoffe das bei euch in deutschland auch bald besserung in sicht ist für die armen tiere in den zooshops!

grüsse, peace

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
MoNi-

Bei dem Film hat sich mir der Magen umgedreht... Ein Grund mehr mir einen anderen Job zu suchen, denn ich bin leider eine von diesen Aushilfen in einem Laden, der auch Tiere verkauft. Und ich sehe jeden Tag das Leid der kleinen Rattenmaedels, die nicht gekauft werden, weil sie schon zu groß/alt sind und weil sie z.T. Schiefkoepfchen haben... Und nicht nur das. Weiße Maeuse in Massen. Die Kaefige sind fuer so kletterfreudige Tiere absolut ungeeignet ausgestattet. Wir haben immer wieder neue Wuerfe (vor allem bei den Maeusen und bei den Hamstern)... Ich finde es grausam, aber was kann ich schon tun?... Auf die kleine Aushilfe hoert keener... :( :(

Ich haette mir sehr gewuenscht, dass das Vetamt mal vorbeikommt... Aber bisher sind sie noch nicht vorbei gekommen.... In anderen Filiale haben sie die Tiere schon verboten.

...

 

Immerhin konnte ich einen Kunden dazu ueberreden keine Einzelratte zu kaufen. Er hat dann auch gleich alle drei kleinen Kerlchen genommen... Einen allein dort zu haben waere auch Tierquaelerei gewesen...

 

Ich schaeme mich jetzt wirklich, nachdem ich diesen Film gesehen habe und weiß, wie das bei uns ablaeuft... :( Hoffentlich nimmt mir das hier niemand zu uebel...

 

Traurige Grueße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anna

Huhu!

 

Nun, ich nehme mal nicht an, dass du diesen Job angenommen hast, weil du ihn unbedingt machen wolltest, also... Ich war selbst mit 14 mal in der Situation; wurde dann gefeuert, weil ich die Leute alle ins Tierheim Münster oder Osnabrück geschickt habe, anstatt Tiere zu verkaufen...

 

Ich weiß daher aus eigener Erfahrung, wie das hinter den Kulissen abläuft.

Es wäre toll, wenn du schnell einen anderen Job kriegen könntest und dem VetAmt richtig in den Hintern treten könntest.

 

LG Anna

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
MoNi-

Wenn ich einen neuen Job bekomme, dann werde ich auch zusehen, dass das Vetamt mal da vorbeischaut.

Was ich schon so alles von anderen Filialen gehoert habe.. da wird einem richtig schlecht von! X.x Und das alles nur, weil unser Chef so dermaßen... ein A**** eben...

 

Naja...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lolith

Meine jetzigen beiden Weibchen habe ich ebenfalls aus einer Tierhandlung. Hier waren sie jedoch gesund. Ok, teilweise (bis auf niesen der einen, ist aber schon behandelt worden).

Vieleicht hätt ich mir das aber überlegen müssen. Keine Spielmöglichekeiten und nur eine Rückzugsmöglichkeit der kleinen. Und der"Kasten" war sicherlich 40 x 40 cm groß!

Kann man den "Peta"-Film eigentlich downloaden?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anna
Vieleicht hätt ich mir das aber überlegen müssen.

Nicht vielleicht...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Claudi

:huhu:

 

Na na, Anna. Nicht gleich in die Luft gehen, Du kleines HB-Männchen. ;)

 

Ob man den Film downloaden kann, glaub ich nicht so ganz, aber Du kannst auf jeden Fall die Seite verlinken.

 

LG Claudi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Emiko

Mich nervt einfach, dass alle Leute, die Tiere gekauft haben, eigentlich WISSEN, dass es total daneben ist, aber gleichzeitig brauchen sie ein Alibi und sagen: "Aber "mein" Laden, der ist echt ok... "mein" Laden hält die Tiere artgerecht .... " Tut er nicht ;) Wie oft habt ihr schon mal hinter die Kulissen geschaut? Tatsache ist, dass Tiere behandelt werden wie Ware und zwar Ware hohen Haltungskosten und Verfallsdatum.

 

:tongue:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen: Datenschutzerklärung