Jump to content
zooplus.de
seli

Beschäftigung- & Spiele-Liste

Empfohlene Beiträge

seli

Hallo,

 

da ich hier im Forum sowas noch nicht gefunden habe, wollte ich hier mal mit ner Liste zur Rattenbeschäftigung anfangen.

Also jeder kann rein schreiben, wie er/sie seine Ratten beschäftigt, oder mit ihnen spielt. Also mit was ihr eure Ratten beschäftigen könnt. (Oder auch was ihr in den Käfig gestellt habt, was ihr gebaut habt etc.)

 

Also ich fang mal an:

Habe gestern gemerkt, dass meine drei total auf Zahnbürsten abfahren. Wollte den Käfig damit reinigen und prompt hatte ich drei Ratten, die der Zahnbürste in nem Affentempo hinterhergerannt sind und die fangen wollten. Sehr witzig. :D

Auch toll macht sich einen Schnur mit Feder dran, oder man kauf so ne Katzen-Angel.

 

Seit kurzem probiere ich ihnen Kunststücke beizubringen, also Männchen-machen und nem Stab nachlaufen. Nur irgendwann sind die Nudelstückchen/Magerquark als Belohnung anscheinend uninteressant. Da fehlt dann der Ehrgeiz :D.

Soll dann irgendwann zum Agility ausgebaut werden.

 

Auch macht es meinem Böckchen (kastriert) total Spaß mit meiner Hand Fangen zu spielen: Er kommt an, zwickt (nicht feste), läuft weg, meine Hand "läuft" hinterher, schnappt ihn und wuschelt ihn einmal durch. Ganz spannend findet der das anscheinend, wenn man ihn dann auf den Rücken dreht. (Ist ja bei Ratten eine Art Unterwerfungs-Geste.)

 

Sooo... was stellt ihr so mit euren Ratten an? :D

 

Liebe Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
0Yuki1

Hey Hey :)

 

Also, am meisten fahren meine 4 Mädels auf eine sogenannte Katzenangel ab. Mit dieser spiele ich fast jeden Abend mit ihnen (mal mehr, mal weniger - je nach Laune der Kleinen) und sie sind einfach nur begeistert und nur noch am flitzen.

 

Außerdem finden sie es auch ganz toll, wenn ich sie kitzel, sie weglaufen, wieder kommen, ich kitzel sie wieder am Bauch usw usw...

 

Ansonsten lieben meine Kleinen es auch, wenn lange Nudeln im Käfig aufgehängt werden und sie sich nach ihnen Strecken müssen (gibt auch solche Chinanudeln, die nur ganz wenig Kalorien haben).

 

Und mit Vogelspielzeug für den Käfig spielen sie super gerne. Iwelche Schaukeln, Klettergerüste und Intelligenzspiele für Hausvögel sind der große Renner im KÄFIG...^^

 

Und was sie eben auch tierisch lieben sind Raschelkisten und Raschelröhren. Der alte Klassiker eben :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Murphy

Huhu! :tongue:

 

Also, mit einer Katzenangel brauche ich gar nicht anzukommen... sobald meine Mädels gemerkt haben, dass man den lustigen Federbusch nicht mitnehmen kann, ist die Angel abgeschrieben... :rolleyes:

 

Aber Fangen spielen ist der Renner! :D

Lulu kommt dann immer an und zwickt uns irgendwohin, und das nicht sanft... wenn man dann in die Luft hopst, laut "Au!" schreit und Jagd auf Lulu macht, ist sie zufrieden. :evil:

Bibi, unsere Jüngste, kann man auch richtig aufziehen, wie einen Kreisel... Man fährt ihr mit der Hand über den Rücken, vom Schwanz bis zur Nase; wenn man das schnell genug und mehrmals macht, dreht die Kleine durch, rennt im Kreis hinter der Hand her, hüpft in den unmöglichsten Winkeln herum und schleckt einem zum Abschluss noch die Finger ab. :liebe:

 

Und die tollste Beschäftigung: Käfig saubermachen!

Da wird gnadenlos das Handtuch gejagt, der Putzlappen erlegt, und natürlich findet sich in jeder Ecke noch gebunkertes Futter, welches man dann schnell vor der Putzfrau retten muss, indem man es in Windeseile in sich reinstopft.

Außerdem wird natürlich überall hingepieselt, wo die Putzfrau gerade gewischt hat, damit man dann wieder Handtuch jagen kann... :p

 

Frühstück ist auch ein Highlight, vor allem für Quickie und Lulu. Die Beiden sind fast immer morgens wach und warten darauf, dass wir frühstücken... denn dann bekommen sie immer mal ein Eckchen Käse oder Brot ab... :mad:

 

Aber allgemein ist es bei uns eigetnlich eher so, dass die Ratten uns beschäftigen, und nicht umgekehrt...

Das fängt schon im sauberen Käfig an - spätestens nach 2 Tagen ist die Hälfte der Zeitung nicht mehr da, wo sie eigentlich liegen sollte... :D

 

 

Grüßlein!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
0Yuki1

Aber allgemein ist es bei uns eigetnlich eher so, dass die Ratten uns beschäftigen, und nicht umgekehrt...

Das fängt schon im sauberen Käfig an - spätestens nach 2 Tagen ist die Hälfte der Zeitung nicht mehr da, wo sie eigentlich liegen sollte... :D

 

Ohja, das kenne ich sehr gut mit der Zeitung. Muss auch alle 2 - 3 Tage die Zeitung wieder verrücken, neu auslegen usw... :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
chocklate

Hey,

 

unsere babys stehen drauf mein buntes Armband zu jagen und dann zu verschleppen. Genauso wie Haargummis in dennen sie sich dann verhädern und hastig vor einem weck hüpfen, um den Schatz zu retten.

 

Was sie auch toll finden ist eine Wühlkiste wo wir leckerein drin verstecken. Befühlt ist diese mit Zeitung oder Streu.

 

Sonst hängen wir Bananenchips an eine Kordel von die Käfigdecke das fangen des Leckerli ist ja so spannend.

 

 

Lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
seli

Hallo,

 

ich hab noch was: Im Mülleimer wühlen und ihn ausräumen :D

Mein halbes Zimmer ist bei mir Auslauf (nur Bett, Teppich und Sofa sind abgesperrt, damit die mir das nicht annagen) daher steht auch mein Schreibtisch+Mülleimer in der Ratten-Zone. Den Restmüll habe ich jetzt schlauerweise mit nem Deckel versehen, weil mir das sonst zu gefährlich war: Wer weiß, was die alles fressen oO.

 

Aber meinen Papiermüll habe ich dafür zum Ratten-Papier-Dschungel-Paradies gemacht :D

Ich hab ne alte Papiertüte genommen. So ne große (von Fossil, kann ich nix für, die war eben schön groß XD, hat mir ne Freundin, die Patin von Ratte Soja ^^, geschenkt) [ja, meine Ratten haben alle einen Paten ;) ) und unten ein kleines Loch reingeschnitten. So groß, dass Ratten hinnein und Blätter nicht hinaus passen.

Ist echt lustig, wenn plötzlich der Papierberg raschelt und die ganze Tüte wackelt :D.

 

Liebe Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
pinkeRatte

hallöle

 

meine buben fahren auf strohhalme ab, die laufen dem wie einer katzenangel nach

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Fellnase

wie bekommt ihr eure ratten nur so zahm dass sie das mitmachen? meine yuuki läuft immer gleich unter den schrank oder da hin wo ich sie nicht sehen kann und kommt erst wieder raus wenn es wieder reingeht. Bounty ist sehr schreckhaft und nervös und ich habe echt schon alles versucht damit sie sich nichtmehr so fühlt =( ich hab sie zusammen mit coco in einer zoohandlung gekauft. Coco ist imvergleich zu den anderen total zahm und lässt sich streicheln aber nicht kraulen immer wenn ich sie rauslass ist sie aufgedreht wie ein gummieball und hüpft überall rum aber sie kommt zu einem wenn man sie ruft wie ein kleiner hund. zur beschäftigung häng ich immer futter an verschiedenen stellen im käfig auf damit sie sich auch ein wenig anstrengen. sehr beliebt ist auch die alte socke mit leckerlies aber so federn oder buntes zeu coco interessiert sich nicht dafür und yuuki und bounty haben meistens angst davor leider....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mrs.Pepper

Hallo,

 

ich denke langsam echt ich mach ein wenig was falsch:nagrue:. Bei meinen ist das auch eine wenig wie bei Fellnase: Mit den mal "rumwitzeln" geht gar nicht, wenn ich sie mal versuche ein wenig zu "ärgern", dann wird gezwickt (nur ganz leicht) oder sie hauen ab!!!

Mit der Katzenangel ging es am Anfang, aber seit die "kleinen" groß sind, gibt es bei solchen Sachen richtige Streitereien, trau mich gar nicht mehr so viel neues auszuprobieren.

Was ich immer richtig geil finde, ist das mein Charlie immer durchs ganze Zimmer peest, ist echt so wenn man an der Tür steht, und Ihn ruft (denke zwar nicht das er auf seinen Namen hört) dann kommt er angelaufen wie so ein Pferd, hört sich auch fast immer so an, voll süß, und er liebt auch Toilettenpapier, da ist es auch beim Ihm so, ein Stück hinhalten, schnell ins Häuschen bringen und schnell das nächste holen, meine Schwester und ich haben schon Tränen gelacht.:D

 

Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
rattendad5

hallo,

meine lieben Pinsel, ob groß ob klein, denen jagen sie dann nach und versuchen sie mir aus der Hand zu ziehen. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Zickencaro

I-wie mache ich was vergehrt:rolleyes:

meine haben keine wirkliche Lust mit mir zu spielen das einzige was meine echt klasse finden ist:

Ich lege eine alte decke aufs Sofa dort spielen wir immer fanger sie zwickt mich (leicht) dann tue ich so als würde ich sie fangen wollen. Dann versteckt sie sich unter der decke, kuckt ob die luft rein ist wenn ja springt sie heraus und macht es wieder. Dann dachte ich mal das ich wenn ich keine Lust mehr habe sie einfach mal fangen sollte, das ging voll daneben, denn ich habe sie in die Luft gehalten und auf denn rücken gelegt und gewurschtelt.

Das fande sie eher toll, hatt sich wieder unter der Decke versteckt und dann später kamm sie wieder vor und wollte weiter machen.

lg Caro

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
seli

Hallo,

meine sind jetzt 9 Monate alt, und es hat sehr lange gedauert, bis sie Vertrauen zu mir gefasst haben. Also 100% funktioniert das immer noch nicht, denn sie haben eine Phobie vor Händen, die sie hochnehmen wollen, warscheinlich durch den Vorbesitzter bedingt, vllt hat er sie aus versehen mal fallen gelassen… man weiß es nicht.

Jede Ratte ist anders: Mein Eckstein ist total gechillt, den kann ich mitlerweile sogar kurz auf die Hand nehmen, die andern beiden haben immer noch die totale Panik. Soja ist total aktiv und hüpft überall ru, ist aber sofort unterm Schrnak verschwudnen, sobald ihr zwei Hände zu nahe kommen, und Filou ist total skeptisch, mit der kann man auch kaum spielen. Die sitzt imemr erstmal minutenlang da und guckt sich alles genau an ^^

Das ist normal, mit manchen Ratten kann man sich mehr, mit anderen weniger gut beschäftigen. Manche haben eben schon schlechte Erfahrugnen mit Menschen gemacht (häufig ist das bei Zoogeschäft-Tieren der Fall, die kommen häufig vom Massenvermehrer, haben keien Kontakt mit Menschen gehabt, bis sie ein Mensch aus ihrem Sozialen Umfeld reist und mit handschuhen aus nem Karton in nen Verkaufskäfig gesetzt werden und anschließend schon wieder ein Mensch die verstöhrte Kleine von ihrern Bekannten aus der Tierhandlung in nen Karton quetscht und dann kommt da so ein Mensch, der setzt sie in nen neuen Käfig und will auf einmal, dass sie die besten Freunde werden… irgendwie verständlich… :( )

Das einzige, was da hilft, ist Zeit. Ich habe mich am Anfang stundenlang in den Auslauf gesetzt und da einfach ein Buch gelesen, irgendwann kommen sie an und gucken, schnuppern und nehmen Leckerlies an. Zwischendurch ein wenig Maltpaste ist immer gut zum bestechen ;)

 

viele Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ratlove

Also, was ich manchmal in den Käfig stelle ist ein Holzkörbchen mit Leckerlis und Streu drinnen. Das stell ich dann entweder kopfüber oder ganz normal aufrecht hin, dann müssen die Rattis den Korb umschmeissen und im Streu wühlen um an das Essen zu kommen. Je nachdem wie groß und schwer der Korb ist, kann das ziemlich viel Arbeit erfordern.

 

Was meinem Simba überhaupt nicht gefällt ist, wenn ich etwas Essen in Tücher einwickel (wie eine Pinata) und irgendwo aufhänge. Dann ist er völlig entsetzt darüber, dass ich Essen von ihm wegsperre und fängt an das Ganze zu zerrupfen und in seine Bunkerecke zu ziehen.

 

Oft bastelt man stundenlang an irgendetwas rum und die Kleinen interessiert das neue Spielzeug kein bisschen. Und dann wirft man mal aus Versehen ein Handtuch auf den Boden und die beiden spielen stundenlang damit rum! :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Marissa

Oft bastelt man stundenlang an irgendetwas rum und die Kleinen interessiert das neue Spielzeug kein bisschen. Und dann wirft man mal aus Versehen ein Handtuch auf den Boden und die beiden spielen stundenlang damit rum! :D

 

Wie wahr, wie wahr! :)

 

Meine Beschäftigungsideen:

 

- ein Labyrinth aus Pappkarton basteln und umgedreht aufstellen

- Jagdspiele mit der Katzenangel

- Kletterbaum

- auf einer Schnur Leckerlies und/oder Frischfutter aufziehen im Käfig befestigen

- Wühlkiste (in meiner befinden sich Zeitungspapierschnippsel sowie alte Geschirrhandtücher)

- Handtücher in den Käfig legen (meine Drei benutzen diese gerne als Nest)

 

Liebe Grüße

Marissa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Elli Pirelli

Ich hab mal so ein kleines Stoffschweinchen zum aufziehen über den Laminat flitzen lassen. Da sind die auch voll drauf abgefahren. Haben das Schweinchen aportiert und verschleppt. Dabei ist die eine in hohen Sprüngen weggehopst. Ich hab Tränen gelacht. Das selbe mit nem Flummi. Aber da mußte ich schon arg aufpassen das er nicht angenagt wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Samar

Ich versuche meine zwei immer sportlich herauszufordern. Auslauf haben sie bei mir im gesamten Flur. Manchmal mach ich die Wohnzimmertür auf und stell in den Türrahmen eine etwa 90-100 cm hohe Leinwand. Es macht ihnen wahnsinnig Spaß zu versuchen, da rauf zu kommen, entweder von meiner Schulter aus springen (je nachdem wo ich sitze) oder über Hosenbeine hochklettern oder von ihrer Kiste aus an Seilen rüberbalancieren/klettern. Das wird nie langweilig, obwohl sie genau wissen müssten, dass es dann ab der Absperrung nicht weitergeht, denn zum auf der andern Seite runterspringen ist es ihnen doch zu tief, also klettert man über meine Schulter wieder zurück.

 

 

Gerade hohe Ausblicke haben es vor allem Wusel angetan. Meine etwa 2m hohe Garderobe mit langen Mänteln, an denen man hochklettern kann, ist ihr liebster Aussichtspunkt. Manchmal bleibt sie ne halbe Stunde einfach nur oben sitzen und blickt auf das Geschehen unten herab.

 

 

Zusätzlich lieben sie ihre Wühlkisten: Ein Eimer mit Zeitungsschnipseln drin und ein zugeklebter Schuhkarton mit drei verschiedenen Türen und innen mit Raschelpapier. Grad wenn Leckerlis versteckt sind wird sich auch zu zweit in die enge Kiste gequetscht und auch drinnen noch gerauft. Tierisch Spaß macht auch alles an Stoff wo man reinkriechen, hochklettern, Höhlen erkunden kann oder den anderen von außen zu fangen versuchen, seien es die Kuscheldecke, meine Klamotten oder ähnliches.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Missy

Das Ei:

Gekochte Eier sind eine lustige Beschäftigung, die Ratten können sich selbst überlegen wie sie an den leckerbissen kommen.

Allerdings bitte nicht zu oft geben wegen dem Eiweiß

 

Die Rolle:

Leere Kloppapier oder Küchenrolle mit Zeitung, Zewa etc stopfen, dazwischen immer wieder einen leckerbissen. Mit einem Schraubenzieher kann man auch wunderbar kleine Locher in die Rolle machen in die man dann ein bisschen matschigere Sachen quetschen kann.

 

Futter aufhängen etc machen wir natürlich auch, genauso wie die Wühlkiste. Aber an ne Katzenangel hab ich noch nie gedacht..Aber ich werds mit den Neuen dann mal ausprobieren :]

 

Kleine Äste von ungiftigen Bäumen haben meine auch immer zur Verfügung. Die werden dann benagt, rumgeschleppt und eine hatte mal sehr lange versucht das Ding quer ins Häuschen zu tragen...Hat natürlich nicht geklappt, aber sah total süß aus :)

 

Katzenbälle fanden meine auch immer klasse, und so Vogelspielzeug zum rumwerfen:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen: Datenschutzerklärung