Zum Inhalt wechseln

Rattenforum Ratteneck nutzt Cookies.Mit der Nutzung des Forums erklären Sie sich damit einverstanden. Lesen Sie bitte die Datenschutzerklärung für mehr Informationen zu diesem Thema.    Okay

Foto
- - - - -

Zwei Rattenbabys, die zum Himmel stinken :-((


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
25 Antworten in diesem Thema

#1 Charlie*

Charlie*

    Ratteneckler

  • Ratteneckler
  • 14 Beiträge

Geschrieben 06 Februar 2008 - 13:59

Hallo,

wie in meinem anderen Beitrag hier zu lesen habe ich seit Montag zwei junge Rattenböckchen, Geschwister und 5 Wochen alt.
Seit heute morgen ist mir was ekliges aufgefallen. Als ich nur am Käfig vorbeiging dachte ich: "Bäääh, was riecht denn da so??" Bin dann vor dem Käfig stehengeblieben und da wehte mir ein noch schlimmerer Geruch in die Nase. Dachte erst an etwas vergammeltes, was im Käfig liegt. Aber das kann nicht sein, die beiden bekommen bisher nur ihr Rattima und kein Obst oder Gemüse. Babybrei befand sich zu dem Zeitpunkt auch nicht im Käfig.

Als Test hab ich die beiden dann rausgeholt und den Schnuppertest gemacht. Und dann hätte ich mich ohne Witz fast übergeben. Die stinken echt sowas von abartig, so richtig vergammelt und "abgestanden", zu vergleichen mit richtig üblem Mundgeruch. Mir steckt jetzt noch der "Duft" in der Nase und sogar im Hals. Das ist total widerlich!

Hatte schon so viele Böcke, aber die haben immer nur nach Ammoniak gerochen. Aber DIE, bäääh *würg*.
Hilfe, was kann das sein??? Gesund scheinen sie zu sein, sie sind ganz normal, haben sehr schönes noch-Babyfell, klare Äuglein usw. Aber wenn der Geruch so bleibt, dann halt ich das ganz ehrlich keine 2 Jahre oder so aus. Wie gesagt, von etlichen Böcken die ich hatte haben 8 auf einmal nicht so gerochen wie einer alleine.

Mich schüttelts noch immer, der "Geschmack" geht gar nicht von mir weg, voll schlimm :(

Hoffe ihr habt eine Idee, was das sein könnte und ob/wie das wieder weggeht...

Viele Grüße
Charlie

Keine Lust auf Werbung zwischen den Beiträgen? Dann registriere Dich noch heute...

zooplus.de

#2 Anna

Anna

    Gelöscht

  • Gelöschte
  • 3.823 Beiträge

Geschrieben 06 Februar 2008 - 14:03

Huhu Charlie!

Weißt du, was sie beim Vorbesitzer zu essen bekommen haben? Haben sie da zufällig Katzennassfutter bekommen?

Ich habe solche Ratten selbst schon "gerochen" und die stinken auch Wochen nach Futterumstellung noch.

LG Anna

#3 Charlie*

Charlie*

    Ratteneckler

  • Ratteneckler
  • 14 Beiträge

Geschrieben 06 Februar 2008 - 14:05

Hallo Anna,

was sie dort bekamen weiß ich nicht. Kann mir aber fast nicht vorstellen, dass die denen Katzennassfutter gegeben haben. Wenn doch, hätte der Geruch doch schon früher da sein müssen, oder? Den einen hab ich ja seit Freitag, und erst seit heute riechen die so extrem :-(

#4 Emiko

Emiko

    Gelöscht

  • Gelöschte
  • 4.464 Beiträge

Geschrieben 06 Februar 2008 - 14:07

Vielleicht mal in den Mund schauen? Wenn ich an solche Gerüche denke, denke ich automatisch auch immer an Abszesse... vielleicht eitert ja was...

Aber ich denke eher, dass es an der Ernährung liegt, wie Anna schon sagte. Als meine Bumble zu mir kam (sie war zwar schon ausgewachsen und älter) hat die genauso gestunken. Sie wurde ihr Leben lang als Einzelratz gehalten, bekam Essen vom Tisch und hin und wieder Katzen- und Hundefutter :evil: Kein Wunder, dass die so gestunken hat...

Also ich würde glaube ich zu erst mal die Zähne überprüfen und den Stuhl...

:tongue:

#5 Anna

Anna

    Gelöscht

  • Gelöschte
  • 3.823 Beiträge

Geschrieben 06 Februar 2008 - 14:09

Hmm...
Schließe mich Emiko an: Mund und Kot untersuchen evtl. beim bzw. vom Tierarzt untersuchen lassen. :]

#6 Charlie*

Charlie*

    Ratteneckler

  • Ratteneckler
  • 14 Beiträge

Geschrieben 06 Februar 2008 - 14:17

Danke schonmal!!!
Hab eben schnell den Schnuppertest am Kot gemacht, der riecht ganz genauso scheußlich... Was mir dabei auf die Schnelle auffiel: ich finde den Kot arg weich, und irgendwie hat er eine komische Form. Also kein Durchfall, aber irgendwie komisch.
Werd mir das gleich mal genauer ansehen (muss mir kurz einen Schutz holen für meine arme Nase) und den beiden wie geraten ins Mäulchen schauen.

#7 Charlie*

Charlie*

    Ratteneckler

  • Ratteneckler
  • 14 Beiträge

Geschrieben 06 Februar 2008 - 14:37

So, in die Mäulchen hab ich geschaut, war zumindest für micht nix auffälliges zu sehen. Hab auch nochmal gerochen, also der "Duft" kommt nicht vom Mund.

Was kann das denn sein, wenn der Kot so eklig riecht und die Ratties ebenso? Würde man denn mit bloßem Auge (bzw. mit einer Lupe wie ich eben) kleine Würmer im Kot erkennen können? Hab nämlich nichts gesehen - was ja nix heißen muss, ich weiß.

Auf jeden Fall ist mir jetzt noch schlechter als vorher, so was widerliches hab ich echt selten gerochen. Iirgendwie erinnert es aber auch stark an "Leichenduft" (sorry, ist aber so, riecht auch so penetrant und unvergesslich...)
Leute, ich hoffe echt total, dass es nur z.B. an Nahrungsumstellung liegt oder so. Ich halt das echt net mehr lange aus!!!

#8 Emiko

Emiko

    Gelöscht

  • Gelöschte
  • 4.464 Beiträge

Geschrieben 06 Februar 2008 - 14:42

Ich habe keine Erfahrung mit solch jungen Tieren und hab vorher soetwas auch nicht erlebt. Aber ich denke, dass es auf mit der Ernährung zusammenhängt. Ein Gang zum TA wäre schon nicht schlecht, vielleicht kannst du auch gleich eine Kotprobe mitnehmen.

:tongue:

#9 Anna

Anna

    Gelöscht

  • Gelöschte
  • 3.823 Beiträge

Geschrieben 06 Februar 2008 - 14:49

Ja, würde ich auch machen. Zum Tierarzt mit Kotprobe und ihm die Sache schildern. Sie sollten den Kot auf jeden Fall untersuchen. Auf Parasiten und eventuelle andere Dinge.

Aber ich denke auch, dass es ne Ernährungssache ist.

Ich meine, wenn Tiere Würmer haben, dann haben sie ja auch meist noch andere Symptome.

Aber besser abchecken lassen, denn sicher ist sicher! ;)

#10 ghostwriter

ghostwriter

    NFF-Mod

  • Moderator
  • 4.545 Beiträge
  • Dein Geschlecht: Keine Angabe
  • Wohnort: Bremen
  • Rattenanzahl : 4
  • Geschlecht Deiner Ratten: Böcke

Geschrieben 06 Februar 2008 - 14:50

Hi,

ich würde die Kleinen auf jeden Fall mal vom TA durchchecken lassen.
Der Geruch kann an den vorangegangenen Haltungs-/Ernährungsbedingungen liegen, an der Futterumstellung - aber auch an einer Erkrankung oder Parasiten - wie Wurmbefall z.B. .

LG

#11 Rattendame

Rattendame

    Email inkorrekt

  • Email inkorrekt
  • 21 Beiträge

Geschrieben 06 Februar 2008 - 15:15

Hallo Charlie und ihr alle,

Da ja hier im Forum keiner weis um was es sich hier wirklich handelt, würde auch ich dir einen Tierartztbesuch empfehlen.
Am besten nimmst du auch gleich noch eine Kotprobe mit, damit er sich selber überzeugen kann ob nicht doch Parasiten im Stuhl leben.
Ist dir noch etwas merkwürdiges am Fell aufgefallen, ist es matt oder hatt es änhliche Warnhinweise?
Ich drücke die Daumen das bald die Lösung des "stinkendem" Problem folgt.

Liebe Grüße Rattendame

#12 Loki

Loki

    Forenflitzer

  • Email inkorrekt
  • 4.049 Beiträge
  • Dein Geschlecht: Keine Angabe
  • Wohnort: Kreis Viersen

Geschrieben 06 Februar 2008 - 16:31

Original von Rattendame

Da ja hier im Forum keiner weis um was es sich hier wirklich handelt.....


Ferndiagnosen sind auch nicht leicht ;) Außerdem sind wir ja keine TÄ und das Forum ersetzt keinen TA-Besuch ;)

Ich würde auch auf Futterumstellung oder Parasiten tippen und zu einem TA-besuch raten :]

*Nasenklammerrüberreich* :)

#13 Rattendame

Rattendame

    Email inkorrekt

  • Email inkorrekt
  • 21 Beiträge

Geschrieben 06 Februar 2008 - 16:53

Hallöle,

Habe ja auch nicht gesgt das es einen ersetzt oder, les mal meinen Beitrag ganz deutlich durch ;) .

Liebe grüße Rattendame

PS: Falls dein Beitrag von mir missverstanden wurde bitte ich um
Entschuldigung :] .

#14 Charlie*

Charlie*

    Ratteneckler

  • Ratteneckler
  • 14 Beiträge

Geschrieben 07 Februar 2008 - 10:38

Huhu,

das Rätsel ist seit heute morgen gelöst, und mir ist immer noch k...schlecht.
Weiß nicht, ob ihr überhaupt wissen wollt, was es war. Ist echt eklig!

Ich schreib es trotzdem mal: also nachdem es heute morgen auch VOR der Türe des Rattenzimmers absolut widerlich gestunken hat und nach dem öffnen ich schier in Ohnmacht gefallen wäre (ohne Witz!!) hab ich mir erstmal einen Schal um Nase und Mund gebunden. Und dann dachte ich: jetzt muss ich den Käfig putzen, irgendwas stimmt da doch nicht!

Naja, beim Putzen... *immernochwürg* sah ich auf einmal auf der Schaufel in der Streu einen kleinen Schwanz hervorschauen. Dachte ich seh nicht richtig. Hab dann die Schaufel etwas hin und hergeschüttelt und plötzlich etwas grau-braunes hervorblitzen sehen. Hab erstmal aufgeschrien und die Schaufel fallen lassen. Dann musste ich aber nochmal genauer hinschauen und was ich dann sah, lässt mich immer noch erschaudern. Es war eine Maus ohne Kopf, bzw. die ärmlichen Reste davon, nämlich die Knochen mit etwas Fell und eben der Schwanz. Außer dem Schwanz war der Rest schon wie "aufgelöst", wenn ihr versteht was ich meine. Bin erstmal auf die Toi und hab mich übergeben.
Und dann hab ich sofort die Reste und das restliche Streu in einen Müllbeutel und raus in die Tonne und anschließend den Käfig komplett gereinigt und desinfiziert. Die Fenster sind immer noch offen (keine Sorge, die Ratties sind gerade in einem anderen Zimmer), aber es stinkt noch immer so ekelhaft, der Käfig leider auch, trotz Großreinigung.

Hatte ja gestern noch geschrieben, dass es sehr leichenduft-ählich riecht, vermutlich hat deshalb alles einschließlich Ratten und Ausscheidungen den Geruch angenommen. Der zusätzliche Gestank kam vermutlich von den Ratten selbst, die den Geruch übertönen wollten.

Jetzt frage ich mich nur: wo kommt die Maus her?? Sie kann nur im Kleintierstreu oder im Heu gewesen sein (beides benutze ich NOCH im Käfig, weil sie sehr gerne im Heu wühlen und in der Streu buddeln und bisher keine Anzeichen einer Allergie gezeigt haben).

Hat jemand schonmal gehört, dass man SOWAS in Streu oder (vermutlich eher) Heu finden kann???
Und meine ganz dringende Frage: kann das Leichengift meinen beiden Jungs geschadet haben?? Weiß ja nicht, wie nah sie der Maus gekommen sind! Und wie krieg ich den Duft aus dem Fell? Darf ich sie ausnahmsweise mit irgendwas einreiben oder gar baden??
Gegen den Gestank im Zimmer hilft wohl nur lüften, lüften und lüften.

Noch eines: auf der Bodenwanne des Käfigs ist an der Stelle, an der die Maus lag, nun ein großer schwarzer Fleck, den ich nicht mehr wegbekomme. Ob das wohl irgendwie noch schädlich ist??

Die beiden sitzen jetzt erstmal in einem anderen Käfig (hab hier ja zum Glück noch welche), weiß nicht ob ich den anderen überhaupt noch nehmen soll, wegen dem Fleck und dem Duft.

Am meisten Sorgen mach ich mir aber jetzt echt um die beiden Kleinen, hab total Angst, dass es ihnen geschadet hat, 2 Tage mit einer toten, halb verwesten Maus zu verbringen...

Das war nun also die Lösung des Problems, ich bin immer noch total geschockt und mir ist soooo schlecht :(

#15 Emiko

Emiko

    Gelöscht

  • Gelöschte
  • 4.464 Beiträge

Geschrieben 07 Februar 2008 - 10:47

Baoh.......... 8o... das ist ja der Oberhammer .... das ist ja richtig gruselig. Ich könnte mir vorstellen, dass die Mäuse bei der Futterherstellung angezogen werden, eine vielleicht in den Mischer gesprungen oder gefallen ist und dann dort enthauptet wurde, oder sie darin gestorben und die Ratten haben ihr den Kopf abgefressen. Ist denke ich alles möglich.

Ist ja unglaublich!!! Ich bin immer noch total geplättet.... bäh.... :kotz: Ich denke, ich werde mir in Zukunft das Futter immer genau anschauen... War das Rattima, das du gefüttert hast?

:tongue: :tongue:

#16 Charlie*

Charlie*

    Ratteneckler

  • Ratteneckler
  • 14 Beiträge

Geschrieben 07 Februar 2008 - 11:03

Ja, ich füttere Rattima. Aber wie geschrieben vermute ich sehr stark, dass die Maus im Heu gewesen war. Denn im Rattima wäre mir das auf jeden Fall aufgefallen beim Futternapf auffüllen.
Und im Heu sieht man sowas leider nicht so schnell, ich greife da immer rein und nehme eine große handvoll raus.

Mir ist auch immer noch total schlecht, sowas grausiges möchte ich NIE wieder sehen müssen, und ich wünsche auch KEINEM, so etwas selbst mal zu erleben. Einfach nur eklig. Werde ab heute nie mehr Heu in den Käfig geben, ist ja sowieso besser ohne...

#17 Emiko

Emiko

    Gelöscht

  • Gelöschte
  • 4.464 Beiträge

Geschrieben 07 Februar 2008 - 11:11

Heu zu benutzen würde ich dir generell sowieso abraten. Erstens, weil man sich durch das Heu viele Parasiten wie Milben, Flöhe usw. (und tote Mäuse X( ) einschleppen kann. Zweitens benötigen Ratten Heu nicht als Nahrung. Drittens ist es sehr pieksig und scharf und verursacht oft Bumblefeet und Abszesse. Also lass das Heu in Zukunft lieber weg. Graskugeln kannst du kaufen, diese aber vorher ein paar Tage in Tiefkühltruhe legen, damit auch wirklich alle Parasiten abgetötet werden.

:tongue:

#18 Anna

Anna

    Gelöscht

  • Gelöschte
  • 3.823 Beiträge

Geschrieben 07 Februar 2008 - 11:30

Oh man... 8o
Du Arme... :troest: Das war ja ein Schock!

Aber kam mir irgendwie bekannt vor. Mein Bruder hat sich mal Cornflakes in die Schüssel geschüttet und da war so... ja... wie erkläre ich das? Also, der Schwanz und ein Stück Bein dabei, von einer Maus. Seitdem isst er keine Cornflakes mehr.

Dabei hat meine Ma alles eingeschickt und sie kriegen jetzt ein Jahr ständig Gratispackungen. :D

Ich sag ganz ehrlich: Mich schockt sowas nicht, aber ich wohne auf dem Land mit vielen Katzen usw. Hier liegen ständig tote, verwesende Mäuseleichen rum. Oft liegen Innereien vor unserer Haustür.

Aber ich kann mir gut vorstellen, wie du dich gefühlt hast!

Ob Leichen"gift" schädlich für Ratten ist, weiß ich aber leider nicht. :( Dass es nicht gut sein dürfte, kann ich mir aber schon vorstellen.

Ich an deiner Stelle würde der Firma, die das Heu herstellt mal auf die Füße treten, dass sie bitte in Zukunft etwas besser Acht geben sollen. Das Zeug durchläuft ja schließlich eine Qualitätskontrolle! Also kann man auch Qualität erwarten.

#19 MoNi-

MoNi-

    Ratteneckler

  • Ratteneckler
  • 147 Beiträge
  • Wohnort: Bremen
  • Rattenanzahl : 0

Geschrieben 07 Februar 2008 - 12:23

Dass Maeuse im Heu/Stroh leben ist nichts ungewoehnliches, schließlich leben sie auf Bauernhoefen ja ebenso auf dem Heuboden. Wenn sich eine Maus in einem Heuballen versteckt hat, der zur Produktion von Heu als Kleintierfutter gedacht ist, dann passiert das wohl, denke ich, aber es sollte nicht passieren (Kontrollen etc.).

Ich wuerde mich aber auch auf jeden Fall an die Firma wenden, die das Heu produziert/produzieren laesst und mich beschweren... Vielleicht entschuldigen sie sich mit einer kleinen Abfindung oder sowas. Immerhin eine Entschuldigung kann man in dem Fall wohl erwarten.

LG

#20 ghostwriter

ghostwriter

    NFF-Mod

  • Moderator
  • 4.545 Beiträge
  • Dein Geschlecht: Keine Angabe
  • Wohnort: Bremen
  • Rattenanzahl : 4
  • Geschlecht Deiner Ratten: Böcke

Geschrieben 07 Februar 2008 - 13:17

Baaaah - das ist ja :kotz:

Wo kommt denn das Heu her - von einem Hof ?
Oder hast du es aus einem Laden als 'Kleintierbedarf' gekauft ?
Dann würde ich auch auf jeden Fall den Hersteller anschreiben.

Eine andere 'Quelle' für die Maus kann ich mir auch nicht vorstellen.

Naja, irgendwie finde ich ist es schon ein Unterschied, ob man draußen immer mal wieder tote Mäuse o.ä. liegen sieht - oder ob sich in der Wohnung der Gestank ausbreitet und man dann im Käfig solche Überreste findet ( den Gestank zusätzlich in der Nase, und der IST bestialisch ! ) .

Hmm - inwiefern jetzt die Rattis schaden genommen haben könnten ... ich glaube nicht, daß sie davon gefressen haben. Aber du kannst ja trotzdem mal einen TA fragen.

Und ich könnte mir vorstellen, daß der Geruch auch aus dem Käfig nicht so leicht rauszubekommen ist.

LG




Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0


Unterstützt uns mit jedem Einkauf bei
zooplus.de