Jump to content
zooplus.de
cani

Familienfeier - Besuch weiss nix von den Ratten

Empfohlene Beiträge

cani

Hallöle,

 

Habe ein mittelschweres Problem, vielleicht geht oder ging es dem ein oder anderen auch so.

Nächsten Monat steht bei uns eine größere Familienfeier an, sprich ich habe meine gesamte Verwandtschaft hier zu Hause. Die eine Hälfte weiss von den Nasen und tollerieren sie auch. Finden sie nicht toll, müssen sie ja auch nicht, aber aktzeptieren sie. Die andere Hälfte weiss nichts davon, weil meine Tante z.Bsp. noch aus einer Generation kommt, wo Ratten halt als Ekeltiere gelten. Mein Bruder vertritt die Meinung: Ratten haben in einem Haushalt mit Kindern nix zu suchen :rolleyes:

 

Tja, was mach ich nun?

Schon bei der Einladung vorwarnen? Oder gar nix sagen und hoffen das der Aneboda mit 6 ausgewachsenen Böcken mitten im Wohnzimmer nicht auffällt? :o

 

Grüße cani

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lausi

Hi,

ich kann Dich gut verstehen. Meine Verwandschaft ist

auch überhaupt nicht begeistert dass ich Ratten halte.

Vorallem meine Oma und Opa ekeln sich auch, da Sie nur Krankheiten

an uns übertragen. Leider kann ich Sie auch nicht vom Gegenteil

überzeugen aber ich hab sie soweit gebracht dass Sie mit mir in meinem

Wohnzimmer sassen und die Nasen waren im selben Raum. Die einzigste die meine

Süssen wirklich mag is meine Mutter und mein Freund.

 

Aber ich denke bereite die Menschen darauf vor was sie erwarten wird wenn Sie zu Dir kommen. Sie sind nun ein teil von Dir und verstecken wird bestimmt nicht immer klappen, weil die Ratten wissen ja nicht dass sie jetzt leise sein müssen=)

der käfig hat auch eine größe und lass die nasen mal durst oder hunger bekommen während der zeit wenn deine Verwandschaft da ist.

Und dann wirds ne komische situation sein:o

Ich wünsch Dir viel Erfolg :]

 

Liebe Grüsse von Mir und meinen Nasen:tongue:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
LaKara

Hallo,

 

ich bin der Meinung, dass du es vorher sagen solltest. So haben deine Verwandte die Möglichkeit sich darauf vorzubereiten und du überrumpelst sie damit nicht.

 

Im Übrigen bin ich der Meinung, dass es "die Generation, die Ratten noch als Ekeltiere sieht" nicht gibt. Die Großeltern von mir und meinem Partner sind alle um die 90 und finden die Ratten super und schmusen auch mit ihnen (obwohl allesamt vom Land sind und ja auch zur Kriegsgeneration gehören), so manch eine Kommilitonin würde allerdings in meine Wohnung keinen Fuß setzen... Ich halte das für eine Frage der Toleranz und des eigenen Horizonts.

 

Steffi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
scubi

Hallo cani,

 

ich würde ihnen nichts von den Ratten sagen, und vor den Besuchern gut lüften!

Wenn sich jemand dann vor den Tierchen ekelt, würde ich ihm einfach freundlich mitteilen, daß die Rattis auf jedem Fall im Käfig bleiben, und nicht Ausbrechen, bzw raus springen, können.

 

Ich habe die Erfahrung gemacht, das sich hauptsächlich Frauen nur vor dem Schwanz ekeln, sonst findeten sie die Tiere ganz nett.

 

Es kommen dann auch so Sprüche: "das wäre was für unsere Katzen...",und andere. Schon hat man ein Gesprächsthema, über das man dann :cool: vernümpftig unterhalten kann.

 

Kinder finden die Ratten eigentlich, zum Leidwesen der Mütter, immer sehr interessant und haben auch keine Scheu die Nager zu streicheln und anzufassen.

 

Dann gibt es auch Kinder die es nicht mögen bzw. schon Angst vor den Ratten haben, was man dann als Besitzer tolleriern muß.

 

Auch die Besucher müssen deine Tiere tollerieren, denn sie können sich nicht für einen Tag in Luft auflösen.

 

lg Martina

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Rowennah

Hallo cani,

 

ich würde wohl auch nichts sagen. Wozu?

Wenn Du einen Hamster, Kaninchen oder Wellensittiche hättest, würdest Du Deine Verwandtschaft dann 'vorwarnen'? Sicher nicht, oder? Warum dann bei Ratten? Damit würdest Du ja eingestehen, dass das ein brisantes Thema ist und Ratten Tiere wären, auf die man andere schonend vorbereiten müsste.

Wer ein Problem mit Haustieren hat, soll selbst vorher fragen. Wenn ich mir z.B. nicht sicher bin, ob jemand Katzen hat, dann frage ich vorher, weil ich allergisch bin. Oder man erwähnt es, wenn das Thema aufkommt. Meine Schwester hat große Angst vor Hunden - weil ich das weiß, habe ich ihr erzählt, dass wir jetzt Hunde haben. Aber ob sich Dein Besuch vor Ratten ekelt oder fürchtet, kannst Du nicht wissen (kannst ja keine Gedanken lesen), also warum solltest Du es für notwendig halten, ihnen vorher von Deinen Ratten zu erzählen? Sie haben ja auch nie gefragt, ob Du Tiere hast, oder? (Sonst wüssten sie es ja.)

 

Ich würde dem gar nicht so einen Raum geben. Es wird vielleicht passieren, dass man auf Deine Kleinen mit "Iiih, sind das etwas Ratten!!?" reagiert, dann kannst Du antworten "Ja, das sind Ratten. Ist wohl nicht so deins?". Ich würd mich eher ganz offensichtlich darüber wundern, warum mein Besuch so engstirnig ist und Tiere eklig findet, als zuzulassen, dass ich mich dafür schämen muss, solch ekligen Tiere süß zu finden.

 

Über einige Sprüche ("meine Katze würd sich freuen", "ich find die hässlich" oder "igitt, der lange Schwanz") muss man wohl hinwegsehen. Wenn es aber zu arg wird, darf man ruhig auch seinen Großeltern o.ä. sagen, dass man nicht möchte, dass so geredet wird. Es ist Deine Wohnung, es sind Deine Ratten, Deine Sache.

Deine Tiere sind nichts, wofür Du Dich entschuldigen oder andere drauf vorbereiten müsstest. Es sind harmlose Nager und wenn Dein Besuch Ekel oder Angst hat, ist das sein Pech und nicht Deine Schuld, außerdem ist er nicht gezwungen, mit den Ratten zu spielen oder sie die ganze Zeit anzuschauen.

 

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hanny89

Hallo erstaml,

 

ich habe die erfahrung gemacht, das mein Besuch bis jetzt immer ganz gut mit meinen nasen ausgekommen ist. meine oma und opa finden im gegensatz zu vielen anderen älteren Generationen meine Damen echt niedlich und hatten sie auch schon auf dem arm. Trotzdem würde ich auch eher deine Familie vorwarnen, damit bist du dann auf jedenfall auf der sicheren seit :]. Also wie du an meinen Großeltern siehst, gibt auch auch ältere generationen die die nasen auch sehr interessant und niedlich finden .

 

liebe Grüße Hanny :tongue:

 

---------- Nachtrag 28.05.2011 um 17:32 ----------

 

Aber Roennah,

 

was macht sie wenn jemand ne allergie gegen die kleinen hat? So wie man gegen Hamster, Hund, Katze, Maus, Hase allergisch reagieren kann geht das ja auch bei ratten. man weiß ja nie ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Rowennah

Hallo Hanny,

 

ja das stimmt, aber Leute, die auf Ratten allergisch reagieren, tun das ja meist bei direktem Kontakt (Kratzer auf der Haut -> Quaddeln, usw). Allergie auf Rattenhaare oder Streu kann es sicher geben, aber ich gehe davon aus, dass Cani vor einem Familienbesuch die Wohnung sowieso gründlich saugt. :D

Abgesehen davon denke ich, dass jeder selbst seine Allergien kennen und darauf achten sollte. Wenn ich Leute zum Essen hier habe, frage ich ja auch nicht erst bei jedem Gast alle möglichen Lebensmittelallergien ab, bevor ich koche. Wer etwas nicht verträgt, achtet doch selbst drauf und sagt Bescheid. Mich hat auch noch nie jemand vorgewarnt, der Katzen hat. Ich hab immer selbst gefragt.

Mir ging es eher darum, dass man selbst mit einer anderen Einstellung daran geht. Ich würd dem Thema nicht so viel Platz geben, bloß weil es Ratten sind. Ich warn ja auch niemanden vor, dass ich eine Schildkröte habe - gibt bestimmt auch Leute, die mit Reptilien nichts anfangen können oder die eklig/komisch/unnütz/was weiß ich finden. ;)

 

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bea284

Hallo:tongue:,

 

ich habe das nie geheim gehalten und immer jedem gesagt, da das Thema Haustiere ja oft mal auftaucht. Demensprechend muss ich auch niemanden vorwarnen. Das würde ich wohl nur machen wenn ich wüsste die betreffende Person hätte eine Allergie, die durch die Tiere ausgelöst werden könnte. :D Ich glaube aber auch, dass man als Halter, wie Rowennah schon schrieb, selbst da mehr Gewicht drauf legt, da es Ratten sind.

Wenn die Leute nicht möchten, müssen sie die Tiere ja nicht anfassen bzw. ja auch nicht den Raum mit den Tieren betreten. Und wenn jemand die Tiere richtig blöd findet, dann kann ich da auch nicht helfen. Dann ist das einfach so und die entprechende Person kommt dann einfach nicht zu mir. Das hatte ich aber zum Glück noch nie.

Ich habe aber in der Familie sehr gute Erfahrungen mit Ratten gemacht und alle waren sehr interessiert und fanden meine Mädels süß und niedlich. Ich denke aber auch, dass das ja schon stark varierien kann.

Ich verheimlich aber meine Tiere generell nicht, da sie ja schon ein Teil von mir sind und ich recht wenig Lust habe bei der Frage nach Haustieren zu lügen. Besonders bei Freunden und Familie würde ich das persönlich nicht machen. Ich denke es sieht da schon evtl. anders bei der Wohnungssuche und Job aus, obwohl ich im Job damit bis jetzt auch nicht angeeckt bin.

 

Viele liebe Grüße,

Bea.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
cani

Huhu,

Danke euch =)

Besonders Rowennah, dein Post hat mir richtig geholfen! Es stimmt, ein Aquarium oder Meerschweinchen hätte ich ja auch nicht vorher angekündigt :o Allergie, glaub ich eher nicht. Jedenfalls nicht das ich wüsste. Und in direkten Kontakt werden sie nicht kommen, da ich den Schrank nicht öffnen werde. Bei schönem Wetter (hoffe ich) verlagert sich eh alles in den Garten. Dann müssen sie nicht in einem Raum sitzen, sondern nur an ihnen vorbei gehen.

Denke meine Ratzen, mein Besuch und ich werden sich schon arrangieren ;)

 

Grüße cani

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Rowennah

Hi Cani,

 

danke - freut mich, wenn ich Dir helfen konnte! =)

Wünsche Dir ein entspanntes Familienfest (sowas ist ja auch ohne Ratten oft anstrengend :D ) und dass Du das locker und souverän meisterst! :]

 

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen: Datenschutzerklärung