Jump to content
zooplus.de
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Lausi

Riesenhamsterratten

Empfohlene Beiträge

Lausi

:tongue:huhu,

 

Ich hab mal ne frage, die sich so ergeben hat:

 

Ich war in einem Zoofachgeschäft, weil ich paar dinge benötigte für meinen

Käfig. War dort mit ner freundin, die plötzlich so meinte werden deine auch mal so

gross wie die hier im Käfig.

Da bin ich neugierig geworden, was Sie gesehen hat, da meine Ratten ausgewachsene Tiere sind.

Naja ich lief an die Käfige hin und da war mein staunen echt groß:]

Ich hab zuvor noch nie so große Ratten gesehen.

Der Name der Tiere war Riesenhamsterratten.

 

Sind die RHR von der Art genauso wie die Farbratten, weil die dort im selben

Käfig waren:confused:

Hat jemand von Euch auch RHR?

 

Liebe Grüsse von

Sandra

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Pirotess

Hallo Lausi,

 

Hamsterratten, kann man nicht mit unseren Farbratten vergleichen. Sie sind schwer zähmbar und oft auch nicht wirklich integrierbar (hab ich gelesen). Es gibt auch wenig infos zur haltung. Außerdem brauchen sie enorm viel platz und eins das Nagersicher ist.

 

Die Tiere werden bis ca 7 Jahre alt. Mehr weiß ich auch nicht über die großen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
LaKara

Hallo,

 

in meinen Augen sind RHR nicht für die Heimtierhaltung geeignet und dass sie in dem Zooladen in einem Käfig mit den Farbratten saßen, finde ich unverantwortlich.

 

Steffi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Chenoa

Die waren im selben Käfig? :eek:

Ein gutes Zeichen dafür, das die Riesenhamsterratten da schon total die Stereotypen sind, genauso wie bestimmt die Farbis auch.

 

Die Tiere sind wirklich nicht für die Heimtierhaltung geeignet.

Ich hatte über längerem Zeitraum mal einen, der absolut nicht integrierbar war,

durch erfahrene Kontakte habe ich dann auch erfahren, das es egal ist ob man Weibchen oder Männchen hält. Beide Geschlechter sind sehr schwer zu Integrieren. Wenn dann müssten sie schon als Babys zusammen sein, dann könnte man Glück haben, allerdings kann es sobald die Geschlechtsreife eintrifft auch zu bösen beißereien führen.

 

Zahm können die Tiere aufjedenfall werden, meiner war absolut Zahm. Da hatte man Abends einen halben Hund auf der Couch liegen, allerdings lag das auch daran das wir den kleinen als Baby aufgenommen haben, und somit hat er sich nathürlich sehr an uns gewöhnt, da er noch so klein war, das wir ihn doch noch mit Aufzuchtmilch aufpäppelb mussten. Aber bei älteren Tieren hat man da schon arge Probleme.

 

Zu dem Auslauf, meiner hatte Anfangs für Nachts einen riesigen Käfig. Irgendwann bekomm er das ganze Zimmer, in dem der Käfig stand, da er damit absolut nicht mehr zurecht kam, am Ende konnte er im ganzen Haus laufen - weil er allles kaputt machte, wenn er alleine im Zimmer war. Was es bedeutet eine Gambia im ganzen Haus laufen zu lassen, bei der Nagewut, kann es sich ja denken. Wir haben heute davon, keine Möbel mehr stehen :D

Och ja und ich musste mehr als dreimal Täglich mit ihm laufen gehen, er lief und lief und lief. Es war eine anstrengende , aber auch tolle Zeit.

 

Allerdings ist mein Entschluss, die Tiere sind zu Exotisch und gehören nicht in unser Wohnzimmer, erst recht nicht um was "besonderes" oder "einzigartiges" zu halten. Genauso wenig wie auch Affen in ein Wohnzimmer gehören, es sind Wildtiere.

 

Grüßchen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lausi

Huhu,

danke für die schnellen Infos :-)

Das hört sich interessant an, aber auch sehr schwer so ein Tier Artgerecht

zu halten. Das die so einen Nagetrieb haben hät ich nicht gedacht meine

Farbis haben noch nie etwas angenagt im Freilauf, klar in Ihrem Käfig wir schon mal

rumgenagt :-)

 

Also in dem Käfig sassen schon etwas ältere Farbratten mit den RHR. Aber ich hätte da kein gutes Gefühl,

die haben doch einen sehr großen Körpergrößen unterschied!!

 

Liebe Grüsse von Mir

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Serena-t

Hallo,

 

Riesenhamsterratten sind nicht einmal Ratten (nur der deutsche Name heißt eben so und führt Irre).

Sie sind auch Nagetiere und gehören zur gleichen Überfamilie, aber da hört es dann auf mit der Verwandtschaft.

Sie gehören nicht zur Familie der Muridae (Langschwanzmäuse) wie unsere Ratten, sondern zur Familie der Nesomyidae (dt. Name gibt's dafür keinen); sind also nur entfernt mit unseren Raten verwandt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen: Datenschutzerklärung