Jump to content
zooplus.de

Empfohlene Beiträge

Samar

Hey Leute,

 

ich bin hier ganz neu und seit gestern unverhoffter Rattenbesitzer.

 

Folgende Ausgangssituation: Tag 1: Ich hab nen Freund und Terrarienliebhaber besucht. Seiner Schlange war die Futterratte wohl noch zu groß. Ratte erstmal wieder aus dem Terra rausgenommen und ich hab festgestellt: Ratte ist unglaublich nett und handzahm für eine Futterratte und ein wahrer Schmusecharmeur, da hat es wohl bei mir gefunkt:o.

 

Tag 2: Wir waren in Hamm auf der Messe und nun ist mein Kumpel neuer Besitzer eines Königspython. Hat hungrigen Eindruck gemacht. Er: "na ich hab ja noch ne Futterratte daheim!" Ihr könnt euch denken: Ich konnte das nicht mehr zulassen. Ich hatte mich schon so verliebt. Nach hin-und her hab ich mich entschieden, die Ratte mit heimzunehmen und er hat sie mir kopfschüttelnd über lassen. Der Königspython war davon wohl auch nicht so begeistert und muss jetzt noch etwas auf Futter warten, aber ich konnte einfach nicht anders.

 

Jetzt hab ich also einen kleinen Rattenmann und er heißt Fridolin.

Das Wichtigste hat er zur Verfügung, aber eben nur das Notdürftigste. Dazu gehört: Seine Transportbox mit Streu und Kokosnusshäuschen, einfaches Nagetier-Trockenfutter, ne Karotte und Wasser. Ich bräuchte also dringend einen Erste-Hilfe-Plan. Was ist das Notwendigste, was ich erledigen muss?

 

Was ich über Ratten weiß und nicht weiß:

 

1) dass er wohl ein großes Becken/Käfig braucht. Was könnt ihr empfehlen? Gern würd ich was selber bauen. Dafür zur Verfügung hätte ich als Grundstock ein 60-Liter-Aquarium ohne Deckel, welches man mit einem reingestellten Gerüst und Metallgaze drumrum auf mehrere Etagen aufstocken könnte. Wäre das geeignet? Habt ihr vielleicht Bauempfehlungen? Wie lange hält er es noch in seiner Transportbox aus, bei regelmäßigem Rausnehmen, Rumwuseln lassen und auf der Schulter mit mir rumtragen? Also wie viel Zeit habe ich zum Fertigbauen?

 

2) Dass er wohl Gesellschaft braucht. Ich hätt gern ein Weibchen dazu, aber ab wann muss ich ihn dann kastrieren lassen? Jetzt denke ich, ist er ca. ein halbes Jahr alt.

 

2) dass er abwechslungsreiches Futter braucht. Was könnt ihr empfehlen, wovon abraten?

 

3) dass er mal zum Tierarzt muss. Sollte ich ihn so schell wie möglich durchchecken lassen und gibt es Impfungen/Wurmkuren, die er dringend bräuchte?

 

4) dass er Streu braucht. Wie oft sollte ich es auswechseln? Wie hoch sollte es den Boden mind. bedecken?

 

5) Was muss ich sonst noch dringend beachten??

 

Ich hoffe ihr helft mir!

 

Ich weiß, dass es nicht richtig ist, sich mir nix, dir nix ein Tier ins Haus zu holen, über das man wenig weiß und nicht dafür ausgerüstet ist, aber ich denke jetzt hat er es immerhin besser als im Bauch der Königspython. Und an Liebe mangelt es ihm jetzt sicher nicht. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ratzefummel

hallo,

 

vielleicht liest Du Dich mal etwas durch die FAQ´s denn diese beantworten alle gängigen Fragen

http://www.ratteneck.eu/lexikon/3-ratten-faq/

 

nur mal kurz

 

ein 60l Aquarium hat nicht genügend Grundfläche um geeignet zu sein, aber als Buddelkiste mit Zeitungsschnipsel drin kannst Du das sicher noch verwenden

 

Und Nein er kann nicht in dieser Transportbox bleiben. Eventuell kannst Du einen Teil von Deinem Zimmer abtrennen und ihn da frei laufen lassen, bis Du einen passenden Käfig hast oder Dir dringend einen Käfig leihen, z.B. Tierheim fragen oder hier im Forum einen Thread starten.

 

Ein Rudel fängt bei 3 Tieren an, es wäre ratsam Dir hier in der Notfallvermittlung 2 zu suchen, Du kannst z.B. einen Suche Thread aufmachen in der Vermittlung, dann wären zumindest die neuen 2 nicht alleine bis zur Integration die u.U. einzige Zeit dauern kann

 

Es ist abzuraten ein gesundes Tier kastrieren zu lassen. Vielleicht schaust Du Dich besser nach gleichaltrigen Böckchen oder Kastraten um.

 

Impfungen bekommen sie nicht, aber eventuell hat er Parasiten mitgebracht somit wäre eine Vorstellung beim Tierarzt ratsam.

 

Einen günstigen Käfig gibt es z.B. bei ebay - suche mal nach Jumbo Hamsterkäfig.

 

lg

Fummel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Vani

Huhu.

 

Schön,dass du den armen Buben vor der Schlange gerettet hast.

Leider jedoch, sitzt dafür nun eine andere Ratte vor der Schlange und wird bald gefressen. :(

 

1) dass er wohl ein großes Becken/Käfig braucht. Was könnt ihr empfehlen? Gern würd ich was selber bauen. Dafür zur Verfügung hätte ich als Grundstock ein 60-Liter-Aquarium ohne Deckel, welches man mit einem reingestellten Gerüst und Metallgaze drumrum auf mehrere Etagen aufstocken könnte. Wäre das geeignet? Habt ihr vielleicht Bauempfehlungen? Wie lange hält er es noch in seiner Transportbox aus, bei regelmäßigem Rausnehmen, Rumwuseln lassen und auf der Schulter mit mir rumtragen? Also wie viel Zeit habe ich zum Fertigbauen?

Ein Aquarium/Terrarium ist mehr als ungeeignet, da die Luftzirkulation zu gering ist.

Die Mindestmaße für eine Rattenbehausung sind 80x50x100, besser wären jedoch 100x50x100.

Wenn du selber bauen willst, kannst du dich hier in dem Thread ein wenig umschauen : http://www.ratteneck.eu/kaefig-und-auslauf/3340-kaefigvorstellungsthread-marke-eigenbau.html

 

Zu den Gitterkäfigen kannst du dich, wenn du magst hier einlesen :

http://www.ratteneck.eu/kaefig-und-auslauf/1108-gitterkaefigvorstellungsthread.html

 

2) Dass er wohl Gesellschaft braucht. Ich hätt gern ein Weibchen dazu, aber ab wann muss ich ihn dann kastrieren lassen? Jetzt denke ich, ist er ca. ein halbes Jahr alt.
Da eine Kastration immer hohe Risiken birgt, solltest du bei einem Geschlecht bleiben.

Am besten wäre es gleich, wenn du zwei Männchen zu ihm integrierst.

Zum Thema Integration findest du hier sehr viel :

Rattenforum Ratteneck - Integration

 

2) dass er abwechslungsreiches Futter braucht. Was könnt ihr empfehlen, wovon abraten?
Es ist wichtig,dass du ihm nicht irgendein Nagerfutter gibst, sondern nur spezielles Rattenfutter.

Empfehlen würde ich dir das Rattima von Zooplus.

 

3) dass er mal zum Tierarzt muss. Sollte ich ihn so schell wie möglich durchchecken lassen und gibt es Impfungen/Wurmkuren, die er dringend bräuchte?
Bevor du zwei weitere Männchen zu ihm integrierst, wäre es sicher nicht verkehrt ihn von einem Rattenerfahrenen TA durchchecken zu lassen.

Schau mal bei unserer TA-Suche, ob du einen TA in deiner Nähe findest :

Tierarzt Suche

 

Ratten müssen nicht geimpft, oder entwurmt werden.

 

4) dass er Streu braucht. Wie oft sollte ich es auswechseln? Wie hoch sollte es den Boden mind. bedecken?

Ich würde das Streu ganz weg lassen und dafür Zeitung nehmen.

Staubendes Streu kann nämlich die Atemwege reizen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Serena-t

Hallo,

 

herzlich Willkommen hier! =)

 

Da hast Du ja eine heftige Geschichte erlebt. Armer Fridolin, war bei einer Schlange drin ... da hatte er wirklich Glück, dass er auf Dich getroffen ist. =)

 

Ein Terrarium ist leider ungeeignet. (Du kannst es höchstens als Buddelkiste behalten, in die Du später beim Auslauf etwas Terrarienhumus streust und z. B. Leckerlis darin verstekckst. Da haben Ratten Spaß dran.)

Fridolin braucht einen richtigen Käfig.

Da Fridolin noch mindestens zwei Artgenossen bekommen sollte (schau doch im Tierheim vorbei oder hier in der Vermittlung), muss der Käfig groß genug für die drei sein.

Welche Mindestmaße der Käfig dann haben muss, kannst Du Dir mit dem CageCalc ausrechnen lassen. Für drei Ratten wären die Mindestmaße z. B. LxBxH 100x50x80 cm - größer ist aber immer besser!

 

Als Übergang solltest Du Dir auf jeden Fall einen Käfig mit den Mindestmaßen LxBxH 80x50x80 cm besorgen, denn in der Transportbox sollte Fridolin nicht bleiben. Das geht leider gar nicht.

Außerdem wirst Du einen zweiten Käfig sowieso brauchen, wenn Du dann zwei weitere Ratten zu Fridolin integrieren willst.

Evtl. kannst Du auch z. B. im Tierheim erstmal einen Käfig leihen, wenn Du so schnell keinen bekommst. Aus der Transportbox sollte er aber so bald wie möglich raus.

Der Käfig braucht dann Etagen aus beschichtetem Holz oder mit Acrylbuntlack (Norm EN 71.3) lackiert, damit der Urin nicht ins Holz zieht (sonst stinkt es sehr schnell).

 

Man kann fremde Ratten nämlich nicht einfach zusammensetzen, sondern muss sie langsam aneinander gewöhnen.

Eine Inti sollte grundsätzlich folgendermaßen aussehen:

1. Treffen auf neutralem Boden, wo noch keine der beteiligten Ratten vorher war - das von wenigen Minuten täglich steigern bis man sie mehrere Stunden (!) zusammen lassen kann und alles friedlich bleibt (das kann mind. 1 Woche, je nachdem auch deutlich länger dauern)

Als nächste Stufe:

2. Treffen im jetzigen Auslaufbereich Deines Fridolins - auch hier erst eher kurze Treffen und so lange täglich steigern, bis sie sich mehrere Stunden (!) friedlich verstehen (auch das wird mind. 1 Woche dauern, evtl. auch länger)

Erst dann kommt Schritt 3, der Käfig: Den Käfig sehr gründlich reinigen, evtl. Gegenstände umstellen und dann alle Ratten zusammen einziehen lassen und natürlich die folgenden Stunden und Tage sehr genau beobachten.

Die genannten Zeitangaben sind nur grobe Werte und je nach Ratten kann es auch erheblich länger dauern.

 

Kastrieren würde ich Fridolin nicht extra. Man kann auch mehrere Böcke problemlos zusammen halten und eine Kastration ist immer ein Risiko.

Ich selbst habe auch mal einen Bock kastrieren lassen und er hat das nicht überlebt. (Grundsätzlich kann man Ratten aber ab 6 Monaten kastrieren lassen.)

 

Auf jeden Fall braucht Fridolin richtiges Rattenfutter.

Nagerfutter ist meist für gar keine Tierart richtig geeignet, weil die versch. Nagetiere auch sehr verschiedene Futteransprüche haben.

 

Direkt Impfungen oder Wurmkuren wie etwa bei Hunden gibt es für Ratten nicht, aber natürlich ist ein genereller Gesundheitscheck evtl. kein Fehler.

Fällt Dir denn irgendetwas auf an ihm? Kratzt er sich z. B. oder hat rötl. Sekret an Augen/Nase?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Samar

Hey danke für die schnellen Antworten. Hab mir auch die Faqs komplett durchgelesen und jetzt bin ich schon ein ganzes Stück schlauer!

 

Also bis auf die notdürftigen Umstände gehts im ganz gut, soweit ich das beurteilen kann. Er hat keine Auffälligkeiten an Augen, Schleimhäuten, Fell, etc.

Er putzt sich viel, aber kratzen nicht.

 

Dann stell ich auch gleich mal eine Leih-Anfrage rein und hoffe, dass mir jemand aus dem Raum München schnell einen Übergangskäfig leihen kann!

 

Vielen Dank schonmal!!! Über weitere Beratungen freue ich mich natürlich!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
SpringenderPunkt

Schreib Judith_München doch ne PN, die hat sicher nen Käfig übrig

 

VG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Rowennah
Schreib Judith_München doch ne PN, die hat sicher nen Käfig übrig

... und kann Dir bestimmt auch helfen, an 2 weitere kleine Böckchen zu kommen! Sie ist in der Notfallvermittlung im Raum München aktiv. :]

 

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Samar

So jetzt ist er immerhin schon mal in einer großen Ikea-Kiste untergebracht. Immernoch nicht mehrstöckig aber so ne 80x50 Grundfläche. Er niest oft, also hab ich, wie ihr geraten habt das Streu weggeworfen. Leider hatten sie in der Tierhandlung kein Maisstreu, was mir am liebsten wäre oder etwas ähnliches, was nicht staubt. Muss es wohl übers Internet bestellen. Die Kiste ist erstmal mit Malerfolie ausgekleidet und innen mit einem großen Handtuch recht flauschig. Aber aufs Graben muss er wohl erst mal verzichten.:nagrue:

 

Futter hab ich jetzt auch fachmännisch aufgestockt. Leider hatten sie das empfohlene von Zooplus nicht, da hab ich mich für ein anderes Produkt von V*** entschieden. + Jogurthdrops und Knabberstange.

 

Hm, mir fällt auf, dass er so gut wie nie sein Häuschen verlässt, außer um sich Futter ins Häuschen zu holen. Er trinkt auch recht wenig. Auch wenn ich ihn rausnehme, will er sich am liebsten sofort wieder verkriechen. Außerdem zeigt er beim Rausnehmen typische Stressreaktionen (Ankacken, Anpieseln) Muss ich mir Sorgen machen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Serena-t

Hallo,

 

nimm als grundsätzliche "Einstreu" einfach Zeitungen.

Die meisten hier haben auf allen Etagen einfach mehrere Lagen Zeitungen liegen und Streu gibt es dann nur in den Toiletten.

Die Zeitung zerrupfen die Ratten dann meist auch (oder man selber kann einige Seiten in Streifen reißen) und polstern damit die Häuschen aus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Rowennah

Hi,

 

das Zooplus-Futter (Rattima) gibt es auch wirklich nur bei Zooplus. Ist glaub ich das einzige Rattenfertigfutter, was es nicht so im Laden gibt. ;)

Von V***k**** halt ich jetzt nicht so viel (zu viel Zucker und hatte oft Motten und Käfer drin), aber es ist nicht schädlich oder so.

 

Zum 'Buddeln': Ratten sind (normalerweise, es gibt Ausnahmen! :D ) keine Hamster, die ständig wühlen und buddeln, die unterirdische Gänge bauen und darin leben. Buddelkisten mit Streu sind was Feines, aber das kannst Du auch gesondert im Freilauf anbieten. Meine Erfahrung war, dass Streu im Käfig dazu führt, dass die Kleinen überall hinmachen. Seitdem ich die Etagen die Zeitung auslege und Toiletten mit Sand anbiete, sind alle so gut wie 'stubenrein'.

Aber wenn Du einen richtigen Käfig hast, kannst Du ja beispielsweise die untere Wanne mit Hanfstreu o.ä. füllen und auf die Etagen Zeitung legen, dann hat er beides.

 

Die IKEA-Kiste hat keine Löcher an den Seiten, oder? Das wär nicht so toll (mangelnde Luftzirkulation, selbes Drama wie bei Terrarien/Aquarien, der Ammoniak im Urin schlägt auch die Atemwege...), also am Besten täglich saubermachen und schnell nach einem guten Käfig schauen. Aber auf jeden Fall erstmal besser als die Transportbox! ;)

 

Die Stressreaktionen sind normal - was hat der Kleine schon alles durchgemacht! Und woher soll er denn wissen, dass Du es gut mit ihm meinst? Das braucht Geduld, gib ihm Zeit! :]

 

Hast Du Judith_München schon angeschrieben? Vor allem auch wegen der anderen Böckchen, er braucht ganz dringend Gesellschaft!

 

 

LG und alles Gute!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Judith_München

Hallo

 

Ich kann leider nur kurz, weil ich gleich wieder weg muss.

Ich rätsle grad, an welcher Ecke anfangen. Aber ich glaub, der sinnvollste Anfang wär, du würdest deine Ratte mal angucken lassen. Wenn du Lust drauf hättest, könntest du mit Ratte auch gern mal hier vorbeikommen. Wenn wir überlegen wegen Gesellschaft, Unterbringung, Versorgung etc. muss man erstmal wissen, was man da hat. Also, wirklich männlich, gesund, wie alt, wie vom Verhalten...? Das müsste man vorher alles wissen.

Ob ich nen Käfig hab, den ich dir mitgeben kann, müssten wir mal gucken, die sind ja schwer zu transportieren... vll finden wir ja noch ne Alternative von jemand anderem. Aber Streu und Futter kannst du zB gern von mir was abhaben. Je nach Zustand auch Päppelbrei oder sowas.

 

Hab dir ja meine Nummer dagelassen, vll klappt das ja.

 

LG

Judith

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Samar

Erst mal nochmal ganz lieben Dank für die Unterstützung!! Ihr seid echt klasse!

 

Also wegen der Kiste: Wenn ich da bin ist kein Deckel drauf, wenn ich weg bin ist er nur schief drauf, also ein 3cm-Spalt frei, in sofern gehts mit der Luft. (Es riecht auch noch nix.) Rauszuklettern hat er noch nicht mal versucht, aber ich denke, die Kante ist auch deutlich zu hoch.

 

Zum Zerreissen und Nestbauen hat er jetzt Zewa zusätzlich drin, das scheint er zu lieben! :D Spricht da was dagegen? wenn ja, besorg ich noch irgendwoher Zeitungen.

 

Köttel sammel ich immer sofort raus, wenn ich sie seh.

 

Das Futter scheint ihm wenigstens zu schmecken, er war ganz wild drauf. Aber ich werd drauf achten, das nächste Mal besseres zu kaufen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
SpringenderPunkt

Hallo

 

Zewa ist ok, das geht schon.

 

Wegen der Box: Wie hoch ist die denn? Ratten springen auch aus dem Stand gewaltig hoch. Darum sollten ja auch Auslaufabsperrungen bestensfalls nicht kleiner als 100cm sein. Also Ratten, die 60-80cm springen konnten hatte ich schon.

 

Der wird im Moment sicher alles an Futter nehmen, wer weiß, wann es das letzte mal was gutes zu Futtern gab ;)

 

VG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Samar

Na so hoch ist sie wohl nicht, nur ca. 40 cm. dann werd ich den Deckel der Kiste wohl mal beschneiden und mit Metalgaze versehen, um sie doch ganz zuzumachen, wenn ich weg bin.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Judith_München

Hallo

 

Du hast dich nicht mehr gemeldet, hast du nun selber nen Käfig aufgetrieben?

Willst den Kleinen ja jetzt ne Woche alleinlassen beim Freund, da kann er ja nicht die ganze Zeit in der Plastikkiste sitzen :/

 

LG

Judith

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Samar

hab dir doch geschrieben! hast jetzt aber noch ne PN. Da schreib ich dir meine Tele-Nummer, vielleicht können wir noch was privat regeln.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Judith_München

Hi

 

Muss mal aktualisieren.

Heut warn wir da und haben einen neuen Käfig vorbeigebracht. Gut, neu ist er nicht, aber passt schon ;)

Ist auch schon schön eingerichtet und der Kleine hat sich gleich alles angeschaut und sich von uns ausgiebig beschmusen lassen. Sehr süß.

 

Was den Kleinen angeht, hat es sich schon bewährt, dass wir ihn mal angeguckt haben.

So rein von der Optik her wär ich nie davon ausgegangen, dass das ein Bock ist. Egal, was der Futtertierzüchter da gesagt hat, der wusste das Geschlecht sicher auch nicht, das glaub ich nicht. Er hat keinerlei sichtbare Hoden. Und nach mehr guckt ein Futtertierzüchter doch nicht :rolleyes:

Naja, das ist nun besorgniserregend, der Kleine ist von der körperlichen Reife und Größe vielleicht 6 Wochen alt (wir wissen ja, dass die Reife und Alter schonmal sehr voneinander unterschiedlich sein können), trotzdem keine Hoden da. Aber das entscheidende dritte Loch haben wir auch nicht gesehen. Dafür hat sich der Bauch komisch angefühlt.

Weil ich mit Hodenhochstand, Zwitter und Ähnlichem wenig Erfahrung hab und das nicht einschätzen kann (waren alle nicht sicher), muss der Kleine auf jedem Fall zu einer eindeutigen Einschätzung zu nem Tierarzt. Das wird dann auch gemacht (Samar ist ja grad im Urlaub). Weil vorher kann man da nicht irgendwas rein integrieren, da hätt ich momentan bei keinem Geschlecht ein gutes Gefühl :confused:

 

Kuriose Sache das.

Aber zuckersüß, ganz schleckig isser =)

 

LG

Judith

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
SpringenderPunkt

Hallo

 

dieses Geschlechtsbestimmungsproblem habe ich hier momentan auch bei zwei 5/6 Wochen alten Jungtieren. Genau so. Keine sichtbaren Hoden, kein Loch, nix vorzulagern. Kurz: verwirrend ;) Bin gespannt, was bei euch rum kommt.

 

Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Samar

Hey Leute! Bin wieder da und hoch erfreut, dass das mit dem Käfig so prima geklappt hat. Vielen Dank an dieser Stelle nochmal an Judith und Kirsten!! Ihr seid echt super!! :D:daumen:

 

Ja, hm, also dann ist Fridolin also vielleicht doch ein Weib?? Dann geh ich wohl besser gleich am Montag zum Tierarzt.

Judith, kannst du mir deine Empfehlung noch mal schicken? Wär super!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Samar

Also, ich hab euch ja noch gar nicht berichtet, wie´s weiterging. Also ich war beim Tierarzt und zuerst meinte die, es ist wohl ziemlich sicher ein Männchen. Als ich schon beim Zahlen war, kam sie noch mal raus und meinte, sie ist sich nach Überlegungen nicht mehr so sicher und möchte nochmal nachschauen. Endergebnis: Für Hoden ist der Abstand wohl zu gering zur Klitoris/Penis (?), also eher 60 % Weib, 40% Mann.

 

Na super.

 

Aber die Ärztin war ganz nett und sagte mir, ich solle einfach in 3 Wochen nochmal wiederkommen, dann könne man vielleicht mehr sagen. Und sie wolle dann umsonst nochmal nachsehen, evtl. auch mit ihren Kollegen zusammen.

 

Nur muss Fridolin(e) wohl trotzdem erstmal allein bleiben. Oder hat jmd nen Kastraten für mich??

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Judith_München

Oh neeeein, oh mann, ich hatte gehofft sie machen wenigstens ein Ultraschall *schluchz*

Drei Wochen warten hilft doch auch nicht weiter... *schluchzuschluchz*

 

Naja, wenigstens lag ich mit meiner "Einschätzung" gar nicht so falsch ^^ Vielleicht ist es ja doch ein Zwitter oder so... verrückt...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nessi88

Sitzt nicht in Riem ein Kastrat...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Judith_München

Hi

 

Ja, der Kastrat sitzt nur bei Weibern dabei und heute wollten ihn welche gerne alleine mitnehmen, durften es aber nicht, weil er nun nur mit den Mädels zusammen raus soll. Da müssten wir nun warten, bis der Pfleger da aus dem Urlaub wieder da ist (Mitte Juli), um dann nochmal zu fragen, ob man ihn da auch rausreißen kann (was ja immer so ne Sache ist) und wer weiß, ob er dann noch da ist.

 

Kastrat ist natülich aber die sicherste Variante, dann fällt halt nur das mit den gleichaltrigen Spielgefährten flach, weil Kastraten von Grund auf schonmal älter sind.

 

Aber das wär zu überlegen.

Ob man entweder noch etwas mehr "Diagnostik" betreibt mit Ultraschall oder Blutprobe, oder ob man halt wartet, bis sich ein Kastrat auftut, der möglichst jung ist.

 

LG

Judith

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Judith_München

Hallo

 

Hast du schon überlegt, was ihr nun machen wollt? Habt ihr schon Gesellschaft gesucht? Wart ihr nochmal beim Tierarzt?

Vielleicht kann man auch per Ultraschall mehr rausfinden, hätte eigentlich gedacht, das machen die eh.

 

So lange allein lassen ist gar nicht gut...

 

LG

Judith

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Samar

Also ich hab Montag nochmal nen Termin beim Tierarzt. Mal sehen, ob da mehr bei rauskommt. Nen passenden Kastrat, der alleine abgegeben wird, habe ich leider noch nicht gefunden. :/

 

Aber danke für deine fürsorgliche Nachfrage! Ich find eure Betreuung echt klasse!! :]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen: Datenschutzerklärung