Jump to content
zooplus.de
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Chelsee15

Leckerchen bei größeren Rudeln teilen oder ganz lassen? (war: Leckerchen Rudelgröße)

Empfohlene Beiträge

Chelsee15

Hallo,

 

hab gerade hin und her überlegt wo ich meine Frage stellen soll. Die passt entweder zum Thema Ernährung oder auch Verhalten.

Ich füttere momentan ab und an mal hartgekochtes Ei. Schälen und teile das aber dann in einen Fressnapf.

Denn ich vermute würde ich das ganz rein legen, reißt sich das mein "Oberstinker" unter die Kralle und mampft alles alleine. Also ich denke das das bei kleinen Rudeln vielleicht gehen mag aber ich denke je Größer desto schwieriger wird es doch, dass einer nicht zuviel und der andere vielleicht garnichts abbekommt.

Denn wenn ich es in den Napf mache, weiß ich 100 % das alle was abbekommen.

 

Freu mich auf eure Antworten.

Lg Chelsee15

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Serena-t

Hallo Chelsee,

 

ich kenne Dein Problem sehr gut. In meinem Rudel habe ich sehr unterschiedlich dicke Ratten und wenn ih da Eier verteile, dann lege ich die nicht einmal in den Napf, sondern breche sie in gleich große Stücke und gebe jeder Ratte wenn möglich ihren Anteil persönlich. Sonst würden sich auch die dicksten und größten fast alles unter den Nagel reißen.

Das ist bei Deinen 7 Ratten sicher genauso, oder?

 

Eier kannst Du übrigens ruhig mit Schale geben. Die fressen die Ratten z. T. einfach mit.

 

Was ist denn jetzt genau Deine Frage? Ob es besser ist, das Ei zu teilen oder ganz zu lassen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Chelsee15

Hey Serena-t,

 

ja genau. Das Spektakel würde ich schon gern mal sehen wollen, ob sie es schaffen und wie lange sie brauchen um die Schale kaputt zu machen. Aber ich sehe das schon immer wenn ich mal hartes Brot gebe. Ich leg immer ein paar Stücke mehr rein als Ratten sind. Aber einige sind der Meinung sie müssen eben alle Brocken haben. Anstatt das sich jeder in eine Ecke setzt und knabbert.

 

Will ja nicht unnötig stress verursachen.

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Laulajatar

Huhu,

 

also ich hatte auch sehr verfressene Jungs und als sie noch 3 waren gabs auch ab und an ein Ei - das wurde nie auf einmal aufgegessen, den Rest konnte ich nach ein paar Stunden entfernen.

Gerade wenn man ein Futter hat, wo man Eiweiß zufüttern kann/muss, es also nicht schlimm ist, wenns insgesamt ein bisschen mehr ist, mache ich mir bei meinen da keine Sorgen. Frisst sich halt der erste satt, und dann der nächste.

 

Vielleicht habe ich aber auch merkwürdige Ratten, die sich an nix überfressen wollen :D

 

Ich würde eventuell wirklich einmal testen, ob der Vielfraß auch alles frisst, oder einfach nur alles bunkert, dann vergisst und die anderen es sich nachträglich holen können. Solange es nicht in bösen Streit ausartet...

 

Liebe Grüße,

 

Laula

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Chelsee15

Hallo Laula,

 

hm, naja vielleicht bin ich doch einfach zu ängstlich. Wenn ich das probiere, weiß ich jetzt schon, dann gibt es Ei mit Klopanade :)

Hatte ja auch schon überlegt das mein Auslauf anzubieten, aber das gibt ja eine Sauerei.

 

Ich werd es einfach mal versuchen :].

 

Vielen Dank

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Laulajatar

Aberaber,

 

du Banause, so schmeckt es doch erst richtig gut! :D

 

Viel Erfolg.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Yvonne84

Hallöchen!

 

Zu dem Brot. Bitte nicht füttern. Das macht nur unnötig dick und enthält Salz und was weiß ich noch für Zusätze. =)

 

Unseren Ratten gebe ich Leckerchen immer direkt. Sie kommen angelaufen und holen es sich ab. =)

 

Grüßchen :but:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Chelsee15

@Yvonne84

 

Mal zu deinem Beitrag, aber das betrifft auch ziemlich viele Leute insgesamt.

Ich finde es irgendwie nervig das man von einem Thema spricht und jemand aus Nebeninformationen belehren will. Meiner Meinung nach könnte man das wenn per PN machen aber nicht so öffentlich.

Ich füttere es weiterhin. Meine Ratten sind nicht dick und lieben es total. Würdet Ihr Euch um Euer Essen solche Gedanken machen, wäret Ihr bereits verhungert.

 

Weiterhin kann man denke ich, ein 3er Rudel nicht mit 7 vergleichen. Da ist der Futterneid viel größer. Zumindest bei mir.

 

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Serena-t

Hallo Chelsee,

 

es ist in meinen Augen durchaus sinnvoll und sehr wichtig, wenn man auch auf die Nebeninformationen eingeht, die jemand in seinen Beiträgen erwähnt. Nur so kann man auch abseits der eigentlichen Frage mögliche Fehler beheben und mit Informationen beraten.

Außerdem macht es Sinn, das öffentlich und nicht per PN zu machen, denn so erfahren auch alle anderen Leser des Threads, dass da ggfs. etwas verbesserungsfähig ist.

Andernfalls denken sie sich vielleicht:

"Ah, User A hat auch Gegenstand B in seinem Rattenkäfig (z. B. das oft fälschlicherweise in Zoohandlungen empfohlene Laufrad oder Gitteretagen oder was auch immer) oder füttert auch Nahrungsmittel C (es könnte auch schlimmeres als trockenes Brot sein, z. B. Zwiebeln oder Kohl oder Pizza, was eben absolut nichts für Ratten ist), also kann ich das beruhigt auch machen".

Genau darum muss man auch auf diese Nebeninformationen eingehen. Findest Du nicht auch, dass das insgesamt schon Sinn macht?

 

Diese Nebenratschläge zwingen Dich nicht, Dein Verhalten zu ändern - wie alle Ratschläge hier im Forum eben nur schriftlich dastehen, die Umsetzung aber in den Händen jedes Einzelnen bei sich zu Hause liegt. Welche Ratschläge jeder bei seiner Rattenhaltung umsetzt, kann natürlich nur derjenige selbst entscheiden.

 

Die Fütterung von trockenem Brot ist sicher nichts absolut gravierendes, was eine Ratte umbringt, aber gerade da ist die Meinung noch sehr weit verbreitet, dass Ratten und andere Nagetiere trockenes Brot für ihre Nagezähne unbedingt brauchen und viele wissen überhaupt nicht, dass Salz und Gewürze enthalten sind und es für die Nagezähne überhaupt nichts bringt, weil es im Maul sofort aufweicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ucchan

Heyho.

 

Ich würde im Freilauf einfach mal ein Ei geben. So ein Spektakel sicher sehenswert. :]

Wenn sie sich mal ein bisschen um was Leckeres zanken ist das auch okay, dann ist wenigstens mal richtig was los und es ist sicher aufregend für die Kleinen, schließlich will jeder was abhaben. Ich würde das jetzt nicht unbedingt als "Stress" ansehen, man lässt sie ja nicht tag täglich um ihr Futter "kämpfen". Aber so tuen sie dann wenigstens mal richtig was für die Leckerei. :D

Achja.. und jede Sauerei die entsteht kann man ja wieder entfernen. :mad:

 

Wenn du merkst, die Schwächsten kommen echt zu kurz, dann biete ihnen die Stückchen am besten persönlich an. (Wie Serena-t auch schon gesagt hat). Jede Möglichkeit Herrchen oder Frauchen mit was Leckerem zu verbinden würde ich nutzen. :D

 

Außerdem, kannst du es ja auch mal so mal so anbieten... also mal im Freilauf, damit sie sich für das Ei anstregnegn oder mal jedem etwas so zuteilen. Einfach abwechseln.

 

Zu den Anmerkungen nebenbei, wie hier jetzt mit dem Brot: Ich finde es völlig okay, wenn jemand in einem Nebensatz seine Meinung oder Erfahrung mitteilt, denn so kann man am besten voneinander lernen. Das heißt ja nicht, dass man völlig vom Thema abkommt. ;)

 

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Yvonne84

Hallöchen!

 

Danke, Tanja, besser hätte ich das nicht schreiben können. =)

 

Und, ich schaue sehr wohl auf meine Nahrung und auf das, was ich meinen Ratten füttere. Und Brot gehört da definitiv nicht zu. Dann kann ich ihnen ja direkt Salz und Gewürze und Zusatzstoffe unters Futter mischen. Nee nee, das mache ich sicher nicht. Und nur den Ratten etwas nicht geben, weil sie es mögen reicht mir da als Argument nicht. Wenn ich ihnen eine Portion Pommes mit Gyros, Tzaziki und Zwiebeln reinstelle, fressen sie das bestimmt auch und mögen es gerne. Klar hat ja Gewürze und Salze und viel Fett. Nur gebe ich es ihnen dennoch nicht.

 

Und, um zu Thema zurück zu kommen. Es spielt keine Rolle ob drei, sieben oder hundert Tiere. Der Futterneid bleibt gleich. Daher füttere ich alles was Leckerchen sind aus der Hand. Klein, für jede Ratte gerecht, portioniert.

 

Und, um es nochmal in eigenen Worten zu schreiben. Ich schreibe bestimmt keine "Nebenthemen" als PN. Wenn mir etwas auffältt, was nicht richtig ist, schreibe ich das in den zugehörigen Beitrag. =) Wenn du ein Problem damit hast, tut es mir leid, da ich es eben so handhabe. =)

 

Grüßchen :but:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lakes

Hallo,

 

bzugl der Nebeninformationen sehe ich das genau wie Serena und Yvonne. Das ist zwar ein Nebenthema, aber du erwaehnst es ja hier schliesslich auch. Wenn es nicht zum Thema gehoeren wuerde, haettest du es weglassen koennen.

 

Bzgl. der Leckerchen kann ich nur sagen, dass ich es genau wie Yvonne handhabe und ich habe schon immer grosse Rudel (im Moment 1 Rudel mit 14 Ratten, mein groesstes hatte 17 Ratten und da habe ich es auch so gemacht). Ich verteile die Leckerchen an der Tuer und alle kommen und bekommen eins. Klar will dann mal wer das Leckerchen vom anderen, aber wirklich Streit gibt es nicht, denn meine Ratten wissen, dass sie alle ein Leckerchen bekommen. Ich habe ungeduldige die halt gerne als allererstes eins moechten und dann Tiere die lieb warten, bis sie an der Reihe sind.

Ich fuetter auch nicht den Boss zuerst oder den groessten Draengler, sondern so wie ich das grade will und da ist immer ein anderes Tier mal Nummer 1.

 

LG

Lakes

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Murphy

Huhu! :tongue:

 

Ich vermeide eigentlich Leckerlis, die nicht mit einem Mal aufgefressen werden. Wenn die Ratten zu lange daran knuspern, gibt es bei uns immer Stress. Und wenn man dann noch so eine Mimose im Rudel hat, die schon schreit, wenn nur jemand an ihr vorbei geht, will ich mir selbst den ganzen Stress auch nicht zumuten... denn ich stehe ja auch immer kerzengerade, wenn eine Ratte so laut quiekt, als würde man ihr den Schwanz einklemmen... ;)

 

Allerdings bekommen unsere Ratten auch meist Abends ein Leckerli, wenn wir ins Bett gehen. Das heißt, wenn es dann gepiepe gibt, springe ich immer aus dem Bett. Das ist mir einfach zu doof, deshalb gibt es Abends auch nur kleine Leckerlis, die eben groß genug sind, um in den Käfig getragen werden zu müssen.

 

Ich hatte aber auch schon mal diese "Eierei". Das war sehr lustig, ich würde es aber auch nie im Käfig und nur unter Aufsicht machen.

Als unsere Kleinste Ratte dann plötzlich mit dem ganzen Ei über das Sofa hüpfte, habe ich das Ganze abgebrochen und das Ei Stück für Stück verfüttert.

Spaß hatten die Ratten aber trotzdem... :D

 

Grüßlein!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen: Datenschutzerklärung