Jump to content
zooplus.de
Serena-t

Tanjas Selbstmischfutter

Empfohlene Beiträge

Serena-t

Hallo,

 

da immer wieder Fragen zu meiner Selbstmischung kommen (die sich mittlerweile auch wiederholen wink.gif ), dachte ich, ich fasse die Infos und Fragen hier nochmal zusammen:

 

7% Buchweizen

15% Dinkel

7% Hafer

5% Hanfsamen

4% ganze Maiskörner

3% Mohnsamen

12% Reis

15% Roggenflocken

5% Rosinen

5% Sesam

5% Sojaschrot

2% Sonnenblumenkerne

15% Weizenflocken

= 100%

 

Eine reine selbstgemischte Körnermischung deckt nicht so alle Nährstoffe ab, wie eine käufliche Futtermischung mit Vitamin- und Mineralstoffzusätzen. Abwechslungsreiches Frischfutter wird absolut essentiell und ein gewisser Anteil tier. Lebensmittel muss ergänzend gefüttert werden (für z. B. Vit. B12, Methionin etc., die nur dort ausreichend vorkommen).

Das sollte man v.a. nie aus den Augen verlieren!

 

Darum gibt es zu dieser Mischung noch 1/2 Ei pro Woche und Ratte, und ein Stückchen Käse pro Woche und Ratte.

 

Analyse: (pro 100g Futter)

Kilokalorien 351,8 kcal; Kilojoule 1469,2 kJ;

Protein 12,5 g; Fett 8,8 g; Kohlenhydrate 55,3 g; davon Zucker 4,9 g; Ballaststoffe 11,0 g;

Gesättigte Fettsäuren 1,2 g; Einfach ungesättige Fettsäuren 2,1 g; Mehrfach ungesättigte Fettsäuren 5,0 g; Cholesterin 0 g;

Vitamine: Vitamin A 0 mg; Vitamin D 0,03 mg; Vitamin E 2,2 mg; Vitamin K 0,01 mg; Vitamin C 0,06 mg; Vitamin B1 (Thiamin) 0,6 mg; Vitamin B2 (Riboflavin) 0,3 mg; Vitamin B6 (Pyridoxin) 0,4 mg; Vitamin B12 0 mg; Biotin 0,01 mg; Folsäure 0,03 mg; Niacin 2,43mg; Pantothensäure 1,1 mg;

Mineralstoffe/Spurenelemente: Calcium (Ca) 212,3 mg; Chlor (Cl) 34,0 mg; Kalium (K) 451,3 mg; Magnesium (Mg) 148,6 mg; Natrium (Na) 8,8 mg; Phosphor (P) 344,8 mg; Schwefel (S) 181,4 mg; Kupfer (Cu) 549,2 µg; Eisen (Fe) 3914,5 µg; Fluor (F) 90,2 µg; Mangan (Mn) 2990,1 µg; Jod (J) 4,7 µg; Zink (Zn) 3119,6 µg;

Aminosäuren: Alanin 610,4 mg; Arginin 888,8 mg; Asparagin 200,4 mg; Asparaginsäure 10008,9 mg; Cystein 276,8 mg; Glutamin 307,2 mg; Glutaminsäure 3561,4 mg; Glycin 613,4 mg; Histidin 296,0 mg; Isoleucin 540,5 mg; Leucin 985,3 mg; Lysin 505,7 mg; Methionin 236,2 mg; Phenylalanin 623,3 mg; Prolin 1145,4 mg; Serin 676,7 mg; Threonin 466,9 mg; Tryptophan 105,0 mg; Tyrosin 395,5 mg; Valin 506,4 mg

 

Der Fettgehalt meiner aktuellen Mischung beträgt 8,85%, dabei sind 1,15% gesättigte Fettsäuren, 2,1% einfach ungesättigte FS und 5% mehrfach ungesättigte FS. Gesättigte FS sind ja die, die öfter hauptverantwortlich fürs Dickwerden sind und z. B. den Cholesterinspiegel negativ beeinflussen, während einfach ungesättigte FS das "gute" Cholesterin fördern und v. a. mehrfach ungesättigte FS an wichtigen Aufgaben im Stoffwechsel beteiligt sind und z. B. vor Herzkrankheiten schützen. Außerdem sind Fette auch wichtig für die Aufnahme von fettlöslichen Vitaminen (E, D, K, A). Fette sind also nicht nur negativ, wie man manchmal denkt.

 

__Die Prozentangaben, die Du bei Deinen beiden Futtermischungen angibst, sind das Massen- oder Volumenprozent?

--> Die % sind einfach aufs Gewicht bezogen. Wenn Du z. B. 5 kg Mischung machen willst und Zutat A ist da mit 8% vertreten, dann rechnest Du aus, wie viel 8% von 5 kg sind und nimmst dementsprechend von Zutat A dann 0,4 kg.

 

__Wie viel soll ich denn am besten mischen?

--> Halt nicht zu viel mischen, weil durch Lagerung Vitamine etc. verloren gehen. So nach 2-3 Monaten sollte es möglichst weg sein.

 

__Wo besorgst Du die Zutaten?

--> Bestellen tu ich einerseits bei der Adler Mühle (Dinkel dort am günstigsten und hat Sojaschrot), der Mühle Schlingmann (Flocken dort günstiger) und andererseits bei Birds and more. Den Rest (Reis, Rosinen) kauf ich so im Laden.

Aber da am besten selber mal schauen, was am günstigsten wird; ob im Laden kaufen oder wo online bestellen (denn wenn man wieder die Versandkosten mitrechnet, ist bestellen manchmal auch deutlich teurer). Auch welche Mengen man kauft, beeinflusst stark den Preis pro kg der fertigen Mischung.

 

__Was für Soja benutzt du? Normale Sojaschnetzel? Das quillst doch sehr, oder? Zumindest beim Kochen saugt das ja massiv Wasser auf.

--> Ich benutze Sojaschrot.

 

__Und das ist inwiefern anders als Sojaschnetzel? Oder macht das gar keinen Unterschied?

--> Ich habe eben Sojaschrot genommen, weil

1. ich nur ausführliche Nährwertangaben für Sojaschrot und nicht für Sojagranulat, Sojaschnetzel oder Sojaflocken gefunden habe

2. ich den Sojaschrot ebenfalls über die Mühle beziehen kann, wo ich einen Großteil meiner Zutaten immer her habe - Sojagranulat, Sojaschnetzel oder Sojaflocken haben die nicht

3. es in einigen von Fraukies/Slylys Mischungen auch drin ist

Ich habe auch versucht herauszufinden, ob Sojaschrot das gleiche ist wie Sojagranulat (was man ja z. B. für vegetarische Bolognese nimmt - also hätte ich etwas mehr auch noch für mich selber zum essen mitbestellen können). Allerdings konnte mir da das Internet und Nachfragen in mehreren (Vegetarier)Foren nicht weiterhelfen.

Ich glaube eigentlich nicht, dass es nährwerttechnisch große Unterschiede machen dürfte (diverse Getreideflocken haben z. B. immer auch recht ähnliche Werte wie das dazugehörige volle Korn: Weizen-Weizenflocken, Gerste-Gerstenflocken), habe allerdings, wie gesagt, auch nur Nährwertangaben für Sojaschrot und nicht für Sojagranulat, Sojaschnetzel oder Sojaflocken gefunden.

Schrot ist ja einfach grob gemahlenes Getreide, also auch nicht weiter irgendwie verändert. Zu Sojagranulat dürfte eigentlich kein Unterschied bestehen, bis auf die Tatsache, dass Granulat feiner ist (was durch die Einstellung der Granulation und durch Sieben gesteuert wird). Bei Schrot wird zwischen grob, mittel, fein über die Partikelgröße in Mikrometern unterschieden.

Sojaschnetzel sind ein extrudiertes Sojaprodukt. Soweit ich jetzt finden konnte, werden die Bohnen auch hier gemahlen, dann ausgepresst, um sie zu entfetten und das entfettete Sojamehl wird dann wohl sowas ähnliches wie aufgepoppt.

(Ich könnte mir schon vorstellen, dass diesen letzten thermischen Schritt die Inhaltsstoffe beeinflusst werden könnten. Ich würde für mich also eher den Schrot als das unverändertere Produkt vorziehen. Wie groß die Unterschiede aber wirklich sind, weiß ich nicht.)

 

__Was nimmst du denn für Mohnsamen? Vom Blaumohn? Weißmohn?

--> In der Mischung ist normaler Blaumohn enthalten, wie er auch z. B. zum backen verwendet wird. Ich bestelle ihn mit anderen Zutaten im Internet.

 

__Was für eine Funktion erfüllt der Mohn denn in der Mischung?

--> Mohn enthält sehr viel Calcium bzw. ist in Futter auch immer das Verhältnis von Calcium und Phosphor wichtig und das beeinflusst Mohn, durch einen sehr hohen Claciumgehalt bei gleichzeitig verhältnismäßig niedrigem Phosphorgehalt, sehr positiv.

 

__Kann man die Sonnenblumkerne eigentlich auch ganz weg lassen?

--> Einfach weglassen einer Zutat geht nicht.

Bei den ganzen Mischungen sind %-Angaben immer so vorhanden, so dass die Gesamtmischung 100% ergibt. Wenn da also was wegfällt, müssen ja die fehlenden % logischerweise irgendwo anders herkommen bzw. wenn Du Sonnenblumenkerne einfach streichst, bekommen die anderen Zutaten alle automatisch höhere %-Werte, weil die ganze Mischung ja immer 100% haben wird, und damit verschiebt sich auch das Nährstoffverhältnis. Was weglassen heißt also immer neu rechnen und überprüfen, ob es noch passt bzw. durch eine andere Zutat ersetzen.

 

__Was für ein Reis bei dem Rezept gemeint ist?

--> Ich nehme einfach ganz normalen offenen Reis (also keinen aus dem Kochbeutel).

 

__Und welche Sesamsorte? Geschälten? Oder Natur?

--> Ich nehm ungeschälten Sesam.

 

__Ich habe hier 5-Korn Getreide ( Weizen, Roggen, Hirse, Gerste, Hafer), kann ich das auch benutzen?

--> Da weißt da halt nicht, wie viel von was Du genau dazu mischst. Oder ist da genau gleich viel von jedem drin? Ich würde die 5-Kornmischung im Zweifel lieber für das anderes nehmen.

 

__Kann man Hafer durch Haferflocken ersetzen?

--> Den Hafer einfach mit gleichem Prozentwert durch Haferflocken ersetzen geht auf jeden Fall. Die Werte von ganzen Körnern und den dazugehörigen Flocken sind immer sehr ähnlich. Am besten nimmt man dann Vollkornhaferflocken.

Man könnte schauen, ob die Ratten stattdessen Roggen oder Weizen als ganze Körner fressen - dann sind nicht so viele Flocken drin.

 

__Ist das Futter denn auch für Allergiker geeignet?

--> Pauschal kann man das nie sagen. Eine Allergie wird sich auch nie auf alle Bestandteile eines Futters erstrecken, sondern eine oder mehrere Bestandteile, Zusatzstoffe (z. B. Farbstoffe oder so) oder Verunreinigungen (z. B. Motten, Kornkäfer oder deren Ausscheidungen) sind die möglichen Allergieauslöser.

Solange man also bei einer Ratte nicht genau weiß, worauf sie in einem Futter allergisch reagiert, kann man auch nicht sagen, ob sie auf ein anderes Futter auch allergisch ist.

  • Like 5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Serena-t

Hallo,

 

hier sind noch ein paar Fragen bei mir gelandet:

 

__Wie realisierst du das mit dem 1/2 Ei pro Woche und Tier? Denn wenn ich nun die Anzahl Eier da so rein gebe, dann fressen ja nicht alle nen 1/2 Ei sondern manche mehr und manche weniger und sie dafür separieren faende ich nun etwas doof.

--> Die kriegen eben ihre Anzahl Eier in den Käfig, wobei ich die Eier nie ganz lasse (da sind meine eh zu faul zum knacken und ich finde am nächsten Morgen noch ungeöffnete rolleyes.gif ), sondern sie eh gleich in etwa Viertel oder Hälften breche und jeden erstmal was gebe. Klar wenn dann einer fertig ist, wird auch dem anderen mal was geklaut, aber insgesamt kommt das schon hin so. (Wenn man es 120%ig machen wollt, müsst man ja evtl. sogar noch das Körpergewicht mitberücksichtigen etc. ... und das wird dann glaub auch zu sehr Haarspalterei und wäre ja mit allem, was das Rudel kriegt auch so: TroFu, FriFu ... da frisst auch nicht jeder alles gleich. Und wir als Menschen wiegen ja auch nicht alles ab, was wir essen. ^^)

 

__Und hast du mal mit Gammarus und Mehlwuermern als Zufütterung überlegt? Die sind ja im Rattima z. B. auch drin.

--> Zu Gammarus und Mehlwürmern fehlt mir das Wissen, wie es da mit Vit. B12 aussieht (das ja einer der wichtigsten Gründe für die Zufütterung ist, weil das eben nur durch die Zufütterung kommt - in der Mischung und in Frischfutter ist nichts drin). Und wahrscheinlich müsste man dann die Tiere selber aufziehen, weil man oft hört, dass so gekaufte Insekten vorher praktisch nichts zu fressen kriegen oder nur das billigste, minderwertigste Zeug - habe ich jedenfalls aus der Terraristik schon öfter gelesen, dass da bei insektenfressenden Tieren, die Futtertiere vorher mit Vitaminpulver bestäubt werden, weil sie sonst keinen gescheiten Nährwert haben.

Edit:

Mittlerweile habe ich Infos zu den Nährwerten von Mehlwürmern gefunden (nähere Angaben, siehe im Thread http://www.ratteneck.eu/topic/3544-mehlwuermer/page__hl__mehlw%C3%BCrmer), so dass auch eine Zufütterung von Mehlwürmer mit 1 Mehlwurm pro Tag und Ratte und dazu wöchentlich ein bisschen Naturjoghurt möglich ist.

 

__Was für Hafer? Geschaelt? Ungeschaelt? Gruener Hafer?

--> Ich nehm ungeschälten Hafer - der ist 1. meist billiger und 2. müssen die Ratten mehr dafür tun, nämlich schälen. Darum nehme ich z. B. auch meist Sonnenblumenkerne mit Schale: Wenn sie schon welche fressen, dann sollen sie sie zumindest vorher auspacken (v. a. denk ich dabei an die dickeren Rattis wink.gif ).

Grünen Hafer hatte ich jetzt bisher noch nie.

 

__Ist Selbstmischen teuer?

--> Der Preis kommt sehr auf die Menge an und wo man seine Zutaten besorgt. Kleine Mengen in versch. Läden gekauft könnten teurer sein. Oft sind größere Mengen günstiger im Preis. Wenn ich selbst hier gleich meine 20 kg mische, dann komme ich etwa auf einen Preis von 2,50€ pro Kilo Futter.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
maracoco

Hallo ist das auch für jungratten gut geeignet! finde die Mischungen aus dem laden nicht so brickelnd???

mfg Mara

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Serena-t

Hallo,

 

ja, diese Futtermischung haben mittlerweile etliche Ratten gefressen. Von Babys bis zu Senioren haben sich alle gut damit entwickelt und es gut vertragen.

  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Megalania

Kann man die prozentualen Anteile mit einer normalen Küchenwaage abwiegen? Stell ich mir ja dochn bissel schwierig vor, die Verhältnisse richtig hinzubekommen O-O

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Serena-t

Hallo, 

 

natürlich geht das mit einer normalen Küchenwaage. 

Du musst nur die Prozentanteile als einfachen Dreisatz in Grammangaben umzurechnen. 

 

Damit man die Futtermenge flexibel wählen kann, die man am Ende haben möchte, habe ich das Ganze in Prozent angegeben: Würde ich nun nur Grammangaben für z. B. 5kg angeben, fände ich es umständlicher dann umzurechnen, wenn ich nicht genau 5kg, sondern eine andere Menge möchte. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Megalania

Ah ok. Kann ich es auch unter handelsüblichen Mischfutter mischen bzw. mit dazugeben?

(beaphar xtra vital, bunny, versala laga nature & complete)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Serena-t

Hallo, 

 

nein, der Sinn des Selbstmischfutters ist es, genau den Bedarf der Ratten zu treffen. Die Verhältnisse der Zutaten wurden speziell darauf berechnet.

Wenn Du was anderes mit dazu mischst, verschiebst Du die Nährstoffverhältnisse wieder völlig und kannst quasi gleich irgendwelche Körner nehmen und ohne was abzuwiegen zusammenmixen. 

Die genannten Futtersorten wurden von den Herstellern ebenfalls entwickelt, um den Nährstoffbedarf von Ratten als alleiniges Futter zu decken, darum sollte man überhaupt nie verschiede Futtersorten mischen, weil man so die Nährstoffverhältnisse verschiebt. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Serena-t

Hallo,

 

nochmal ein paar Fragen:

 

_Dürfen die Ratten überhaupt so viele Rosinen?

--> Die Rosinen sind genau wie alles andere auf das Gesamtfutter abgestimmt und schaden daher nicht. In handelsüblichem Futter ist auch in irgendeiner Form Zucker oder Fruchtzucker mit drin. Es kommt immer auf die Gesamtmenge an. Ganz ohne ist nicht möglich, weil eben auch naturbelassene Zutaten schon von sich aus das enthalten. Das Gesamtkonzept muss stimmen.

 

_Trockengemüse tust du nicht dazu? Machst du das dann übers Frischfutter?

--> Trockengemüse gibt es bei mir nicht: Das habe ich schon mehrmals versucht in Futtermischungen reinzurechnen, aber es sind immer schon in kleinen Mengen Nährstoffe so konzentriert darin enthalten, dass Werte wie z. B. Eisen oder andere Mineralstoffe oder Spurenelemente sofort in utopische Höhe schießen.

Normales, frisches Gemüse als Frischfutter kommt hier jeden Abend in die Näpfe.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
AkashaRigani

Danke für die Ergänzung

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
DarkFay

Gibt es eine Möglichkeit den Sojaschrot durch irgendetwas anderes zu ersetzen? Und kann ich irgendetwas reduzieren um dann noch Erbsenflocken reinzumischen? Ich bin leider komplett nicht in der Lage sowas selber rauszufinden... ich weiß einfach nicht wie....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Serena-t

Hallo,

 

schreib mir bitte mal eine PN dazu.

Hier im Thread wird das sonst zu weit vom Thema weg.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Maikii

Hallo :)

ich hab mal 2 Fragen zu dem Futter.

Sollten Die Hanfsamen geschält sein oder ungeschält?

Bei den Sonnenblumenkernen, diese ungeschält oder?

Da gibt's ja schwarze, weiße und die gestreiften. Welche davon?

Wäre um schnelle Antwort dankbar!

LG Maikii

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Serena-t

Hallo,

 

ob geschält oder ungeschält ist ganz egal.

Ich nehme immer möglichst viel mit Schale: die sollen ruhig auch was tun für ihr Futter und selber auspacken. Außerdem ist beim Einkauf meist die Variante mit Schale günstiger.

 

Welche Sonnenblumennkerne hast Du freie Wahl.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Yeen

Hey

Die hanfsamen gibts bei uns ungeschält.

Die Sonnenblumenkerne kommen schon geschält an von adler-muehle.de also keine Ahnung welche farbe die mal hatten :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Rebeca

Hey,

ich hab da auch noch ne Frage. wo kann man sich ganz genau über einzelne Mineral und Vitaminangaben informieren, bzw. woher kennst du die genauen Nährwerte, die Ratten benötigen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Serena-t

Hallo,

 

für diese Informationen habe ich viele Bücher und wissenschaftliche Artikel zum Thema Ratten, Labortierernährung, Ernährung und Nährstoffe usw. gelesen und mir überall die wichtigen Infos rausgeschrieben.

Bekommen habe ich die Sachen übers Internet und auch in Bibliotheken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Passionsfrucht

Huhu,

 

ich habe eine Frage zum Reis. Ich habe gelesen, dass man diesen nicht ungekochte geben soll, da die Körner versehentlich verschluckt werden können und evtl. in der Luftröhre landen.

Nun ist der Mischung aber Reis beigefügt.

 

Den gibst du aber roh bei, oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Serena-t

Hallo,

 

ja der Reis ist da roh dabei.

Seit Mitte 2009 hat sich keine Ratte je an Reis aus dem Trockenfutter (oder sonst einer Zutat aus der Futtermischung) verschluckt oder sonstwie Probleme damit gehabt.

 

Da musste ich immer eher bei gekochtem Reis oder Nudeln aufpassen, dass sie da nicht zu gierig schlingen und sich verschlucken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Rebeca

Hey, kannst du mir vllt per PN oder so Titel von Büchern oder inetadressen geben, wo du deine Infos beziehst? Das wäre echt super!

Lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Serena-t

Hallo Rebeca,

 

leider nein.

Grundlage war bei mir schonmal, dass ich in der Schule "Chemie & Ernährungslehre" als Hauptfach hatte und Biologie studiert habe. Da war mir schon manches zu Ernährung bekannt.

 

Ein Großteil der Arbeit - sprich lesen, lesen und nochmal lesen - lief im Frühjahr 2009.

Da verbrachte ich viele Stunden bei Internetrecherchen und in Unibibliotheken usw.

Aber ich habe die Infos nicht alle aufgeschrieben und behalten, sondern oft nur das für mich relevante rausgeschrieben oder kopiert, das dann in meine Berechnungstabelle eingeflossen ist.

 

Seit 2009 lese ich natürlich auch immer wieder das eine oder andere nach oder ergänze, wenn ich für noch eine mögliche Zutat Nährwerte finde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
mitten62

Hallo,

unsere Mädels picken sich bei dem Selbstmischfutter nur die Sonnenblumenkerne, Rosinen und die Hanfsamen heraus. Wenn die so weitermachen gibt es doch Mangelerscheinungen!?  :trueb:

LG mitten62

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Katja19

Hallo mitten,

 

bei meinen war das die ersten Tage auch so, ich bin hart geblieben und habe erst nachgefüllt als der Napf leer war. Dies hat am Anfang 2 Tage gedauert (Vilmie war immer an einem Tag leer^^)

Mittlerweile fressen sie brav alles, nur der Reis bleibt manchmal liegen ;)

 

Liebe Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
simi1203

Huhu,

bei uns war es ähnlich wie bei Katja. Das 6er-Rudel hat sich erst das Beste rausgenommen und nach einigen Tagen wurde dann auch das Andere gefuttert. Das 4er-Rudel war von Anfang an begeistert und hat das Trockenfutter  vom 1. Tag an alles gefuttert.

Grüße

Simi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
mitten62

Hallo,

es ist nicht besser geworden mit der Rauspickerei! Die ganzen Körner sind übrig und der Mohn auch. Frischfutter geht immer restlos weg.

LG mitten62

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen: Datenschutzerklärung