Jump to content
zooplus.de
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Mrs.Pepper

Wie macht Ihr das mit dem Auslauf!?

Empfohlene Beiträge

Mrs.Pepper

Hallo liebe Ratteneckler,

 

ich würde gerne mal wissen, wo Ihr eure Nasen laufen lasst, ich weiß da gibt es bestimmt schon Themen, aber mich würde Interessieren, lasst Ihr eure Nasen da laufen, wo Sie auch stehen, bei mir ist das leider so, dass sie im Wohnzimmer stehen und laufen lasse ich sie im Schlafzimmer, ich schiebe den Käfig dafür immer in die Tür, sperr den Flur ein wenig ab, damit sie ins Schlafzimmer können und mach dann beim Schlafzimmer Bretter in die Tür (also habe sie somit den Käfig nicht frei zur Verfügung) nun bin ich halt am überlegen, ob das die Tiere streßen könnte, wenn ich den Käfig immer hin und her schiebe und merken sie (bin leider seit einiger Zeit Arbeitslos) dass ich den ganzen Tag zu hause bin und sie sich vielleicht gestört fühlen, da ich ja auf einmal den ganzen Tag den Fernsehr laufen habe oder Musik höre usw., dass waren sie am Anfang ja nicht gewöhnt, da ich den ganzen Tag arbeiten war, habe auch das Gefühl, das sie nicht mehr so schnell rauskommen, schlafen dann immer noch, obwohl Auslaufzeit ist. Ich bin am Überlege, mein Schlafzimmer den Ratten "zu überlassen", dass ich halt im Wohnzimmer schlafe. Ich wohne halt noch zuhause, aber da meine Ältere schwester ausgezogen ist habe ich Ihr zimmer noch bekommen, deswegen Schlaf- und Wohnzimmer:).

 

Würde mich über eure Erfahrungen freuen

 

Grüße

Maren

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Murphy

Huhu! :tongue:

 

Unsere Ratten stehen im Wohnzimmer und laufen auch dort. Einen Selbstbaukäfig zu schieben ist nicht so einfach, deshalb ist der Auslauf direkt am Käfig. :)

 

Wegen dem anderen Thema: Wir arbeiten beide den ganzen Tag. Da sind wir ja dann auch nicht zu Hause.

Aber wir haben ja auch mal Urlaub, da sind wir ja dann auch zuhause, haben TV und Musik an usw. Unsere Ratten stört das nicht, sie schlafen einfach weiter.

Ich denke, die Musik und TV kennen sie ja, nur eben nicht um diese Uhrzeit. Daher dürften sie sich vielleicht wundern, aber gestört fühlen sollten sie sich nicht dadurch.

Das wäre ja noch schöner, wenn ich im Urlaub tagsüber mucksmäuschenstill sein muss, nur weil die Ratten schlafen! :)

 

Grüßlein!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Millemaus

Hey.

Mir gehts da ähnlich wie Murphy.

Ich habe 2 Zimmer zurVerfügung, in einem (Dachboden) stehen die Ratten und dort dürfen sie dann auch raus.

Ich hatte die letzten 4 Wochen Ferien (Mo. muss ich wieder los) und war auch oft zu Hause und habe Musik oder TV laufen lassen.

Die Ratzen hats nicht weiter gestört.

Sie fandens eher toll, dass sie statt den üblichen 2 Std. auf einmal 4 Std. am Tag raus durften :)

Einfach, weil ich tagsüber lernen konnte und das nicht erst Abends machen musste.

 

Ich mag meine Tierchen ja, aber sie meine Aufzeichnungen und Karteikarten anknabbern oder bepinkeln bin ich da nicht so der Fan von.

 

Also, was ich sagen wollte: So schlimm wirds für die Tiere nicht sein, dass Du den ganzen Tag zu Hause bist ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
LaKara

Hallo,

 

an einen gewissen Lärmpegel gewöhnen sich die Ratten sicherlich. Meine Ratten wohnen in meinem Arbeitszimmer, in welchem ich - als Student - ja schon recht häufig bin. Ich lasse dort auch hin und wieder Musik laufen und da stört sich keine Ratte daran oder bricht entnervt ihren Mittagsschlaf ab ;)

Aber wie gesagt, lärmen würde ich nicht. Aber wenn es sich um gewöhnliche Lautstärken handelt, dann dürfte das kein Problem darstellen.

 

Steffi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
SpringenderPunkt

Hallo,

 

ich habe den Beitrag mal verschoben, in diese Kategorie passt er besser ;)

 

Bin aber auch der Meinung, dass normale Alltagsgeräusche Ratten nicht stören, meine schlafen auch noch, wenn ich staubsauge...

 

Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gossi

Hallo,

 

meine Ratten stehen ebenfalls im Wohnzimmer. Tagsüber schlafen sie da ebenso gut mit, wie auch ohne Fernsehgeräusche.

Unsere Musikanlage steht ebenfalls im Wohnzimmer und wenn wir mal feiern oder einfach so die Musik lauter ist, werden die

Ratten dann aus dem Wohnzimmer verbannt...

 

Was das Umstellen des Käfigs angeht für jeden Auslauf...Ich glaube nicht, dass die Tiere dadurch sonderlich Stress empfinden.

Ratten sind ja Gewohnheitstiere, d.h. wenn die einpaar Mal miterlebt haben, dass Käfigumzug gleich Auslauf bedeutet ist es für sie

wohl nicht sonderlich schlimm. Meine Nasen müssen auch immer vom Wohnzimmer in den Flur gerollt werden dafür ;)

 

Lieben Gruß, Gossi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ventus

Der Käfig von den Jungs steht bei uns im Wohnzimmer.

Für den Auslauf haben wir mehrere Hartfaserplatten mir Schanieren zu einer ziemlich modularen Absperrung gemacht, die flexibel auf- und umgestellt werden kann.

 

Eigentlich ist immer das halbe Wohnzimmer für die Ratten damit abgetrennt. Im Auslauf steht noch unser Sofa und der Wohnzimmertisch, auf denen die Ratten aber auch rumwuseln dürfen. Wenn man sich dann Abends aufs Sofa legt und nen Film guckt liegt man im Rattenauslauf und die Jungs kommen spielen. :)

 

Und wenn mal Besuch kommt kann die Abtrennung einfach ganz klein zusammengeklappt werden und verschwindet neben dem Sofa.

 

Was Lärm angeht sind die Jungs Schmerzfrei. Die pennen sowohl bei TV, Musik, Bauarbeiten vorm Haus, Gewitter, Feueralarm und herunterfallenden Glasschalen einfach weiter. Kümmert die garnicht was ausserhalb Ihres Käfigs für Krach produziert wird. Übertreiben mit Stundenlanger lauter Musik würde ichs natürlich trotzdem nicht! Für sowas gibts Kopfhörer.

 

Grüße,

Ventus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Serena-t

Hallo,

 

meine Ratten stehen auch im Wohnzimmer und laufen auch dort.

Der Auslaufbereich ist mit 1 m hohen MDF-Platten abgesperrt, die mit Klavierband und Scharnieren zusammenhalten werden, wodurch das Ganze auch abbaubar ist.

Da ich Halbwilde im Rudel hab, wäre es auch ein riesen Stress für die Ratten und auch mich, sie für den Auslauf in ein anderes Zimmer zu tragen. Ich hab da also gar keine Wahl.

 

Wenn ich mal lautere Musik höre, dann in einem anderen Zimmer. Normallaute TV-Geräusche kennen meine Ratten und lassen sich nicht mehr davon stören.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mrs.Pepper

Hallo,

 

Danke für die ganzen Antworten :-), nur gibt es ein kleines Problem (obwohl ich mir das mit der lauten Musik angewöhnt habe) das ich den Käfig nicht aus dem Zimmer bekomme:mad:, ist der Furet Tower, und beim Bestellen habe ich mich wohl ein wenig vermessen :o. Aber muss sagen, dass dieses hin und her geschiebe natürlich auch ein wenig mehr Arbeit für mich ist:),aber was natürlich nur "nebensächlich" ist und da von mal abgesehen, dass ich sie so auch nicht wirklich rausgetragen bekomme, sind leider nicht sooo Zahm dafür, aber wie findet Ihr das denn mit nem "Eigenen" Zimmer, so die Idee finde ich super, habe hier auch schon viele gesehen, die das machen, das einzige wo ich mir ein wenig Gedanken machen, ist, dass die Nasen dann nicht mehr sooo viel im Geschehen sind!?!?!?

 

Grüße

Maren

 

P.S. das mit dem verschieben in ein anderes Thema, wollte ich auch noch erwähnen, hatte ich vergessen!!:o

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bea284

Hallo:tongue:,

 

meine Ratten stehen bei mir mit im Zimmer, wo ich auch schlafe. Ich möchte sie aber später im Arbeitszimmer haben. Ich bin ganz ehrlich, Nachts hätte ich die Mädels manchmal schon gerne woanders. Auch finde ich es praktischer ein Zimmer für die ratten zu haben, da ich ja jetzt den Auslauf immer komplett ab und aufbauen muss und so müsste ich da nur noch Käfig aufmachen und raus gehts.

Wenn ich mal den ganzen Tag da bin, stört es meine jetzt aber auch nicht, am WE bin ich ja auch tagsüber da unterwegs wo sie sind. Die aktiveren Nasen nutzen das eher um zwischendurch mal rauszukommen oder geknuddelt zu werden. Musik habe ich hier auch laufen, natürlich jetzt aber nicht so laut, dass die Wände wackeln. :D Ansonsten haben sie einen großen Bereich des Zimmers für sich, der dann über klappbare Bretter für den Auslauf abgesperrt wird.

Scheue Ratten werden von mir in ihnen angenehmen Transportbehältnissen aus dem Käfig geholt. Das kann z.B. ein Kuschelhäuschen oder eine Plastikröhre sein, eben alles wo sie gut mit zurechtkommen. Nach dem Auslauf sammel ich die fast alle eh über ein riesiges Kuschelhaus ein, da es spätnachts manchmal an meiner Motivation mangelt, jedes Rättchen einzeln einzusammeln. :mad:

Ich finde schon, dass das Rattenzimmer auch irgendwie vom Menschen genutzt werden sollte oder dann zumindest Zeit im Auslauf mit den Tieren verbracht werden sollte. Tagsüber schlafen ja die meisten Rattis und abends kann man sich ja dann mit den Kleinen beschäftigen. Daher finde ich ein Rattenzimmer schon eine super Sache, vorausgesetzt die Ratten werden trotzdem bespaßt. :]

Es hat alles seine Vor- und Nachteile. Ich möchte aber schon sehr gerne ein Ratten/Arbeitszimmer haben.

 

Ganz viele liebe Grüße,

Bea.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Coco

Huhu

 

Unsere Ratten stehen aufgrund der Katzen im Schlafzimmer. Daher ist der Auslauf immer außerhalb des Schlafzimmers. Wir haben einen extrem langen Flur der richtig groß ist.

Bevor ich die Nasen raus lasse bau ich den Auslauf auf. Eigentlich muss ich fast nix absperren außer die Küche :D

 

Ich wisch einmal den Flur richtig sauber zwecks Katzenhaare und dann gehts raus für die kleinen. Während der Zeit wo sie auslauf haben sind die Katzen draußen also aus der Wohnung.

 

So können sie spielen, rennen und toben

 

 

coco

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Inch

Hm, wir haben gar keinen Auslauf. Unsere Mädels dürfen immr raus, wenn wir zu Hause sind. Sie stehen in der Stube. Da rennen sie dann rum. Natürlich bedeutet das am Anfang immer, dass sie lernen müssen. Z.B. dass sie nicht hinter den Fernsehtisch dürfen, also dahin, wo die Kabel sind. Wenn sie das kapiert haben, dürfen sie dann auch ins Arbeitszimmer (PC tabu), die Küche und den Flur. Hat bis jetzt bei allen Ratten prima funktioniert. Bis auf ein durchgenknabbertes Kabel am Hometrainer und ca 5 angeknusperten Bettlaken in 20 Jahren. Achja, wenn die Ratten auf ihre Namen hören und angehopst kommen, wenn man ruft, erleichtert das diese Art des Freilaufens mächtig :) Auf das Kommando "Nach Hause" sind bis jetzt alle Ratten zurück in den Käfig gerannt (außer Luise, die wollte immer "in die Kiste")

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Velaya

Hallo!

 

Natürlich bedeutet das am Anfang immer, dass sie lernen müssen. Z.B. dass sie nicht hinter den Fernsehtisch dürfen, also dahin, wo die Kabel sind.

 

Wie hast du das geschaftt? Meine Ratten stehen in der Küche, aber ich würde ihnen gerne die gesamte Wohnung zur Verfügung stellen (=Küche + Wohn-/Schlafzimmer). Nur hatte ich bislang immer das Problem, dass sie dann auch in der Kabelecke rumgewuselt sind und Pipi auf die Steckerleisten gemacht haben, was ich echt gefährlich finde.

Ich kann nur schlecht hier alles im Zimmer absperren, soll ja auch noch so halbwegs nach Wohnung aussehen und nicht nach Stall :)

 

LG,

Wiebke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Serena-t

Hallo,

 

Meine Ratten stehen in der Küche, aber ich würde ihnen gerne die gesamte Wohnung zur Verfügung stellen (=Küche + Wohn-/Schlafzimmer). Nur hatte ich bislang immer das Problem, dass sie dann auch in der Kabelecke rumgewuselt sind und Pipi auf die Steckerleisten gemacht haben, was ich echt gefährlich finde.

Ich kann nur schlecht hier alles im Zimmer absperren, soll ja auch noch so halbwegs nach Wohnung aussehen und nicht nach Stall :)

Ratten kann man nicht erziehen wie Hunde.

Dass Ratten mit Urintropfen ihr Revier - und damit auch ihren Auslaufbereich - markieren, ist ganz normales Rattenverhalten.

In allen Bereichen, in denen Auslauf stattfindet, sollte es rattensicher sein, also Gefahrenquellen wie offene Steckdosen, Kabel, Kerzen, andere Tiere, giftige Pflanzen müssen entfernt oder unzugänglich gemacht werden. Ratten sind nunmal Nagetiere und probieren gerne alles mögliche mit den Zähnen - auch das ist einfach normales Rattenverhalten.

Auch bei Ratten gilt: "Messer, Gabel, Schere, Licht - sind für kleine Ratten nicht!". ;)

 

Ein weiterer Minuspunkt, wenn die Ratten überall laufen: Bei Integrationen hast Du kein neutrales Gebiet mehr, wo die ersten Integrationstreffen stattfinden können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
KleinerEngel

Wenn ich bald meine Rattis habe, würde ich ihnen gerne mien ganzes Zimmer zur Verfügung stellen.

Wie bringe ich sie dazu nicht unters Bett/ hinter den Schrank zu krabbeln?

Bzw. wie habt ihr den Schrank/das Bett gesichert?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Millemaus

Hey.

Sie dazu bringen ist idR nicht.

Einfach alles absperren.

Am besten mit passgenauen Platten aus dem Baumarkt.

Die meisten Improvisorien aus Kartons, oder was weiß ich, halten normalerweise nur sehr kurz.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
LaKara

Hallo,

 

kann mich da nur anschließen. Ratten zu erziehen klappt nicht, zumindest nicht so, wie man es sich das als Halter so vorstellt (ich habe darüberhinaus noch die Erfahrung gemacht, dass Ratten immer das unheimlich toll finden, was sie eigentlich nicht machen sollten und immer genau dorthin klettern möchten, wo sie eben nicht hin sollen). Pipitröpfchen wird es immer geben, das liegt in der Natur der Tiere und das muss man als Halter dann so hinnehmen.

Auch der Punkt der Integration, den Tanja angesprochen hat, ist nicht zu verachten. Sie hat es in ihrem Post für mich auf den Punkt gebracht.

 

Ich bin jedenfalls dafür, Ratten einen abwechslungsreichen Bereich abzuteilen. So muss man sich keine Sorgen machen (sowohl um die Tiere als auch um das Interieur) und kann die Ratten auch mal unbeaufsichtigt lassen.

 

Steffi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Velaya

Hi,

 

danke für eure Antworten. Dachte schon ich lern was neues :) (@Erziehung)

Das mit den Pipitröpfchen weiß ich ja, nur sollen die ja möglichst nicht dahin, wo es gefährlich bleben kann und hätte man denen Bereiche aberziehen können, dann hätt mich das echt erstaunt :)

 

Ne gut dann so, wie das der normale Menschenverstand auch vorschlägt: Absperren und absichern :)

 

Hab mich schon ausgiebig im Auslaufs-Thread umgeschaut!

 

LG,

Wiebke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
SpringenderPunkt

Huhu

 

Es mag ja in Einzelfällen klappen, dass man gaaaanz schlaue und brave Ratzen hat. Unsere ersten 7 haben z. B. NIE genagt, da blieb alles heil, das war hervorragend ;)

 

Aber das ist eben nicht der Regelfall und man sollte daran nicht einfach so unbedarft herumprobieren, das ist zu gefährlich für die Ratten. Weil zumindest bist sie verstanden hätten, wo sie hindürfen, würden sie ja auch in gefährliche Bereiche gehen, was ich im Hinblick auf Stromschläge, Vergiftungen etc. für zu gefährlich halten würde. Ich würde persönlich einfach das Risiko nicht eingehen, dass sich die Ratten wirklich immer daran halten.

 

Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mrs.Pepper

:muetz:,

 

so, wollte mal ne kurze Info geben, meine vier Nasen haben nun seit ein paar Wochen Ihr eigenes Zimmer. Was echt klasse ist, und macht einiges auch ein wenig einfacher (Bin froh, dass ich die Möglichkeit dazu habe) aber es ist auch ein wenig Anstregend, gerade was das sauber machen (das tägliche, sprich Toilette usw.) angeht, man muss verdammt aufpassen, dass man nicht auf die kleinen drauftritt, oder sich auf sie draufsetzt, wo ich natürlich übervorsichtig bin :]. Und mit dem Großputz musste ich mir auch was einfallen lassen, habe mir ein Kaninchenstall geholt, der auch immer mit im Zimmer offen zugänglich für die vier ist, wo ich dann wenn ich großputz mache den Käfigaufsatz draufmache und die vier darin halt einsperre, funktioniert ganz gut, finde die vier zwar ein wenig blöd, aber so ist mir das sicherer ;). Also ein eigenes Zimmer ist doch klasse, auch wenn man mal Besuch hat und vielleicht nicht unbedingt so viel Zeit hat, einfach Tür absperren und Käfig auf :) echt klasse. Und seit dem sie das Zimmer haben, dürfen sie auch länger raus, vorher hatten sie so 2 Stunden auslauf, jetzt ist der Käfig so 4-5 Stunden auf.

 

Grüße

Maren

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gondria79

Hallo,

 

meine 2 Nasen haben einen 5m langen und 1,50m breiten Flur,ohne Kabel,Steckdosen etc.schön mit Laminat.

Ich kann sämtliche Türen schließen und die beiden wortwörtlich die Sau rauslassen.:05:

 

Selbst sollte ich noch 1-2 Ratzen dazunehmen,hab ich einen Integrationsraum(Bad) und für den Neuzugang einen eigenen Auslauf.

Von 120m² Wohnung haben die Ratzen dann ca 50m² für sich in 3 Bereiche getrennt.

 

Lg Gondria:tongue:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Stefanie

Hallo,

unsere Nasen sind entweder auf der Couch bei uns oder in meinem Zimmer.Dort können sie sich austoben wie sie wollen, denn es gibt nur wenige Kabel. Zudem haben sie von mir gelernt, nicht an jene Kabel zu gehen, schon von klein auf und lassen die Kabel Kabel sein.

das Zimmer ist recht groß und so haben sie genug Platz um zu laufen, zu klettern und sich gegenseitig zu verfolgen ^^

 

LG Stefanie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Aurelia

Ja ich hab es nun auch geschafft meinen Auslauf perfekt hinzubekommen *jubbel jubbel freu freu =)

die nasen haben ein über 3 m langen Flur für sich ganz allein, ich hatte das Problem die Küche und das Bad haben keine Türen also war ich heute auf Jagt im Baumarkt habe nach restplatten geschaut netten Verkäufer angequarkt und 4 platten auf maß für einpaar euros bekommen und ich darf mir morgen noch mehr holz zum bastel abholen was so reste sind *noch mehr freu* dadurch war der auslauf heute so... das ich mich mit reinsetzen konnte und mit ihnen spielen konnte =) ohne an den ecken und so aufpassen zu müssen =) ihr glaub garnicht wie kaputt die beiden nun sind nachdem siie den halben nachmittag wie verrückt dort rumgetobt sind =)

jetzt schlummern sie ihn iherer hängematte =)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Stolzerattenmama

Hi:D

 

Also meine 15 Ratzis dürfen immer den ganzen Abend mein Zimmer unsicher machen, in dem auch der umgebaute Schrank steht. Ich mache dann die Türen auf und sie können raus, wenn sie möchten. Ich habe alle Kabel so gelegt, dass sie nicht drankommen und keine Pflanzen im Zimmer, sowie die Fenster zu. Ich habe einen großen Kleiderschrank mit Schiebetür im Zimmer, da gibt es zwei Stellen, wo sie reinkönnten, die stopfe ich mit Handtüchern zu. Die bekommen sie zum Glück nicht ab. Ich hab mir aus zwei alten Matrazen, Decken und Kissen ein Gammelsofa gebastelt, sodass es nicht so schlimm ist, wenn sie mal reinbeißen.. Man muss schließlich alles mal probieren;) An einer Stelle haben sie angefangen sich einen Tunnel zu bauen:evil:, das Loch habe ich aber mit Karton und Hasendraht zugemacht.

 

Zur Beschäftigung habe ich einen Extrakäfig im Zimmer mit Klettermöglichkeiten und Hängematten. Auf dem Käfig habe ich eine Wolldecke, da legen sie sich oft drauf, das ist sooo süß:) Außerdem hab ich zwei große Kartons mit Häuschen drin und einen alten Wäschekorb mit alten Klamotten zum Rumwühlen und Kuscheln.

 

Ich versuche es meinen Kleinen den Auslauf so interessant wie möglich zu gestalten, auch wenn ich mich dafür etwas einschränken muss. Deshalb verzichte ich in dem Zimmer auf Pflanzen oder ein neues Sofa, das sie sowieso auseinandernehmen würden.. Aber dafür ist es so schön auf dem Sofa zu gammeln und meine Ratzis wuseln auf mir und um mich herum rum. Sie so zu beobachten ist besser als TV:05:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lucy_Abby

Meine 2 laufen momentan noch in der Badewanne und fühlen sich da sehr wohl  :o 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen: Datenschutzerklärung