Jump to content
zooplus.de
Ratpete

Ratten 90´s Ratten 2011

Empfohlene Beiträge

Ratpete

Hi, meine erste Ratte hab ich mir 1997 zugelegt und muss sagen, dass ich zu den heutigen Rattis große Unterschiede feststelle. Ich war damals Punk und war viel unterwegs und Blacky wollte schon von klein auf immer mit. Sobald er gemerkt hat, dass ich meinen Mantel anziehe ist er sofort in die Brusttasche gekrabbelt. Auch das Wetter hat ihm nichts ausgemacht, bei schönem Wetter saß er auf meiner Schulter und hat sich die Umgebung angeschaut. Was bei ihm auch extrem ausgeprägt war, war die Kommunikation. Bei den meisten Ratten heutzutage kann mann ja nur durch die Körpersprache ansatzweise deuten was sie wollen oder eben nicht, Blacky hatte verschiedene Quieklaute von sich gegeben wenn ihm was nicht passte, sodass man anhand der Laute wusste was los war, beispielsweise wenn er Hunger hatte.Mit fremden Ratten hatte er auch keine Probleme.Wenn eine neue Ratte zu besuch war oder wir bei denen haben die sich zwar beschnuppert aber sofort auf unseren Schultern rumgetollt und gespielt. Was ich ebenfalls bemerkt habe Blacky oder bessergesagt die Ratten damals waren auch nicht so Krankheitsanfällig wie heute und der Körperbau war auch anders. Blacky war zum beispiel obwohl er eine normale Farbratte war sehr groß mann hätte ihn schon fast mit einem Zwergkaninchen vergleichen können von der größe her. Anfang des Jahres habe ich mir dann drei neue Ratten geholt und muss sagen dass alle drei keinerlei änlichkeiten mit Blacky haben. Klar weiß ich dass Ratten alle verschiedene Charaktere haben aber Oskar zum beispiel hat ständig schnupfen wenn ich mal für 5 minuten die wohnung lüfte und es hat ewig gedauert bis die drei sich aneinander gewöhnt haben und sie sind definitiv alle kleiner als Blacky damals. Aber eins haben alle gemeinsam. Alle wollen nicht in den Käfig außer zum fressen und trinken. Zwar haben sie einen Käfig aber 90% des tages laufen sie in der Wohnung rum. Außer ich bin nicht da. Können diese gewaltigen Unterschiede durch Überzüchtung kommen??? Habt ihr auch solche erfahrungen mit Ratten gemacht oder könnt ihr das gar nicht bestätigen??? Ich freue mich auf eure antworten.

Schöne grüße Ratpete :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Serena-t

Hallo,

 

leider wird da von vielen Menschen, und scheinbar auch von Dir, einiges fehlinterpretiert.

 

Sobald er gemerkt hat, dass ich meinen Mantel anziehe ist er sofort in die Brusttasche gekrabbelt.

Wie es sich liest, war Blacky eine Einzelratte. Er war also schlicht und einfach einsam und hatte gelernt, dass der Mensch ihm Gesellschaft bietet - wenn schon keine richtige rattige Gesellschaft, so doch wenigstens ein Lebewesen, dass da ist. Ratten sind sehr intelligent, darum können sie sich solche Signale lernen wie "wenn der Mensch an der Tür steht und seinen Mantel anzieht, nimmt er mich gleich raus und mit".

Aber diese Anhänglichkeit ist leider nur pure Verzweiflung aus Einsamkeit ohne richtiges Rattenrudel.

 

Auch das Wetter hat ihm nichts ausgemacht, bei schönem Wetter saß er auf meiner Schulter und hat sich die Umgebung angeschaut.

Ratten sind von Natur aus neophob, d. h. sie haben Angst vor neuer Umgebung. Dass Ratten so schnüffelnd auf der Schulter sitzen, ist allein ihr Instinkt die Umgebung zu erkunden, um schnell mögliche Gefahrenquellen auszumachen. Man kann das z. T. , je nach Charakter der Ratte, genauso beobachten, wenn man mit einer Ratte auf der Schulter in der Wohnung in ein anderes Zimmer geht oder die Ratten in einen neuen Käfig setzt: Selbst die ängstlichsten Tiere werden erstmal alles erkunden, um zu klären, ob Gefahr droht, und sich erst dann in ein sicheres Häuschen zurückziehen.

Eine Ratten auf der Schulter hat kein sicheres Häuschen und außerdem verändert sich auf dem laufenden Menschen ihre Umgebung ständig. Sie kommt also nie zur Ruhe und muss sich ständig versichern, dass nirgends ein Fressfeind lauert. Für die Ratte ist das permanenter Stress, der Mensch interpretiert das oft als Neugierde.

 

Was bei ihm auch extrem ausgeprägt war, war die Kommunikation. Bei den meisten Ratten heutzutage kann mann ja nur durch die Körpersprache ansatzweise deuten was sie wollen oder eben nicht, Blacky hatte verschiedene Quieklaute von sich gegeben wenn ihm was nicht passte, sodass man anhand der Laute wusste was los war, beispielsweise wenn er Hunger hatte.

Ratten kommunizieren normalerweise für den Menschen unhörbar im Ultraschallbereich. Hörbare Laute deuten also immer darauf hin, dass etwas nicht stimmt. Wenn Deine frühere Ratte Laute von sich gegeben hat, dann war das sehr sicher eine Atemwegserkrankung (auch da können die Laute nur manchmal auftreten - z. B. bei Aufregung, wenn die Tiere schneller atmen und Hunger ist so eine Situation der Aufregung) oder aber die Ratte hatte gelernt, dass Du auf Laute in dem Bereich reagierst und es war ein Fehlverhalten, dass sich die Ratte mit der Zeit angewöhnt hat.

 

Mit fremden Ratten hatte er auch keine Probleme.Wenn eine neue Ratte zu besuch war oder wir bei denen haben die sich zwar beschnuppert aber sofort auf unseren Schultern rumgetollt und gespielt.

Auch hier würde ich einerseits einfach von Stress ausgehen, der eine neue Ratte darstellt und dann spielt auch der Überraschungseffekt eine große Rolle. Bei Integrationen kann es oft auch die ersten paar Treffen völlig friedlich bleiben, weil alle Ratten erstmal überrascht sind, dass da noch andere sind und erst danach beginnen sie, ihr Revier zu verteidigen.

Vielleicht war er in dem Moment auch erstmal einfach nur froh, dass er überhaupt mal eine andere Ratte für eine Weile als Gesellschaft hatte.

 

Was ich ebenfalls bemerkt habe Blacky oder bessergesagt die Ratten damals waren auch nicht so Krankheitsanfällig wie heute und der Körperbau war auch anders. Blacky war zum beispiel obwohl er eine normale Farbratte war sehr groß mann hätte ihn schon fast mit einem Zwergkaninchen vergleichen können von der größe her.

Auch bei Ratten gibt es sehr große Größenunterschiede (nicht anders wie es große und kleine Menschen gibt). Auch wenn Du heute verschiedene Ratten anschaust, wird keine wie die andere sein und manche fallen da sehr aus dem Rahmen. Grundsätzlich sind Böcke ja auch größer als Weibchen.

 

... es hat ewig gedauert bis die drei sich aneinander gewöhnt haben und sie sind definitiv alle kleiner als Blacky damals.

Hast Du mit den 3 eine richtige Integration durchgeführt oder hast Du sie einfach zusammengesetzt?

Für mich klingt es hier ein wenig so, als könntest Du sie auch einfach in einen Käfig gesetzt haben.

Wie alt sind die 3?

 

Zwar haben sie einen Käfig aber 90% des tages laufen sie in der Wohnung rum. Außer ich bin nicht da.

Das ist sehr schön, wenn Deine 3 Ratten so viel Auslauf haben. =)

Welche Maße hat denn Ihr Käfig und wie ist er eingerichtet?

Es kann auch sein, der Käfig entspricht einfach nicht ihren Vorstellungen, ist ihnen zu klein oder langweilig und darum wollen sie lieber die Wohnung erkunden.

 

Du siehst also, Überzüchtung spielt da keine Rolle, sondern Dein Blacky konnte einfach in einigen Punkten leider nicht Ratte sein damals.

Schön, dass Deine 3 sich nun als Rudel haben. =)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Chenoa

Ich kann nicht mehr wie Tanja dazu sagen.

Das hat sie alles wunderbar und sehr schön erklärt :]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ratpete

hi Tanja, ich habe den XXL Käfig von XXL Zoo der mit 3 Dächern, 4 Etagen, 4 Leitern und den Röhren. Leitern sind nicht drin da zu wackelig ( absturz gefahr ), einer großen Hängematte. Noch mal zur erklärung ich und meine freunde waren damals alle punks und hatten auch jeweils ihre ratten und ich hatte den Eindruck, dass sowohl die anderen Ratten als auch wir Halter zum Rudel gehörten, weil wir ständig zusammen waren. Damals war über Ratten nicht besonders viel bekannt, da sie damals eher als Futterratten gezüchtet wurden. Für Blacky hab ich damals auch nur 1 DM bezahlt. Übrigens hab wir auch größtenteils auf der Straße gelebt. Aber trotzdem hatten wir genug geld um Futter und den TA zu bezahlen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Serena-t

Hallo,

 

es bestreitet niemand, dass damals viele ihre Ratten so gehalten haben, dass es sogar stellenweise die Mehrheit war und man das damals als richtig ansah.

Nur nach heutigen Erkenntnissen ist es eben nicht artgerecht eine Ratte ausschließlich auf der Schulter zu halten und draußen mit sich rumzutragen.

 

ich hatte den Eindruck

Der Eindruck täuscht auch leicht und man interpretiert etwas anders, als es eigentlich ist - eben weil damals über Ratten nicht sonderlich viel bekannt war. ;)

Das konnte ich Dir in meinem obigen Posting hoffentlich bereits nahebringen.

Auch mit Futter und TA war das früher so eine Sache: Nicht jeder Laden hatte damals Rattenfutter, wie es heute ist; und TAs waren auch lange nicht so erfahren (man muss ja selbst heute oft noch rattenerfahrene TAs wie die Stecknadel im Heuhaufen suchen). Ich hatte damals noch keine Ratten, aber ich glaube z. B. nicht, dass es damals so etwas wie Tumor-OPs oder noch schwierigere Dinge schon so "gängig" gab wie heute.

 

Offtopic (der Käfig gehört ja nicht so ganz zum Thema hier):

Also dieser Käfig hier: klick ?

Wenn ja, ist die Grundfläche mit 100x55 cm wunderbar, aber von der Höhe her ist er nichts für Ratten, da brauchen Ratten mindestens 80 cm!

Schau Dich am besten im Unterforum zu Käfig und Auslauf genauer um. =)

Sehr tolle Beispiele zeigt z. B. der Gitterkäfigvorstellungsthread

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen: Datenschutzerklärung