Jump to content
zooplus.de
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
RatKat

Neue Nasen umbenennen? Ja oder Nein?

Empfohlene Beiträge

RatKat

Hallo,

 

Ich wollte mal hören ob ihr es ok findet, Nasen umzubenennen, wenn ihr sie aufnehmt. Ich bin da ehrlich gesagt etwas zweigespalten, zum Einen verknüpft man das Tierheim/Notunterkunft mit dem Namen, den sie dort hatten; und eigentlich möchte man den Tieren ja einen Neuanfang erlauben. Aber andererseits wären sie vielleicht verwirrt wenn man sie auf einmal mit einem völlig anderen Namen anspricht?

 

Wie ist eure Meinung? Habt ihr das schon mal gemacht? Warum?

 

Danke für die Antworten und LG Kat

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kisa

Hi

 

bei mir in 10 Jahren Rattenhaltung nur *zähl* 5 Ratten ihren Namen behalten. Einmal durch Zufall, einmal aus Faulheit und 3x beabsichtigt.

 

Ich möchte meinen Ratten Namen geben, die ich selber ausgesucht habe. Besondere Namen für besondere Ratten eben. :D Bei einen Großteil der Tiere kannte ich den vorherigen Namen auch gar nicht, oder er war nur als "Platzhalter" von der Pflegestelle vergeben worden.

 

lg Kisa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Chenoa

Huhu,

 

also eigentlich haben bei mir bislang immer andere Namen bekommen.

Bislang haben es vier Fellnasen geschafft, ihren vorherigen Namen zu behalten.

 

Allerdings muss es bei mir Charakterlich passen und mir muss der Name auch gefallen. Ich selber hatte auch mal meinen Poldie, den ich vorher Socke getauft hatte. In laufe der Wochen merkte ich immer mehr, das dass nicht passt. Ich habe ihn immer Poldie genannt und der Name Socke viel mir für ihn oft garnicht ein. :o

Somit wurde aus Socke der Poldie :]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Serena-t

Hallo,

 

ich benenne neue Ratten eigentlich auch immer um, weil die Namen innerhalb es Rudels ja auch schön zusammenpassen sollen oder die Ratten Namen haben, die mir einfach so gar nicht gefallen (hab mal eine Marjorie und eine Kjara bekommen - nee, das lag mir nicht).

Viele hatten auch noch gar keinen Namen vorher, so dass ich völlig frei entscheiden konnte.

 

Richtig behalten hat bisher von über 25 Ratten nur einer seinen Namen - allerdings war der gefühlt auch nie ganz meine Ratte, sondern ich hatte immer das Gefühl, der gehört irgendwie noch der Vorbesitzerin. Daher habe ich zu ihm auch nie eine so starke Beziehung aufgebaut wie zu allen anderen Ratten. (Auch das ist seither ein Grund, dass ich umbenenne.)

 

Einmal habe ich nur halb umbenannt; da wurde aus einer Lolly dann eine Lolly-Inanna. Sie war aber auch meine erste Ratte, die schon mit einem Namen zu mir kam.

 

Ansonsten bin ich kein Fan von 0/8/15 Namen und ein Oskar oder ein Fritz oder das x-te rattige alkoholische Getränk & Co sind so gar nicht mein Fall. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
LaKara

Hallo,

 

meine TH-Ratten hatten zuvor nie Namen, sie wurde also immer erst von mir "getauft". Die Ratten, die ich von privat aufgenommen hatte, habe ich teilweise anders genannt und teilweise durften sie ihren Namen behalten.

Ich denke, den Ratten ist es recht egal wie sie heißen... in der Regel hören sie ja eh nicht auf ihren Namen, sondern eher auf das Geräusch einer geschüttelten Dropsdose :D

 

Steffi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ucchan

Hey.

 

Also eigentlich ist es den Ratten wohl oft egal, wie man sie nennt, sie achten eher auf den Rufton. Ich hatte bis jetzt erst eine Ratte (Alice), die wirklich bei ihrem Namen reagiert hat.

 

Umbenannt habe ich die Ratten die ich bekommen habe bis jetzt trotzdem nicht. Ich dachte mir eben, sie wurden mal so getauft, jetzt bleibt es so.

 

Die einzigen Namen die ich mir selber "ausgedacht" habe waren Alice, Roxane und Newton. Bei allen haben sie hundert pro gepasst. :]

 

Alle anderen bisherigen Namen passen aber auch ganz gut.

 

Eine meiner Ratten heißt "Kleines". Das fand ich i-wie dämlich. Ich wollte sie umbenennen, aber i-wie habe ich dann doch immerwieder "Kleines" gesagt. :rolleyes: Es passt auch echt.. sie ist ein absoluter Winzling!

 

Grüße!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Murphy

Huhu! :tongue:

 

Unsere 3 Fellchen aus der ungewollten Schwangerschaft hatten noch keine Namen, bei 15 Ratten kommt man da ja auch mal schnell durcheinander, vor allem, wenn die meisten ja eh nur 4-5 Wochenbleiben... :mad: Ihre Namen haben sie dann bei uns bekommen, als wir etwas besser kannten.

 

3 unserer Ratten haben ihre Namen behaltzen, weil sie einfach passten. Und aus unserer kleinen Babsi wurde die kleine Bibi, vor allem, weil ich nicht immer an meine Mutter denken wollte, wenn ich die Ratte rufe (meine Mutter heißt Bärbel, Kurzname Babsi, und nicht böse sein, Mami! :o).

 

Namen müssen zu den Ratten passen. Ich möchte keine zierliche Ratte Möppi rufen müssen, oder eine schwarze Ratte Snow...

Aber zu "blöd" dürfen sie auch nicht sein; ich würde nie eine schwarze Ratte Blacky nennen. Das ist dann doch etwas ZU einfach. :)

 

An ihre neuen Namen gewöhnen kann man Ratten schon. Man muss nur viel Zeit und Leckerlis investieren... ;)

 

 

Grüßlein!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bea284

Hallo,

 

ich habe bis jetzt alle rattis ausser drei unbenannt. Shorty und Sharly (Mar) hatten ihre Namen schon ganz lange, da hatte ich die beibehalten, auch wenn ich die nicht schön fand.

Shiva hat ihren Namen auch behalten, da mir gesagt wurde, dass sie drauf hört und das hat sie auch gemacht wenn sie denn wollte. :D

Ansonsten habe ich allen Rattis eigene Namen gegeben.

Ich sehe da auch nichts schlimmes dran. Ich denke den meisten Rattis ist es egal wie sie heissen.

 

Liebe Grüße,

Bea.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
sammysmum

Hallo,

 

wenn ich Ratten von privat übernommen habe, haben sie (bis auf einmal, da hieß die Ratte Whisky und das fand ich doof :rolleyes:) ihre Namen behalten. Ok, Kira und Loona fand ich nun auch nicht soo schön, aber doch noch ok! :mad:Ratten aus Tierheimen, wo sie eben oft nur aufgrund der Unterscheidbarkeit Namen bekommen, benenne ich meist um. Manchmal haben sie noch keine Namen, das ist mir am liebsten. ;)

 

Gestern habe ich ja von privat Keks und Cookie bekommen. Vorher hatte ich mir noch überlegt, ob ich sie anders nenne, aber soo schlimm sind die Namen nicht. Außerdem gehen die Tiere auf die 2 Jahre zu und heißen schon ihr ganzes Leben so...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lakes

Hallo,

 

erstaunlicher Weise hoeren eigentlich alle meine Ratten auf ihren Namen und zwar wirklich nur auf ihren. Klar schauen die anderen dann auch wenn ich eine Ratte so intensiv rufe, aber die Ratte weiss genau wer gemeint ist.

Wenn also eine Ratte nur nen Karteinamen bekommen hat, dann benenne ich da um wie ich will. Ist es eine Ratte von irgendwo mit Namen und hoert darauf (so wie meine Paula die nach nur einer Woche im TH wo sie diesen Namen bekam genau wusste, dass sie Paula ist) dann behaelt sie den auch.

 

LG

Lakes

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Chibi

Hey,

 

meine Kleinen haben ihre Namen vom Vorgänger immer behalten. Allerdings waren es auch immer ganz nette bis zumindest erträgliche Namen... :D Und wenn irgendjemand die komisch fand, konnte ich mich immer mit "ich war's ni" rausreden.

Passend zum Thema ein Telefonat mit meiner Mutter:

Ma: Wie heißt denn der Kleine?

ich: Tchibo.

Ma: Wie, wasbo?

ich: Wie der Laden, wo man Kaffee kauft.

Ma: WAS, TCHIBO? So kann man doch keine Ratte nennen!!! Wie wär's denn mit RAMBO?

*Blick zum quanzenden Fellpuschel werf, der gerade alle rosa Pfötchen von sich gestreckt hat und mit John Rambo vergleich* :hoe:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Berggeist

Hallo,

 

bei mir dürfen alle Ratten ihre Namen behalten, wenn sie vom Vorbesitzer schon welche haben. Meine Lotta z. B. war schon immer die Lotta. Es wäre für mich eigenartig, wenn Lotta auf einmal zur Mathilde würde. :confused:

 

Nur bei ganz albernen Namen würde ich über eine Umbenennung nachdenken. Oder aber, wenn es gar kein richtiger Name ist, z. B. Dickerchen.

 

VG

 

Christoph

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lysinn

Huhu :)

 

Bei dem neuen Böckchen bin ich mit meinem Freund immernoch am Streiten.

Dank dem Tierheim heißt er ja "Peach" und den Namen finde ich eigentlich schön. Nur mein Freund ist der Meinung, dass das ein Mädchenname ist und der Bock braucht einen richtigen Namen.

Er nennt ihn deswegen immer "Günther", weil das besser zu meinen anderen Bock "Walther" passen würde. :rolleyes:

 

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Papiyu

Meine ersten 3 aus der Notfallvermittlung hatten noch keine Namen, als ich sie bekommen habe.

Die nächsten beiden hatten auch noch keinen Namen, als sie einzogen.

Konstantin hat seinen Namen im Tierheim bekommen und den habe ich auch gelassen.

Die nächsten 3 hatten Namen, aber die habe ich umbenannt. Ich war mir "Flitzer", "Drops" und "Schisser" nicht so einverstanden ;)

Und die letzten 3, die bei mir eingezogen sind, haben ihre Namen behalten, weil die 5 jährige Tochter der Vorbesitzerin die Namen ausgesucht hatte und mich so lieb gefragt hatte, ob die Ratten auch weiterhin so heißen =) und da mir die Namen gefielen, blieben die auch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
SpringenderPunkt

Hallo

 

Bei mir werden die meisten Ratten umbenannt, grade, wenn sie noch jung sind. Nur Armani, Fanta, Arielle und Jingles haben ihre Namen bisher behalten, weil sie schon älter waren, als ich sie bekam. Bei total bescheuerten Namen würde ich aber auch ältere Ratten umbenennen. So wie bei Tick, Trick und Track. Die Namen fand ich furchtbar!

 

Die meisten meiner Nasen wissen auch genau, wer grade gemeint ist, wenn ich rufe. Bei manchen klappt es besser, bei anderen schlechter. Ich glaube nicht, dass die Nasen ein Problem damit haben. Wenn sie auf ihren Namen hören, würde ich aber eher nicht umbenennen.

 

Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
HoodRat

Hallo =)

 

Also ich habe noch nie eine Ratte umbenannt, auch wenn ich "Fusel" anfangs etwas seltsam fand, aber sie umzubenennen fand ich auch irgendwie nicht richtig...

Als Millie dann ihre 15 Kleinen mitbrachte, musste ich mir ganz schön was einfallen lassen, aber es war auch mal schön Namen vergeben zu können.

Millie behielt ihren Tierheim Namen und Emma den vom Vor"besitzer". Bei Jango, Rasta und Spike habe ich nur "mitentschieden"^^

Gizmo, Oso und Socke dürfen ihre Namen natürlich auch weiterhin behalten. ;)

 

LG, Ronja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
nadana

ich habe meinem kleinen auch seinen namen gelassen , der heisst Charly

bin noch neu und muss mich erst zurechtfinden hier :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Rowennah

Hi,

 

bei TH-Tieren kommt es darauf an, ob mir der Name gefällt und er passt - sofern die Tiere da überhaupt einen haben (in unserem TH seltener).

Bei Ratten von privat lasse ich den Namen meistens, außer ich finde ihn wirklich total blöd.

 

Eine 'Baby' hab ich schon in 'Marie' umbenannt, eine 'Wednesday' in 'Ida', einen 'Ron' in 'Oskar', eine 'Schnuffi' in 'Cleo'...

Und einmal hab ich von einem jungen Mädchen ihre letzte Ratte, eine 'Millie', bekommen; da ich aber selbst schon eine Millie hatte, hab ich der neuen Ratte einfach den Vornamen ihrer bisherigen Besitzerin gegeben: Paula. Der passte auch viel besser. :D

 

Namen wie Tequila, Bacardi, Krätze, Typhus, Schnucki, Blacky, Flauschi oder Pupsi find ich halt eher... unpassend. ;)

 

 

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Murphy

Huhu! :tongue:

 

Unsere Neue, die kleine Winnie, darf ihren Namen auch behalten. Der passt ganz gut.

 

Allerdings bin ich froh, dass wir nicht ihre verstorbene Kumpeline bekommen haben; die hieß nämlich Puh!

(Winnie + Puh :rolleyes:)

 

Grüßlein!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Zimtzicke

Huhu

ich finde Namen an sich suchen auch schon schwer. Mittlerweile bekommen unsere Nasen auch eher "normale" Namen.

Als da wären:

Gizmo (wurde im TH si genannt, was besseres fällt mir auch nicht ein)

Tim

Sam

Ben

 

Sehr creativ ne, aber die Namen fielen mir zu den Ratten einfach ein, ausser bei Tim, da habe ich gezielt nach einem Namen gesucht, der seinen Charakter beschreibt.

 

Einen charlie hatten wir bis vor kurzem auch, den Opi mit seinen 2,5 noch mal umbenennen wenn er eh taub ist, macht ja kaum einen Sinn :-)

Also wenns passt, behalten die Wusels ihre gegebenen Namen, falls nicht oder wenn ich mir den Namen so gar nicht behalten kann und die Ratte eh immer anders rufe, dann gibts nen neuen Namen :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Judith_München

Hi

 

Ich bin ja jemand, der in fast allen Fällen umbenennt. Auch bei Pflegeratten, wenn die hier unterkommen wird sofort umbenannt. Der Hintergrund ist, dass ich vermeiden möchte, dass irgendwer zurückverfolgen kann, wo die Ratten hingingen. Es ist schön, wenn die Tiere im Tierheim abgegeben wurden mit Namen dazu. Ich hab aber kein Interesse daran, dass irgendwer mal auf die Idee kommt die Namen seiner Ratten bei Google einzugeben und dann bei mir zu landen und sie sehen zu wollen. Zumal ich ja eh normal so Tiere aufnehme, die dermaßen vernachlässigt wurden und schlecht drauf sind, dass ich da schlicht extremen Konflikten aus dem Weg gehe.

Letztlich ist das auch ein Schutz der neuen Besitzer. Die sollen nicht von irgendwem konktaktiert werden, der seine alten Ratten sehn will. Das hat auch was von Datenschutz und das geht nur mit Zustimmung aller Beteiligten.

 

Was andres ist das, wenn ich privat Ratten von guten altern krieg, wo die Tiere halt übriggeblieben sind. Meine Renten-Ratten dürfen ihre Namen schon behalten. Da ist ja auch ausdrücklich gewünscht.

 

LG

Judith

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Rowennah

@Judith:

Über den Aspekt hab ich noch gar nicht nachgedacht, da ist was dran. Hattest Du denn schon mal Probleme in der Richtung oder ist das eine reine Vorsichtsmaßnahme?

 

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Yvonne84

Hallöchen!

 

Wenn meine Tiere schon Namen hatten, haben sie sie auch behalten. Bisher habe ich keines meiner Tiere umbenannt.

 

Bei Albert hatte ich überlegt ihn umzubenennen. Den Namen hatte er im Tierheim bekommen. Aber, nachdem mir nach zwei Wochen kein anderer Name für ihn gefiel, blieb er Albert. ;)

 

Oft hatte ich auch Tiere ohne Namen, welche ich dann benannt habe. =)

 

Grüßchen :but:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Murphy

Huhu! :tongue:

 

Judith, das ist ein interessanter Gedankengang. Aber er hinkt ein wenig, finde ich...

Es gibt doch mehr als eine Ratte, die z. B. Roxy heißt. Was macht es da Sinn, sie umzubenennen, wenn man doch sowieso 50 Ratten mit diesem Namen findet, wenn man wirklich danach sucht?

 

Aber trotzdem: eine interessante Idee. Spionieren denn wirklich Leute nach? :confused:

 

Grüßlein!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Rowennah

@Murphy: Es geht wohl weniger um eine landesweite Suche.

Nehmen wir an, jemand hat 5 Ratten namens Tick, Trick, Track, Donald und Dagobert. Diese werden ihm abgenommen, weil er z.B. obdachlos geworden ist oder sich sonstwie nicht kümmern kann, und der Besitzer sieht das als Unrecht und will seine Tiere zurückhaben. Wenn der NFV, der diese 5 aufgenommen hat, auf seiner HP ein Vermittlungsfoto einstellt und dazu schreibt "Tick, Trick, Track, Donald und Dagobert suchen ein neues Zuhause", dann ist das sehr auffällig, wenn der dann auch noch in der Nähe wohnt.

Ich denke, es ist zwar unwahrscheinlich, aber durchaus im Bereich des Möglichen, dass ein Ex-Besitzer, der sich ungerecht behandelt fühlt, sich auf die Suche macht und doch mal fündig wird und dann vielleicht vor der Tür steht...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen: Datenschutzerklärung