Jump to content
zooplus.de
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
PrinzNero

Sind Ratten was für mich?

Empfohlene Beiträge

PrinzNero

Halli Hallo,

 

ich bin neu im Forum und eigtl. hat mich auch nur die oben genannte Frage hierher bewegt. Ratten waren schon immer eine Faszination für mich. Bisher hatte ich allerdings "nur" Meerschweinchen, Mäuse, Fische und Wellis. Leider ist der eine Sittich gestorben und momentan haben wir nur einen Vogel, bald werden es aber wieder zwei :D

 

Ich könnte den Rattis eigtl. eine recht große Voli bieten. Wir sind uns jetzt noch recht unschlüssig, aber FALLS Ratten bei uns einziehen, dann würden wir vllt. die Vogelvoliere den Ratten überlassen und für die Vögel eine Neue kaufen, dass würde sich anbieten, weil wenn ein neuer Welli einzieht kommt ein neuer Käfig gerade recht. Momentan fristet die Henne nämlich noch alleine im Urlaubskäfig. Natürlich würde der neue Voli trotzdem groß genug sein, wir haben nur bemerkt, dass die Wellis den unteren Teil des Käfig kaum nutzen und wir dann lieber einen auf Rollen kaufen, der etwas in die Breite geht.

 

Meine süße Gala würde dann mit ihrem neuen Freund im Wohnzimmer bleiben, die Rattis könnten zu mir ins Zimmer und nachts halt notfalls in den Flur (sind sie sehr laut?). Freilauf hätte ich, wenn sie zahm sind, auch kein Problem. Und das es zwei Ratten sind, wäre Ehrensache. Die Voli ist die hier (bei uns noch als Vogelheim, das Bild stammt aus dem Internet ;)) http://www.more4portal.de/uploads/pics/M4P_PRD_NagerkitVoliereDarwin_419564.jpg

 

Ist relativ groß, würde aber trotzdem nur 2 nehmen. Am liebsten aus dem Tierheim, weil da so viele sitzen. und auch erst im neuen Jahr.

 

Meine Fragen:

Würde noch was dagegen sprechen, Ratten zu nehmen?

Ist etwas zu beachten, außer Ernährung, was ich noch nicht aufgelistet habe?

Stimmt es dass Böckchen viel zutraulicher werden und Weibchen mehr gefördert werden wollen?

Wie stark riechen die Männchen? Kann man das mit i-was vergleichen?

 

LG,

freue mich über Antworten.:r75:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
SpringenderPunkt

Hallo

 

Da Wellensittiche ja mindestens eine Grundbreite von 80cm brauchen, könnte die Voliere für Ratten gehen, sie sollte aber mind. eine Grundfläche von 80x50 haben. Sieht auf dem Foto so aus, als wenn das auf jeden Fall erfüllt ist. Für Ratten wären aber Umbaumaßnahmen fällig in Form von Volletagen. Die Ratten brauchen Lauffläche und die ist sonst ja nicht wirklich gegeben auf den Teiletagen. Mindestens 2 Volletagen würde ich in diese Voliere schon einbauen. Ansonsten gehören Ratten und Wellis in getrennte Zimmer und dürfen sich NIEMALS treffen. Es sind mehrere Fälle bekannt, wo Ratten Wellis schwer verletzt oder getötet haben - auch durch das Gitter.

 

Ratten sind überwiegend nachts aktiv und können erhebliche Lautstärken erreichen. Man gewöhnt sich daran. Ein fester Käfigstandort wäre besser, im Flur hätte ich Bedenken, ob sie Zug bekommen könnten. Kann natürlich gehen, das kommt immer auf die jeweilige Wohnung an.

 

Es sollten dann auch nicht nur 2 Ratten sein, sondern mindestens 3. Ratten sind Rudeltiere. 2 sind jedoch nur ein Paar und es gibt dabei manchmal Probleme in Form von massiven Streitigkeiten. Erst ab 3 Tieren kann sich eine wirkliche Rangfolge bilden und es entspricht nicht mehr einer Zwangsehe.

 

Es ist zu beachten, dass Ratten relativ krankheitsanfällig sind und hohe Tierarztkosten verursachen können. Nicht jeder Arzt hat Ahnung von Ratten und manchmal ist es nicht so einfach, jemand geeignetes zu finden.

 

Gefördert werden wollen alle Ratten. Die brauchen täglichen Auslauf mit Spiel, Spaß und Zuwendung. Zutraulich sind bei mir beide Geschlechter, aber Mädels sind in der Regel wuseliger und haben einfach nicht so viel Zeit und Ruhe. Böckchen sind meistens eher gemütlicher. Ausnahmen bestätigen hier immer wieder die Regel.

 

Männchen riechen nicht mehr als Weibchen, wenn man regelmäßig saubermacht. Das ist ein Irrglaube wie ich finde, ich habe beide Geschlechter und kann geruchstechnisch keinen Unterschied feststellen. Vergleichen kann man es nicht, vielleicht kannst du dir einen Rattenhalter aus deiner Nähe suchen und dann mal Probekuscheln und Schnuppern, um festzustellen, ob das was für dich wäre. Geh dann ruhig einen Tag vorm Käfigsaubermachen hin, wenn alles frisch geputzt ist, dann riecht nix ;)

 

Was noch ganz wichtig ist: Es gibt unmengen von Ratten die in Tierheimen oder in der privaten Vermittlung ein Zuhause suchen. Jedes Alter und jeder Charakterzug ist dabei. Bitte kauf die Tiere nicht im Zooladen, dort werden sie meistens unter schlechten Bedingungen vermehrt und gehalten.

 

Hoffe, ich konnte etwas helfen.

 

Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
PrinzNero

Vielen lieben Dank für die schnelle Antwort,

 

mh. Also die Wellis werden die Ratten bestimmt nicht kennen lernen, das wäre mir auch zu unsicher.

 

Und klar, wenn dann am liebsten aus dem Tierheim, wie ich ja auch schon schrieb.

Am liebsten aus dem Tierheim, weil da so viele sitzen.

Aber Zooladen läuft bei mir nix mehr. Meine erste Mäuse und Wellis kamen daher. Tja, die Mausis natürlich trächtig und der Partner von der Gala starb ja auch ganz früh, also so doof bin ich nicht mehr :r64:

 

Das einzige was mir noch etwas Sorgen bereitet, ist das "Krankheitsanfällig". was hier anscheinend öfter benannt wird. In den Büchern finde ich da eher wenig drüber. Wie oft wird denn die Durchschnittsratte so im Jahr krank? Oder sind damit eher Alterserscheinungen wie Tumore genannt? Das kenn ich von den Mäusen her. Die lebten dann mit den Dingern noch recht gut und der TA meinte auch, solange die Maus noch Freude hat, und sich bewegt, frisst etc. darf sie noch bleiben. Oder bekommen Ratten auch öfter mal zwischendrin Krankheiten. Das müsste ich dann nochmal überdenken. Weil ich will jetzt auch nicht so oft mit den Süßen zu TA fahren und die 10x im Jahr operieren lassen

 

Und nochmal Danke für die vielen Infos. Freu mich über Antworten .

 

PS.: Wo habt ihr nur die vielen Smileys her? Hachje. Wie süß :r88:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
LaKara

Hallo,

 

wenn du nicht die "Direkt antworten" Box verwendest, sondern unter dem letzten Beitrag auf Antworten klickst, dann hast du auch so viele Smilies :)

 

Ja, Ratten sind krankheitsanfällig. Allerdings kann man das auch nicht verallgemeinern: mit manchen Ratten steht man ständig beim TA auf der Matte, mit manchen selten bis nie (soll's auch geben ;) ). Die häufigsten Krankheiten sind wohl Atemwegsgeschichten, Tumore, Abszesse, Verstauchungen, im Altern dann Hinterhandlähmungen usw usf (wird bei den Mäuschen ähnlich sein). Tumore würde ich übrigens nicht zu den Alterserscheinungen zählen. Musste leider auch schon viele junge Ratten operieren lassen.

Was die Krankheiten angeht: lies dich lieber hier durch's Gesundheitsforum oder frag andere Rattenhalter als in die Bücher zu schauen. Ich gebe ehrlich gesagt nicht viel auf Rattenfachbücher, denn die meisten sind einfach schrottig.

 

Steffi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
SpringenderPunkt

Hallo

 

Also es kommt immer etwas auf die Ratten an. Hatte schon welche, die haben im ganzen Leben nur zum einschläfern den TA gesehen und andere mit denen ich fast jede Woche los kann. Bei meinen 21 Ratten bin ich eigentlich mind. 1x im Monat da. Im Moment seit ca. 3 Monaten jede Woche mind. 1x.

 

Jede Ratte würde ich im Normalfall nun mit 1-3x im Jahr veranschlagen wenns gut läuft. Tumore sollte man gleich entfernen, das verschafft oft eine Verlängerung des Lebens. Und Atemwegsinfekte sind eben relativ häufig, da sie recht empfindlich sind, was Temperaturschwankungen und Luftzug angeht.

 

Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
isaratte

Hi :tongue:

Ich hatte z.B 2 kleine die waren 1mal beim Tierarzt und sonst immer gesund. Aber ist kommt einfach auf die ratte an. Oft erkranken ratten an tumoren (öter die weibchen ) oder (öfter die männchen) an Hinterhands lehmung. Ansonsten solltest du auf ein paar sachen achtest wie keine zugluft und nicht zu viel stresst und sie alle par Tage mal genuer anschauen. Aber wie bei jedem Tier das man sich neu anschaft sollte man sich sicher sein das man in jeder hin sicht für das tier sorgen kann also auch für die tierarzt kosten.

Woher kommst du denn ?:)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
PrinzNero

@ LaKara: Danke, ich weiß. Ich meinte eigentlich woher das Forum die vielen tollen Smileys hat und es war eher 'ne rhetorische Frage. Obwohl mich interessieren würde, ob ich die Smileys z.B. auf meiner HP verwenden dürfte oder ob das Forum das nicht gestattet *_* Aber das ist eine andere Frage.

 

Danke erneut, für die schnelle Antwort.

 

Bisher war ich beim TA immer nur für's Krallenschneiden oder wegen den Mausis halt 1x wegen einem Tumor und 1x wegen Haarverlustes. Da kenn ich mich bisher auch noch nicht so aus =) Ich schau mich einfach mal noch etwas im Forum um. Und es ist ja noch lange Zeit um darüber nachzudenken ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
LaKara
@ LaKara: Danke, ich weiß. Ich meinte eigentlich woher das Forum die vielen tollen Smileys hat und es war eher 'ne rhetorische Frage. Obwohl mich interessieren würde, ob ich die Smileys z.B. auf meiner HP verwenden dürfte oder ob das Forum das nicht gestattet *_* Aber das ist eine andere Frage.

 

Ahsoooo... mensch und ich dachte, ich hätte dir jetzt voll den guten Kniff verraten ;)

 

Steffi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
PrinzNero

Indirekt schon. Denn ich hatte den "Direkt antworten"-Kasten gar nicht gesehen und weiß jetzt, dass das ganze auch schneller geht ;]

 

Ich hab nochmal nachgedacht und hatte jetzt doch noch ein, zwei Fragen.

1) Ein Voli hat ja mehrer Etagen (aus normalem Holz, oder?). Unten in den Boden kommt ganz normales Kleintierstreu (?) und Heu (?). Und auf die Etagen? Auch, oder buddeln die es dann runter, weil wenn eine Ratte fröhlich um die Ecken kurvt, dann fliegt das ganze Zeug doch auf den Boden und die haben auch nichts davon.

2) Wie oft muss man den Käfig säubern? Also einmal in der Woche Streu wechseln, täglich Obst und Futter wechseln etc. und noch mehr? Oder ist das bei Ratten anders? Stimmt es, dass man bei "nur" 3 Ratten auch monatlich alles heiß abduschen muss?

3) Hat jemand ein Bild von einem eigenen fertig eingerichteten Käfig mit Ratten drin? :) Am liebsten ein großes Bild, aber es gehen auch mehrer kleine. Mal zum schauen ^_^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lausi

:tongue:Huhu,

post-2913-1349306389_thumb.jpgSo sieht mein Käfig aus, der wird aber immer wieder neu

gestaltet. Das ist der untere Teil.

 

post-2913-1349306388,94_thumb.jpgDas ist der obere Teil. Aber du kannst hier auch

bei Käfige und Auslauf schauen. Da gibts ein Teil in dem werden nur die

Käfige vorgestellt mit Bilder. Da kannst dich auch noch inspiriren lassen.

 

Zu der Frage ob Jungs mehr riechen, ich kanns nicht bestätigen ich hab

hier bei mir beide Geschlechter und da riecht keiner mehr als der andere.

Die Ratten selber riechen alle unterschiedlich, aber auch nur wenn

an se direkt ran schnupperst:):mad:

 

Im Käfig verwende ich schon lange kein Einstreu oder Heu mehr.

Einstreu nicht wegen den empfindlichen Atemwege der Ratti und dass

Heu wegen den Milben und sie kratzen sich auch mehr, juckt auch:(

Daher nehm ich Zeitungspapier und Zewa da haben sie sehr viel spass

die zu zerupfen und sich ein Häusschen neu zu gestalten:]

 

Sauber mach ich die Ecktoiletten je nachdem wie verschmutzt sie sind

normalerweise nur einmal am Tag. Grossputz mach ich einmal in der

Woche normalerweisse Samstags:rolleyes: naja kannst auch nen anderen

Tag nehmen war grad bissle sinnlos geplappert, sorry.

 

Die Sache mit dem Tierarzt, ist echt von Ratte zu Ratte unterschiedlich.

Hatte mal eine die hatte nen Hirnschlag und lebte danach nur noch

4 Tage und sonst war die noch nie bei einem TA und andere da rennst

1mal mindestens im Monat zum TA.

 

Ich hoffe dass ich keine Frage vergessen hab zu beantworten=)

 

Liebe Grüsse von Mir und den Rattis

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
PrinzNero

Vielen Dank für die schnelle Antwort ;D

Der Käfig sieht wirklich gut aus. Und das mit dem vielen Plastik geht? Bei den Mäusen hab ich das dann bald weggelassen, weil die das anknabbern könnten und es im Darm schlimm splittern kann. Oh, aber ich erkenne da auch noch viel von den Mausis und Wellis wieder, da kann man bestimmt noch einiges wiederverwerten nach dem Säubern :D

 

Zeitungspapier und Zewa? Das ist ja fast zu einfach. Und was ist mit Sand?

 

Stimmt, ich sah jetzt schon öfters, dass die Ratten ja in Toiletten gehen. Reichen die normalen Ecktoiletten oder brauche ich ein Katzenklo? Und darein kommen Maisstreu oder Katzenstreu, wie ich mich jetzt informiert habe (?). Machen die alle ihre Geschäfte da rein oder nur die Köttel? Und beim Freilauf, lassen sie es da Überall fallen?

 

Und jetzt nochmal: Ich dachte, dass, wenn ich ein kleines Rudel zu mir nehme, es ja aus dem TH kommen soll. Ich würde dann gerne ein bereits bestehendes Rudel nehmen damit ich nicht gleich am Anfang vergesellschaften muss. Nun die Frage: Wenn ich die Ruhigeren Männchen nehme (für den Anfang besser?) muss ich bei einem Todesfall ja Neue dazu setzen. Ist das bei Männchen am Anfang nicht zu schwer? Bei Weibchen macht es mir Sorge, dass die ja so zickig sind, also wäre eine gemischte Gruppe das beste? Das jetzt nur mal aus Interesse.

 

Ansonsten schon mal GROßES DANKESCHÖN an alle, die mir geantwortet haben. Ich hoffe echt, dass es mit den Rattis klappt. Ich will nur halt auch, dass alles perfekt ist und ich gut vorbereitet bin. Weil meine Mum wollte halt erst wieder Meerschweinchen und dann kam ich mit den Ratten. Sie findet Ratten auch süß. Nur meine Großeltern finden das nicht so toll. Die wohnen zwar nicht mit uns in einem Haus/Wohnung, aber zumindest mein Opa muss ich HALBWEGS mit den Ratten versöhnen können, weil er der "Handwerker" ist, der uns mit der Voli helfen könnte :S

 

Vorher müssten wir noch alle Allergie austesten. Und wegen Urlaubsbetreung: Wäre es besser, wenn jemand täglich zu ihnen kommt und halt keinen Freilauf (höchstens 2 Wochen im Jahr) oder besser in kleineren Käfig, weg und Freilauf etc. Weil ins gleiche Heim wie bei den Wellis wird's ja nichts O.O

 

LG.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lausi

:tongue:Hi,

 

ja also das mit dem Zewa und Zeitungspapier geht super!

Als Toilette nehm ich Kaninchen Toiletten. Gefüllt wird diese dann mit

Chinchilla sand und Hanfeinstreu.

Bei Katzenstreu wäre ich sehr vorsichtig da manche giftig sind.

Sie gehen in die Toilette, nur manchmal ist Ratti bissle faul und macht dass

Pippi in die Hägematte oder ins sputnik:o

 

Beim Auslauf ist es so dass sie Pippi überall in die Ecken machen nur

wenn Sie was grösseres müssen gehen sie dann in den Käfig, da weiss

ich aber bis heute noch nicht warum.

 

Bei den Böcken kann es auch passieren das die heftige Boxkämpfe austragen.

da stehen sie auf den Hinterbeinen und " boxen" mit den Forderpfötchen.

Da gehts meistens um die Rangordnung.

Das ist bei den weiblichen Tieren nicht viel anders, ich erlebs aber

schon auch so dass bei den Mädels öfters gezicke gibt:mad:

 

Wenn du beide Geschlechter halten möchtest musst du die Böckchen

kastrieren lassen da musst aber auf das Alter achten und ab

der 4. Woche sind Böcke Geschlechtsreif! Nach einer Kastration

sind die immernoch 6 Wochen mindestens Zeugungsfähig.

Das heisst wenn du eine gemischte Gruppe halten möchtest würd ich dir

raten dass die Böcke schon kastriert sind. Aber im TH is das eigentlich

eh so dass die dort kastriert werden.

Ich würde Dir allgemein eher zu einer reinen Böckchengruppe

oder einer reinen Mädelsgruppe raten.

 

Männliche Tiere sind nicht immer ruhige Ratten, is nur meisten so.

Je nachdem wieviele Ratten du dann aus dem Th holst brauchst

nicht immer wieder gleich eine dazuholen, hab ich da dich hoffentlich richtig verstanden. Alo wenn du am Anfang 6 Böcke aufnimmst und eins

über die Regenbogenbrücke wandert musst nicht gleich wieder welche

dazuholen und eine Inti machen.

Dass in deiner Umgebung es auch Menschen mit Abneigung der Ratten gibt,

daran musste dich gewöhnen ist zumindest bei mir so, die Vorurteile

wollen nicht aus allen Köpfen raus!

 

Das mit der Urlaubsbetreuung ist ne gute Idee es schon abzuklären und den

Allergietest zu machen auch. Hab ne freundin die hatte ne Allergie gegen die

Haare und nach 6 Monaten war dann schluss mit den Ratten:(

Also lieber vorher klären. Ganz grosse Lob an Dich, dass du dir da so viele

Gedanken im Voraus machst:].

 

Liebe Grüsse von Mir und den Rattis

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Murphy

Huhu! :tongue:

 

Toll, dass du soviel fragst und dich informierst! Manche deiner Fragen kommen oft erst, wenn die Ratten schon da sind... ;)

 

Also, an Einrichtung kann man von Vögeln einiges übernehmen. Bei dem Mäusekram musst du aufpassen, dass nichts zu klein ist. Eine ausgewachsene Ratte kann in einem Mäusehaus leicht in der Tür oder im Fenster steckenbleiben.

An Einrichtung kann man eigentlich alles nehmen, was für Meerschweinchen, Kaninchen und Frettchen ausgewiesen ist. Bei Vogelsachen gehen z. B. Leitern, Taue oder große Sitzstangen.

 

Toiletten kann ich dir nur wärmstens ans Herz legen. Dort wird zwar hauptsächlich reingeköttelt, aber selbst das ist schon eine Riesen-Erleichterung beim Putzen.

Das Pipi geht meist daneben, auch im Auslauf. Allerdings markieren Ratten mit dem Pipi ihre Lieblingswege, das wirst du ihnen also nicht abgewöhnen können.

Wenn du in den Auslauf auch Toiletten stellst, müssten die Ratten die eigentlich auch dort für ihr großes Geschäft nutzen.

Die Ecktoiletten reichen übrigens, und als Einstreu kannst du nicht-klumpendes Katzenstreu nehmen; ich benutze Maisgranulat von Zooplus, damit machst du auf keinen Fall etwas falsch. :]

 

Ob du Männchen oder Weibchen nimmst, liegt vollkommen bei dir.

Eine gemischte Gruppe mit Kastraten und Weibchen ist harmonischer und bei Inti´s evtl. minimal einfacher; allerdings kenne ich das nur von Hörensagen, da ich nur Mädels habe.

Probleme bei einer Inti treten bei Jungs und Mädels auf, Mädels sind zickiger, Jungs sind kräftiger und beißen evtl. fester zu. Das schenkt sich aber nicht viel, wenn du die Inti schön langsam und ordentlich angehst, wirst du wahrscheinlich nicht viel Unterschied bemerken. Es gibt halt auch bei Ratten Solche und Solche... :mad:

 

Zu Anfang ein kleines Rudel aus 3-5 Tieren zu nehmen, die sich schon von klein auf kennen, ist für dich wirklich eine sehr gute Wahl. Es gibt ja immer mal ungewollte Babys, da könntest du eine kleine Gruppe aufnehmen.

 

Schau dich doch mal um, vielleicht kommt jemand aus dem Forum aus deiner Nähe, wo du mal "Probekuscheln" machen kannst. Da kannst du dann auch besser entscheiden, ob es nun Männlein oder Weiblein werden.

 

Im Urlaub ist eine Betreuung zuhause besser. Der Umzug ist schon stressig für Ratten, dann lieber im gewohnten Umfeld, dafür wenig Freilauf.

Vielleicht hast du die Möglichkeit, einen Auslauf direkt an den Käfig zu bauen?

Oder eine Urlaubsbetreuung, die etwas mehr Zeit und Lust hat und den Ratten wenigstens alle 2 Tage Auslauf gibt? Hier im Forum werden auch Urlaubsbetreuungen angeboten, vielleicht lässt sich da was machen?

Aber genrell würde ich sagen: wenn der Käfig groß genug ist und genug Abwechslung bietet, wäre weniger Auslauf für die Ratten einfacher als 2 Umzüge innerhalb weniger Wochen.

 

Grüßlein!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
PrinzNero

Danke :D

 

Na, mal schauen, was sich noch findet. Von den Mausis dachte ich eigtl. auch nur an eine Kokosnuss. Die war den armen Kleinen nämlich fast zu groß, die kamen mir da drinne so verloren vor. Aber das hat ja noch Zeit. ^_^

 

Ich bin dennoch ziemlich überrascht, dass Ratten überhaupt auf's Klo gehen. Meine Meerschweinchen hatten auch so ein Ding. Das wurde liebevoll ignoriert. Und bei den Mäusen war es auch eher zum Buddeln gut ^__^ Können das alle Ratten von Anfang an oder müssen sie es erst lernen?

 

Am Anfang würde ich höchstens 3-4 nehmen. Sonst fühl ich mich komplett überfordert. Ich hab im Forum schon mal geschaut, wer Probekuscheln anbietet. Wir wohnen in Nordhessen. Leider wären die nächsten Anlaufstationen nicht gerade so günstig. Aber wir haben 2 Tierheime in der Nähe. Bei dem einen gibt es im Moment ein Weibchen Quatett, Weibchen Trio (relativ jung) und ein zweijähriges Männchen Duo (also schon Senioren?). Wenn es dann erst im neuen Jahr so weit ist, wird sich das sicher schon wieder geändert haben. Ich will halt auf jeden Fall eine bestehende Gruppe und eher jung. Wie dass dann zusammengesetzt ist, ergibt sich dann glaube ich. Und man kann dort ja auch mal die Hand in den Käfig halten. Anders als in Zoohandlungen. Das andere Tierheim hat noch mehr Ratten, aber dass kann man dann ja mal um die Weihnachtszeit besuchen und dann entscheiden ;)

 

Wegen der Urlaubsbetreung würden wir dann schauen. Zwei Bekannte wohnen in unserer Gegend. Für die eine füttern & säubern wir auch immer die Katze und die ist öfter weg als wir. Wir müssen halt mal abtasten, wie die zu Ratten stehen. Wenn die nicht mal die Hand in den Käfig stecken wollen, ist eher schlecht ^^''

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Murphy

Huhu! :tongue:

 

Manche Ratten kapieren die Toilette sofort, manche nie. :mad:

Such dir eine Ecke im Käfig aus, am besten eine, in die sowieso schon hingemacht wird. (Geht natürlich erst, wenn die Ratten schon da sind). In diese Ecke stellst du dann die Toilette und sammelst konsequent alle Köttel dort hinein. Das kannst du eigentlich immer machen, wenn du am Käfig vorbei gehst. Je weniger Köttel im Käfig verteilt sind, desto schneller lernen sie es, würde ich mal behaupten. :]

Ich musste es bisher nur einer Ratte beibringen. Die hat es dann ihren Nachfolgern beigebracht, und so weiter. In den letzten Jahren hatte ich durchgehend Ratten, daher wurde die "Lernkette" nie unterbrochen: die Alten haben es den Neuen beigebracht.

 

Allerdings habe ich jetzt eine neue Ratte, die noch nie ein Klo hatte und auch keine Gelegenheit hatte, es sich abzuschauen, da sie noch Einzeln sitzt. Aber als ich ihr eine Toilette reinstellte, ging sie sofort drauf und hat seither nie mehr danebengemacht. Es schien fast so, als wäre sie dankbar, dass sie nun einen festgelegten bereich hat, in dem sie "darf". :D

 

Ich finde es gut, dass du Ratten aus dem TH oder von einem Notfallvermittler nehmen möchtest. Dort kannst du nicht nur die Tiere vorher anfassen und kennenlernen, sondern du wirst (jedenfalls bei den Notfallvermittlern aus diesem Forum) bestmöglich beraten. Außerdem tust du noch ganz nebenbei etwas für den Tierschutz. ;)

 

Senioren wären evtl. auch gut für einen Anfänger, aber da hast du das Problem, dass sie evtl. nicht mehr sehr lange bei euch sind oder schnell krank werden. Jüngere Ratten, die schon zahm sind, wären daher eine gute Möglichkeit.

 

Nordhessen, sagst du... Ich komme aus Gießen, wäre das noch in der Nähe? Denn bei uns könntest du Mädels angucken und probekuscheln...

 

Grüßlein!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
PrinzNero

Naya, hört sich viel versprechender an, als bei den Nasen, die ich schon hatte :maus:

 

Ja, bisher hatte ich noch kein Tier aus dem Tierheim, dummerweise immer aus Zoohandlungen oder von Freunden. Aber jetzt hab ich es doch mal vor.

 

Bevor wir die Voli umbauen oder Zubehör kaufen, würde auch meine Mutter gerne mit einer "realen" Person (wie sie es nennt) reden. Bekannte von ihr hatten auch mal Ratten. Leider liegt hier die Betonung auf "hatten".

 

Gießen wäre wirklich machbarer. Das wäre toll *_* Ist denn Ferien liebt oder Wochenende während der Schulzeit? Meine Mutter will, soweit ich sie verstanden habe, erst gegen Weihnachten/ Winter. Also da ist noch eine Menge Zeit. Bis dahin lass ich aber im Forum noch von mir hören

 

:r93:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Murphy

Huhu! :tongue:

 

Also, auf Ferien bin ich nicht angewiesen. Mir ist das völlig gleich, muss es halt nur mit der Arbeit abklären. Ich versuche immer, meine privaten Termine an Tage zu legen, an denen ich gar nicht arbeiten muss.

Sonntags würde sich generell anbieten, allerdings zieht da evtl. mein Freund nicht mit, weil "sein" Sonntag ihm heilig ist... :)

 

Ich bin da aber sehr flexibel, einfach ein paar Tage vorher mal anfragen.

Abends wäre dann aber ganz gut, da unsere Mädels am frühen Nachmittag nicht "da" sind. :mad:

So ab 17 oder 18 Uhr kann ich es aber durchaus verantworten, die Damen aus ihrem Schönheitsschlaf zu wecken. :p

 

In Bezug auf die Rattenhaltung hat sich viel geändert in den letzten Jahren.

Meine ersten Ratten hatte ich vor 15 Jahren, da habe ich die auch noch auf der Schulter draußen rumgetragen, der Käfig war nicht hoch genug, und Auslauf oder Frischfutter gabs eher selten.

Das ist alles heute nicht mehr so, und ich behaupte, man merkt es den Ratten an, ob sie gefordert werden und viel Abwechslung beim Futter und Auslauf haben. Und die Welt außerhalb der Wohnung ist tabu; da geht es nur noch mit Transportbox mal zum Doc. ;)

 

Es ist auf jeden Fall sinnvoll, sich so genau umzuhören und zu informieren, wie du bzw. ihr es tut. So werden die besten Bedingungen für die Ratten geschaffen, und glückliche Ratten bedeuten auch glückliche Besitzer! :D

Ich kann dir gerne mal per PN meine Email-Addy und / oder Telefonnr. geben.

 

Grüßlein!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Blitzi

Huhu,

 

wurde ja schon alles gesagt, ich würde lieber nen dreier Rudel nehmen.

Ratten kann man es anerziehen aufs WC zugehen, was man als Einstreu nimmt, solltest Du allein für dich wählen, da gehen die Meinungen auch auseinander, ich habe Katzenstreu was nicht klump, habe damit noch nie Ärger gehabt.

 

Ich habe erst letztens jemand sagen hören Ratten machen keine Arbeit und geringer Zeitaufwand, das stimmt ganz und gar nicht, auch die Rattis wollen beschäftigung haben, raus aus dem Käfig und freilaufen und mit ihren Menschlein was erleben, toben und kuscheln usw. Käfig reinigen ( mache ich alle 2 tage ) einige machens mehr andere weniger. Und sie zerreissen ihre Zeitung am liebsten das es nächsten Tag schon wieder ausschaut als wenn man drei Tage nicht´s gemacht hat:D

 

Lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
PrinzNero

Oh, Sry, ich war gerade nicht so oft online.

 

Ja, das wäre toll. wenn du mir mal deine Telefon- und /oder Email Addy schicken magst. Meine Mutter meinte, sie würde sich bei der Gelegenheit gleich auch mal das Städt'le anschauen :D Wann ist allerdings noch unklar. Damit ich den Tag auch richtig "genießen" kann, wäre es besser in den Ferien. Wir würden dann entweder in den Herbst - oder Winterferien auf dich zurückkommen. Mir wäre zwar in den Herbstferien lieber (weil wenn das wirklich Ratten einziehen wollen, muss erst auch noch die Voli umgebaut werden, etc. etc.). Aber letztendlich muss ich das auch nochmal alles mit meiner Mutter besprechen, da sie ja diejenige ist, die schlussendlich das "Okay" gibt. Aber sie meinte schon, die Tendenzen stehen gut :o

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen: Datenschutzerklärung