Jump to content
zooplus.de
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Rowennah

Vor- und Nachteile eines Doms

Empfohlene Beiträge

Rowennah

Hallo,

 

da mein Tower letztens meinte, nach 9 Monaten nun auch noch seine 3. Rolle zu verlieren und einfach umzufallen (Ratten waren zum Glück gerade im Freilauf, aber er hat jetzt einige Dellen in der Seite), brauche ich einen neuen Käfig.

Zur Zeit sind meine Kleinen in mehreren Jennys zwischengeparkt, aber das geht natürlich nicht auf Dauer.

 

Ich spiele mit dem Gedanken, mir einen Dom anzuschaffen. Allerdings würde ein für 9 Ratten ausreichender mal eben so 600€ kosten und das sollte gut überlegt sein.

 

Deshalb möchte ich alle Dom-Besitzer und Ex-Dom-Besitzer fragen, was sie von den Alu-Käfigen halten.

Bitte zählt mir mal die - eurer Meinung nach - Vor- und Nachteile auf. (Beispielsweise habe ich schon häufiger gelesen, dass dieses Vitolenband stinkt und dass die Treppen klappern?)

Über die Suche gibt es zwar einiges, aber immer nur Dinge wie "was anderes kommt mir nicht mehr ins Haus" - das hätte ich schon gern etwas genauer. :D

 

Da ich niemanden privat kenne, der einen Dom hat und ich noch nie einen aus der Nähe gesehen hab, wären Detailfotos auch nett (z.B. Befestigung der Treppen und Türen), wenn jemand Lust hat.

 

Lieben Dank!

Rowe :tongue:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
addios

:D Guten Morgen Rowe,

 

ich habe 2 Döme,den NET 2 bewohnt von 4 Ratten,den Net 3 Vollausbau bewohnt von 7 Ratten.Beim 3er hab ich ein Modul abgetrennt als Lager und im Notfall als Krankenabteil,es bleibt also erstmal neutral.

 

Nachteile:

1.der Aufbau ist nicht einfach,aber nach einem Modul hat man´s raus.

2.Geruch ist nur an einer Schiene, unter der kein Vitolenband eingebaut wird.

Lösung,kurz abschrauben,putzen,wieder dran schrauben.

3.Aufhängemöglichkeiten sind begrenzt.

4.Treppenklappern, Lösung: Zeitungspapier über die Stifte legen,dann ist Ruhe

Oder Filz um die Stifte kleben.(Idee von Laybi)

 

 

Vorteile:

1.seine Leichtigkeit,selbst voll bestückt gut zu Schieben,(Rollengleiter erforderlich)

2.die Türen für jedes Modul;

3.Putzen: Zeitung raus,Aussaugen mit Akkustaubsauger,Auswischen(Schienen der Einlegeböden nicht vergessen,da sammelt sich Pipi)

Ich wische mit Minimum Spüli und etwas Essig,trocknet super und riecht nicht.

Aufwand: Net 2 ca.30min; Net 3 ca.45 min inkl.Trocknung und neu Auslegen

 

4.Er ist schick,finde ich.:mad:

 

Fazit: Mein umgebauter Kleiderschrank war in 30 min sauber,trocken und neu bestückt,hatte aber weniger Platz.Ich werd wohl bei den Dömen bleiben.Solange man rückentechnisch OK ist,lassen sich auch die unteren Module prima putzen.

 

Zum Knipsen bin ich zu blöde,das kann Alina(Laybi)besser.

Achja,eine Dampfente werd ich noch anschaffen,Tipp von Laulajatar.

Solltest Du mal einen Ausflug hierher planen,Probekuscheln und Gucken ist

erlaubt.Die Dinger muss man live sehen und ev.auch probeputzen.:p

 

LG

Claudia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Laulajatar

Huhu,

 

was, ne Dampfente ist ein Tip von mir? Wann denn das, ich hab doch selbst keine :lach1: Samstag morgen und ich bin verwirrt.

 

 

Ich habe einen NET 2 Vollausbau mit Halbetage. Habe ja lange überlegt und überlegt und mir dann einen lilanen ins Wohnzimmer als Zweitkäfig gestellt.

 

 

Vorteile:

- Aufbau :p

Also im Gegensatz zu manchen anderen Sachen... nur zu zweit sollte man sein, wäre leichter. Ich habs aber auch alleine geschafft in... 2 Std? Irgendsowas.

- Schöööne grooooße Türen. Ich will nie wieder was mit kleineren Türen.

- Vollmetall schont die Nerven. Bei allen Holzkäfigen denk ich bei jedem Knabbern "Was machen die jetzt schon wieder kaputt" :D

- Abschließbar. Wenn mal Besuch kommt, dem man nicht traut: Schlüssel ab.

- Einfach abtrennbar. Ein Blech is ja auch dabei.

- Putzen. Zeitung raus, durchwischen, Zeitung rein, da wird nix aufweichen oder einziehen.

- Fällt an den Seiten nix mehr raus, wenn man keine gelochten Seitenwände hat.

 

 

 

Nachteile:

- Wirklich gut lassen sich nur Sachen im Dachgeschoss mit Lochblechdach aufhängen. Zwar haben alle oberen Modulhälften überall rum Löcher, aber dazu muss das Ding, um an 4 Stellen zu hängen, noch immer mindestens 50 tief sein oder so.. in den unteren Modulhälften geht garnix

- Bei mir klappert noch alles und überall, bin aber auch sehr faul :D Die Türen, die Treppen und jede Einrichtung, die durch die Gegend geschoben wird. Ich kann dabei schlafen, aber... maaaanchmal möcht ich sie...

Vor allem bei der Kletteraussparung am Gitter. Da meine nicht so fitte Gitterkletterer sind hab ich da Holzstufen hin gemacht und wenn die da draufspringen oder schlimmer, dran nagen, geht die Welt unter :o

- Ich persönlich find die Modulhöhe von 30cm überall stinklangweilig. Grad hoch genug, um was stellen zu können, nie was wirklich aufhängen, 5cm überm Boden is ja witzlos und wenn Tassilo drin wäre, ich glaub, der könnt sich da nicht wirklich strecken.

 

 

 

Also falls mein Schrank nicht hält, von allen fertigen Sachen mag ich den Dom am liebsten. Falls der Schrank nicht hält, würde ich mich aber wohl eher zuerst umhören, was ein maßgeschneidertes Ding aus Alu kostet... so wie mein Selbstbau, mit flexiblen Ebenenhöhen, einem Auslaufausgang, einem Lagerfach oben und Bodenwanne in einer besseren Größe: Mind 60 tief und so breit, wie grad Platz ist.

Da mein Minimaldom für das Rudel nämlich auch ein NET 3 Vollausbau mit Kufensockel, Cat-Tür, Sonderlackierung, 1-2 Halbetagen, vllt sogar noch einem Eurostyle-Modul wäre... ist das auch nicht billig =)

 

Ich bereue es kein Stück, mir den Dom fürs Wohnzimmer gekauft zu haben, ich mag ihn sogar mehr, als ich vorher gedacht hätte.

 

Detailfotos kann ich machen, wenn ich Ari loswerde, sonst hängt der glaub ich mit den Zähnen voran in der Kamera und frisst sie auf :D

 

Liebe Grüße,

 

Laula

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
addios

:D Juhu und vorab sorry für OT:

Dampfententipp war von LaKara.Ich wußte,irgendwer mit "La" am Anfang,schäm.

Laula war datt mit die Zucchini,ich werd alt.:mad:

 

LG

Claudia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Rowennah

Hi ihr 2,

 

lieben Dank für eure Antwort, das hilft schon mal.

 

Von den begrenzten Einrichtungsmöglichkeiten hatte ich schon gehört. Kurz zur Erklärung: Kann man nur Hängematten im obersten Stock aufhängen (und nur mit gelochtem Dach) und sonst gar nicht? Oder unten auch, aber nur in einer bestimmten Größe?

Es gibt ja auch diese Hängehäuschen-Ständer, nutzt ihr die und werden die angenommen? Oder taugen die nichts?

 

Interessant wäre auch noch: Wie lange habt ihr die Döme schon und haben sie im Laufe der Zeit an Funktionialität eingebüßt?

 

Falls etwas kaputt geht, gibt es Ersatzteile? Gibt es eine Garantie oder sowas?

 

Kommen dicke HHL-Böcke noch die Treppen hoch und runter?

 

Scheppert es nicht ständig, wenn mal in einem Haus gewühlt wird und das dann dauernd gegen die Wände donnert?

 

@Laula:

Krieg ich das hier

mit Kufensockel, Cat-Tür,

bitte noch auf deutsch übersetzt? :D

 

 

LG

(und bitte mehr Leute, das waren erst 2 Meinungen! :] )

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Laulajatar

Huhu,

 

ganz Kurz, Bilder später:

 

Ich hab ihn noch nicht lange, kann dazu nix sagen, zum Verschleiß.

 

Kufensockel nur 10 statt 30 cm, Cattür seitlich rechts oder links, damit sie einen Ausgang in den Dauerauslauf haben, nützt mir ja nix, wenn sie nich rauskommen und sie dürfen auf keinen Fall am Gitter hochklettern können. Alles unter Zubehör auf der kaskadendom.de Seite.

 

Ja, es scheppert ALLES! :D

 

Hab hier zwar nen HHL-Jungen, aber der sitzt nicht drin, zu den Treppen kann ich also nix sagen. Für son Fettsack wie Tass kämen sie mir ein bisschen schmal vor.

 

Die Ständer benutz ich nicht, find ich persönlich doof. Hängematten über die ganze Länge gehn in jeder oberen Hälfte eines NET Moduls. Ich glaube, man kann jedes Teil einzeln nachbestellen, das geht bestimmt, wenn man sich einen gekauft hat. Hängematten sind ja auch weniger das Problem, weil die Lang sein können und flach, aber son Häuschen oder ne Brücke ist eher tief..

 

Gelochtes Dach würd ich unbedingt nehmen.

 

Ich GLAUBE, es gibt Garantie, wenn wirklich was kaputt geht, wie dass die Farbe von allein abfällt. Is ja ein neu gekauftes Produkt. Ist das nich immer so? Hab mich aber bisher noch nich drum gekümmert, nach 3 Monaten wär ich sonst auch schwer enttäuscht :D

 

Liebe Grüße,

 

Laula

 

Achja, ich gehe immer nur vom NET aus. Ich bin ein Symmetrie-Freak und finde die Türen über die ganze Breite von allen anderen Modellen scheußlich. Ich weiß, ich bin seltsam :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
LaKara

Hallöchen,

 

die Aufhängemöglichkeiten empfinde ich nicht als begrenzt. Ganz oben kann man ja alles vollhängen, man kann einen Dom mit umlaufenden Lochleisten auf allen Etagen bestellen und für Kuschelhäuschen gibt es immernoch die Kuschelhäuschenträger. Die finde ich übrigens deutlich besser als aufgehängte Kuschelsachen. Ich habe zwei und diese mit den speziellen Kuschelhäuschen - eben für diese Träger - von kuschelhaeuser.de ausgestattet. Es gibt hierbei keine Aufhänger, an denen meine Ratten sich verletzen können.

 

Vorteile:

- die Ratten sind von allen Seiten geschützt. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass Ratten sich in Volieren weniger wohlfühlen, als in Schränken oder eben dem Dom

- er ist schnell gereinigt (ich brauche allem drum und dran (und mit Dampfente ;) ) 15min)

- meine Ratten haben alle Vorteile eines Gitterkäfigs (ja, in meinem Dom können Ratten klettern), aber ohne die Nachteile für mich

- man kommt überall gut hin

- große Lauffläche

- bei Hoffmann kann man sich seinen Wunschdom individuell zusammenstellen lassen, auch in einer Wunschfarbe

- gute Einrichtungsmöglichkeiten, da die Etagen sehr groß sind

- Stauraum unter dem Dom, wenn man den dazunimmt (würde ich immer empfehlen, da man sich dann beim Putzen der untersten Etage nicht auf den Bauch legen muss...)

- Rollengleiter

- viel Zubehör, das man dazu kaufen kann (diese Sitzkonsolen bspw. sind klasse)

 

Nachteile:

- Montage ist natürlich schwerer als bei einer Voliere. Aber man baut den Dom ja auch nicht wöchentlich ab

- Das Vitolenband saugt sich mit Urin voll. Dem kann man aber mit der Dampfente gut gegenwirken

- Scheppern der Treppen ist kein Nachteil, wenn man dagegen was tut. Ich ab vor Jahren auf die Stifte Filz geklebt und das klebt da heute noch

- wenn man oft umzieht, ist das Abbauen natürlich umständlich

- mehr fällt mir ehrlich nicht ein, da ich mit meinem Dömchen zu 100% zufrieden bin. Habe selbst schon alle anderen Käfigarten durch und für mich gibt es nichts besseres!

 

Steffi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
addios

:D Juhu Rowe,

die Döme sind 8 Monate bewohnt und alles ist wie neu.Nur an einigen Stellen blättert die Farbe ab.Stört mich aber nicht.

 

Ersatzteile gibt es sicher.Ich glaube,die Dachplatte ist jetzt serienmäßig gelocht

und dort läßt sich alles aufhängen,auch der Sputnik.Hab 2 drin,der zweite steht eine Etage tiefer auf eigenen Füßen.Kuschelnestträger sind prima,werden super angenommen und wenn der Orig.Würfel hin ist,tun´s auch selbstgenähte + Ikea-Aufhänger.Digidingsda´s.

 

Hast Du schon bei Fa.Hoffmann,Kaskadendom geschaut? Es lohnt sich.

 

In Ermangelung an gehbehinderten Ratten kann ich zu den Treppen nichts sagen.

Cat-Durchgänge haben den Zweck,2 Döme miteinander zu verbinden wie Katzenklappen.Der Kufensockel ist das Unterteil des Doms,darauf kommen die Module.Er beinhaltet kein Ablagefach,das hat der 300mmSockel. .:mad:

 

Guck einfach mal bei Kaskadendom die Bilder durch,ist prima gemacht.

 

Alles Gute und ein nettes WE

Claudia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
LaKara

Hallo,

 

ach das hab ich ja völlig überlesen... Mein Finni kam bis zu seinem Tod trotz HHL die Treppen hoch und runter. Ich habe den Dom seit bald 3 Jahren und er hatte davor schon ca. ein Jahr auf dem Buckel (hab ihn mit zwei Ratten übernommen, den Korpus so gelassen und ansonsten so gut wie alles geändert - Türen anders, Kletterböden eingezogen usw.), Schäden hat er keine.

 

Steffi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
beefcheef

Hallo,

mich würde solch ein Kaskadendom auch interessieren, aber irgendwie Blick ich da nicht ganz durch.

 

Wenn ich mir solch einen "Net 2 Vollausbau" für 415€ kaufen würde, könnte ich da meine 3 Rattenweibchen unterbringen?

Habe zurzeit diesen Jumbo Hamsterkäfig, aber irgendwie hat der mehr Nach- als Vorteile...

 

Überall fällt irgendwas raus & den Urin/Kot auf den Etagen kann ich extrem riechen. :(

 

Was rechtfertigt eig. diesen hohen Preis von 400€?

Ist in meinen Augen nur ein wenig Metal.^^

 

 

Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
nachtfalter

Hallo,

 

der besondere Vorteil eines Uni-Dom K bzw. eines Kaskadendom gegenüber einem Uni-Dom bzw. NET liegt für mich in der Möglichkeit, von innen vor die Türen Plexiglasstreifen zu klemmen, durch die es möglich wird, auf Zeitungspapier als Unterlage zu verzichten und zentimeterdick Einstreu einzubringen.

 

1) Die Ratten können so prima buddeln.

2) Die Geruchsentwicklung geht gegen Null (zumindest unter Benutzung von Hugro-Hanfeinstreu).

3) Die Geräuschentwicklung im Dom wird gedämpft.

4) Das Sauberhalten des Doms wird deutlich erleichtert.

 

Übrigens kann man beim Neukauf eines Doms Geld sparen, wenn man ihn über die Firma Uni-Blech bezieht. Ein Uni-Dom K3 kostet dort 230,0 €, wohingegen er als K3 US-Style bei der Firma Hoffmann 279,0 € kostet. Ansprechpartner bei der Firma Uni-Blech war damals, als ich dort bestellt hatte, ein Herr Wochner (07557/92849911; info@wochner-s-p.de). In unseren Telefonaten war er freundlich, wobei ich keine Beratung von ihm wünschte, da ich genau wußte was ich bestellen wollte. Es dauerte drei, vielleicht sogar auch vier Wochen bis der Dom bei mir ankam, ich weiß es nicht mehr so genau. Allerdings war die Lieferung korrekt und vollständig. Der Dom sieht heute noch aus wie neu, insbesondere ist die Beschichtung noch unversehrt ohne abgeplatzt Stellen.

 

Ich würde nie mehr einen anderen Rattenkäfig als einen Uni-Dom K/Kaskadendom haben wollen.

 

LG nachtfalter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerrybaer

Hallo

 

und für Kuschelhäuschen gibt es immernoch die Kuschelhäuschenträger. Die finde ich übrigens deutlich besser als aufgehängte Kuschelsachen. ...Lakara

 

 

Kuschelnestträger sind prima,werden super angenommen und wenn der Orig.Würfel hin ist Addios

 

 

Da ich es auch etwas dürftig fand, in meinem ersten K5 (ohne Kufenleisten) mit mehreren Ratten drin bzw.auch zweitweise zwei Rudeln drin nur die oberste

Etage mit Hängematten bestücken zu können, habe ich mir die Kuschelnestträger mit Kuschelhaus für knapp 20 € das Stück zuzüglich einigen € Versandkosten bestellt. Abgesehen davon, dass ich diese Teile für recht teuer halte, (bin halt ein bisserl preisbewusst) nutzen meine Ratten diese Dinger nur ungern.

Außderdem bekommt man nur Häuser/Matten bis zu einer bestimmten Größe darein, und ständig haken die sich aus, so dass die halbe Hängematte oftmals daneben

liegt. Die Ritzen dieser Halter müssen ständig aufwendig geschruppt werden, damit sich da der Knies nicht reinsetzt, und mittlerweile nach ca zwei Jahren ist schon großflächig die Farbe abgeplatzt, das ganze wirkt dadurch sehr ungepflegt.

 

die Döme sind 8 Monate bewohnt und alles ist wie neu.Nur an einigen Stellen blättert die Farbe ab.Stört mich aber nicht.

 

Von meinen drei Dömen platzt bei dem K5 Dom, den ich bei der Fa Hoffmann

neu gekauft hatte, massiv die Farbe ab. Ich weiß nicht, wieveil Toleranz Du besitzt, dass Dich das nicht stört :confused: Mich ärgert es ungemein, ich habe

über 500 € dafür gelöhnt, und so wie das Ding mittlerweile nach ca 2,5 Jahren

ausschaut, mag ich das keinem Besucher bzw. Ratteninteressierten mehr zeigen.

Reicht schon, wenn mir selber die Galle beim putzen hochkommt, wenn mal wieder

Farbschichten im Putzeimer schwimmen. Optisch ein absolutes Nogo, und ich hoffe mal nicht, dass diese abblätternden Farbteilchen schädlich für meine Ratten sind.

 

Hast Du schon bei Fa.Hoffmann,Kaskadendom geschaut? Es lohnt sich.....

addios

 

 

 

Übrigens kann man beim Neukauf eines Doms Geld sparen, wenn man ihn über die Firma Uni-Blech bezieht. Ein Uni-Dom K3 kostet dort 230,0 €, wohingegen er als K3 US-Style bei der Firma Hoffmann 279,0 € kostet.... Nachtfalter

 

 

@Addios

wieso lohnt es sich, für den gleichen Artikel, der von zwei verschiedenen Firmen

angeboten wird, bei der einen Fa knapp 40 € mehr zu löhnen als

bei der anderen :confused::confused:

 

 

Ansprechpartner bei der Firma Uni-Blech war damals, als ich dort bestellt hatte, ein Herr Wochner....Nachtfalter

 

 

Dort hatte ich meinen dreier ET-Dom gekauft und auch bei mir lief alles problem

los :]

 

 

Sonntägliche Grüße

 

Petra

 

die heute wieder Döme putzen darf :rolleyes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Drotning

Hi,

also wenn "massiv" Farbe abplatzt würde ich schon mal reklamieren. Vielleicht ist das ein Fertigungfehler bei speziell diesem Dom? Mein K4 (mit dem ich sehr zufrieden bin) ist 2 Jahre alt und bis auf eine Stelle, an der immer die Rampe für den Auslauf aufliegt, ist nirgends die Farbe abgeplättert. Und an der Stelle ist es klar, Metall auf Metall direkt an der Kante - da passiert das natürlich.

Ansonsten kann ich mich meinen Vorrednern anschließen, ich würde jederzeit wieder einen Dom kaufen.

Wenn man die Module mit den Kufenleisten verbindet (sieht man beim "Euro-Style" ganz gut), kann man auch problemlos auf jeder Ebene Häuschen aufhängen. Bei mir haben die beiden obersten Module jeweils so eine Leiste und das reicht meinen Ratzen auch. Sie halten sich ja zum Schlafen eh lieber weit oben auf.

Grüsse!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
addios

:DHuhu Petra,

ich meinte mit " Es lohnt sich" nur,dass Rowennah auf die Seiten der Firma schauen soll.Zu Infozwecken war das gedacht,nicht preislich bezogen.Genausogut kann man auch bei Unidom schauen und vergleichen.

 

Die Farbe ist an 2 Stellen abgeblättert,weil dort Metall auf Metall trifft und mir die Tür zugescheppert ist.Bin also selbst schuld.

 

Die Kuschelnestträger-Ritzen reinige ich mit dem Mikrofaser-Borstenpad vom Aldi,

klappt super und kommt in alle Rillen.

 

Die nicht originalen Kuschelwürfel hänge ich mit Haken vom OBI auf,der Haken ist etwas größer als die Dinger von Ikea,läßt sich super enger biegen und nix hakt mehr aus.

 

Ich hab einen recht alten Dom in Natura gesehen,noch als Stahlvariante.Gebrauchsspuren sind dort natürlich vorhanden,doch die Bauart hat mich und meinen Mann beeindruckt,sodas wir uns halt für diese NET´s entschieden haben.

 

Die Entscheidung zum Kaufen kann ich ja niemandem abnehmen,nur Erfahrungen weitergeben.Wichtig ist für mich: Meine Nasen sind sehr zufrieden und happy.:]

 

LG

Claudia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
LaKara

Hallo,

 

ich baue meine Kuschelnestträger alle paar Wochen auseinander und reinige die dann so, meistens stecke ich die in die Spülmaschine. Meine sind und waren nie so sehr verschmutzt, dass ich da viel Energie aufbringen musste und auch nach mehr als 3 Jahren zeigen sich keinerlei Abnutzungserscheinungen an den Trägern.

 

Gerrybear, die neuen Kuschelhäuser von kuschelhaeuser.de (die zum drüberziehen) haken sich nicht mehr aus (die alten auch nicht, wenn man sie gescheit festmacht. Ich hab dazu Dignitets von Ikea benutzt und wenn man die verkehrt rum einhakt, hakt da auch nichts aus). Von denen zum Drüberziehen habe ich übrigens auch gesprochen, als ich sagte, dass da die Verletzungsgefahr gemindert wird.

 

Steffi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kisa

Hi

 

Ich hab einen recht alten Dom in Natura gesehen,noch als Stahlvariante. Gebrauchsspuren sind dort natürlich vorhanden,

 

Als Besitzerin dieses Doms will ich da auch mal was zu sagen. Ich habe den jetzt seit Anfang 2008 fast dauerhaft in Gebrauch. Davor wurde er schon ca 6 Jahre lang genutzt und stand auch einige Zeit nicht in der Wohnung, sondern in einem Gartenschuppen.

 

Er hat einige Roststellen, aber in Anbetracht des Alters sehe ich die als natürlichen Verschleiß an.

 

Mein Aludom (ca 3 -4 Jahre alt) sieht immer noch wie höchstens 1 - 2 Jahre alt. Nur an einer Stelle ist die Farbe ab(genagt?)

 

@laula

Vollmetall schont die Nerven. Bei allen Holzkäfigen denk ich bei jedem Knabbern "Was machen die jetzt schon wieder kaputt

 

Ich finde das Geräusch wenn Rattenzahn auf Metall trifft deutlich schlimmer als wenn der Zahn auf Holz trifft.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Laulajatar

@Lucy

 

Das mag sein, aber ich habe hier auch niemanden, der versucht, Metall anzuknabbern. Zum Glück! :D

 

Hier die versprochenen Bilder:

 

th_drom_absperrblech.jpg th_dom_treppe.jpg th_dom_obenaufhaengen.jpgth_dom_klettertuer.jpg th_dom_halbetage.jpg th_dom_1modul.jpg

 

Liebe Grüße,

 

Laula

 

die auch ne Dampfente will :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kisa

/ot

 

@Laula

 

ich bin Kisa, Lucy ist die Ratte :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lakes

Hallo,

 

also ich hatte ja nun nen K6 der Firma Uniblech/Hoffmann in US und ES Stylegemischt und habe nun 2 ET der Firma Uniblech mit Ersatzteilen der Firma Hoffmann.

Es gibt sehr viele Vor und Nachteile bei beiden Domarten und bei beiden Firmen auch.

 

@Rowe: Wenn du magst, koennen wir gerne mal telefonieren, dann darfst du mir Loecher in den Bauch fragen.

 

Ich denke ich kenne mich mit den Doemen recht gut aus, habe den direkten Vergleich, kenne auch den NET der Firma Kaskadendom.

 

Ist grade zu spaet um eine Liste zu schreiben :) Werde ich, wenn ich es morgen in der Schule schaffe, nachholen :)

 

LG

Lakes

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Laulajatar

Hihi,

 

hab gestern Abend ein bisschen gebastelt.

Wenn man will geht viel :D

 

th_dom-halbetagemalanders2.jpg th_dom-halbetagemalanders1.jpg

 

(Wenn es sich bewährt besorge ich mir die Etage aus Alu mit Kante und Lochleiste vorne. Hoffentlich.)

 

Liebe Grüße,

 

Laula

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lakes

Hallo,

 

so ich versuche mich mal an einer Vor und Nachteileliste sortiert nach den 4 Domsorten die ich kenne.

 

Kaskadendom US Style:

 

Nachteile:

- keine Klettermöglichkeiten

- geringe Höhe der einzelnen Abteile

- Türen sehr instabil

- viele Ecken und Kanten die man nur schlecht reinigen kann

- kaum Möglichkeiten Haengematten und Co aufzuhaengen

- man kann Tiere schlecht sehen

- Schliessfachdesign nicht schoen (ist aber ja Geschmackssache)

- wenn kein 30 cm Sockel ist es quasi unmoeglich das unterste Modul zu reinigen ohne auf dem Bauch davor zu liegen

-Dachgartentür zum hochschieben klappert extrem laut und hat aehnlich einer Guillotine die Gefahr herunter zu rutschen, zusaetzlich ergibt sich eine grosse Lücke, wenn die Tür herausgenommen wurde, die man nicht so einfach sichern kann, wenn man grade dabei ist, die Tuer heraus zu schieben.

 

Vorteile:

- keine die nicht auf alle anderen Döme auch zutreffen...

 

 

Kaskadendom ES Style:

 

Nachteile:

- keine Klettermöglichkeiten

- Türen sehr instabil

- viele Ecken und Kanten die man nur schlecht reinigen kann

- im Raum oberhalb der Laufleiste kann sich auf den Leiten Dreck absetzen der schlecht zu reinigen ist

- Tiere koennen sich auf den Laufleisten verstecken und sind schlecht zu greifen

- man kann Tiere schlecht sehen

- Schliessfachdesign nicht schoen (ist aber ja Geschmackssache)

- wenn kein 30 cm Sockel ist es quasi unmoeglich das unterste Modul zu reinigen ohne auf dem Bauch davor zu liegen

-Dachgartentür zum hochschieben klappert extrem laut und hat aehnlich einer Guillotine die Gefahr herunter zu rutschen, zusaetzlich ergibt sich eine grosse Lücke, wenn die Tür herausgenommen wurde, die man nicht so einfach sichern kann, wenn man grade dabei ist, die Tuer heraus zu schieben.

 

Vorteile:

- Moeglichkeit in jedem Modul Sachen aufzuhaengen

- Tiere koennen sich aufrichten durch extra Hoehe

- Auflockerung der strengen Schliessfachoptik

 

 

Euro Travel (ET) Firma Uniblech

 

Nachteile:

- vorne an der Tuer kleine Kante, die man schlecht wischen kann

 

Vorteile:

- Klettermöglichkeit an den Türen

- Möglichkeit eines Erlebnismoduls

- Möglichkeit eines Moduls mit Halbetage

- grosse Türen mit kleinem Schwenkbereich

- Tuerseite kann seperat geoeffnet werden

- herausnehmbare Einlegeböden zur erleichterten und gruendlicheren Reinigung

- grosse Tueren lassen einen die Tiere besser sehen (je dunkler die Tuerfarbe, desto besser)

 

 

New Euro Travel (NET) Firma Hoffmann

 

Nachteile:

- siehe ET

- Tueren nicht durchgehend, manche Ratten klettern deswegen nicht mehr so gerne

 

Vorteile:

- siehe ET

- Anbringung der Einlegeböden sicherer als beim ET

- neustes Model, Entwicklungen und neustes Zubehoer ohne Probleme erhaeltlich und immer kompatibel

 

 

Nachteile unabhaengig vom Model:

- teuer

- Vitolenband schlecht zu tauschen

- Desing nun echt nicht das schoenste

- eingeschraenkte Einrichtbarkeit (wobei das bei jedem Schrank wohl auch so ist)

- klappernde Treppen, lassen sich allerdings durch Tricks super verhindern

 

Vorteile unabhaengig vom Model:

- lange Haltbarkeit

- Aluminium rostet nicht

- stabil und trotzdem nicht schwer

- hoher Widerverkaufswert

- Treppen sind auch fuer alte und kranke Tiere gut zu begehen

- kann beliebig erweitert werden

- kann beliebig abgetrennt werden

- Ersatzteile können jederzeit bestellt werden

- alle Döme sind mit allen Modellen kompatibel

- Türen koennen abgeschlossen werden

- einfachere Reinigung durch glatte Aluminium Oberflaechen

- kühlere Oberfläche an heissen Tagen

- lange Haltbarkeit (gut bei Hawis und Wildis oder besonders nagefreudigen Farbis)

 

Soweit erstmal, was mir spontan so einfaellt.

Meine Meinung zu den ganzen Doemen ist, dass ich den ET oder NET als gleichwertig gute Modelle ansehe, den Kaskadendom in keiner seiner Ausfuehrungen fuer mich als geeignet gesehen habe. Ich hatte einen Kaskadendom in US und ES Ausfuehrung mit 6 Modulen. Je 3 waren in jedem Style. Es war eine Qual fuer mich den Dom zu reinigen, bedingt durch Höhe, Praktikabilitaet und zuviele Winkel und Ecken und Kanten die mich massiv gestoert haben. Letztendlich habe ich meinen K6 verkauft und mir einen ET (inzwischen sind es 2) gekauft.

Dieser hat auch seine Macken und perfekt ist er auch nicht, aber die Reinigung ist wesentlich leichter und schneller und ich sehe die Tiere mehr. Ich habe 2 ET 3 im Vollausbau und zusaetzlich eine Halbetage die ich anstelle einer Vollebene anbringen kann.

 

LG

Lakes

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
LaKara

Hallo,

 

bei der Fa. Hoffmann kann man die Kletterböden auch einzeln bestellen. So kann man bspw. einen alten Kaskadendom noch kletterfreundlich nachrüsten.

Bei einer neuen Bestellung (und wenn man auf einen Kaskadendom beharrt) würde ich mich den Ansprechpartner von Hoffmann sprechen, da kann man bestimmt was machen.

 

Steffi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen: Datenschutzerklärung