Jump to content
zooplus.de
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Mia90

Tapetenschutz???

Empfohlene Beiträge

Mia90

Hallo,

 

ich bin gerade dabei meinen Nasen ein eigenes Rattenzimmer umzubauen. Im Moment habe ich schon die Tapete frisch gestrichen, was aber leider kein Nagen verhindert :(

Nun hab ich gerade hier (ganz unten Tapeten sichern) gelesen, dass man auch Folie nehmen kann?

Nur ergibt sich da bei mir eine ganz große Frage: Schädigt die Folie nicht die Tapete??? Oder ist damit gar keine Klebefolie aus dem Baumarkt gemeint, sondern ganz andere :confused:

Ich hab natürlich auch schon überlegt, alles mit Holz zu verkleiden, aber das wär eine Menge Arbeit und finanziell im Moment nicht tragbar.

Natürlich muss ich auch Teile mit Holz sicher, wie die Heizung hinter der nur Dämmpanelle sind die meine Zwerge ganz lecker finden :rolleyes:

Und dann wär ja auch noch der hohe Käfig von 120cm, um den man die Tapete schützen müsste.

 

Ich hoffe Ihr habt ein paar schöne Ideen für mein Problemchen.

 

Es soll ja auch noch ein wenig schön aussehen und eben schnell fertig werden. Eine Holzverkleidung wär natürlich auch möglich, aber die kann ich mir wahrscheinlich erst im Januar leisten, da nun auch noch der Kühlschrank kaputt zu sein scheint:(

 

P.S.: Pappe ist übrigens auch nicht sicher vor meinen Knabberzwergen:rolleyes:

 

LG Mia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Serena-t

Hallo,

 

ich habe an meiner Wand einfach an die unteren 30 cm dünne MFD-Platten mit ein paar Schrauben drangemacht.

Hat nicht viel gekostet und bisher ist die Tapete heil geblieben.

 

Ein Blick hinter meine Voliere:

IMG_7446.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mia90

Hallo,

 

danke schon mal für deine Antwort=) Nur 30cm würden bei mir nicht reichen, hier ist nicht mal 1m hohe Pappe ein Hinderniss:rolleyes: was aber eher daran liegt, dass man vom Käfig auf den 2mm dicken Papprand kommt und daran entlang klettert, wie die das machen ist mir ein Rätsel:D

Also 1m muss es bei mir mindestens sein und an Stellen von denen man an die Absperrung springen kann muss es noch höher sein und der Rand sollte maximal dünn sein.

 

Ich dacht da so an die mega dünnen Holzplatten aus dem Baumarkt, die könnten auch noch im Budget drin sein nächsten Monat sofern der Kühlschrank das nicht verschlingt.

 

Aber vllt hat ja noch jemand eine andere Idee, das mit der Folie würde mich schon Interessieren. Hat da jemand Erfahrung?

 

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Serena-t

Hallo,

 

die normale Auslaufabsperrung ist hier auch 1 m hoch.

Nur der Schutz unten an der Wand hat 30 cm, eben so, dass man auch Männchen machend da nicht nagen kann. Klappt ganz gut so seit über 1 Jahr.

Die MDF-Platten sind nur 3-4 mm dick, also keine große Fläche, um da direkt an der Wand drauf rumzubalancieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
KleinerEngel

Kannst auch Plexiglasfolie nehmen ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mia90

Ich glaub nicht, das 30cm bei mir an der Wand reichen, da meine Zwerge da mit Sicherheit drauf springen und darauf balancieren. 2 meiner Zwerge balancieren sogar auf 2mm dicker Pappe entlang, die an der Wand klebt, wie das geht, weis ich auch nicht:D

Da hätte ich irgendwie Angst, dass aus nur balancieren vllt auch mal Tapete knabbern wird.

Ich würde schon so 80cm Wandverkleidung machen und eben um den Käfig höher, da es ein Gitterkäfig ist.

 

Das mit der Plexiglas Folie ist interessant, das hör ich zum ersten Mal, aber hab gleich mal gegoogelt, die Idee wär dann doch recht teuer. Ich hab 4-5m Wandfläche zum schützen;)

 

LG und Danke =)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
seli

Hallo,

 

ich bin aufn Wertstoffhof gegangen und habe dort KOSTENLOS ganz viele Schrank-Rückwände geholt. Also Presspappe, die an einer Seite lackiert ist. Da finden dann die Zähne/Krallen keinen Halt und es wird nichts angenagt. Klappt super bei mir, habe die Wand mit einem 30 cm hohen Tapenschutz versehen und sogar eine 70 cm hohen Auslaufabsperrung damit gemacht (Rohr oben drauf, damit keine Ratte Halt zum Rüberklettern findet)

 

Liebe Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mütze

Hi,

 

die Wand hinter der Voliere kann man z.B. sichern, indem man diese Bodenschutzplatten (die, die unter Bürostühle gelegt werden, um den Boden zu schonen) hinten an hängt. Einfach Löcher rein bohren, Haken rein, aufhängen. Kann jederzeit abgemacht und in der Wanne abgeduscht werden. Und die gibt es auch in transparent :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
KleinerEngel

Plexiglasfolie ist eigentlich nicht teuer, jedenfalls nicht so teuer wie plexiglas, machen wir auch bei mir im Zimmer...

Ich fand das jetzt eigentlich net soo teuer, ich glaube wir haben 24Euro bezahlt für 4m² wand...

Aber der bodenschutz ist seehr teuer....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mütze

Hi,

 

der Bodenschutz kostet bei 120x90cm 19,90 Euro bei ebay, Versand inklusive. Da kann man nicht meckern, denke ich. Und es ist ja nur für hinten an den Käfig gedacht, nicht um rundum die Wand vor abknabbern zu schützen. Da würde ich dann auch eher billigen PVC (Reste im Baumarkt z.B.) kaufen und fest machen. Von den dünnen Böden gibt es ja auf günstig Reste.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
KleinerEngel

Ja aber ich brauche mehr als 90x120 ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sven

Ich habe auch dünne Spanholzplatten ca 1 m hoch bei meine Ratte manchmal druch dreht^^

 

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mia90

Hallo,

 

puh warn, das jetzt viele Ideen :)

 

Also, dass mit der Rollschutzmatte für PC-Stühle finde ich voll genial, da wär ich nie drauf gekommen :) Die Idee finde ich richtig gut, aber ich denke, dass wär dann wirklich nur was für den Käfig-Wand-Schutz^^

 

Fußbodenschutz ist kein Thema, Lenolium wird die nächsten Wochen verlegt plus Kabelleisten :)

 

Wegen der Plexiglasfolie hatte ich ja erst mal nur grob geschaut, vllt. wär die zum Schluss doch günstiger als dünne Spannholzplatten mit Lack :) Das muss ich dann erst mal sehen.

 

Das mit den PVC-Resten kann ich mir nicht vorstellen, wo ich auf ein Rattenheim hinarbeite, was auch ein wenig attraktiv aussieht und nicht so wie, das jetzt, wo die Tapete abgerissen ist Pappe die restliche schützen soll und die Auslaufabsperrung aus Bildern und kP was noch besteht^^

 

LG und Danke für die tollen Ideen und Anregungen =)

 

---------- Nachtrag 12.10.2011 um 18:05 ----------

 

So der Schutz für die Käfigrückwand wär gefunden :D

 

Mein Freund hat zum Glück seine ausgesonderte Bodenschutzmatte noch nicht entsorgt und sieh an, die Maße passen auch noch perfekt :D

 

Und wieder Geld gespart :D:D:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mütze

Hi,

 

Das mit den PVC-Resten kann ich mir nicht vorstellen, wo ich auf ein Rattenheim hinarbeite, was auch ein wenig attraktiv aussieht und nicht so wie, das jetzt, wo die Tapete abgerissen ist Pappe die restliche schützen soll und die Auslaufabsperrung aus Bildern und kP was noch besteht^^

Irgendwie verstehe ich den Satz nicht oder ich stehe auf dem Schlauch. Kannst Du Dir nicht vorstellen, dass das mit dem PVC was aussieht oder kannst Du Dir unter PVC-Reste nix vorstellen? *g*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
KleinerEngel

PVC ist nicht gut für ratten, falls die dies anknabbern...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mütze

Hi,

 

die sollen den ja auch nicht anknabbern, der dient ja nur zum Schutz der Wand. Und ob jetzt PVC-Boden oder Folie ist ja dann auch egal.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
KleinerEngel

War ja auch nur ein Tipp ;)

Und sie "sollen nicht", erklär das mal den Rattis :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mia90

Huhu,

 

also meinen hab ich auch schon X-Mal erklärt, dass die Wandschutzpappe nicht schmeckt, Tapete erst recht nicht lecker ist und meine Zehen nicht zum anbeißen :D

Resultat, des vielen Reden und Predigen Nichts! Meine Zwerge sind einfach unerziehbar:mad:

 

Aber ich meinte eher, dass ich mir nicht vorstellen kann, dass PVC Reste an der Wand schön aussehen=) und wo ich mir schon so viel Mühe zum Renovieren mache darf es dann auch ein wenig gut und zur Not auch nicht das billigste sein (dann verzögert sich eben der Einzig noch um 1-2Monate;)) aussehen. Ich wills ja auch ein paar Jährchen ansehen=)

 

LG Mia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
KleinerEngel

Ja deswegen fände ich persönlich plexiglas-folie- oder den durchsichtigen Bodenschutz schöner als PVC Reste ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mütze

Hi,

 

zur Erklärung:

Mit Resten meinte ich keine Fetzen *g* Aber im Baumarkt bleibt ja oft mal was übrig von einer großen PVC-Rolle.

Eine Freundin hat bei ihren Kaninchen im Zimmer rundum ca. 40cm hoch PVC befestigt (sieht aus wie gemauert, wenn ich das richtig im Kopf habe), das sieht gar nicht schlecht aus.

 

Ich meinte also nicht, dass man da die bunte Kleinteil-Restekiste aufkaufen und festmachen soll ;) Aber oft haben die Restrollen von z.B. 50cmx200cm oder so.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen: Datenschutzerklärung