Zum Inhalt wechseln

Rattenforum Ratteneck nutzt Cookies.Mit der Nutzung des Forums erklären Sie sich damit einverstanden. Lesen Sie bitte die Datenschutzerklärung für mehr Informationen zu diesem Thema.    Okay

Foto
- - - - -

Wildratten


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
95 Antworten in diesem Thema

#21 karpfen

karpfen

    kampfratte

  • Ratteneckler
  • 112 Beiträge
  • Wohnort: berlin
  • Rattenanzahl : 12

Geschrieben 04 Juni 2008 - 18:52

hallo,

ich habe es geschafft, gestern meine "panik" wegen ihrer röchellei zum doctor zu schleppen. es hat auch gar nicht mal lange gedauert, bis ich sie in der box hatte. sie hat erstaunlicherweise dadrin auch nicht randaliert (wie ich vorab befürchtet hatte) und die box ist auch ganz geblieben.
dafür aber, ist sie dann beim doctor ausgerastet und hat ersteinmal das stetoskop angegriffen. eine richtige untersuchung war nicht wirklich drin, denn sie war kurz vor dem kollabieren. wir haben es dann auch sofort sein gelassen. jetzt hoffe ich natürlich nur, daß das medikament, welches sie jetzt bekommt, auch anschlägt.

Keine Lust auf Werbung zwischen den Beiträgen? Dann registriere Dich noch heute...

zooplus.de

#22 Aida

Aida

    Ratteneckler

  • Ratteneckler
  • 75 Beiträge

Geschrieben 05 Juni 2008 - 18:19

Solche Probleme kenne ich. Ich habe schon oft sehnsüchtig an meine alte Rattengruppe zurück gedacht. Mit ihnen war alles so einfach und zu einigen hatte ich eine tiefe Beziehung. Ich würde so gerne wieder einfach nur die Nase in einen samtig weichen Rattenbauch stupsen ...

Es ist mir unbegreiflich, warum sich manche bewusst Wildtiere als Heimtiere halten. Was hat man von diesen Tieren? Sie mögen einen nicht und Begegnungen mit ihnen sind, selbst wenn man sie "gefangen" hält, dünn gesät.

Wenn man von Menschenhand aufgezogene Wilde oder Halbwilde hält, mag das anders sein, aber die Haltung echter Wildlinge ist von Angst und Stress geprägt.

Strolchi ist nicht glücklich bei mir, aber ich kann ihn, da er kastriert wurde und dort, wo er herkommt, fleißig vergiftet wird, nicht wieder aussetzen. Wir müssen uns arrangieren.

Ich überlege derzeit, ob ich die Rattenvoliere nach draußen stellen soll. Dann können die Kleinen wenigstens Frischluft schnuppern. Was haltet ihr davon?

LG Kirstin

#23 isasophie

isasophie

    Ratteneckler

  • Ratteneckler
  • 3.792 Beiträge
  • Dein Geschlecht: Keine Angabe
  • Wohnort: Leonberg
  • Rattenanzahl : 32
  • Geschlecht Deiner Ratten: Böcke, Kastratten, Weible

Geschrieben 06 Juni 2008 - 17:01

Hallo,

öhm, nichts :o

Freilandhaltung ist nicht geeignet ... auch für "Haustier-Wildis" nicht. Denn draußen können sie sich Ungeziefer einfangen. Und man kann eine Außenvoli mit Sicherheit nicht so gut gegen klimatische Einflüsse sichern wie draußenlebende Ratten das mit ihrem Bau tun können.

Ganz ehrlich: ich seh auch keinen wirklichen Nutzen drin - gerade bei Wildis nicht, die weitaus noch mehr Fluchttier sind als die Farbis und deshalb wahrscheinlich noch panischer reagieren, wenn z.B. ein Greifvogel auf dem Balkon landet. Mir wäre auch das Risiko zu groß, dass mir mal einer entwischt.

#24 isasophie

isasophie

    Ratteneckler

  • Ratteneckler
  • 3.792 Beiträge
  • Dein Geschlecht: Keine Angabe
  • Wohnort: Leonberg
  • Rattenanzahl : 32
  • Geschlecht Deiner Ratten: Böcke, Kastratten, Weible

Geschrieben 13 Juni 2008 - 16:02

Hallo,

zur Integration: mein Rechtslinks zickt noch ein bisschen rum ... spielt den großen Boss 8)
Aber es ist soweit alles friedlich ... kein Blut oder so und kein fuhfuh.

Heute ist nun also der große Tag, an dem die Herrschaften in die gemeinsame Voli ziehen. Seit 2 Tagen teilen sie sich aus Testgründen bereits einen großen Meerie-Käfig ... und es leben noch alle :D

Drückt mir die Däumchen, dass alles gut geht. So ein Voli-Umbau ist immer sauviel Arbeit, seufz.

#25 isasophie

isasophie

    Ratteneckler

  • Ratteneckler
  • 3.792 Beiträge
  • Dein Geschlecht: Keine Angabe
  • Wohnort: Leonberg
  • Rattenanzahl : 32
  • Geschlecht Deiner Ratten: Böcke, Kastratten, Weible

Geschrieben 14 Juni 2008 - 12:17

Hallo,

aaalso: die erste Nacht war friedlich :D Und im Moment schlafen der Rechtslinks und der Zipfel lieb miteinander in einem Häuschen. :D

Meine erste Wildratten-Integration scheint geklappt zu haben ... allerdings, wie Jasmin schon schrieb: der Rechtslinks ist zwar ein 100%iger Wildratz, aber vom Verhalten her inzwischen genauso wie ein Farbi, also genauso zahm. Obwohl er mich gerade nur begrenzt leiden kann :baby:, weil ich ihm wegen einer leichten Bindehautentzündung dreimal täglich Salbe ins Äuglein pfriemeln muss.

Jetzt dürfen die Kleinchen endlich endlich in die große freigewordene Voli umziehen :D Sobald ich die grundgeschrubbt habe, was mich heute den restlichen Tag wohl beschäftigen wird, seufz. :rolleyes:

#26 Lakes

Lakes
  • PensionsMod
  • 2.246 Beiträge
  • Dein Geschlecht: Weiblich
  • Wohnort: Duisburg
  • Rattenanzahl : 2
  • Geschlecht Deiner Ratten: Weibchen

Geschrieben 14 Juni 2008 - 12:35

Huhu,

das klingt ja prima :) Magst du nicht auch gleichzeitig noch ein bisschen ueber die Winzlinge berichten?

LG
Lakes

#27 isasophie

isasophie

    Ratteneckler

  • Ratteneckler
  • 3.792 Beiträge
  • Dein Geschlecht: Keine Angabe
  • Wohnort: Leonberg
  • Rattenanzahl : 32
  • Geschlecht Deiner Ratten: Böcke, Kastratten, Weible

Geschrieben 14 Juni 2008 - 13:33

Hallo,

aber natürlich!!! :D
Die Zwergle sind soweit wohlauf. Allerdings haben sie Rundwürmer ... wie alle meine anderen auch. Ich nehme mal an, dass es von den kleinen Wildis kommt (bei den letzten aus Handaufzucht hab ich mir auch die Würmer eingeschleppt, seufz). Die Herrschaften müssen nun also Panacur nehmen, weil sie noch zu klein zum Spotten sind ... und die Medikamentengabe ist bei den kleinen Wilden superstressig, weil sie gerade "fremdeln" und recht scheu sind - die Farbis nehmen alles ganz brav und ohne Zicken. Die sind ja eh superzahm und herzgoldig :D

Die kleinen Farbherren hüpfen den ganzen Tag durch die Voli. Aber die kleinen Wildis sieht man manchmal den ganzen Tag gar nicht. Da sind sie in dem Alter deutlich "versteckter" :]

Heute abend hätte es eh einen Bericht gegeben, weil sie doch heute umziehen. In der Voli, in der sie jetzt sind, haben sie schon genug Platz, aber nachdem meine Integration geklappt hat, dürfen sie heute abend in die ganz große Voli umziehen, die auch wildengeeigneter ist. Wir haben da seinerzeit eine Abtrennmöglichkeit (also eine Schleuse) eingebaut, was dann wichtig ist, wenn die Minis in den Freilauf dürfen. Man kann dann ein Drittel abtrennen ... es hopsen dann nicht alle wieder raus, wenn ein Teil schon drin ist und man kann trotzdem einen Teilbereich offen lassen zum Einsteigen.

Ich freu mich also deshalb so auf den Umzug, weil sie dann endlich endlich auch im Wohnzimmer hüpfen können. Bei der jetztigen Voli ist das undenkbar ... ich bekomme die nie wieder rein, seufz.
Freilauf mit kleinen Wildis ist anfangs eine Katastrophe - man muss die erst dran gewöhnen, dass sie auch wieder reingehen :rolleyes: Bei jeder Wildengruppe kristallisieren sich eigene Rituale zwischen Halter und Ratzen heraus ... mal sehen, wie es bei diesen Sechsen wird.

Fressen tun die Herrschaften übrigens wie die Scheunendrescher, aber trotzdem sind die Wildis noch sehr sehr klein geblieben (naja, bisschen sind sie schon gewachsen). Wie bei den letzten auch beobachte ich hier also deutlich, dass sie sich in dem Alter sehr viel langsamer entwickeln als Farbratten. Naja, irgendwann haben die dann so einen Wachstumsschub und werden dann genauso groß.

Sie sind sehr viel flinker und renniger als ihre Farbfreunde - meistens sieht man nur graue Schatten sozusagen durch die Voli flitzen, lach.

Und noch was zur Frage, wie jemand freiwillig Wildis halten kann und möchte: die sind einfach herzsüß!!! Nein, im Ernst: für mich sind das einfach irgendwie "richtige" Ratten, also Ratten in Urform, und ich finde die Verhaltensunterschiede superinteressant.

#28 isasophie

isasophie

    Ratteneckler

  • Ratteneckler
  • 3.792 Beiträge
  • Dein Geschlecht: Keine Angabe
  • Wohnort: Leonberg
  • Rattenanzahl : 32
  • Geschlecht Deiner Ratten: Böcke, Kastratten, Weible

Geschrieben 14 Juni 2008 - 13:57

Hallo,

und hier mal wieder eine Runde Wildi-Fotos :D

Wendelin (1 Jahr alt):
Eingefügtes Bild

Integration Rechtslinks (die sind alle etwas über 2 Jahre alt):
Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild

#29 isasophie

isasophie

    Ratteneckler

  • Ratteneckler
  • 3.792 Beiträge
  • Dein Geschlecht: Keine Angabe
  • Wohnort: Leonberg
  • Rattenanzahl : 32
  • Geschlecht Deiner Ratten: Böcke, Kastratten, Weible

Geschrieben 14 Juni 2008 - 14:02

Und nun die Zwergle ... man sieht da gut, wie klein die noch sind. Die Farbis sind ja nur etwa eine Woche älter. Keine Sorge: die wohnen nicht in dem Minikäfig - da hab ich sie nur während dem Voliputzen reingepackt :)
Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild
Eingefügtes Bild

#30 isasophie

isasophie

    Ratteneckler

  • Ratteneckler
  • 3.792 Beiträge
  • Dein Geschlecht: Keine Angabe
  • Wohnort: Leonberg
  • Rattenanzahl : 32
  • Geschlecht Deiner Ratten: Böcke, Kastratten, Weible

Geschrieben 14 Juni 2008 - 14:24

Hallo nochmal,

und noch ein paar Anmerkungen zu den Bildern ;-)

Mein Max, der Schwarze, hat keine Fellprobleme ... er ist auf dem Bild nur kurz vorher aufgestanden und das Fell war "verlegen". Eigentlich hat er schönes Fell.

Der Rechtslinks hat chronische Atemwegsprobleme und ist deshalb recht dünn. Er ist so aber schon seit über einem Jahr, bekommt Dauermedikation und es geht ihm ansonsten gut. Man sieht aber auch, wie grau der herr allmählich an den Seiten wird X(

Ach ja, und Wendelin hat keinen weißen Bauch ... das kam nur auf dem Foto so raus. Er hat ganz normales Wildrattenfell.

#31 Kuelwalda

Kuelwalda

    Ratteneckler

  • Ratteneckler
  • 233 Beiträge
  • Wohnort: Ludwigsburg
  • Rattenanzahl : 19

Geschrieben 14 Juni 2008 - 18:25

Hallo Dagmar,

die Kleinlinge sind ja goldig. Aber nächste Woche kann ich sie in Natura bewundern!

Und schon wieder ein Rudel weniger. Daß der Rechtslinks und der Zipf doch noch zueinander gefunden haben ist schöööön.
Das dicke Mäxchen ist eine Knutschkugel für sich :D

Liebe Grüße
Linda

#32 isasophie

isasophie

    Ratteneckler

  • Ratteneckler
  • 3.792 Beiträge
  • Dein Geschlecht: Keine Angabe
  • Wohnort: Leonberg
  • Rattenanzahl : 32
  • Geschlecht Deiner Ratten: Böcke, Kastratten, Weible

Geschrieben 14 Juni 2008 - 20:13

Was ich noch fragen wollte X(

Hallo Karpfen,

wie gehts denn nun der Panik inzwischen?

#33 Emiko

Emiko

    Gelöscht

  • Gelöschte
  • 4.464 Beiträge

Geschrieben 14 Juni 2008 - 21:08

:06:

deine Wildis sind echt Zucker :heart: :girl2:

#34 Lakes

Lakes
  • PensionsMod
  • 2.246 Beiträge
  • Dein Geschlecht: Weiblich
  • Wohnort: Duisburg
  • Rattenanzahl : 2
  • Geschlecht Deiner Ratten: Weibchen

Geschrieben 14 Juni 2008 - 23:30

Hallo,

woran hast du die Wuermer festgestellt?

Und ist es sicher, dass sie von den Wildis kommen? Kann ich mir nur schwer vorstellen....

LG
Lakes

#35 isasophie

isasophie

    Ratteneckler

  • Ratteneckler
  • 3.792 Beiträge
  • Dein Geschlecht: Keine Angabe
  • Wohnort: Leonberg
  • Rattenanzahl : 32
  • Geschlecht Deiner Ratten: Böcke, Kastratten, Weible

Geschrieben 15 Juni 2008 - 09:03

Hallo,

nein, ich schrieb doch, dass ich es vermute, weil Wildis das oft schon in sich haben, seufz. Ich wollte hier auch nur Kerstin informieren, damit sie für alle Fälle mal ein Auge drauf hat.

Eine Freundin von mir hat kürzlich auch aus dem TH Ratten aufgenommen, die zeitgleich mit meinen begonnen haben zu "stinken" ... letzte Woche. Es könnte auch daher kommen.

Wir wissen es nicht ... aber besser einmal zuviel geschaut, bevor man nachher das Drama hat :]
Argh, ich habe nun 21 erwachsene Böcke gespottet.

Wie ich es festgestellt habe? Ich habe es am Kot gerochen und dann eine Stuhlprobe zum TA getragen - der hat einen Menge Rundwurmeier drin gefunden.

#36 Lakes

Lakes
  • PensionsMod
  • 2.246 Beiträge
  • Dein Geschlecht: Weiblich
  • Wohnort: Duisburg
  • Rattenanzahl : 2
  • Geschlecht Deiner Ratten: Weibchen

Geschrieben 15 Juni 2008 - 11:51

Hallo,

yieks, achso :) Kerstin ist informiert. Ich glaube, bei ihr ist bzgl des Stuhls nicht aufgefallen.

Hach ich finde das richtig spannend, was ihr so zu berichten habt.

Ich habe ja nur grade mal eine Halbwilde (ein Wurf wo nur ein Maedchen drin war) und finde das ja schon nicht leicht.

Aber ich denke, dass es was ganz besonderes ist auch Wilde zu haben. Nicht nur, dass sie wunderschoen sind, auch vom Verhalten her. Sie zeigen so sehr deutlich zu wem sie Vertrauen haben und zu wem nicht. Nicht wie manche Farbis denen es total egal ist wessen Arm da nun ist. Hauptsache raus oder Hauptsache Leckerchen :)

Gespannte Gruesse auf weitere Berichte
Lakes

#37 isasophie

isasophie

    Ratteneckler

  • Ratteneckler
  • 3.792 Beiträge
  • Dein Geschlecht: Keine Angabe
  • Wohnort: Leonberg
  • Rattenanzahl : 32
  • Geschlecht Deiner Ratten: Böcke, Kastratten, Weible

Geschrieben 15 Juni 2008 - 14:55

Hallo,

:D :D :D

Sie zeigen so sehr deutlich zu wem sie Vertrauen haben und zu wem nicht.


Naaaaaaja, WENN sie dann mal Vertrauen haben ... was bei Wildis immer nicht vorhersehbar ist, ob sie irgendwann welches haben :rolleyes:

Gestern sind die Kleinchen nun also in die große Voli umgezogen. Und es ist ganz deutlich: es gefällt ihnen :D Die ganze Nacht war da ein Erkunden und Gerenne ohne Ende. Nun schlafen alle erschöpft im Hängestoffwürfel :D

#38 jaelle melora

jaelle melora

    Ratteneckler

  • Ratteneckler
  • 6 Beiträge

Geschrieben 17 Juni 2008 - 11:31

Hallo,

meine Wildmädchen haben zum Glück keine Würmer. Der Kot riecht ganz normal. Wir hatten letztes Jahr Wurmbefall durch die Rheinratteneinfangaktion, deswegen weiß ich, wie es riecht.

Die Damen sind schon ängstlich, Käfig saubermachen ist immer ganz doof. Allerdings zeigen sich 2-3 mehr oder weniger den ganzen Tag und eine hat sogar schon Leckerchen aus der Hand genommen :D

Ist aber alles nicht so einfach, für den Auslauf müssen wir noch ne Lösung finden. Ich überlege auch, ob ich sie mit meiner 3 Hawi-mädchengruppe plus Quotenfarbratte integrieren soll, wenn sie größer sind, da meine Hawimädchen total auf mich fixiert sind, das würde den Wildies bestimmt gut tun.

LG
Kerstin

#39 karpfen

karpfen

    kampfratte

  • Ratteneckler
  • 112 Beiträge
  • Wohnort: berlin
  • Rattenanzahl : 12

Geschrieben 17 Juni 2008 - 17:20

hallo isasophie und alle anderen,

jetzt bin ich auch mal wieder online. "panik" ist nach wie vor am röcheln, aber ich finde es hört sich nicht mehr ganz so krass an. trotzdem werde ich aber noch mal mit unserem doctor sprechen. und dann natürlich hier auch weiter berichten.

ach ja, "panik" hat ihr altes hobby "andere ratte schwanz ziehen und fell beißen" wieder aufleben lassen und perfektioniert. neuerdings hat sie nämlich, wenn es futter gibt, keine zeit mehr zum essen. warum? ich muß sie ja komplett extra versorgen, weil sie sich ja nicht an den futternapf der anderen herantraut, bekommt sie ihr futter in ihrer röhre "serviert". und da die röhre nun aber mal direkt am "hauptkletterweg", nicht weit von "titus" lieblingsbunkerplatz (dem oberen klo) liegt, ... sprich: "panik" *beschäftigt* sich lieber mit fremden rattenschwänzen anstatt mit ihrem eigenen futter. und am liebsten mit dem schwanz von titus.
ich geb ihr jeden abend futter rein (sie frißt dann auch immer davon), warte bis sie "ausschau nach fremden schwänzen" hält und nehm ihr dann das futter aber ersteinmal wieder weg. denn sonst klaut "titus" es ihr definitiv! er ist wahrlich nicht fein dabei! sie bekommt es dann sofort wieder, wenn ruhe im schrank eingekehrt ist. nur so bekomme ich ausreichend nahrung in sie rein. ("panik" bekommt auch noch jeden abend, wenn die anderen draußen sind, einen napf mit selbstangerührtem brei und ihren medies, den sie auch ganz brav aufschleckt.)
leider kann ich "panik" nicht mit in den freilauf lassen. (sie dreht durch vor angst!) und da ich ihr das nicht zumuten möchte, darf sie als einzigste im schrank bleiben und bekommt in der zeit ihren brei, den sie immer gierig erwartet.)

sodele, daß war es ersteinmal wieder von mir.

#40 isasophie

isasophie

    Ratteneckler

  • Ratteneckler
  • 3.792 Beiträge
  • Dein Geschlecht: Keine Angabe
  • Wohnort: Leonberg
  • Rattenanzahl : 32
  • Geschlecht Deiner Ratten: Böcke, Kastratten, Weible

Geschrieben 31 August 2008 - 13:35

Hallo,

ein kurzer Bericht :D

Leider ist mein Rechtslinks, mein schöner starker mutiger und schmusiger kleiner Mann, inzwischen über die RBB gegangen, seufz.

Die Wendelins (also Wendelin und Lancelot) werden immer zahmer und die Angst wird immer weniger.

Die Kleinchen sind inzwischen wurmfrei (hoffe ich zumindest). Nun mache ich gerade den superstress mit ihnen durch: Freilauf! Die ersten Male mit Wildis sind grauenhaft, seufz - man bekommt die nicht wieder rein. Bis da ein Schema drin ist, das wird dauern. Vorgestern durfte ich durchmachen, weil der letzte kleine Wildbesen erst um 9 Uhr morgends wieder reinwollte.

Deshalb noch ein kleiner Tipp: bei der Widrattenhaltung ist es sinnvoll, eine Voli zu haben, die man unterteilen kann. Ich lasse dann immer die eine Seite für die, welche noch draußen sind, offen (zum Fangen), während die bereits Eingestiegenen in der anderen Hälfte sind.Das ist wirklich wichtig, weil sonst ständig alle wieder rausrennen und das Einfangen eh ein Chaos ist :evil:
Aber das wird sich schon geben ... die Tiere und ich müssen da nur einen gemeinsamen Weg einstudieren sozusagen.




Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0


Unterstützt uns mit jedem Einkauf bei
zooplus.de