Jump to content
zooplus.de
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
sade

Ratte nun einsam?

Empfohlene Beiträge

sade

hallo zusammen

...ich bin immer noch sehr traurig über den verlust unserer süssen, sie ist bis heute nicht wieder aufgetaucht und ich suche jeden tag noch immer nach ihr ....;(;(.....es tut so verdammt weh :( :(

 

jetzt weiss ich aber echt nicht, was ich machen soll und bitte euch um euren rat...

wir habe ja noch eine andere rattendame (19 monate alt), welche nun allein ist....

gesundheitlich geht es ihr sehr gut :]

 

meine frage: ....soll ich neue ratten besorgen ? und falls ja, wieviele und wie alt sollten diese sein ? ich muss noch erwähnen, dass mein mann von zu hause arbeitet und somit den ganzen tag zu hause ist....sie darf, wenn sie möchte, den käfig jeder zeit verlassen.....

 

seit die "dominante" ratte weg ist, verhält sie sich in keiner weise anders als sonst (sie ist sehr verschmust und zutraulich) ....

aber leider kann ich ja nicht mit ihr sprechen und sie fragen.....

 

ich weiss echt nicht was machen ??????... ich glaube, dass sie mit der situation wie es jetzt ist, ganz zufrieden und glücklich ist....oder täusche ich mich da?

 

vielen dank für eure hilfe....

 

glg, sade

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
luise

Hallo sade!

Ich finde es sehr schrecklich was dir passiert ist und ich mache mir auch immer noch Gedanken deswegen und hoffe, dass sie noch auftaucht.

Unsere Ratten hören auch auf ihren Lockruf und kommen sofort angerannt. Außerdem haben sie auch fast den ganzen Tag Auslauf und zwar in der gesamten Wohnung (hat nur 2 Zimmer ;-) ), deshalb kann ich mir gut vorstellen wie es dir geht.

Vor 3 Monaten hatten wir auch nur ein Rattenpärchen, die beide im Januar 2012 zwei Jahre alt geworden wären. Leider mussten wir unsere Lotte vor ungefähr 3 Monaten einschläfern lassen. Dann standen wir da, eine Ratte, fast 2 Jahre alt, allein. Wir haben hin und her überlegt. Luise war ca 2 oder 3 Wochen allein und es bekam ihr gar nicht gut. Anfangs sah es noch gut aus, aber mit der Zeit... Sie hat angefangen nur noch vor der Stalltür zu schlafen (nicht mehr im Schlafhaus), übermäßig nach Futter zu betteln (sie konnte nie genug haben und hatte alles in ihrer und Lottes Hütte gebunkert) und wurde total anhänglich. Sie nutzte jede Möglichkeit um auf den Schoß oder die Schulter zu klettern. Wir konnten das nicht mehr mit ansehen und haben hier eine Suchanzeige für eine ältere Rattendame eingestellt. Wir wohnen in Regensburg und im TH gabs nur Böcke.

Jetzt haben wir eine mittelalte Rattenmama mit Tochter aus Nürnberg und unsere Luise. Und ich muss sagen es ist das Besste und meiner Meinung nach einzig Richtige was man machen kann. Luise lebt wieder total auf. Die Inti hat auch super geklappt.

Wenn du dir nochmal Ratten holst (und ich bitte dich das zu tun) dann hol dir bitte noch 2, man merkt einfach wie sehr sie ein Rudel brauchen (wir hatten ja anfangs auch nur ein Pärchen)

Wegen dem Alter: ungefähr gleich alt sollten sie schon sein, denn wenn du zu deiner Älteren zwei oder mehr junge Rabauken setzt, könnte sie schnell überfordert sein und sich zurückziehen. Bei uns ist es im Moment so: 20 Monate, ca. 14 Monate und fast 4 Monate. Wir wollen jetzt für die Junge noch einen Partner, aber ich muss sagen es klappt echt gut mit den 3en.

Wenn du sagst deiner Älteren gehts noch gut, dann kann es durchaus sein, dass sie noch sehr lange lebt und alleine zu sein ist doch für niemanden schön.

 

Liebe Grüße aus Regensburg!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kisa

Hi

 

das tut mir leid, dass du deine andere Ratte immer noch nicht gefunden hast. :(

 

 

Du sollstet deiner Ratte auf jeden Fall wieder Gesellschaft holen. Am besten wären 2 -3 neue Ratten des gleichen Geschlechts. Falls deine Ratte die neuen nicht akzeptiert, hast du dann keine zwei Einzelratten bei dir sitzen.

 

Da deine Ratte schon etwas älter ist, würde ich keine Babys nehmen, sondern Ratten, die auch schon ca 1 Jahr alt sind.

 

Tipps, wie du die Ratten integrierst, findest du dann hier im Integrations-Unterforum.

 

lg Kisa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
zwergnase

Hallo,

habe gerade meinen 2jährigen Kurt einschläfern lassen müßen.

Er hatte einen Tumor im Darm.

Wir sind alle sehr traurig.....

 

Besonders traurig ist aber sein Bruder "Humer" (auch 2Jahre) der jetzt ganz alleine ist.

Humer ist selber schwer an Bomblefoot erkrankt.

Er ist aber noch ganz fit.

 

Wir möchten uns keine weitern Ratten zulegen.

Hat jemand einen Rat wie wir Humers alleinsein erleichtern können?

 

 

LG Petra

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Chiflada

Huhu!

 

Das tut mir Leid... Für Kurt :kerze:

 

Wenn du meinst, dass Humer noch fit ist, wäre es sinnvoll ihn jemandem zu vermitteln, der ihn in sein Rudel integrieren kann (am besten eins wo ein auch Ratte in seinem Alter ist). Das würde euch bestimmt schwer fallen, allerdings ist es für ihn ja nicht schön, wenn es jetzt den Rest seines Lebens alleine sein muss. Unter Umständen lebt er ja noch einige Monate, was für eine Ratte eine sehr lange Zeit ist.

 

Wird denn Humers Bumblefoot behandelt?

 

Lg,

Jana

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
zwergnase

Hallo,

Danke für die Antwort.

 

wir haben Humers Füßchen, mit AB behandelt.

Jeden Tag werden die Füßchen mit einem Antiseptikum gereinigt und mit einer antiseptischen Wundsalbe behandelt.

Der Käfig wird ebenfalls täglich gereinigt.

 

Ich hab bedenken, dass wenn wir Humer vermitteln er durch seine Erkrankung nicht angenommen oder sogar attackiert wird.

Hast du mit sowas Erfahrung?

 

LG Petra

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Chiflada

Huhu!

 

Konkrete Erfahrung nicht, aber ich denke ich würde es trotzdem versuchen. Vielleicht findet sich ja auch ein nettes Seniorenrudel wo er nicht der Einzige Invalide wäre. Und manchmal sind ja auch die Ratten denen man es am wenigsten zutraut die Bosse im Rudel.

Er hätte er ja nicht viel zu verlieren, wenn er jetzt schon alleine ist.

Wenn dir das so viel Sorgen bereitet könntest du ja anbieten ihn im Falle einer nicht funktionierenden Inti wieder zurückzunehmen.

 

Lg,

Jana

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
zwergnase

Vielen Dank für deine Antwort,

werde mal ne Nacht drüberschlafen.

LG aus München

Petra

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, anderenfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Mehr Informationen: Datenschutzerklärung