Suchen/bieten Urlaubsvertretung in München

  • IMG_20220427_174828.jpgIMG_20220427_174834.jpgIMG_20220427_174845.jpgBei meinem Freund und mir leben aktuell 3 Ratten-Weibchen in einem großen selbstgebauten Käfig inkl. großem Freilauf. Ursprünglich waren es einmal 5, leider mussten 2 unserer Ratten dieses Jahr eingeschläfert werden. Nachdem wir nun mit dem Gedanken spielen das Rudel wieder zu erweitern, haben wir uns zuerst vorgenommen eine Urlaubspflege zu finden.

    Ein Traum wäre es andere Rattenhalter*innen zu finden, die den gleichen Anspruch an Rattenhaltung haben, damit zukünftige Urlaube nach Absprache ohne Sorgen möglich sind :)


    Im Gegenzug würden wir ebenfalls gerne die Urlaubsvertretung für die Ratten übernehmen. In unserer Wohnung besteht gut die Möglichkeit einen Urlaubskäfig inkl. Freilauf (auch außerhalb der Sichtweite unserer Ratten, in einem separaten Zimmer) unterzubringen und die Ratten gut zu versorgen.


    Wichtig hier zu erwähnen ist, dass unsere Ratten Mykoplasmen haben. Nachdem dies leider in nahezu jedem Rudel vorkommt, stellt es wahrscheinlich nicht das größte Problem dar.


    Wir würden uns riesig über Antworten freuen <3  :mamara:

  • Hallo,


    habt ihr Erfahrungen mit älteren Ratten, insbesondere mit ZNS-Problemen?

    Ich hab hier nämlich drei Jungs, 1,75 und 1,5 Jahre alt, und einer davon hat ZNS-Störungen. Er braucht jeden Tag Medikamente und kalorienreiches Extra-Futter (Nussmus, Brei, etc.), so oft es geht, sowie viel Beobachtung, damit man erkennt, wenn es ihm schlechter geht.


    Ich habe zwar bereits eine Urlaubsbetreuung für sie, diese hat jedoch noch keine Erfahrung mit Ratten. Mir wäre einfach wohler, wenn Jamie (der Kranke) in erfahrenen Händen wäre.

    Ich kann allerdings nicht einschätzen, inwieweit die Mykoplasmen ein Problem darstellen. Grade bei angeschlagenen Ratten wäre das supoptimal, oder? Lässt sich das Risiko durch gute Handhygiene minimieren?

    In meinem Rudel zeigt nämlich bis jetzt keiner Anzeichen von Mykoplasmen bzw. Atemwegsproblemen, und ich will, dass das auch so bleibt.

    Wenn Jamie aber dafür in erfahrenen Händen und Rundum-Betreuung wäre, würde ich das Risiko evtl. in Kauf nehmen.


    Achja, ich wohne ca. 60 km von München entfernt und bin mit dem Auto mobil. Ich würde die Jungs vorbeibringen.

    Habt ihr einen Urlaubskäfig vor Ort oder soll ich einen mitbringen? Ebenso ein Auslauf bzw. eine Absperrung dafür?

    Und ich bräuchte die Urlaubspflege vom 12.-21. Mai.


    Meldet euch gerne per PN!

    Vielen Dank schon mal ❤️

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!