Lauffläche und Fallhöhe

  • Hallo,



    ich hab einen Savic Double 95, der drei Weibchen beherbergt. Bisher habe ich neben den 2 Halbetagen (die standardmäßig drin sind) noch eine zusätzliche lange 2/3 Etage" eingebaut (90x35). Ansonsten ist sehr viel Kletterkram, Hängematten und einige Micro-Ebenen drin. Also da ist nicht wirklich "leerer Raum" im Käfig.


    Soweit ich weiß, gibt es da jetzt aber zwei Dinge dran auszusetzen:


    1. zu wenig Lauffläche


    2. Fallhöhe teilweise zu hoch



    Bisher hab ich mich etwas drum gedrückt da noch Volletagen reinzubauen, denn: ich habe eine Behinderung und es wär für mich ein ziemliches Problem diese Volletagen zu reinigen. Also bücken und tief reinlangen. Da stell ich meine Gesundheit halt irgendwie ein bisschen über die Ratten. *ähem* . Eine zweite von den 90x35 Etagen würde ggf noch ohne größere Probleme gehen, aber jede zusätzliche Volletage würde mir wahrscheinlich einen (weiteren) Rückenschaden einbringen.



    Aber:


    Ich habe einen großen und auch spannenden Auslauf, der täglich mindestens (!) 3 Stunden offen ist, meistens sind es eher über 6. Manchmal auf den ganzen Tag und nur wenn ich schlafen gehe, müssen sie in den Käfig. Also einen 5-Stunden-Durchschnitt krieg ich locker hin, wahrscheinlich mehr. In den eigentlichen Käfig können sie auch immer zurück, der hängt am Auslauf dran. Wäre das eurer Meinung nach ausreichend, um die zu kleine Lauffläche IM Käfig auszugleichen? Oder immer noch ein No-Go?



    Wenn dem der Fall wäre, würde es dann ausreichen, wenn ich alle Stellen wo man tiefer als 30cm fallen kann mit "Hänge-Auffang-Matten" oder auch ggf straffer gespannten, dickeren Stoffen (auf dem man halbwegs laufen könnte) absichere?



    Was meint ihr?

  • Hallo,


    Du wirst leider nicht um die Etagen herum kommen... vor allem im Alter. Bei mir klettert hier (älter als 3 Monate) keiner mehr wirklich freiwillig und irgendwann geht es auch nicht mehr. Vielleicht könntest du die Etagen so bauen, dass du sie zum Abwischen usw. Rausnehmen kannst. Ich mach das genau so. Ich räume alles raus (da ist egal, ob du halbe oder ganze Etagen hast!) Zieh den Teppich raus, schüttel ihn aus/kehr ihn ab und hol die Etagen raus. Dann wisches ich sie ab und wieder rein.


    Der Auslauf kann das auch nicht kompensieren. Stell dir vor, du lebst in einer winzigen Wohnung, bei der du andauernd klettern musst um irgendwo hin zu kommen. Da sind paar Stunden spazieren gehen am Tag trotzdem nicht wirklich das Wahre.



    Auch Hängematten bieten nur einen gewissen Fallschutz. Es wird früher oder später den Fall geben, dass sich einer so doof anstellen wird und trotzdem irgendwo runterfällt. Dann würdest du dir wahrscheinlich in den A.... beißen, dass das passiert ist.



    Ich würde dir empfehlen Etagen einzubauen. Es wäre den Ratten gegenüber unfair.


    Außerdem was macht das für nen Unterschied, wenn du dich bei den Standartmäßigen Halbetagen und der anderen Etage reinbücken musst, oder ob du dich bei 3 ganzen Etagen reinbücken musst (so viele würde ich da einbauen)?




    Grüße Brecolii

  • Zitat

    vor 3 Minuten schrieb Brecolii:


    Außerdem was macht das für nen Unterschied, wenn du dich bei den Standartmäßigen Halbetagen und der anderen Etage reinbücken musst, oder ob du dich bei 3 ganzen Etagen reinbücken musst (so viele würde ich da einbauen)?


    Leider macht es einen Unterschied. Das Problem ist quasi der Höhenabstand zur nächsten Etage. Meine Wirbelsäule wurde operativ versteift, dh ich kann meinen Oberkörper kaum drehen oder beugen und jeder Versuch ist schmerzhaft. Im Augenblick komm ich ohne diese dreh-beuge-Verrenkung im Stehen oder im Knien fast überall hin. Wenn Volletagen so "nah" beieinander sind, muss ich mich quasi deutlich mehr "reinwinden". Was ich physikalisch einfach nicht mehr kann. Das Rausnehmen der Etagen klingt für mich irgendwie auch ziemlich fummelig und unpraktisch.. ist aber woh besser als das Reinwinden. Muss ich mal drüber tüfteln, ob ich das für mich praktikabel machen kann. (Behinderungen sind unschön, glaub mir. Und ich kenne meine körperlichen Grenzen leider sehr genau. Es macht einen Unterschied.)



    Meine Ratzis erscheinen mir immer noch sehr kletterfreudig, auch im Auslauf wo man jetzt nicht wirklich Klettern "muss". Aber du hast natürlich recht, alles was annähernd wichtig ist, muss "bequem" erreichbar sein, vor allem später dann. Wenn ich viele Mini-etagen am Rand so anordne, dass sie wie eine Treppe ohne große Höhenüberbrückung genutzt werden könnten? (und noch absichere?) und/oder wenn ich einen Savic "Triple" draus mache? dann wär automatisch eine Volletage mehr drin, also mehr Lauffläche...?

  • Ich würde mir die Etagen aus Siebdruckplatten so zuschneiden lassen, dass du sie einfach herausnehmen kannst (also ein bißchen Spiel lassen).


    Meine sitzt felsenfest, das ist jedesmal ein Akt, wenn ich die rausnehmen will (geht aber auch). Also einfach 2 - 3 mm Platz lassen und man bekommt sie einfach rein und raus. Ist auch vorteilhaft zum Anbringen der Teppiche/Fleecedecken, weil man die dann einfach festklammern kann, während die Etage draußen ist.


    Ich habe eine Zeitlang die Etagen immer rausgenommen beim Käfigputzen, ausräumen muß man ja eh alles und die Häuschen abwischen usw.


    Wenn die Etagen mit Winkeln und Unterlegscheiben ringsherum eine Auflage haben, müssen sie ja auch nicht felsenfest sitzen. Die Siebdruckplatte ist schwer und liegt gut von alleine.

  • Du könntest je links und rechts eine Schiene bauen ubd dann die Etage drauf, mit dem gewissen Spiel, damit man sie einfach rausholen kann. Vielleicht wenn sie drin ist noch irgendwas in die Lücke klemmen (einfach eine lange Leiste, damit sich nicht jemand mal ausversehen sie Füße einklemmt, wenn sie Etage verrutscht.



    Grüße

  • Meint ihr, sowas würde gehen?


    Blau: der Savic, hier eher von der Seite betrachtet, mit der festen großen Zwischenetage.


    Rot: lange Ebenen, die breit genug sind ums ich zu überschneiden (so man nicht "durchfallen" kann) (90x35 cm, Überschneidung also 10cm). Diese sind übereinander angebracht und liegen am Rand auf einer Schiene o.ä., so dass ich sie zum putzen jeweils vor oder hinter schieben kann, aber nicht komplett aus dem Käfig nehmen muss.


    Entweder wie in der linken Variante, dass alle Ebenen etwa gleich große Abstände haben. Teilweise ist dann die Höhe zur nächsten niedriger als 30cm, in den anderen dafür etwas höher. Überall müssten dann noch Rampen hin.


    oder so wie in der 2, dass nur eine sehr kleine Stufe zwischen 2 roten Etagen ist, so dass sie beinahe aufeinanderliegen. Die Stufe wär dann klein genug um keine eigene Rampe zu brauchen (denke ich).




    etagen.jpg

  • Hi, das kann gut gehen, ich hatte in meiner alten Voliere (allerdings mit 1 m Länge) so Halb-Etagen. Ich weiß jetzt nicht, wie alt deine Mädels sind, aber du könntest Häuser als "Stufen" nutzen, oder kleine Plattformen. Ich hatte zusätzlich Hängematten, um das Fallrisiko zu minimieren.



    Nachtrag: Ich habe zwecks Reinigen sehr gute Erfahrungen mit Flickenteppichen gemacht. Die wasche ich einmal die Woche (habe zwei komplette Sets) und einmal die Woche zwischendrin klopfe ich sie aus und nutze Kehrwisch und Dreckschaufel, um den Dreck aufzusammeln. Da muss ich die Etagen nicht rausnehmen.

    Meine Bunkerinos: Jin, Noah, BJ, Thom und Vince. Über die Regenbogenbrücke gegangen, aber unvergessen: Adam, Garrett, Joel, Corvo, Karl, Ryu, Daud, Arborn, Solas und Takkar.

  • Beim lesen ist mir gerade eine Idee gekommen (die ich evtl. auch bei meiner Savic Suite XL umsetze). Wie wäre es wenn die Volletagen auf Schubladen Scharnieren anbringen würdest? Dann könntest du diese einfach zum Putzen rausziehen und must dich somit nicht reinwinden um sie zu putzen. Je nachdem könnte man diese auch noch irgendwie stützen, aber ich könnte mir vorstellen, dass die Scharniere reichen. So viel ich weiss sind diese Scharniere auch nicht so teuer. Wäre das vielleicht eine Möglichkeit für dich? SO würdest du dir auch das mühsame auseinandernehmen ersparen, denn das wäre mir persönlich zu mühsam.



    Übrigens heissen wir fast gleich. Finde ich irgendwie witzig 😂

  • KerstinVanessa Danke, das ist gut zu wissen. Der Versuch mit Flickenteppichen ist recht kläglich gescheitert, da meine Ratten alles versuchen, um da drunter zu kommen. Die hab ich dann nicht richtig befestigt gekriegt. Hab jetzt aber so waschbare "Pipiunterlagen" (ohne Plastik ö.ä.), die ich mit Klemmschienen am Rand "zementiert" habe, da komen sie im Augenblick nicht drunter. 😉 Streu hab ich von vornherein gedanklich ad acta gelegt.



    Falea (hallo Namenvetter ;-)). Jaaaa.. hab mnir auch gedacht, dass das System dann was Schubladenartiges hat, und ob mnan die dann nicht auch ganz rausziehen könnte...wobei man glaub ich in Gefahr läuft, dass die Schienen dann zugekrümelt werden ohne Ende, und dann alles feststeckt. Aber ich denk da definitiv drüber nach. Wobei mir die "schmalen halben" Ebenen immer noch lieber wären als eine komplette, auch wenn ich sie als Schublade rausziehen kann. Man muss halt echt aufpassen mit Gewicht und so, nicht dass das Ding irgendwann kippt.

  • Also, die Siebdruckplatten sind nicht so schwer, daß der Käfig kippen würde, wenn du sie rausziehst.


    Ich habe sie 90 mm dick und obschon die Platte massiv und schwer ist, ist sie nicht so extrem, daß man sie nicht handhaben könnte. Nur so ne Idee. Ich persönlich würde mich nicht mit Schubladen und ausziehbaren Leisten belasten wollen. Ich würde denken, daß dabei in einem Tierkäfig zu viel schiefgehen kann.


    Aber dreinreden möchte ich natürlich nicht. Nuff said!

  • War nur eine Idee. Ich bin mega gelenkig und klettere halbwegs in den Käfig um ihn zu putzen, deswegen ist es für mich kein Problem. Ich verstehe @Failea 's Problematik aber auch. Ich finde es aber schade wenn die Ratten deswegen nur wenig Lauffläche bekommen und ausserdem stelle ich mir das befestigen der schmalen Etagen schwierig vor, da es ja auch noch die grossen Türen gibt.

  • Ich persönlich bin auch großer Verfechter von viel Lauffläche und mir wäre es mit nur Halbetagen viel zu wenig.


    Ich verstehe aber die Problematik. Meine durchgehenden Siebdruckplatten 12mm in meinem XL finde ich aber schon sehr schwer, ich würde sie nicht jede Woche rausholen wollen. Da finde ich die Idee mit den Schubladenauszug echt gut, und ich glaube nicht, dass der Käfig kippt, wenn man immer nur eine rauszieht.


    Mir graut schon der Tag an dem meine Bauchbewohnerin soviel Platz einnimmt, dass ich gar nicht mehr zur unteren Etage komme, so stelle ich mir das dann in etwa vor.



    VG


    ~ Ano

    Nicht verloren, nur vorausgegangen

    Rosa Ratte, Marlo, Quinn, Eric, Cosinus, Tangens, Sinus, Elektron, Neutron, Proton, Watt, Volt, Ohm, Lumen


    Nicht vorausgegangen, nur weitergezogen

    Candela, Ampere

  • Zur Not kann man ja auch, ganz blöd gesagt, zwei oder drei Ziegelsteine oben hinten auf den Käfig legen. Dann kippt er sicher nicht.


    Aber ich kann mir auch absolut nicht vorstellen, daß er kippen würde, wenn man eine Ebene rauszieht.


    Wegen des Gewichts würde ich die Ebenen 0,9 dick zuschneiden lassen. Das ist wirklich stabil genug, man stellt ja keine Marmorstatuen in den Käfig.

  • Danke euch allen! Es scheint wohl auf was schubladenartiges hinauszulaufen. Besondere Situationen erfodern besondere Maßnahmen. 😉


    Ich hab jetzt über Nacht profilaktisch noch eine von den langen Halbebenen eingebaut und die absturzgefährdeten Stellen so gut es ging abgesichert - also nur übergangsweise bis ich das mit den Schubladen geschafft hab. (Besser als nix).



    Nachtrag:


    Ach, verdammter mist! Mir ist ein großer Haken an dem Schubladenplan (mit den großen Schubladen) aufgefallen. An den Inhalt der festen Ebene, die "unter" einer Schublade ist, komm immer noch nicht anständig ran. Muss mich da immer noch reinfädeln oder über eine komplett ausgezogene Ebene drüberlangen. Jetzt liebäugel ich doch wieder mit dem Ding in meiner Zeichnung eher mit der rechten Variante, das ist dann gefühlt eher noch "eine" ebene, wenn auch mit Stolperstufe...

  • So... ich hatte vorhin eine kleine Eingebung und bin kurz vor Ladenschluss noch in den Baumarkt geflitzt. Das ist jetzt noch nicht für "die Ewigkeit", eher so als Testlauf ob das Prinzip funktioniert. Für den Augenblick aber benutzbar. Die hintere Ebene kann ich auch vorziehen.


    Geht das eurer Meinung nach als Volletage durch? So mit dem behinderten-Bonus. 😉 ist halt eine 1cm hohe Stufe drin.


    (man ignoriere den Dreck, muss die Etage noch säubern)


    WhatsApp Image 2021-12-12 at 00.45.53.jpeg


    WhatsApp Image 2021-12-12 at 00.45.53.jpeg

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!