Ratte versucht im Auslauf auszubrechen

  • Hallo liebe Community

    Dies ist mein erster Beitrag da mein Mann und ich langsam sehr verzweifeln. Unsere vier Rattendamen haben wir seit zwei Wochen. Sie haben einen großen Käfig und genügend Platz im Auslauf. Den Auslauf können sie vom Käfig aus betreten, es ist ein abgetrennter bereich. Wir haben uns eine Absperrung gekauft und in die Höhe gebaut. Eine unsere Damen versucht immer wieder krampfhaft einen weg raus zu finden. Die anderen drei probieren zwar auch, aber spielen überwiegend. Maja leider überhaupt nicht. Sie spielt nicht sondern versucht ständig rauszukommen. Entweder sie nagt die Trennwände an, versucht drunter durch zu schlüpfen, krabbelt an ihnen hoch oder krabbelt sonst wo hoch um drüber zu springen. Wir haben den auslauf oft umgestaltet um ihr die Flucht zu erschweren. Aber kein Weg ist der Madame zu weit oder zu schwer. Die Absperrung ist inzwischen 90cm und z. T. 130cm hoch. Im Auslauf befinden sich Kartons usw. zum klettern. Sie geht darauf hoch oder klettert den Käfig hoch und springt mühelos über die 130cm. Nun möchte ich ja nicht jede Klettergelegenheit aus dem Auslauf entfernen. Das macht auch die Reinigung jeden Tag zur Qual. Heute hat sie uns angefaucht als wir sie hochgehoben haben. Wir wissen langsam wirklich nicht mehr weiter. Vielleicht habt ihr die zündende Idee für uns.


    Liebe Grüße Tream

  • Hi, Tream


    wie ist der Auslauf den insgesamt ausgestattet? Ich meine damit außer den Kartons sowas wie Spieltunnel, Klettermöglichkeiten, Spielzeug usw.? Beschäftigt ihr euch dort mit den Nasen, z. B. mit Tricktraining, Katzenangel oder einfach raufen? Sind sie denn grundsätzlich anfassbar?


    Du schreibst was von täglicher Reinigung. Was genau meinst du denn damit?


    Danke!


    Herzliche Grüße

    Meine Bunkerinos: Jin, Noah, BJ, Thom und Vince. Über die Regenbogenbrücke gegangen, aber unvergessen: Adam, Garrett, Joel, Corvo, Karl, Ryu, Daud, Arborn, Solas und Takkar.

  • Hallo,


    Also im Freilauf befindet sich ein Tunnel, ein großer Kratzbaum, mehrere Kartons zT mit Wühlmaterial oder einfach mit Löchern. Wir sind nicht immer dabei. Ich versuche täglich so 30 bis 60 Minuten dabei zu sein. Am Wochenende geht das meist länger als nach der Arbeit. Dann machen wir Tricks, Intelligenzsspielzeug (das bekommen sie zT aber auch wenn sie alleine sind) oder aber sie klettern einfach an mir herum und es wird gekuschelt.


    Tägliche Reinigung = den Kot einsammeln. Komplett gereinigt wird der Käfig 1x die Woche also Teppiche auswaschen Häuser schrubben usw.


    Danke und LG

    Tream

  • Zum Vergleich, mein Käfig hat 2,4 Quadratmeter.


    Das ist echt zu klein für vier Mädels, die wollen ja auch Mal richtig rennen. Ich verstehe, wenn ihr aktuell nicht mehr habt, aber bedenkt, dass Ratten eine nicht so große Lebenserwartung haben und bis zum Frühjahr ist es echt noch lang.


    Wenn ihr das Wohnzimmer oder ein anderes größeres Zimmer rattensicher machen könnte, überlegt euch, ob das eine Alternative wäre.

    Meine Bunkerinos: Jin, Noah, BJ, Thom und Vince. Über die Regenbogenbrücke gegangen, aber unvergessen: Adam, Garrett, Joel, Corvo, Karl, Ryu, Daud, Arborn, Solas und Takkar.

    2 Mal editiert, zuletzt von KerstinVanessa ()

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!