Holzpellets für Toiletten

  • 'Nabend,


    ich habe eine etwas seltsame Frage.

    Wir haben jetzt die Holzpellets in den Toiletten und es funktioniert sehr gut. Bin auch geruchsmäßig damit zufrieden, es stinkt nicht mehr als vorher.

    Jetzt frage ich mich nur, wie entfernt ihr eigentlich die Kötelchen?

    Bei den Katzenklos früher gab es solche "Gitterlöffel", aber Katzenkot ist ja um einiges größer als Rattenkot.

    Ich find es ehrlich gesagt nicht so schön, die Kötel immer mit den Fingern da rauszusuchen ....... wie macht ihr das?


    Danke,

  • Zitat

    vor 1 Minute schrieb oldpunkgirl: Ich find es ehrlich gesagt nicht so schön, die Kötel immer mit den Fingern da rauszusuchen ....... wie macht ihr das?


    Exakt so. Danach Hände waschen und gut ist :D


    VG

    ~ Ano

    Nicht verloren, nur vorausgegangen

    Rosa Ratte, Marlo, Quinn, Eric, Cosinus, Tangens, Sinus, Elektron, Neutron, Proton, Watt, Volt, Ohm, Lumen


    Nicht vorausgegangen, nur weitergezogen

    Candela, Ampere

  • Du könntest Einweghandschuhe verwenden. Persönlich habe ich immer das gesamte Streu weggeschüttet, was natürlich auch ziemlich hoher Verbrauch ist. Andererseits wurde es von den Jungs so gut angenommen, dass es auch nötig war.

    Meine Bunkerinos: Jin, Noah, BJ, Thom und Vince. Über die Regenbogenbrücke gegangen, aber unvergessen: Adam, Garrett, Joel, Corvo, Karl, Ryu, Daud, Arborn, Solas und Takkar.

  • Okay ............. :watt:

    Ich arbeite im Krankenhaus und desinfiziere mir jeden Tag mehrmals die Hände und halte auch so große Stücke auf eine gute Handhygiene.


    Einweghandschuhe habe ich bisher benutzt und werde es nun dann wohl auch weiterhin tun.


    Schade, daß ihr mir jetzt nicht den superduper kalifraginistisch extraorbitanten Kötelentferner empfehlen könnt.


    Vielleicht ließe sich ja auch eine kleine Gabel zweckentfremden.

  • Zitat

    vor einer Stunde schrieb oldpunkgirl: halte auch so große Stücke auf eine gute Handhygiene.


    Ich auch, deshalb wasche ich mir ja gründlich die Hände. Ist ja nicht so, dass die Köttel mit Killerviren belastet sind.


    Einweghandschuhe zum Rattenklo reinigen wären mir persönlich ja zu viel vermeidbarer Müll. Vielleicht hilft dir eine Zange?


    VG

    ~ Ano

    Nicht verloren, nur vorausgegangen

    Rosa Ratte, Marlo, Quinn, Eric, Cosinus, Tangens, Sinus, Elektron, Neutron, Proton, Watt, Volt, Ohm, Lumen


    Nicht vorausgegangen, nur weitergezogen

    Candela, Ampere

  • Zitat

    vor 3 Stunden schrieb KerstinVanessa: Einweghandschuhe

    so mache ich es.


    Einweghandschuh anziehen (rechts), dann sammle ich täglich „von oben ab“ und wasche mir sogar noch die Hände.

    Das mit dem Müll stimmt natürlich... Ich hatte früher mal eine sehr kleine Mini-Katzenklo-Schaufel, vielleicht wäre das eine Option?


    Liebe Grüße

    Ann-ka

  • oldpunkgirl

    Wenn die Handschuhe im Krankenhaus nicht weggeworfen werden würden wäre das natürlich bedenklich, aber das Rattenklo deiner heimischen, wohlgehüteten Ratten mit Krankenhaus zu vergleichen finde ich etwas... übertrieben? Ist nicht böse gemeint.

    Im Endeffekt kann das natürlich jeder machen wie er will, aber jeden Tag Handschuhe deshalb wegzuwerfen und Müll zu produzieren finde ich persönlich nicht verhältnismäßig. Dann eher Zange, Schaufel, o.ä., wenn es nicht die Hände sein dürfen.


    VG

    ~ Ano

    Nicht verloren, nur vorausgegangen

    Rosa Ratte, Marlo, Quinn, Eric, Cosinus, Tangens, Sinus, Elektron, Neutron, Proton, Watt, Volt, Ohm, Lumen


    Nicht vorausgegangen, nur weitergezogen

    Candela, Ampere

  • Zitat

    vor 11 Stunden schrieb oldpunkgirl: Bei den Katzenklos früher gab es solche "Gitterlöffel", aber Katzenkot ist ja um einiges größer als Rattenkot.

    Ich hatte damals zu einem Kleintierklo so eine Mini-Variante der Katzenkloschaufeln bekommen.

    Klar, die Streu fällt da nicht mehr durch, aber zum rausholen der Köttel war die super.

    Liebe Grüsse von Niniel und ihren Langschwanzflauschnasen jenseits der Regenbogenbrücke
    «Der größte Feind des Heimtiers ist der unwissende Besitzer.» Silvia Blahak

  • Zitat

    vor 1 Stunde schrieb Anonymiss: oldpunkgirl jeden Tag Handschuhe deshalb wegzuwerfen und Müll zu produzieren finde ich persönlich nicht verhältnismäßig. Dann eher Zange, Schaufel, o.ä., wenn es nicht die Hände sein dürfen.


    Ich habe doch geschrieben, Händewaschen sollte genügen. Den Satz hast du überlesen.

    Außerdem habe ich mein Rattenklo nicht mit dem Krankenhaus verglichen. Das hast du hineininterpretiert.

    Du kannst hier gern Recht behalten. Müll vermeiden ist immer gut.

    Gruß

    M.

  • Zitat

    vor einer Stunde schrieb Niniel: Ich hatte damals zu einem Kleintierklo so eine Mini-Variante der Katzenkloschaufeln bekommen.

    Klar, die Streu fällt da nicht mehr durch, aber zum rausholen der Köttel war die super.


    Danke! Werde mal gucken.

  • Zitat

    vor 8 Minuten schrieb oldpunkgirl:

    Ich habe doch geschrieben, Händewaschen sollte genügen. Den Satz hast du überlesen.


    Nein, habe ich nicht, aber im selben Atemzug hast du wieder von Krankenhaus gesprochen. Sorry, wollte dir nicht zu nahe treten.

    Nicht verloren, nur vorausgegangen

    Rosa Ratte, Marlo, Quinn, Eric, Cosinus, Tangens, Sinus, Elektron, Neutron, Proton, Watt, Volt, Ohm, Lumen


    Nicht vorausgegangen, nur weitergezogen

    Candela, Ampere

  • Ich habe Handschuhe aus Latex und wasche mir damit nach Gebrauch ganz normal die Hände und trockne die Handschuhe ab. Danach ziehe ich sie aus und ziehe sie beim nächsten Mal wieder an. Das kann man ein paar Mal hintereinander machen und man vermeidet so Müll.

  • Hallo, ich benutzte für die Klos Sand für Chinchillas, das haben unsere Fellnasen bisher immer dafür angenommen.

    Einmal die Woche komplett sauber machen und zwischen drin mit einer Schaufel ähnlich wie die für Katzenklos rausgenimmen die Köttel.

    Denn es gibt solche Schaueln für Kaninchen da sind die Schaufeln passend groß, also kein Problem.

    Wegen dem Sand, ich bestell mir da immer einen 25Kg Beutel und freu mich immer wenn unser Paketbote es liefert, da dieser mehr schlecht als recht sein Job macht, was auch Nachbarn der anderen Hausaufgänge sagen *;o)

  • Hallo,


    Chinchilla Sand enthält meist Quarz oder andere schlechte Stoffe für Ratten, das ist immer ein zweischneidiges Schwert.


    Sind keine gefährlichen Stoffe oder Quarze enthalten, dann stauben sie meist zu sehr, verklumpen und können zu Darmverschluss führen.


    Oder es sind scharfkantige kleine Teile im

    Sand enthalten, die den Darm verletzen.


    Oft panieren die Ratten ihr FriFu mit dem Sand und so gelangt er dann ungewollt in das Tier. Früher hatte ich auch jahrelang Sand in den Toiletten und es ist ein Wunder, wie damals nichts passieren konnte. Sand ist bei uns daher taboo.


    Liebe Grüße

    Ann-Ka

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!