Ratten und Hunde

  • Hey Leute

    ich habe eine Frage: ich habe ein hund und möchte mir noch drei Rattenweibchen anschaffen. Die Ratten sind schon an Ratten gewöhnt weil die Züchterin auch Hunde hat aber wie könnte ich mein hund daran gewöhnen? Ich habe eine 4ein halb Zimmer Wohnung.

    Danke für eure Antworten

    LG Katiea

  • Hallo Katiea,


    1. Ratten sollen auf gar keinen Fall direkten Kontakt zu anderen Tieren haben, also kein gemeinsamer Freilauf. Auch haben andere Tiere nichts in Käfignähe zu suchen. Im besten Fall also getrennte Zimmer.


    2. Schade, dass du deine Ratten von einem Züchter holen willst. Dabei sind die Nothilfen doch voll mit Notfellchen die ein Zuhause suchen.


    VG

    ~ Ano

    Nicht verloren, nur vorausgegangen

    Rosa Ratte, Marlo, Quinn, Eric, Cosinus, Tangens, Sinus, Elektron, Neutron, Proton, Watt, Volt, Ohm, Lumen


    Nicht vorausgegangen, nur weitergezogen

    Candela, Ampere

  • Hallöchen,

    bitte wirklich darauf achten, dass der Hund nicht an die Ratten kommt. Es kann gut gehen, aber bedenke, in der Natur sind die Ratten Opfertiere und der Hund wäre das Raubtier. Wenn du so viel Platz hast, könntest du ja vielleicht ein extra Rattenzimmer einrichten.

    Viele Grüße

    Moni

    mit Lulu, Maly, Rosine, Merri, Locke und Kiwi  

    Hugi, Fini, Blümchen & Cornichon geliebt und unvergessen

  • Ich habe 4 Ratten und 4 Katzen (2 davon hatten noch nie mit Kleintieren im selben Haushalt gelebt) und ich habe es so gemacht, dass die Katzen am Anfang immer kurz ins Zimmer durften, damit sie merken, dass da was Neues ist. Wenn sie sich zu sehr genähert haben (also dass sie mit den Pfoten hinkommen würden) habe ich sie zurückgeholt. Direkten Kontakt zum Käfig haben sie natürlich nicht. Das ist jetzt ca. 2 Monate aus und ich kann die Tür jetzt ohne Probleme offen lassen (natürlich nur wenn ich aktiv dabei bin); sie sehen den Ratten mit Abstand beim herumwuseln zu und ihre Körpersprache ist auch entspannt.

    Sollte dein Hund aber einen sehr ausgeprägten Jagdsinn haben, würde ich das überdenken, sofern die Ratten kein eigenes Zimmee hätten.

  • Hallo Katiea ^^

    Ich stimme den anderen zu, aber zusätzlich würde ich noch sagen dass selbst wenn der Hund keine Probleme mit den Ratten hat, ist es andersrum (auch ohne Berührung) nicht unbedingt auch so.

    Ich kümmere mich zum Beispiel gerade um zwei Nachbarskatzen und streichel die beiden auch oft und wenn ich dann zurück komme und meine Ratten streicheln möchte haben die beiden total Angst vor dem Katzengeruch. Bei dir geht es zwar nicht um eine Katze aber das würde ich mit beachten.

    Natürlich ist es auch bei jeder Ratte anders (Ich kenne auch Leute die davon berichten, dass ihre Tiere keine Angst mit einer Katze/ einem Hund in der gleichen Wohnung haben, aber eben auch ein paar Rattis bei denen es so ist).

    Liebe Grüße von Molly, Tony und mir

    und

    Lia, Khaleesi, Malou, Zuki, Winky, Dobby und Thanos :buflys:

  • Hey


    Was hast du denn für einen Hund?

    Und wie reagiert der, wenn er draussen auf andere Tiere (Kaninchen, Mäuse, Vögel z.B.) trifft?

    Spielt ihr viel Ball, also dass er bewegten Reizen hinterher hetzen darf?

    Und wie sieht es mit seiner Frustrationstoleranz aus?


    Zitat

    vor 37 Minuten schrieb Malia: Ich kümmere mich zum Beispiel gerade um zwei Nachbarskatzen und streichel die beiden auch oft und wenn ich dann zurück komme und meine Ratten streicheln möchte haben die beiden total Angst vor dem Katzengeruch. Bei dir geht es zwar nicht um eine Katze aber das würde ich mit beachten.

    Katzengeruch ist schonmal noch eine andere Hausnummer als der Geruch von Hunden. Vor Katzen haben viele Nager instinktiv Angst. Bei Hunden ist das nicht so - da müssen sie erst lernen, dass sie davor Angst haben sollten.

    In dem Fall wachsen die Ratten ja auch mit dem Geruch von Hunden auf - das sollte daher weniger ein Problem sein.

    Liebe Grüsse von Niniel und ihren Langschwanzflauschnasen jenseits der Regenbogenbrücke
    «Der größte Feind des Heimtiers ist der unwissende Besitzer.» Silvia Blahak

  • Hey danke für die vielen Antworten auf die frage was ich für ein Hund habe ich habe einen Labradoodel und ball spielen eir eigentlich nicht. Ich musste/durfte mal drei Degous hüten und die kamen dan samt dem käfig und allem zu mir ins Zimmer. Mein Hund durfte nicht Rein aber dann hat er sich reingeschlichen und es ist nicht wirklich viel passiert als ämel als ich zurück kam lag mein Hund gemütlich aud dem Bett. Also glaube ich das es geht oder was sagt ihr?

    Lg Katiea

  • Naja, so ein Degu muss auch nicht jeden Tag raus in einen Auslauf oder? Kenne mich da nicht so aus.


    Aber spätestens dann wäre es mit dem Hund kompliziert.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!