Eure Meinung zu SSSR und eigenem Mischen

  • Guten Morgen! Ich wollte früher oder später den Umschwung auf SSSR machen, weil mich das Alleinfutter in vielerlei Hinsicht überzeugt (minimalistisch, gesund, vergleichbar günstig...). Jetzt bin ich jedoch noch mal am überlegen selbst Futter zu mischen?


    Hier entsprechend ein paar Fragen:

    Ist es viel Aufwand?

    Ist es günstiger?

    Brauch man viel Stauraum? (etwa für die verschiedenen Zutaten)

    Lohnt es sich im Gesamtbild? (die Frage ist natürlich subjektiv)


    LG und - wie immer - vielen Dank im Voraus.

  • Hi,

    gegen SSSR gibt es keine Einwände bis auf das es langweilig aussieht und jedes Stück gleich schmeckt, aber ich bin mir sicher, dass sich noch keine Ratte daran gestört hat.


    Dagegen ist das Selbermischen natürlich aufwendiger. Wenn man sich das Rezept von Tanja, welches ich empfehle, anschaut sieht man eine ellenlange Liste von Zutaten. Ich hatte auch mal drüber nachgedacht zu mischen, aber alleine das Besorgen der Bestandteile war schon sehr aufwendig, weil teils ja auch spezielle Sachen drin sind, die man nicht im nächsten Supermarkt bekommt.


    Zudem hat man dann natürlich auch viele geöffnete Packungen rumstehen. Zum Teil kann man ja einige Sorten abwiegen lassen, sodass man die Menge reduzieren kann, die man lagern muss, aber zu unterschätzen ist es auch nicht. Vielleicht hat ja jemand eine Einkaufsliste mit Shop, das würde es sicher vereinfachen.


    Günstiger ist es nach meiner Erinnerung auf gar keinen Fall als SSSR, vorallem durch diese ganzen speziellen Sachen, selbst wenn man in Massen kaufen würde. Zumindest hatte ich mir das damals so errechnet, ist aber auch eine Weile her.


    Ich persönlich mag nicht-Pellet-Futter am liebsten. Sieht hübscher aus, gibt Abwechslung beim Fressen. Allerdings hat man damit ganz große Probleme, wenn man selektive Ratten hat, die lieber verhungern als 50% der Bestandteile zu fressen. Ich habe auch immer eine kleine Tüte SSSR hier, da ich mein Rattima nicht wirklich zu Brei verarbeiten kann für Krankheitsfälle oder so. Ich nehme an, dass das beim Selbstmischfutter auch so sein wird.


    Also kurz gesagt: Beides hat Vor-und Nachteile.


    VG

    ~ Ano

    Nicht verloren, nur vorausgegangen

    Rosa Ratte, Marlo, Quinn, Eric, Cosinus, Tangens, Sinus, Elektron, Neutron, Proton, Watt, Volt, Ohm


    Nicht vorausgegangen, nur weitergezogen

    Candela, Lumen, Ampere

  • Also ich bevorzuge auch Körnerfutter, weil es abwechslungsreicher ist und auch an die individuellen Bedürfnisse meiner Ratten angepasst werden kann, wenn ich es selbst mische. SSSR deckt ja soweit ich weiß den Nährstoffbedarf einer durchschnittlichen Ratte, und nicht jede Ratte entspricht diesem Durchschnitt.

    Seit ich z.B. Leinsamen im Futter habe, ist das Fell bei meinem Albino-Bock nach wenigen Wochen viel besser geworden (er hatte am hinteren Rücken stark gelbliche, schuppige Haut).


    Anfangs habe ich mir die Zutaten im dm gekauft, da gab’s eigentlich fast alles, und in Bio-Qualität. Das wurde viel besser aufgefressen als das Rattima, das ich davor hatte.

    Mir ist aber schnell klar geworden, dass das selbst mischen auf diese Weise doch recht teuer und aufwendig werden würde auf Dauer. Deswegen habe ich meine letzte Packung Futter bei Mixerama bestellt. Da kann man sich seine eigene Futtermischung auf’s Gramm genau zusammenstellen, und es wird fertig gemischt geliefert. Ich bin bis jetzt sehr zufrieden damit, auch wenn‘s nicht grade günstig ist, aber das ist es mir schon wert.


    Also auf diese Weise braucht man nur drn Stauraum für das fertig gemischte Futter, von den Kosten her ist es nicht sehr günstig, aber auch nicht unverhältnismäßig teuer. Der Aufwand hält sich in Grenzen, da man die Mischung schon fertig bekommt. Einmal im Shop zusammengeklickt, kann man diese immer wieder bestellen, da man sie unter einem eigenen Namen abspeichern kann.

    Für mich lohnt es sich auf diese Weise definitiv, da ich nicht viel mehr Arbeit habe, als wenn ich ein fertiges Futter bestellen würde, nur dass es viel hochwertiger ist.

  • Also, wenn ich meinen Senf dazugeben darf: ich bin auf SSSR umgestiegen, weil ich keine Lust mehr habe

    1. die Hälfte von den ungefressenen Körnern wegzuschmeißen

    2. ständig die leeren Schalen aus dem Käfig zu entfernen, wenn die Tiere nicht knöcheltief drin waten sollen.


    Das 1. war mir schon lange ein Dorn im Auge, meine Ratten sind halt sehr selektive Fresser und lassen v.a. gern die ungeliebten Mehlsaaten (Weizen, Dinkel, Emmer usw.) liegen und fressen nur die Ölsaaten.


    Zu 2. habe ich mir irgendwann gedacht, ob es so gut ist, wenn sie mit ihren Füßchen ständig auf die Schalen treten müssen. Fini ist ganz schön dick und ich möchte nicht, daß sie Bumblefeet bekommt, also jedes Risiko dafür möglichst minimieren.

  • Ich liebe das Futterkrämerei Futter und


    Zitat

    vor 9 Stunden schrieb oldpunkgirl: die Hälfte von den ungefressenen Körnern wegzuschmeißen

    Meine Ratten fressen davon >90%. Dss einzige was konsequent ignoriert wird ist die Pastinake und die Rosenblätter. Da kann man sich nicht beschweren


    Zitat

    vor 9 Stunden schrieb oldpunkgirl: ständig die leeren Schalen aus dem Käfig zu entfernen, wenn die Tiere nicht

    Staubsauger

    Aber auch da, gute 60% der Schalen verbleiben bei uns in der Schüssel. Die Ratten setzen sich hier auf den schüsselrand, knuspern das Futter und lassen die schalen wieder in die Schüssel fallen. Solange genug da ist. Sobald die Schüssel weniger Futter als Schalen enthält wird großflächig ausgeräumt.


    Aber insgesamt sehe ich dass meine Ratten wirklich viele Stunden damit verbringen das Futter zu entspelzen und zu essen und das gefällt mir gut, denn die Tiere werden nicht fett und sind beschäftigt.


    Für alte und kranke und als Leckerli gibts auch hier mal SSSR

  • Zitat

    vor einer Stunde schrieb oldpunkgirl: Ist nicht dein Ernst, oder?


    Also ich hab mir tatsächlich einen Handstaubsauger dafür zugelegt, das funktioniert auf den Fleecedecken sehr gut. Benutze den aber nur, wenn die Jungs im Auslauf sind um Unfälle zu vermeiden und vor Krach zu schützen.

    Ohne das wäre bei mir bei 6 Jungs auch zuviel Schalen auf den Böden.

    Nicht verloren, nur vorausgegangen

    Rosa Ratte, Marlo, Quinn, Eric, Cosinus, Tangens, Sinus, Elektron, Neutron, Proton, Watt, Volt, Ohm


    Nicht vorausgegangen, nur weitergezogen

    Candela, Lumen, Ampere

  • Ahhh, Handstaubsauger, OK. Ich habe mir vorgestellt, mit dem großen Staubsauger im Käfig rumzufuhrwerken, wobei die Teppiche hochgesaugt und alles umgeworfen werden ^^


    Aber das Problem ist ja gelöst, ich fütterte jetzt SSSR und es wird nichts mehr aussortiert und weggeschmissen. Abwechslung gibt es genug durch Gemüse und zusätzliche Kernchen und Körnchen, die im Auslauf gesucht werden. Ist mir einfach lieber so.

  • Zitat

    vor 8 Stunden schrieb Anonymiss: Handstaubsauger

    Ich auch 😂 Mir ging diese Flut an Schalen so auf den Keks, dass ich alle 2 Tage nun absauge. Der Aufsatz und die Power sind so klein, dass man niemanden verletzen oder gar einsaugen kann. (Falls doch mal wer vorbei huscht)

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!