Leckerlis

  • Hallo,

    Ich versuche gerade meinem Ratten „hochheben“ beizubringen und ihnen an sich kleine Kuststückchen anzutrainieren. Ich frage mich, was ich dafür denn für Futter verwenden kann. Derzeit benutze ich Haferflocken und ungezuckerte Cornflakes, allerdings darf man ja von beidem nicht so viel geben da das ja so aufquillt im Magen…habt ihr Ideen?

    Danke schonmal!

  • Was hier bei mir als Belohnung besonders gut funktioniert, ist Joghurt.

    Ich verwende Andechser Ziegenjoghurt, andere nehmen Sojajoghurt.

    Ich tauche den Finger in ein Kleckschen und biete es den Ratten an. Meine lieben es, den Joghurt vom Finger zu schlecken. Sie sind von klein auf darauf trainiert und so kann ich ihnen auch Medikamente unterjubeln.

    Viele Grüße

    Moni

    mit Lulu, Maly, Rosine, Merri, Locke und Kiwi  

    Hugi, Fini, Blümchen & Cornichon geliebt und unvergessen

  • Meine lieben es, den Joghurt vom Finger zu schlecken. Sie sind von klein auf darauf trainiert und so kann ich ihnen auch Medikamente unterjubeln.


    Nur als kurzer allgemeiner Hinweis, auch wenn es etwas am ursprünglichen Thema vorbei ist: es gibt teilweise Medikamente, die sich nicht mit Joghurt vertragen. Am besten vorab mit dem Tierarzt klären, in was man das Medikament mischen kann.


    oldpunkgirl: ich denke du weist das und möchte dich da nicht belehren. Wollte es nur als allgemeinen Hinweis hier lassen, falls es unerfahrenere Halter lesen ;)

  • Es handelt sich dabei nicht um Joghurt, sondern um Milchprodukte im Allgemeinen, oder nicht? Speziell bei Doxy sehr wichtig.

  • https://www.test.de/Antibiotik…er-Antibiotika-5128740-0/


    Mythos 7 – Antibiotika vertragen sich nicht mit Milch


    So pauschal stimmt das nicht. Das gilt nur für manche Antibiotika, zum Beispiel für die Wirk­stoffe Tetra­zyklin, Doxy­zyklin, Mino­zyklin oder Cipro­floxazin und Norfloxazin. Solche Substanzen können mit Kalzium aus Milch im Magen und Darm schwer lösliche Verbindungen eingehen. Das behindert die Aufnahme der Mittel ins Blut und lässt sie schwächer wirken. Daher: Vor und nach der Einnahme mindestens zwei Stunden auf Milch verzichten – auch auf kalziumreiches Mineral­wasser und Milch­produkte wie Käse, Quark oder Joghurt. Grund­sätzlich schluckt man Antibiotika – egal welche – am besten mit einem großen Glas Leitungs­wasser.

    Viele Grüße

    Moni

    mit Lulu, Maly, Rosine, Merri, Locke und Kiwi  

    Hugi, Fini, Blümchen & Cornichon geliebt und unvergessen

  • Es handelt sich dabei nicht um Joghurt, sondern um Milchprodukte im Allgemeinen, oder nicht?


    Ratten vertragen manchmal Laktose nicht so gut. Da ist Ziegen- oder Sojajoghurt durch den geringeren/keinen Laktosegehalt besser.


    Es geht allgemein um kalziumhaltige Lebensmittel. Da oldpunkgirl schrieb, dass sie Ziegenjoghurt gibt, der btw noch mehr Kalzium enthält, als Joghurt aus Kuhmilch, mein Hinweis: bevor man Medikamente (nicht nur bestimmte Antibiotika, sondern allgemein Medikamente) in etwas reinmischt, einfach den TA fragen, ob das Medikament mit irgendetwas nicht gegeben werden darf. War bei mir immer eine Standardfrage.


    Aber sind hier ja bei Ernährung und nicht Gesundheit ;)

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!