Standort Käfig

  • Hi


    ich bin ziemlich neu hier und spiele mit dem Gedanken mir drei Ratten anzuschaffen. Ich hab mich heute mal in meiner Wohnung umgeschaut und gleichzeitig ein bisschen belesen, wo der Käfig am besten stehen würde. Eine Option wäre im Wohnzimmer neben Tür und Schreibtisch von meinem Freund, aber ich mach mir Sorgendass dort der Zug zu stark sein könnte, da ich nebenan im Flur immer die Wäsche aufhänge und demzufolge den zug auch ein wenig bräuchte. Des Weiteren könnte mein Freund, wenn er mit seinen Kumpels zockt, vielleicht für zu viel Stress bei den Tierchen sorgen. Die andere Option wäre das Schlafzimmer. Das wäre auch der Raum, in dem ich den besten Auslauf ermöglichen könnte, nur würde auch hier der Käfig an der Tür stehen müssen (ich denke aber da ist der Zug nicht so stark), und Ratten können ja auch nachts ziemlich laut werden.


    Hätte jemand Vorschläge, wie man es anstellen könnte?



    MfG

  • Ich persönlich habe meine Ratten im Zimmer stehen und würde mich selbst als lärmempfindlich (beim Schlafen) beschreiben. An die Geräusche der Ratten habe ich mich aber schnell gewöhnt und habe keine Probleme damit.


    Als recht laut würde ich sie auch nicht einstufen - vielleicht sind das aber nur meine Mädels.


    Persönlich finde ich das Wohnzimmer keine so gute Lösung, wenn es dort lauter ist und der Fernseher relativ oft läuft. Das stelle ich mir schon stressig vor, überhaupt, wenn sie tagsüber schlafen wollen. Wie gesagt, meine persönliche Meinung.


    Für mich hört sich das Schlafzimmer nach der besten Lösung an - jedenfalls für die Ratten. Ob das für dich okay ist von der Lautstärke her, müsstest du irgendwie austesten.


    Ich finde, man gewöhnt sich an die Lautstärke von den jeweiligen Tieren, die man hat und nimmt sie dann oft auch gar nicht mehr wahr.

  • Meine vier Mädels stehen anderthalb Meter vom Bett entfernt und die stören mich nachts überhaupt nicht. Meine Mädels sind wirklich sehr leise. Ich meine, das muß man ausprobieren. Schlafzimmer fände ich in deinem Fall schon besser für die Ratten.



    Noch ein Tip, ich würde mir gleich vier oder fünf anschaffen. Wenn eine oder zwei früh sterben sollten, musst du nicht gleich eine Integration durchführen.

    Viele Grüße

    Moni

    mit Lulu, Maly, Rosine, Merri, Locke und Kiwi  

    Hugi, Fini, Blümchen & Cornichon geliebt und unvergessen

  • Also ich kann überhaupt nicht mit de Ratten in einem Raum schlafen. Meine Jungs bauen nachts Zeitungstürme. Habe mich innerhalb von 2 Jahren nicht dran gewöhnt und jetzt stehen sie im Wohnzimmer. Der Fernseher interessiert sie nicht die Bohne.



    Luftzug ist aber natürlich keine Lösung, deshalb sieht es bei euch im Wohnzimmer wohl eher schlecht aus.

    Nicht verloren, nur vorausgegangen

    Rosa Ratte, Marlo, Quinn, Eric, Cosinus, Tangens, Sinus, Elektron, Neutron, Proton, Watt, Volt, Ohm, Lumen


    Nicht vorausgegangen, nur weitergezogen

    Candela, Ampere

  • Zitat

    vor einer Stunde schrieb Anonymiss: ich kann überhaupt nicht mit de Ratten in einem Raum schlafen

    Stimme zu, das ist bei uns auch so. Abends spielen die ihre Gute-Nacht-Lieder an der Nippeltränke, zicken sich ständig an, reißen den letzten Fitzel Zeitung unter‘m Teppich raus und tragen ihn den ganzen Käfig hoch.



    Mal davon ab, dass ich die Miefe-Stinkbomben nicht so gern im SZ habe. 😆



    Liebe Grüße


    Ann-Ka

  • Also miefen tut's bei uns gottseidank nur kurz vor der wöchentlichen Käfigreinigung. In der Sommerhitze war es schlimmer.



    Seit Blümchen die neue Cheffeuse ist, ist es sehr ruhig geworden und es wird nur noch selten gezickt. Nippeltränkengeklapper ist echt das einzige, was man bei uns nachts mal hört.

    Viele Grüße

    Moni

    mit Lulu, Maly, Rosine, Merri, Locke und Kiwi  

    Hugi, Fini, Blümchen & Cornichon geliebt und unvergessen

  • Abgesehen von den ganzen anderen Dingen die bereits geschrieben wurden möchte ich meine Jungs so viel wie möglich um mich haben, also sie in dem Zimmer haben in dem ich am meisten bin.


    Sie gehören ja zur Familie und sollen auch am Leben teilhaben. (Wenn sie schon nicht frei laufen können wie meine Kaninchen früher)


    Also kommt bei mir nur das Wohnzimmer in Frage.


    Zugluft geht natürlich gar nicht. Hast Du eine Möglichkeit das mit der Wäsche anders zu lösen?



    Wegen dem Lärm kann ich nix sagen, ich hatte noch nie Tiere im Schlafzimmer.


    Da macht wohl nur Versuch klug, denn da hat wirklich jeder ein anderes Empfinden was Geruch und Lärm angeht.



    Viele Grüße


    Melanie

  • Meine vier Mädels sind mindestens so laut wie ein Mensch der aktiv ein Leben lebt nachts. Der Kartons zerkleinert für die blaue Tonne und zum Polstern Zeitung zerknüllt. Mal abgesehen von dem ewigen rumgenippel an der Nippeltränke. Dann wird gefiept und gefaucht und es tut Schläge als würden sie sich ermorden wollen. Auf der untersten Etage das Holzhaus immer wieder hochgehoben und auf das nackte Metall fallengelassen (Bodenbelag vorher extra weggeräumt). Beim rumspringen von Gitter a nach b und Hängematte c klappern die Türen am Käfig Metall auf Metall und Karabinerhaken an den Gittern. Achso und das Kratzen von Holz und Keramik auf Metall wenn die Sachen dann über den nackten Metallboden gezogen werden. Also ich glaub dass es ein Metallkäfig ist macht schon was aus, das Metall macht ordentlich Lärm



    Aber ich kann gut damit leben, sie stehen im Wohnzimmer und ich höre sie im Schlafzimmer aber kann dann trotzdem schlafen. Aber direkt neben dem Bett wäre es schon sau laut.

  • Also falls du noch einen Käfig suchst und im Raum München lebst, hätte ich einen zu verkaufen, der ausreichend für drei (evtl. auch vier) Ratten ist

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!