Welches Hauptfutter füttert ihr

  • Hallo,


    ich gebe bisher meinen Ratten das Vilmie. Das fressen sie auch gerne und ich hatte bisher keine Probleme. Nun habe ich allerdings gesehen, dass das Futter nicht mehr verkauft wird.


    Ich möchte mich deshalb rechtzeitig, bevor mein Vorrat aufgebraucht ist, umhören, welche Alternativen empfehlenswert sind. Was füttert ihr und wie wird das Futter angenommen? Was muss man um das Futter herum beachten (tierisches Eiweiß, Vitamine, etc.)?


    Danke schonmal für eure Antworten!

  • Also wir bestellen bei der Futterkrämerei das Rattenmenü Original. Die Zusammensetzung ist sehr vielfältig und man kann den Proteinanteil online frei wählen (das wird dann zusammengestellt). Es sind keine zugesetzten Vitamine enthalten, deswegen sollte man täglich genügend Frischfutter anbieten. Das Futter wird hier im Forum und in einem anderen bekannten Forum empfohlen und wurde mir von der Rattenhilfe Süd nahegelegt.

    Ich finde es vom Preis total ok, außerdem kann man verschiedene Mengen bestellen (auch gut zum testen). Mein Freund knabbert die Samen und Kerne aus dem Futter sogar manchmal selbst😂

  • Ich hatte immer Rattima. Da es von Haus aus tierisches Protein enthält sollte man nur sehr wenig bis gar keine Proteine hinzugeben. Gemüse darf natürlich für eine ausgewogene Ernährung auch nicht fehlen. Wurde bei uns gerne gefressen.

    Nicht verloren, nur vorausgegangen

    Rosa Ratte, Marlo, Quinn, Eric, Cosinus, Tangens, Sinus, Elektron, Neutron, Proton, Watt, Volt, Ohm, Lumen


    Nicht vorausgegangen, nur weitergezogen

    Candela, Ampere

    2 Mal editiert, zuletzt von Anonymiss ()

  • Wir hatten selbst gemischt. Das Rezept hatte ich damals mit Serena-t angeschaut, sie hat aber auch Rezepte online gestellt, die es auch hier im Forum gibt. Leider gab es hier in der Schweiz die ein oder andere Zutat nicht, weshalb ich dann halt was eigenes gebraucht hatte. Meine Zwerge hatten die Mischung sehr gern gefressen. Dazu gab es täglich Frischfutter und regelmässig zusätzliches Eiweiss.

    Liebe Grüsse von Niniel und ihren Langschwanzflauschnasen jenseits der Regenbogenbrücke
    «Der größte Feind des Heimtiers ist der unwissende Besitzer.» Silvia Blahak

  • Mir wurde von der Pflegestelle, von der meine Ratten kommen, ebenfalls das Futterkrämerei-Futter empfohlen, allerdings das Rattenmenü Original und der Saatenmix 50:50 gemischt. Meine Ratten essen es sehr gerne und mit der Lieferung usw. bin ich auch sehr zufrieden. Die Hersteller scheinen sich auch wirklich viele Gedanken um Qualität und Nachhaltigkeit zu machen, wenn man etwas auf ihrer Website stöbert. Und dass man den Proteinanteil anpassen kann, finde ich echt praktisch.

  • Ich bin nach selber mischen und Futterkrämerei bei SSSR gelandet und dabei geblieben.

    Meine Bunkerinos: Jin, Noah, BJ, Thom und Vince. Über die Regenbogenbrücke gegangen, aber unvergessen: Adam, Garrett, Joel, Corvo, Karl, Ryu, Daud, Arborn, Solas und Takkar.

  • Danke für die Antworten!

    SSSR habe immer als Notfallfutter im Haus, weil die sich so gut einweichen lassen. Das hat sich damals bei Kevin und Pommes sehr bewährt, als die HHL stark vorangeschritten war.

    Ich werde mal bei der Futterkrämerei ein Probierpaket bestellen.

    Ich habe jwdoch noch eine Frage an die Selbstmischer. Wie macht ihr das mit dem Eiweiß? Gebt ihr einmal die Woche Eier? Wie aufwendig ist es, dass die kleinen ausgewogen mit tierischem Protein versorgt werden?

    Ich überlege ob ich das Futter bestelle ohne Eiweiß, da ich ethisch nicht so ganz hinter getrockneten Insekten stehe. Da mir die Gesundheit meiner Tiere wichtiger ist, als meine ethische Einstellung, will ich sicher gehen, dass ich das selbst mit dem Eiweiß gut gemanagt bekomme, sodass die Herren ausgewogen ernährt werden.

  • Wie macht ihr das mit dem Eiweiß? Gebt ihr einmal die Woche Eier? Wie aufwendig ist es, dass die kleinen ausgewogen mit tierischem Protein versorgt werden?

    Ich überlege ob ich das Futter bestelle ohne Eiweiß, da ich ethisch nicht so ganz hinter getrockneten Insekten stehe.

    Wir bestellen auch kein zusätzliches Eiweiß, einfach weil wir vegetarisch leben und mir dabei unwohl wäre.

    Wir füttern etwa 1 Mal die Woche tierische Proteine in Form von Ei, Magerquark, Hüttenkäse oder Ziegenjoghurt. Alles enthält sehr wenig Milchzucker und kann in gemäßigten Mengen gut verdaut und verwertet werden:

    Ratten INFO - Ernährung

    Bei uns gibt es dann z.B. pro Ratte etwa einen Esslöffel Ziegenjoghurt, einen Esslöffel gekochtes und zerstückeltes Ei,...

    Wir fahren gut damit :)

  • Hi :)


    Wir persönlich mischen nach Annas Rezept.


    Davor haben wir schon einiges ausprobiert wie zB. Rattima, Futterkrämerei und die Bielefelder Mischung. Jede Futtermischung kam nicht sonderlich gut an, weshalb wir uns irgendwann Annas Rezept näher angeschaut haben. Es hat sich bewährt! Es rentiert sich bei unserer Anzahl von Tieren auch eher selbst zu mischen, anstatt es zu kaufen.

    Zudem ich die ein oder andere Mischung aufgrund meiner Erfahrung, Meinung nicht mehr meinen Tieren füttern würde.


    Sssr habe ich auch zu Hause. Diese dienen jedoch als Leckerlis bzw. werden auch für kranke Tiere raus gekramt.

    Als Hauptfutter wäre es mir definitiv zu teuer und einseitig. In meinen Augen ist es schöner wenn sie durch ihr Futter wühlen können & sich was schönes raus picken können.


    Bezüglich des Eiweißes: Bei uns gibt es paar Insekten im Futter, die eher als ein kleiner Snack dienen sollen. Jedoch dienen die keineswegs dazu um deren Proteinbedarf zu decken -die würden auch nicht reichen. 1 mal in der Woche gibt es dann tierische Proteine, damit ich auch ein Auge drauf halten kann. Je nachdem was wir zu Hause haben kann es Ei, Joghurt, Thunfisch oder auch gekochtes Fleisch sein. Wir variieren dabei sehr gerne.

  • Vielen Dank für die Anregungen!


    Ich werde bei der Futterkrämerei ohne Eiweiß bestellen und hoffe, dass meine kleinen Gourmets das gut annehmen, ohne auszusortieren.


    Für das tierische Protein habe ich bisher nur an Eier gedacht, aber es gibt ja noch so viel mehr. Wenn die das gut annehmen, denke ich, dass sie von der Futterumstellung profitieren werden, weil sie noch mehr Abwechslung bekommen und ich muss mir gleichzeitig keine Gedanken mehr um die toten Insekten machen.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!